• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Reich die flüssigkeit aus ?

  • Autor des Themas martin_852
  • Erstellungsdatum
M

martin_852

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Wir haben ein problem mit unserm Kater.

Unser TA hat gemeint das unser kleiner Harngrieß hat.

Jetzt haben wir schon mit einer spritze wasser zugeführt . dagegen sträut er sich mittlerweile
auch sehr. Komischerweisse hat er seine Antibiotika tabeltte so gefressen ohne beschummelmn im Futter :D

Nun habe ich heute morgen sein nassfutter schon halb zur suppe gemacht also viel wasser mit reingemacht, Reicht ihm das ? Normal sagt man ja das die Katzen wissen was ihnen guttut aber nachdem er ja sowieso schon im Harnbereich krank ist will ich nicht das noch mehr passiert an den Nieren oder so.

Was würdet ihr sagen ? Sollen wir ihn weiter ab und zu "zwingen" miz der spritze oder reicht die Nassfuttersuppe :D ?

MFG

martin
 
12.11.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Reich die flüssigkeit aus ? . Dort wird jeder fündig!
Kirsche

Kirsche

Beiträge
5
Reaktionen
0
huhu
ich kann nur aus erfahrung mit meiner katze sprechen, die oxalatkristalle hatte. ich mache ihr morgends eine suppe aus trockenfutter und warmen wasser, ca 80 ml. das mag sie ganz gern, nassfutter frisst sie kaum. du könntest eine zweite wasserstelle einrichtn, weit weg vom futternapf oder es mit einem sog. trinkbrunnen versuchen, der allerdings schwer sauber zu halten ist. ich halte es für keine gute idee, die katze zum trinken zu zwingen, das wird das ablehnen von wasser nur verschlimmern. ich denke, die nassfuttersuppe ist eine gute alternative.
katzen sind instinktiv darauf ausgerichtet, wasser zu sparen, das bedeutet aber nicht, dass es ungesund ist, wenig flüssigkeit zu sich zu nehmen, und manche katzen übertreiben das halt auch...vielleicht hat sie auch ein vermindertes durstgefühl, sowas kommt ja bei menschen auch vor...
wichtig wäre auch zu wissen,wwas für kristalle er hat, denn da gibt es unterschiede in der fütterung.

lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Anay

Anay

Beiträge
724
Reaktionen
0
Ich habe hier ein Struvitchen. Im Grunde ist es ja egal, welche Kristalle im Urin sind, vermehrte Wasseraufnahme ist da immer wichtig. Und am besten das TroFu weglassen. (Das entzieht durch den geringen Wassergehalt dem Körper Flüssigkeit, die Katze schafft es nicht, genügend zu trinken um diesen Verlust auszugleichen)
Hier mache ich es auch so, dass ich morgens und Abends über die Mahlzeiten warmes Wasser kippe. So dass ein Brei entsteht. Die genaue Menge habe ich nie gemessen, aber ich denke, es sind in etwa insgesamt 50-100ml. Dazu gibts dann noch Rohes, was ja auch sehr wasserhaltig ist.

Als Leckerlis nehme ich getrocknetes Fleisch.

Mit dieser Methode habe ich mittlerweile die Kristalle im Griff und es läuft ganz gut. Auch der "gesunden" Großen schütte ich ein wenig Flüssigkeit übers Futter, ungesund ist es ja nie ;-) (Außer in horrenden Mengen)
 
G

Gretchen

Beiträge
44
Reaktionen
0
meine miez hatte auch oxalat im sommer als ich sie vom tierheim übernommen habe. bei mir gibts auch nur nassfutter mit ziemlich viel wasser. ich denke wir habens damit gut im griff, zumindest wurden in den urinproben keine kristalle bisher gefunden.

nen trinkbrunnen hab ich auch. aber ich glaub der ist interessanter wenn er leer ist, sie hats nicht so mit fließend wasser. ich hab da mal ein leeres ü-ei mitreingelegt, dann wird doch ab und zu mal geangelt.
zwingen würde ich sie aber auch nicht, naja, sie würde es sich wahrscheinlich auch nicht gefallen lassen ;)

@ anay: welche menge würdest du denn als "zu viel" bezeichnen?
 
L

Lorano

Gesperrt
Beiträge
1.747
Reaktionen
10
huhu
ich kann nur aus erfahrung mit meiner katze sprechen, die oxalatkristalle hatte. ich mache ihr morgends eine suppe aus trockenfutter und warmen wasser, ca 80 ml. das mag sie ganz gern, nassfutter frisst sie kaum. ...

Wow, schlimmere geht immer :-?. Bitte KEIN Trockenfutter! Ihr sprecht von Oxalatgriess. Ich kann noch nicht mal lesen, welchen ph-Wert der Urin hat. Und wenn deine TÄ Griess im Urin feststellt, sollte sie die entsprechenden Untersuchungen vornehmen (mikroskopisch, Laber etc.).

Und bitte Kein Trofu mehr. Mach selber einen ph-Wert-Test mit Uralyt-Streifen (bekommst du in der Apo). Am Besten wäre aber, du gehst zu einer/m kompetenten TÄ (TA). Damit ist nämlich nicht zu spaßen, wenn man sich nicht auskennt!
 
Anay

Anay

Beiträge
724
Reaktionen
0
meine miez hatte auch oxalat im sommer als ich sie vom tierheim übernommen habe. bei mir gibts auch nur nassfutter mit ziemlich viel wasser. ich denke wir habens damit gut im griff, zumindest wurden in den urinproben keine kristalle bisher gefunden.

nen trinkbrunnen hab ich auch. aber ich glaub der ist interessanter wenn er leer ist, sie hats nicht so mit fließend wasser. ich hab da mal ein leeres ü-ei mitreingelegt, dann wird doch ab und zu mal geangelt.
zwingen würde ich sie aber auch nicht, naja, sie würde es sich wahrscheinlich auch nicht gefallen lassen ;)

@ anay: welche menge würdest du denn als "zu viel" bezeichnen?
Ich meine mich zu entsinnen, dass ich irgendwo gelesen habe, dass zu viel Wasser auch nicht so gut wäre- Wasser enthält ja auch Mineralstoffe, die ggf. auf eine Harnsteinanfällige Katze wirken sollen. Die Menge, was zu viel ist, kenne ich aber nicht, vielleicht meldet sich da wer, der genaueres weiß. Wobei ich auch vermuten würde, dass eine Katze auch selbst weiß, wann es genug ist und irgendwann einfach nicht mehr weiter trinkt.
 
G

Gretchen

Beiträge
44
Reaktionen
0
ja, ich denke auch dass zu wenig wohl schlimmer wäre als etwas zu viel...
 

Schlagworte

reicht nassfutter aus bei katzen

,

spritze mit flüssigkrit für katze

,

katze zum trinken zwingen

,
reicht nassfutter als flüssigkeit aus
, reicht nassfutter als Flüssigkeit, katze trinken zwingen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen