2 neue Kätzchen und ein Streuner

S

Suschen

Beiträge
2
Reaktionen
0
Folgendes Problem:

Im April verlor ich meine Prinzessin, sie war von heute auf morgen verschwunden. Ich glaube nun daran, dass sie sich mit einem Fuchs oder Marder angelegt hat, denn sie hat auch fast alles gefangen, sogar Maulwürfe und eine Ratte. Sie war weder überfahren, noch glaube ich an einen Katzenfänger, sie ging zu niemandem außer uns. Da ich vorher schon mehrere Katzen verloren hatte, glaube ich aber, dass es Katzenfänger gibt. Soweit, so gut oder schlecht...

Seitdem sie weg ist, hatte ich nun den Streuner, der schon jahrelang um mehrere Häuser in der Gegend herumstreunt, gefüttert und ein bisschen gezähmt, so dass er sogar ins Haus kam, seit 2 Wochen. Vor 6 Wochen aber hatte ich bereits 2 weibliche Geschwisterkatzen bestellt,
die ich vor 2 Tagen abgeholt habe.
Da der Winter vor der Tür steht, tut mir der Streuner nun ein bisschen leid. Er kommt zwar draußen zurecht, ist aber nun auch schon ca. 7 Jahre alt und hat viel durchgemacht. Er ist auch sehr träge geworden, aber nicht kastriert. Er lässt sich streicheln, aber noch nicht einfangen. Ich weiß auch nicht, ob sich das bei dem alten Herren noch lohnt, ihn zu kastrieren, er scheint kaum noch aktiv zu sein.

Nun die Frage: Habe ich eine Chance, den Alten mit den jungen Kätzchen zusammenzubringen oder könnte er sie totbeißen? Ich habe keine Ahnung in dem Fall, obwohl ich mein Leben lang Katzen hatte. Meine hatten sich nie vertragen und waren meist Einzelgänger. Mutter und Kind sowieso nicht, deshalb habe ich jetzt mal Geschwisterkatzen genommen, um sie von Anfang an gleichrangig zu haben.
Seltsam war: jede Katze, die ich hatte, während es den Streuner gab, hatte sich nie mit ihm gezankt, wenn er mal über den Hof gelaufen ist. Sie haben sich immer nur beschnuppert, aber nie angefaucht oder gekratzt.

Heute hatte ich den Streuner einen Blick ins Katzenzimmer werfen lassen. Er hatte kurz mal gefaucht, sich aber erstmal nicht bewegt, alt und träge eben. Jedoch ist er auch nicht ohne, als ich mal näher an ihn herangekommen bin mit dem Gesicht, weil er schon viel lieber war, hatte ich gleich im Bruchteil einer Sekunde Kratzer auf Nase und Stirn. :shock: Deshalb denke ich, er könnte ausholen, falls so eine Kleine mal näher an ihn rankommt.
Die Kleinen hatten ihm in ihrer verspielten Kampfstellung gleich den Buckel gezeigt und von der Seite angegriffen, ich habe sie aber noch abgefangen. Ich weiß jetzt nicht so richtig: kann man es versuchen oder soll ich den Streuner nur in der Garage lassen? Ich habe wirklich Angst, die Kleinen gleich wieder zu verlieren oder dramatisch verletzt zu sehen.

Hat jemand sowas ähnliches schonmal probiert? Ich hatte mit der Prinzessin selbst mal einen Wurf, der Vater war der Streuner. Als ich die Kätzchen vermittelte, bekam ich mehrere Bilder, auf denen bereits vorhandene Katzen mit den Kleinen kuschelten. Da habe ich mich wieder gefragt: warum klappt sowas mit meinen Katzen nie?
 
23.10.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 2 neue Kätzchen und ein Streuner . Dort wird jeder fündig!

Schlagworte

streuner und neue katze zusammen bringen

,

zusammenführung meine katze mit eine streuner

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen