Ein Kitten soll einziehen, was ist dabei zu bedenken?

  • Autor des Themas russian
  • Erstellungsdatum
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
154
Kitten sollten wenigstens 12 Wochen alt sein, bevor sie Mutter und Geschwisterchen verlassen, denn erst in diesem Alter sind sie ausreichend sozialisiert.
Es gibt Notsituation z.B. im Tierschutz in denen Kitten bereits mit 8 Wochen abgegeben werden, aber trotz einer möglichen Notlage ist diese Entscheidung nicht gut, ein nicht ausreichend sozialisiertes Kitten kann beginnend von Unsauberkeit, über Ängstlichkeit oder ständiges Miauen bis hin zu Zerstörung von Gardinen, Polstermöbeln etc. eine Menge Probleme mit sich bringen, die die Freude des Menschen an seinem Tier sehr dämpfen können.

Kitten, die jünger als 8 Wochen sind, gehören ohne wenn und aber zur Mutter und den Geschwisterchen, und wenn ein Kittenhalter das
nicht einsehen mag, sollte man davon absehen dort ein Kitten zu holen.

Kitten sind -auch mit 12 Wochen- Kleinkindern gleichzusetzen und somit sollte verständlich sein, das man niemals Kitten allein hält.
Auch der liebevollste Mensch ersetzt keinen Artgenossen und gerade Jungtiere brauchen einen Spielkumpel, und der sollte logisch im gleichen Alter sein.
Kitten brauchen die ständige Nähe eines Spielkumpels, ihr Tagesablauf besteht überwiegend aus spielen und toben, das sind Bedürfnisse deren ein älteres Tier selten gerecht werden kann.
Bereits mit 12 Monaten ist eine Katze nicht mehr unbedingt gewillt ständig ein Kitten im Schlepptau zu haben, das toben will, und Kater z.B. können in diesem Alter bereits viel zu heftig beim Spiel oder Balgen sein, und ein Kitten evtl. verletzen.
Sind Katze aber bereits im Seniorenalter (beginnt ab dem 8.Lebensjahr) kann ein Kitten für sie sogar Stress bedeuten, sie lieben es selten von einem übermütigen Kitten attackiert zu werden.
Wer also ältere Katzen hat und dennoch ein Kitten dazu haben möchte, sollte immer zwei Kitten nehmen, oder lieber ein Tier das altersmässig zu den anderen passt.

Ein absolutes No-Go sind Kitten in Einzelhaltung, sie werden seelisch verkümmern und die Verhaltenschäden sind vorprogammiert.

Wenn ein Kitten einzieht wird es meist freudig erwartet und auch begrüsst, dennoch sollte man beachten, dass es von dieser Freude nicht 'erschlagen' wird.
Es hat am Umzugstag alles verloren was ihm vertraut war und kommt in eine völlige fremde Umgebung, mit Menschen, die es nicht kennt.
Auch solch ein kleines Wesen sollte Zeit haben sich einzugewöhnen, nicht gleich von der ganzen Familie überfallen werden, auch wenn es noch so niedlich ist.
Ein Zimmerchen in dem alles bereit steht was es braucht und die Gelegenheit diesen Raum erst einmal kennenzulernen sollte man ihm bieten, und an ersten Tag auch nur einen Menschen der mit ihm spielt und es streichelt.
Kitten gewöhnen sich in der Regel schnell ein, aber ein-zwei Tage in denen es ruhiger zugeht sollte sie haben, danach sorgen sie dann selbst für genug Lebhaftigkeit.
 
24.08.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ein Kitten soll einziehen, was ist dabei zu bedenken? . Dort wird jeder fündig!

Schlagworte

was heißt kitten

,

was ist kitten

,

was bedeutet kitten

,
wenn ein katzenbaby einzieht
, was ist ein Kitten , was bedeutet kitten bei katzen, was heisst kitten , wenn eine babykatze einzieht, wenn kitten einziehen, wenn katzenbabys einziehen, ist ein kitten in, kitten was ist das, wenn ein kätzchen einzieht, wenn ein kitten einzieht, wie bringe ich eine fremde kitten zu einer älteren katze

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen