Katzenkind richtig erziehen?

L

Lunape

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo alle zusammen :eek:)
ich habe seit 3 Wochen eine kleine Katze, sie ist nun 3 Monate alt. ich habe sie von einer freundin wo sie bis dahin ziemlich wild mit ihren 3 geschwistern gespielt hat.
sie hat sich ziemlich schnell bei meinem mann und mir gut eingelebt. jedoch habe ich das gefühl das ich bei der erziehung einiges nicht richtig mache. wenn sie was macht, was sie nicht soll, und ich schon aufspringe und "nein" rufe rennt sie auch sofort weg weil sie schon weiß das sie das nicht darf. sobald ich mich aber wieder hinsetze macht sie das selbe nochmal. das sind sachen wie: mit den schuhen spielen (bis sie zerfetzt sind), an gardinen hochklettern, auf tische springen, im eifer des gefechts auf der couch mit ausgefahrenen krallen rumrennen, u.s.w. glaub eben so die typischen sachen die man versucht einem kätzchen abzugewöhnen.
die wasserspritze funktioniert im übrigen nicht, da hat sie keinen respekt davor. wenn ich sie bei etwas erwischen konnte habe ich auch eine zusammengerollte zeitung z.b. auf den tisch geschlagen, sie erschreckt auch dabei aber es scheint keinen langzeiteffekt zu haben.
ich vermute das bei ihr einiges an langeweile dahinter steckt. also spielzeug hat sie nicht zu knapp, jedoch ist schon 3/4 davon spurlos verschwunden, also sie hat dann immer nicht lang was dabon, habe das versteck bisher noch nicht finden können ^^*
ich versuche mich viel mit ihr zu beschäftigen aber sie ist sehr ungeduldig. wenn ich z.b. abwasche und sie dadurch von unten nicht sehen kann was ich mache dann mauzt sie viel und irgendwann klettert sie mir das hosenbein hoch wobei ich jedesmal laut aufschreie weil es wirklich sehr schmerzt, sie lässt dann auch gleich wieder los aber sobald ich wieder den abwasch mache fängt alles wieder von vorne an. habe mittlerweile schon meine "abwasch-hose" mit deutlichen kratzspuren ^^*
ich dachte eine gute beschäftigungsmöglichkeit ist ihr tricks beizubringen und mit ihr zu trainieren. jedoch klappt das auch nicht so wirklich. ich arbeite mit leckerlis. wollte mit "männchen" anfangen und komm nicht weiter ^^* immer wenn ich ihr sage das sie mänchen machen soll, springt sie um meine hand zu greifen. wenn ich stehe springt sie sogar so hoch bis sie meine hand erreicht. aber das ist ja kein männchen machen und es tut verdammt weh weil sie dabei immer ihre krallenausfährt. wie kann ich es schaffe das sie wirklich männchen macht ohne zu springen und ohne ihre krallen zu benutzen?

ich weiß das ist jetzt erstmal etwas viel ^^* aber ich hoffe trotzdem auf einige tips und tricks :eek:)
vielen dank schon mal im voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.138
Reaktionen
970
hallo lunape,
das hört sich, in der tat, schwer nach langeweile an....
jetzt ist dein mäuschen ja auch noch arg jung.

weißt du, kitten sollten nicht alleine gehalten werden....
das kannst du hier im forum gut nachlesen.....warum und weshalb....

besteht eine chance, ihr eine kumpeline zur seite zu stellen?
liebe grüsse
melanie
 
Morituri

Morituri

Beiträge
2.690
Reaktionen
1
Also was deine Kleine macht, machen eigentlich fast alle kleine Katzen wenn sie langeweile haben. Sie hat ja niemanden an dem sie sich auspowern kann. Also wird auf Teufel komm raus, irgendwie anders die ganze Energie abgebaut... eben solche Sachen, wie Schuhe zerfetzen und Gardienen hoch klettern.

Tu dir, deinen Sachen und vor allem der Katze einen Gefallen und hole eine zweite dazu, damit sie sich unterhalten können. Sie spielen und toben können, dann kommen sie nicht mehr auf solche dummen Ideen. Zumindest nicht so oft ;-)
 
L

Lunape

Beiträge
4
Reaktionen
0
vielen dank für die bisherigen antworten.
die wasserspritze hatte ich benutzt, weil meine freundin es vorher bei ihr und ihren geschwistern getan hatte, als ich gemerkt hatte das es keinen sinn macht habe ich es auch sein lassen.
ohweh, komm ich wirklich nicht drumrum eine zweitkatze zu besorgen? :( ich kenne viele die nur eine katze haben, die scheinen auch keinen "schlechten" eindruck zu machen. leider haben ihre geschwister bereits ein neues zu hause gefunden. ich hatte bei meiner freundin immer das gefühl, das die katzen umso mehr "blödsinn" gemacht haben weil sie eben zu mehreren waren. also da wurden auch schon in gemeinschaftsarbeit schuhe zerfetzt und gardinen hochgeklettert.

hat denn noch jemand tips für z.b. männchen machen? wie ich ihr das richtig beibringen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Theresia

Gast
vielen dank für die bisherigen antworten.
die wasserspritze hatte ich benutzt, weil meine freundin es vorher bei ihr und ihren geschwistern getan hatte, als ich gemerkt hatte das es keinen sinn macht habe ich es auch sein lassen.
ohweh, komm ich wirklich nicht drumrum eine zweitkatze zu besorgen? :( ich kenne viele die nur eine katze haben, die scheinen auch keinen "schlechten" eindruck zu machen. leider haben ihre geschwister bereits ein neues zu hause gefunden. ich hatte bei meiner freundin immer das gefühl, das die katzen umso mehr "blödsinn" gemacht haben weil sie eben zu mehreren waren. also da wurden auch schon in gemeinschaftsarbeit schuhe zerfetzt und gardinen hochgeklettert.

hat denn noch jemand tips für z.b. männchen machen? wie ich ihr das richtig beibringen kann?
Soll dein jetztiges Kätzchen Wohnungskatze oder Freigänger werden?

Männchen machen meine mit Leckerlis zuerst an das Schnäuzchen heben und dann immer höher bis das Kätzchen Männchen macht dann Leckerli füttern.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.138
Reaktionen
970
ich befürchte, das du nicht drumherum kommst....;-)

es sei denn, dein mäuschen wird mal freigänger.
dann könnte sie sich ihre "freunde" zur not suchen.
 
Morituri

Morituri

Beiträge
2.690
Reaktionen
1
Klar kommst du drum herum, wenn du einfach keine zweite Katze dazu holst.

Aber das ist in meinen Augen sehr egoistisch. Denn gerade so kleine Mitzen, toben noch wild rum und brauchen dafür auch Gesellschaft. Leider werden viele Katzen zu Einzelkatzen gemacht.
Aber guck dir nur mal die Verwandten unserer Katzen an... Löwen leben so gut wie nie alleine und immer im Rudel.
 
Josie

Josie

Beiträge
14.587
Reaktionen
103
Lies dich mal ein bißchen ins Clickern ein, damit kann man auch Katzen sehr gut beschäftigen. Aber erwarte nicht zu viel^^, denn sie machen nur mit wenn sie Lust dazu haben und es nicht unbedingt was für jede Katze. Außerdem ersetzt das dollste Ablenkungsmanöver keinen Katzenkumpel bei so kleinen Zwergen!
 
L

Lunape

Beiträge
4
Reaktionen
0
vielen dank für die zahlreichen antworten.
vorab: ich wollte ihr tricks beibringen weil ich dachte das ich sie damit gut beschäftigen könnte, nicht weil ich ein haustier will das kunststückchen drauf hat, ich hielt es für eine gute beschäftigungsmethode.
wir tendieren eigentlich dazu das sie eine hauskatze bleibt, aber 100prozentig ist das nicht.
wie sind denn eure meinungen dazu vertreten? kann man sagen, wie das tier es halt gewohnt ist, quasi wenn es freigang noch nie gewohnt war dann ist es auch nicht schlimm wenn sie raus darf oder sagt ihr das hauskatzenhaltung tierquälerei ist?
ich habe ein einsehen wegen der anschaffung einer zweitkatze. läuft so eine zusammenführung denn in regel problemlos? ihre geschwister sind leider schon alle vergeben. brauch ich auch keine angst zu haben das wenn sie zu zweit sind quasi doppeltes chaos herrscht und sie erst recht blödsinn machen oder hört das dann fast ganz auf?
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.138
Reaktionen
970
hallöchen!
also ich habe drei kater......wenn die jetzt dreimal soviel mist bauen würden, wie dein kätzchen allein....na dann prost mahlzeit.:-D

nein, das tun sie natürlich nicht, unter anderem, weil sie ja sich haben.
sie spielen zusammen, jagen sich, schmusen miteinander, raufen, fressen zusammen...usw.!

was das vergesellschaften betrifft.....
ich würde dir zu einer KATZE (nicht kater), etwa im gleichen alter raten. zum beispiel, aus einem tierheim.
wichtig ist, das die neue kumpeline in etwa die gleichen charakterzüge hat.
da solltest du dich gut beraten lassen.

tierquälerei? weil wohnungskatze?
nö! mal so gar nicht. aber dann eben zu zweit!

liebe grüsse
melanie
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.299
Reaktionen
693
Um nochmal auf die Frage der Erziehung zurückzukommen. Dein Kätzchen ist umgerechnet noch ein Kleinkind, so ca. 4 Jahre in Menschenjahren gerechnet. Wie bringst du denn einem Kleinkind etwas bei? Geduld und nochmals Geduld. Immer wieder freundlich da wegnehmen wo es nicht hin soll. Schuhe etc. wegräumen. Und immer wieder "gewünschtes" Verhalten anbieten: z.B. mit Spielen ablenken.
Und nicht zuletzt: erwarte nicht zu viel. Denn Katzen sind und bleiben Minitiger mit einem seehr eigenen Kopf :wink:
 
Schennifaaaa

Schennifaaaa

Beiträge
96
Reaktionen
0
Hallo erstmal :)

Also wir haben uns vor ca. 2 Monaten auch 2 Kleine Racker dazugeholt. Sie sind noch nicht sehr alt, und daher auch verdammt lebhaft :) Und sie bauen auch viel Mist, aber nichts was nicht zu verschmerzen wäre.

Wir haben auch einen schon sehr alten Kater, der nicht mehr wirklich viel macht und der hats allerdings vorgestern geschafft eines unsrer besten Weingläser zu zerdeppern weil er gemeint hat er muss unbeholfener Weise an die Butter kommen :D Und das ist das schlimmste was bis jetzt passiert ist, und das waren nichtmal die Kleinen.
Ich merke aber z.B. wenn einer der beiden pennt und die andre denjenigen absolut nicht wachbekommt das die dann meistens etwas "durchdreht". Ich finde also es wird schlimmer wenn sie alleine sind. (Was sie ja eigentlich nicht sind, aber halt nicht beschäftigt werden durch den anderen)
Wie meine Vorschreiber schon gesagt haben: Zu 2t ist das Leben einfach schöner.
Unsere sind auch Hauskatzen und es klappt super. Sie wollen zwar immer mal in Flur weil sie verdammt neugierig sind (wenn wir Besuch bekommen) Aber wir haben einen Balkon, da dürfen sie drauf (unter unsrer Aufsicht) und da legen sie sich ein bisschen in die Sonne und tollen ein wenig, gehen dann aber wieder rein.

Also ich hätte es echt berreut nur eine zu holen. Sie gehen auch auf den Tisch und machen dies und das und immer wenn dann was schebbert sitzen sie ganz verduzt und erschrocken daneben und schauen mich an so: Ich wars net...

Bis die 2t Katze da ist würde ich als Beschäftigung "Fangen" spielen empfehlen. Fahren meine voll drauf ab.
Und du wirst es nicht berreuen. Es gibt nichts schöneres als 2 tollende Katzen die durch die Wohnung rennen. Oder zusammen schlafen, sich putzen, miteinander kommunizieren.
Echt schön:)
 
L

Lunape

Beiträge
4
Reaktionen
0
aaalsooo habe mit meinem mann gesprochen und wir sind zu dem entschluss gekommen eine zweite dazuzuholen, die er sich dann aber diesmal aussuchen darf :)
ich danke alle für die, meist liebgeschriebenen, ratschläge.
 
Zuletzt bearbeitet:
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.138
Reaktionen
970
das ist ja super!
da freu ich mich für deine katze und für euch!
denk an die ratschläge bezügl. der zweitkatze.....:-D
liebe grüsse
melanie
 
El Knopfo

El Knopfo

Beiträge
1.325
Reaktionen
6
auch zwei katzen machen unsinn, übers sofa sprinten konnte ich meinen auch noch nicht abgewöhnen.
unser kleiner ist 4 monate alt und der dicke 1 jahr und bisschen. die toben und rennen den ganzen tag rum, auch wenn wir den kleinen erst seit ein paar wochen haben.
aber sie machen nichts kaputt und der dicke ist noch schmusiger als sonst, wenn alle man im bett liegen, müssen männe und ich schon drängeln...
unser mädchen macht da nicht mit, der ist das zu doof.
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Oh, ich find das super, dass du dir noch ein zweites Kätzchen dazu holst.
Das werdet ihr nicht bereuen.
Meine zwei spielen eigentlich den ganzen Tag miteinander, jagen sich durch die ganze Wohnung, oder kommen dann zum schlafen zu mir (auch wenn ich am Tisch sitz müssen sich beide auf meine Oberschenkel quetschen - ich kann mir nicht vorstellen, dass das bequem ist^^)
Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht auf dem Sofa sitz, den zweien zuschau und mich wegschmeißen könnt vor lachen..

Na ja, was ich eigentlich sagen wollte ist, dass die zwei weder an Möbel, noch ans Sofa gehen (okay, direkt daneben steht auch ein riesiger Kratzbaum).. natürlich müssen beide lernen, dass es Zonen gibt in denen beide nichts verloren (Herdplatte) haben, aber dafür braucht man halt Geduld.

Mein Mann, meine Mutter und diverse Freunde haben mit dem Kopf geschüttelt, als ich sagte, wenn Kätzchen, dann auf jeden Fall zwei.. mittlerweile sehen sie den unterschied im Verhalten zu anderen und ihren eigenen Katzen und stimmen mir im Nachhinein voll und ganz zu.. die zwei benehmen sich mit ihren knapp 15 Wochen besser, als der Kater einer Freundin von mir mit sieben Jahren..
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

katzen richtig erziehen

,

katze richtig erziehen

,

katzenbaby richtig erziehen

,
katzenbabys richtig erziehen
, katzenkinder richtig erziehen, kitten richtig erziehen, babykatze richtig erziehen, kätzchen richtig erziehen, junge katze richtig erziehen , junge katzen richtig erziehen, kleine katze richtig erziehen, babykatzen richtig erziehen, Kitten erziehen, katzenbabys erziehen, wie katze richtig erziehen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen