Ein ganz normaler Tag mit Katzen...

sabs1808

sabs1808

Beiträge
472
Reaktionen
0
:g030:
Damit sich auch mal Leser, die vielleicht noch keine Katzen haben und sich hier informieren möchten, ein Bild vom Leben mit Katzen machen können, hier mal ein ganz normaler Tag:

:c070:

4.45 Uhr: Aufstehen :h055:! (Wir haben natürlich hier nicht Samstag oder Sonntag! Nein, ein ganz normaler Arbeitstag!)

Ich nenn nur das Wichtigste, die Katzen betreffend, ihr müsst ja nicht alles wissen :h040:

Bevor ich Frühstücke :d065:, werden erst einmal die vier Stubentiger versorgt.

Nach dem Frühstück sind die Katzenklos dran. Vor dem köttlchen- und pipiklumpenfischen , wird erst mal grob alles vor dem Klo aufgefegt.

Nachdem ich damit fertig bin, mach ich mich fertig und bin von 6.15Uhr - ca. 16.00Uhr aus dem Haus.

Wenn mein Freund nicht grade einen kurzen Arbeitstag hat (ist selbstständig!), sind die Katzen also allein und machen ??? Ich tippe jedoch ganz doll auf Schlafen, da sie ab Mittag recht munter sind...

16.00Uhr:
Endlich zu Hause! Katzen füttern! Danach wird gesaugt, denn bei vier langhaarigen Knuddels... Bin dann halt täglich ca. eine Stunde mit Saugen beschäftigt.
Zwischendurch kommt auch mal bis in den Abend hinein, die Wunderbürste zum Einsatz (hab mich grade gewundert, wieso bei google so komische Bilder kamen, aber wenn man Brüste statt Bürste eingibt kein Wunder :g035:).

Dann wird natürlich nebenbei kontrolliert, ob genug Wasser im Napf ist, mal Leckerli gegeben, alle 2 Tage gebürstet, täglich gekuschelt und geschmust ... (alles läuft zum Teil unterbewusst ab, man macht es halt, aber gerne natürlich :d025:).
Vielleicht habe ich auch jetzt irgendwas vergessen zu erwähnen, aber das geht alles über in Fleisch und Blut :lol:

Meist lande ich um 9.00Uhr im Bett (mit einem Teil der Katzen natürlich) und gucke noch etwas fern, bevor das Szenario von neuem los geht.

Das Wochenende läuft übrigens so ab:
Samstag oder Sonntag spätestens 8.00Uhr sitzen alle vier wie die Orgelpfeiffen auf oder neben mir im Bett, als wollten sie sagen: "Steh auf, wir haben hunger!" Ansonsten läuft alles ähnlich ab außer, dass ich nicht arbeiten muss (dafür wartet der Haushalt :a080:)...

P.S.: Auch wenn das oben so klingt, als hätte man keine Freizeit, ich versichere, die hat man dennoch zu genüge. Zudem zähle ich die Katzen ja auch zu meiner Freizeit :d078:...

Ich hoffe, so konnten sich alle Noch-Nicht-Katzenbesitzer einen Eindruck vom Leben (hier beispielhaft ein Tagesablauf) mit Katzen machen und vielleicht haben ja die anderen Katzenbesitzer Lust auch von ihrem Katzenrythmus zu berichten.

Schönen Sonntag (mit und ohne Katzen)

:f040:
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
250
halb 6: aufstehen und miezen begrüßen. die sind morgenmuffel und schauen immer recht vorwurfsvoll.

7 uhr: fläschchen für´s baby holen und füttern, katzen toben in der zeit wie die gestörten durch die wohnung (hört man am poltern).

8 uhr: es gibt fresschen. heißt für die miezen -> blutbeschmiertes fleisch quer durch die wohnung (flur) kicken, dann futtern und nach 2 stückchen sagen "i moag nimma".

8.15 uhr: sie haben doch noch hunger und vernichten die reste.

8.30 uhr: schlafen. futtern und toben war anstrengend.

11 uhr: frauchen betüddelt das kind, da kommen alle 3 an und wollen auch betüddelt werden. meistenteils endet es darin, dass bacon und mira spielen und merlin stumpf neben mir sitzt und tretelt, wenn ich mit ihr spreche.

17 uhr: nachdem frauchen den bösen staubsauger an hatte und die wäsche gemacht hat oder oder oder... und mit dem kind spazieren war, kann man wieder aus dem ultimativn versteck (sofa) hervorkommen. dann wird gespielt, untereinander. sieht so aus, dass alle 3 mit krummen buckel und schwänzchen seitwärts durch die gegend galloppern und seltsame geräusche von sich geben (von brrrrrrrrrrrp über mömömö bishin zu mäkmäkmäk)

21 uhr: baby liegt im bett, nun gibts nochmal fresschen. gleiches spiel wie morgens.

21.30 uhr: belagerung von frauchen und herrchen, so er da ist. schmusen, spielen, schnurren....

22 uhr: schlafen, nachdem man nochmal 5 minuten wie geisteskrank durch die hütte poltert
 
Kater Shiva

Kater Shiva

Beiträge
3.296
Reaktionen
2
Ja so in etwa läuft das hier auch ab, nur halt zeitmäßig etwas verschoben, da ich nicht so früh aus dem Haus muss. Hier gibt es aber kurz vorm Schlafengehen nochmal eine kleine Futterportion. :a124:

Edit: ups, Stulle war schneller :). Also bei mir läufts wie bei euch beiden ab, nur ohne Baby :).
 
Zuletzt bearbeitet:
sunshine 12

sunshine 12

Beiträge
2.943
Reaktionen
27
8.00: irgend etwas schwarz-weißes "beißt" mir liebevoll in die Haare und eine kleine , kühle Nase ist in meinem Gesicht - also aufstehen und Silas füttern
danach Frühstück für mich oder für uns 2 Menschen machen ( meist hat einer Früh -und der andere Spätschicht bwz Frei)

9.30: Haushalt machen, saugen, Katzenklo reinigen , putzen und bügeln ( Bääh weiße Hemden und Blusen) Silas sitzt am Fenster und beobachtet mich und die Welt da draussen

12.00 : mit Silas an der Leine raus, das macht viel Spass bei -20,00 Grad
13.00: halb erfroren Silas füttern und mir nen Tee kochen, anschließend auf der Couch zusammen kuscheln
14.30: Männe kommt nach Hause und Kater nimmt ihn in Beschlag ( fangen und verstecken spielen - glaubt mir keiner wenn ich das erzähle
15.30 - 18.00: Silas schläft
18.30. Silas hat Hunger, wir so langsam auch
kurz bevor wir ins Bett gehen, noch etwas TF und getrocknetes Lammfleisch( das Stinkt) ins Fummelbrett
 
Punzel

Punzel

Beiträge
735
Reaktionen
1
6:30 Uhr - Mein Wecker klingelt und der der Katzis auch, weil zu der Zeit im Wohnzimmer und in der Küche das Licht in den Aquarien angeht
7:00 Uhr - Geschniegelt und gebügelt bin ich bereit zu den Katzis zu gehen und ihr Frühstück zu servieren, dazu wird eine Katzenfleecejacke übergezogen
7:15 Uhr - Frisches Wasser, frisches Na-Fu, frisches Klo - die Damen sind versorgt und ich fahre nach einem Kontrollblick durch ihr Revier zur Arbeit.
zwischen 17.30 und 18.30 Uhr - ich komme wieder nach Hause - und werde meist maunzend begrüsst, da die Türen zur offenen Küche und Wo-Zi geschlossen sind und die Katzen nicht in den Flur können, Also ab in die Katzenklamotten und alles erledigen, was eine geöffnete Schlafzimmertür bedingt - denn da sollen die Katzen nicht rein. Danach Türen auf und die Damen persönlich begrüßen. Dann gibt es erst mal NaFu, anschließend drehen die beiden richtig auf und spielen miteinander - oder mit mir.
21.45 Uhr - das ins-Bettgeh-Ritual beginnt: ich mache die Klos nochmal sauber und räume ein wenig auf. Dabei werde ich auf Schritt und Tritt begleitet denn als letztes vor dem Lichtausmachen (die Aquarienbeleuchtungen gehen um 22 Uhr aus) gibt es Leckerlis auf dem Kratzbaum. Und danach ist Ruhe.
 
Mingaro

Mingaro

Beiträge
1.176
Reaktionen
9
8.00 Uhr Wecker klingelt: Figaro legt sich drauf. Wecker überhören. Aufstehen 9.00 Uhr :x

9:00 Tabletten für Minka, Futter für die beiden, Katzenklos freischaufeln (den Weg dahin freisaugen)

10:00 - 12:00 Kuscheln, spielen/toben, beim Haushalt helfen (Wir helfen wirklich der Wischlappen bedroht die Dosis immer!!)

12:00 - 14:00 schlafen /dösen /Putzen/ putzen lassen...
Wenn der DosiPapa Frühschicht hat sind wir immer nur eine Stunde alleine denn der kommt 15 Uhr nach Hause und DosiMama geht immer 14Uhr außer Haus, hat er Spätschicht sind wir 6 Stunden alleine.
In der Zeit schlafen, fressen und spielen wir, aber meist schlafen wir.

20:00 FUTTER!!

21:00 Tabletten für Minka, viel toben und spielen, am liebsten spielen wir mit unseren Dosis fangen oder wir Jagen diese coolen Plastestöcke mit diesen Vogelfedern drann.

22:00 Katzenklos, Katzenbrunnen reinigen und auffüllen, restlichen Trinknäpfe in der Wohnung sammeln, säubern, auffüllen hinstellen...

Irgendwann gehen wir alle schlafen, Dosis gehen in ihr Bett, Figaro klettert auf den Kratzbaum neben dem Bett und Minka kuschelt sich auf ihr Schaffell neben das Bett.
Bis der Wecker wieder klingelt, Figaro sich wieder drauf legt und die Dosis unter Umständen wieder verschlafen...
 
sabs1808

sabs1808

Beiträge
472
Reaktionen
0
8.00 Uhr Wecker klingelt: Figaro legt sich drauf. Wecker überhören. Aufstehen 9.00 Uhr :x

.... Katzenklos freischaufeln (den Weg dahin freisaugen)....

....beim Haushalt helfen (Wir helfen wirklich der Wischlappen bedroht die Dosis immer!!)...

Bis der Wecker wieder klingelt, Figaro sich wieder drauf legt und die Dosis unter Umständen wieder verschlafen...
:c035::c035::c035:
 
VER0

VER0

Beiträge
5.230
Reaktionen
37
Winter:

5:55:
6:00 - 6.05 Uhr: Gang in den Garten und gaaaaanz schnell Pipi/Kaka machen
6.05 - 6.20 Uhr: ausgiebiges Frühstück
6.20 - 6.30 Uhr: Morgentoilette und gegenseitiges Putzen (aber ganz schenll wir sind noch soooo müde)
6.30 - 12.30 Uhr: schlafen
12.30 - 13.00 Uhr: kurz putzen, schnell draussen das Revier checken, Mittagssnack, kurz spielen
13.00 - 19.00 Uhr: schlafen
19.00 - 20.00 Uhr: gegenseitig beschmusen, ein bisschen Zeit für Dosis erübrigen, spielen wenn nötig
20:00 - 20:15 Uhr: Nachtmahl
20:15 - 21:00 Uhr: kurz Revier checken, Pipi/Kaka erledigen, den Katzenkumpels gute Nacht wünschen
21:00 - 21:15 Uhr: Körperpflege
21:15 - 5:54 Uhr: schlafen

Sommer:

3:55: Dosis wecken (trampeln, schubsen, schlabbern, pföteln, anschreien) ohne Erfolg
3:56 - 4:30: in Dosis Bett dösen, Körperpflege
4:31: Dosis wecken (trampeln, schubsen, schlabbern, pföteln, anschreien) mit Erfolg
4:35 - 5:00 Uhr: Frühstück, Schmusen, Spielen
5:30 - 10:00 Uhr: Freigang
10:00 - 18:00 Uhr: schlafen
18:00 - 18:15 Uhr: Abendessen aus Dosen
18:15 - 19.00 Uhr: geselliges Zusammensein mit Dosis und den anderen beiden Fellnasen, evtl. spielen
19:00 - 00:00 Uhr: Freigang, Jagen und Verzehr der Frischbeute, dösen/schlafen unterm Sternenhimmel
00:00 - 2:00 Uhr: gemütliches Beisammensein mit den Dorfkatzen
02:05 - 3:54 Uhr: bei Dosis im Bett schlafen - ggfs. durch eindeutige Pfotenzeichen darauf hinweisen, dass die Wäsche gewechselt werden sollte
 
SallySusi14

SallySusi14

Beiträge
33
Reaktionen
0
Nun, dann setz ich meinen TAg noch dazu :mrgreen:
Hab meine Süße seit 9 Tagen aus dem Tierheim, sie ist 14 Jahre alt.

Heute:
04:30 wach geworden, Katze ins Bett gestiegen
Aufgestanden

bis 05:30 mich selbst gewaschen + angezogen, Futter bereitgestellt, Katzenklos gereinigt, Wasser erfrischt, kurze Bürstenrunde + Spielrunde für Sally

05:45 Fahrt zur Arbeit

ca 14:45 Heimfahrt zu Sally :)
Spielen, Bürsten, beim Schlafen zuschauen, Nacken kraulen

zwischendurch ca 1 h Fitnesstraining für mich = Peepshow für Sally,
mir selber was zum Essen machen

abends zu zweit auf der Couch chillen (wer kriegt die größere Hälfte und wo sind noch keine Haare)

Gegen 21:30 geh ich ins Bett, Sally macht Aktion in der Wohnung

Grüße
Sally&Susi
 
F

Fileo

Beiträge
4.559
Reaktionen
12
Bis vor zwei Tagen mit nur einer Katze, war es hier so:

09:00 Ich stehe auf.

09.30 Katze Leonie wecken, guckt mich ganz verknittert aus ihrem Körbchen neben dem Bett an.

10.00 Leonie konnte sich aufraffen fürs Frühstück, welches ich in der Zwischenzeit bereit gestellt habe.

10.30 Wir beide gehen raus die Kaninchen füttern (im Sommer gibts Wiese, da wird getobt, im Winter gibts Gemüse, an welchem sich vorher gerieben wird (Also Leonie reibt sich dran, what ever das soll...))

11.00 Ich duschen, danach frühstücken, Zeitung lesen - Leonie sitzt auf der Zeitung und bildet sich ebenfalls

12.00 ggf. Haare föhnen, langsam startklar machen für die Arbeit

20.30 Ich komme nach Hause. Leonie begrüßt mich, mein Freund auch. Leonie und ich gehen raus die Kaninchen füttern, danach gibts wieder Essen für Leonie, dann auch für mich und meinen Freund

21.30 Hat mein Freund die Leonie noch nicht ausgibig genug bespaßt bin ich dran sie zu belustigen, im Sommer geht sie auch manchmal noch wieder raus auf der Wiese, so tun als ob sie Mäuse fängt.

00.00 Alle sind müde, ab zu Bett! Leonie bei mir mit unter die Decke. So lange bis der Erstickungstot naht, dann krabbelt sie drunter raus und geht in ihr Höhlenkörbchen!

Ich arbeite nicht täglich, so machen wir an meinen freien Tagen gemeinsam bei den Kaninchen sauber, zubbeln im Garten rum, oder sitzen auf der Terrasse und begucken die Nachbarn. (Wie sehne ich mich nach dem Sommer!!)


Seit ein paar Tagen wohnt nun der Fiete mit bei uns. Alles ist so weit beim Alten geblieben. Nur, dass Leonie jetzt ca. die Hälfte der Zeit, die sie sonst mit schlafen verbringt, den Fiete beäugt. Auch muss sie sich von ihm verfolgen lassen und muss doppelt so oft aufs Klo gehen, eben auch immer dann, wenn sie eigentlich gar nicht muss, sondern einfach nur nach Fiete auch noch mal geht.
Eigentlich hat Leonie ihr eigenes Klo, aber sie scheint Fietes Geruch überdecken zu wollen, oder so.. Ich weiß, OT, aber bin grad so im Fluss... Werd mich mal im Forum belesen gehen, ob das normal ist und ob ich dann nicht ein Klo abschaffen kann, wenn sie doch nur eines gemeinsam nutzen..!

P.S.: Natürlich wird hier auch gespielt! Fellpuschelballangel toll! Stinkekissen toll, Kugelschreiber toll! Klo putzen wir auch regelmäßig zwischendurch, gebürstet und gekuschelt wird auch! Langweilig wird es jedenfalls nie!
 
E

Erbse

Gast
Unser Ablauf:
6:00 Uhr : der Wecker schreit mich an.

6:15 Uhr : Aufstehen, rein ins Bad, bevor die Katzen aufstehen.

6:30 Uhr : Kaffee ist dank Zeitschaltuhr fertig. Happy kommt in die Küche und will Futter. Kaum Klappern die Näpfe, kommt auch Erbse verschlafen aus dem Wohnzimmer

6:40 Uhr : Katzen haben gefrühstückt. Happy kommt und motzt, weil er auf den Balkon will. Ich sag ihm, nein, jetzt noch nicht. Dann geht hier die wilde Jagt mit Getöse und Gepolter los, damit auch die Kids wach werden.

7:00 Uhr : Ich mach micht fertig für de Arbeit. Erbse liegt auf dem Schreibtischstuhl und schläft, Happy kuschelt mit meiner Tochter im Bett.

7:15 Uhr : Los zur Arbeit

ca 11:00 Uhr : ich komm nach hause. Erst mal Kaffee machen. Erbse kommt an und will gestreichelt werden, Happy sitzt vor der Balkontür und motzt. Ich laß die beiden raus. Dann Kaffee trinken, Haushalt machen, Einkaufen....was eben so anfällt.

So ab ca 14:00 Uhr aufs Sofa. Erbse kommt zum ausgiebigem Schmusen. Happy pendelt zwischen Balkon und Kinderzimmer, bis ihm einfällt, er könnte ne Zwischenmahlzeit vertragen. Also ins Wohnzimmer und quaken. Ich frag, was willst du und er rennt in die Küche. Also Napf fühlen und bei der Gelegenheit sämtliche Trinknäpfe einsammeln, säubern, neu füllen und verteilen. Die werden dann von Erbse kontrolliert.

ca 20:00Uhr: Abendessen für die Katzen

ca 0:30 Uhr : Zeit fürs Bett. KaKlos sauber machen, gute-Nacht-Mahlzeit hinstellen, Katzen noch mal beschmusen, schlafen gehen. Happy schläft meiste bei meiner Tochter im Bett, Erbse erst bei mir und haut dann nachts ab.
 
jona43

jona43

Beiträge
7.265
Reaktionen
3
*lacht* nun ich ....


Sommer!

3.30 Uhr erster Weckversuch meiner Katzen.
4.00 Uhr zweiter Weckversuch meiner Katzen
4.30 Uhr ich gebe auf .... Gutenmorgenkuscheln angesagt

Trinkwasserwechsel, Futtergabe .... kuscheln

Da ich in Zukunft Zwischendienst haben werde, bin ich von ca. 9 Uhr bis 19.30 außer Haus. Aber mein Sohn ist zeitweilig da.

Abends dann das gleiche Ritual .... Wasserwechsel, Futtergabe, kuscheln, bürsten meiner Langhaarkatze.


Winter!

5.00 Uhr erster Weckversuch
5.30 Uhr zweiter Weckversuch
6 Uhr Aufgabe meinerseits

Den Rest kennt ihr schon .........


Wochenende ausschlafen gibt es bei uns nicht ...


Wie ihr seht, schlafen Katzen im Winter gerne mal aus ... :roll:
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Taranisepona

Beiträge
54
Reaktionen
0
ist zwar ein älterer thread aber weil er so lustig is kommt auch mein tagesablauf dazu

4:00 erste weckversuche der beiden monster
5:00 schön langsam könnte es futter geben also zweiter weckversuch
5:50 jetzt reichts es MUSS jetzt futter geben außerdem startet der wecker in ein paar minuten
sobald ich das bett verlasse wird wie wild von mir zur küchentür gelaufen mit einem geschrei das alle im haus wissen dass es jetzt futter gibt

schnell fertig machen und ab in die arbeit

ca: 16:00 nach hause kommen um von den monstern erklärt zu bekommen dass es nicht schlecht wäre mal wieder zu füttern.
mit ein paar leckerlie und spielen und kuscheln hat sich das dann erledigt.
danach die hausarbeit wobei dabei jedesmal wenn ich richtung küche gehe oder nur überlege etwas aus der küche zu holen beide bei den näpfen sitzen und melden dass sie auch da sind und durchaus schon wieder essen könnten

irgendwann kuscheln die zweibeiner dann auf der couch, doch dann haben die vierbeiner keine lust auf kuscheln weil dann ist es vieeeel lustiger die fliegen am fernseher zu fangen, oder zu schauen nach wie viel runter geworfenen blumentöpfen ein zweibeiner aufsteht. oder einfach nur wie geistesgestört durch die bude laufen

gegen 22:00 die katzen füttern die laut geschrei seit mindestens 8 wochen nicht gefressen haben. versuchen die katzen wieder aus der küche zu bekommen und ab ins bett.
nein die beiden denken dann nicht an schlafen, denn solange sich zehen oder sonstige körperteile unter der bettdecke bewegen ist die jagdsaison eröffnet.

gegen 23:00 werden dann auch die beiden endlich müde und wir können schlafen.
 
D

Dede

Beiträge
15
Reaktionen
0
Also bei mir sieht das in etwa so aus:

10:00 Uhr-> Ich stehe auf / Meine Katze wartet bereits vor meiner Tür!:p

10:30 Uhr-> Es ist Futterzeit!
Und danach geht es ganz schnell auf die Toilette !

11:00 Uhr-> Jetzt wird erstmal gespielt,geschmust und ein wenig geschlafen!
Als hätte sie die Nacht nicht schlafen können :p

13:00 Uhr-> Es gibt Mittag! Yammiii

15:00 Uhr-> Es wird getobt, geschlafen,gespiet und geschmust...
Irgendwann geht es dann auch noch mal auf's Klo!:-D


Sie verschläft dann meist den ganzen Nachmittag und wird dann gegen 17:30 Uhr wieder wach !:-D Und danach ganz schnell auf's Klo


19:00 Uhr-> Endlich gibt es Abendbrot! Lecker Brot :p

22:00 Uhr-> geht es dann ins Körbchen zum Schlafen!
Vorher geht es dann noch mal auf die Toilette :D
 
tomatenkopf

tomatenkopf

Beiträge
6.895
Reaktionen
19
4.00 - "Purr/Möp, Leibeigener wir liiiieben dich, purrpurr/möööp"
4.05 - "Leibeigener, HUNGER!"
4.10 - "Endlich Essen! Um ein Haar wären wir verhungert"
4.20 - "Mööööööp/Miiiiii - laaaangweilig."

5.00 - Leibeigener I verlässt das Schlachtfeld, was entsteht, wenn 2 Hochwohlgeborene im Dunkeln Bällchen spielen und seinen nachtblinden Leibeigenen haben.
5.05 - "Purr/Möp, Leibeigener II wir liiiiiiieben dich, purrpurr/möööp"
[s.o.]

8.00 - 16.00 (wahrscheinlich schlafen)

16.00 - "Leibeigener, ENDLICH bist du wieder daaaa *brüll* Du hast uns was mitgebracht - Zeig! Zeig! Zeig!"
16.45 - "Spiel mit uns, immer liegst du nur auf der Couch MÖÖÖPTRÖT"
17.00 - "HUNGER!"
18.00 - "LAAAANGWEILIG!"
20.00 - "Weiterspielen! Du brauchst nichts essen, spiiieelen MÖPDIMÖP"
22.00 - "Na gut, wir lassen sie jetzt mal ne Stunde liegen"
23.00 - "Möp/Miiii - Gruppenkuscheln!"
01.00 - Galopprennen durch die Bude

Und eine neue Runde, eine neue Wahnsinnsfahrt.

(Ich liebe sie dafür, dass sie "Wochenende" checken und sich nochmal hinlegen wenn ich um 4.30 immer noch nicht aufgestanden bin)
 

Schlagworte

wie verläuft der tag einer katze

,

ein tag im leben einer katze

,

katze motzt beim essen

,
wie läuft ein tag mit katze ab
, Katze guckt uns beim schlafen. zu, zylkene, schlafen katzen nach dem essen, dürfen katzen vorm schlafengehen essen, Ein Tag im Leben meiner Katzen, pflegestelle katze essen, wie gestalte ich den tag meiner wohnungskatze, warum putzen sich Katzen vorm schlafen?, wieviel schlafen katzen im winter, mein tag als katze, pflegestelle katzen streiten

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen