Meine Katze mag meinen Freund nicht

S

simbala

Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo, ich bins eit drei Jahren mit meinem Freund zusammen. Seit ca einem Jahr habe ich eine Katze. Anfangs kam mein Freund nur am Wochenende zu uns und meine Katze hat keine Anzeichen gemacht, dass sie ihn nicht mag oder
ähnliches. Seit ca 2 Monaten wohnen wir zusammen und meine Katze faucht meinen Freund an. Wenn er ihr leckerschen gibt nimmt sie diese an und ist zufrieden, wenn sie unter der eckbank sitzt und er ihr die Hand hin hält beginnt sie zu fauchen und fährt die Krallen aus :-(
Abends schläft sie bei uns im Bett, wenn er sie dann streichelt und mit ihr knuddelt lässt sie es sich gefallen bis zu nem gewissen Punkt, dann steht sie auf und geht ein stück weiter und legt sich wieder hin. Ich bin ein wenig verzweifelt und weiß nicht was ich machen soll bzw. woran es liegen könnte das sie plötzlich so auf ihn reagiert. Habt ihr vielleicht ein paar Tipps?
 
18.03.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Meine Katze mag meinen Freund nicht . Dort wird jeder fündig!
JuL

JuL

Beiträge
4.804
Reaktionen
7
Warum deine Katze deinen Freund nicht mag... da kann man jetzt nur spekulieren (Eifersucht, Angst vor Männern etc. etc.). Ich fände wichtig, wenn das Miezerl nun nicht mehr weiter von deinem Freund mit Schmusen bedrängt wird, wenn sie nicht will. Wenn sie dazu bereit ist, wird sie schon auf deinen Freund zugehen. Als Mensch macht man sich der Katze gegenüber interessanter, wenn man sie nicht beachtet.

Beschäftigst du dich seit dem Einzug deines Freundes noch genauso viel mit der Katze wie vorher?
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
13.097
Reaktionen
2.492
Katze und das menschliche Gefühl der Eifersucht passt nicht. Die Katze empfindet ihn als Eindringling, mit dem sie Räume, Plätze usw teilen muss.. Er sollte sie einfach in Ruhe lassen, gerne Leckerchen anbieten und sonst nichts.Sie wird irgendwann ankommen und Interesse bekunden.

lg
Verena
 
S

simbala

Beiträge
16
Reaktionen
0
also die Angst vor Männern kann ich ausschließen, wenn wir zu Besuch bei meinen Eltern sind faucht er den freund meiner mutter auch nicht an. ich beschäftige mich noch genauso viel mit ihr als vorher... mache da keinen unterschied. abends auf der couch oder im bett ist sie halt nicht mehr alleine mit mir... aber ansonsten ist alles beim alten geblieben. schonmal danke für die tipps
 
L

Lilith666

Beiträge
1.892
Reaktionen
1
hättet Ihr Platz für eine zweite Katze? Dann hätte Eure Kleine kätzische Gesellschaft und jede Katze ihre Bezugsperson.
wir haben 3 Katzen. Zwei Weibchen und einen Kater. Das eine Weibchen ist voll das Mama-Kind, das andere Weibchen voll das Papa-Kind und der Kater mag uns beide gleich :-9
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Beiträge
2.878
Reaktionen
20
Meines Erachtens ist die Sache ganz einfach. Bei Floyd ist es nämlich ab und an ganz genauso.
Das Problem liegt genau hier ...

Wenn er ihr leckerschen gibt nimmt sie diese an und ist zufrieden, wenn sie unter der eckbank sitzt und er ihr die Hand hin hält beginnt sie zu fauchen und fährt die Krallen aus :-(
Katzen sind eben nicht alle gleich. Manche Katzen, so wie Salem, kapieren ziemlich schnell, daß sie generell im Umgang mit Menschen völlig andere Maßstäbe ansetzen müssen, als bsw. bei ihren Artgenossen. Andere Katzen dagegen, betrachten Menschen prinzipiell und ausschließlich aus den Bickwinkel einer Katze heraus. Ich könnte mir vorstellen, daß dies etwas mit dem Grad der Domestikation zu tun hat. Letzteres ist bei unseren Floyd der Fall.

Zu Deinen Fall gibt es meiner Meinung nach, prinzipiell zwei Dinge zu beachten. Erstens ist bei Katzen gegenseitiges, tiefes in die Augen schauen, eher ein Anzeichen für Aggression. Ich empfehle, die Katze auf keinen Fall irgendwie anzuschauen. Am Besten man spricht ganz leise und im Flüsterton auf die Katze, schaut dabei aber möglichst in eine völlig andere Richtung. Überhaupt würde ich empfehlen, daß Dein Freund sich eher weniger mit der Katze beschäftigt. Scheinbares Desinteresse gilt in Katzenkreisen eher als höflich und nicht als abweisend. Irgendwand wird sie dann ganz von selbst kommen. Schließlich sind Katzen zwar sehr vorsichtig, aber sie sind auch noch sehr viel mehr neugierig.

Zweitens sollte Dein Freund auf gar keinen Fall der Katze die Hand reichen, auch nicht zum streicheln. Zumindest solange die Katze nicht ganz von selbst zu ihm kommt. Denn wenn Katzen untereinander die Pfote erheben oder in die Richtung eines Artgenossen strecken, dann geschieht das immer aus aggressiven Verhaltens heraus. Floyd duckt sich sehr oft ängstlich weg, weil im die ausgestreckte Hand immer noch nicht ganz geheuer ist. Komme ich aber mit dem Kopf ganz dicht an ihn heran und tu so, als wollte ich sein Köpfchen lecken, fängt er sofort laut an zu schnurren an, weil das eher seinen kätzischen Verhalten entspricht. Und wie gesagt, weniger ist bei Katzen manchmal mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
brummbiene

brummbiene

Beiträge
62
Reaktionen
0
Wir hatten früher hier auch so ein exzentrisches exemplar. Musch musste man komplett in ruhe lassen, die lies sich nur streicheln wenn sie von alleine ankam und wehe sie hatte keine lust oO da bekam man dann schon mal einen ordentlichen biss zur abmahnung.
Ich habs dann immer so gehandhabt das ich die hand angehoben hab, aber eben nicht in ihre richtung geschaut hab, wenn sie gestreichelt werden wollte kam sie, an sonnsten hat sie mich mit dem arsch net ageschaut ;P
 

Schlagworte

katze mag meinen freund nicht

,

katze faucht freund an

,

meine katze mag meinen freund nicht

,
katze mag keine männer
, katze faucht partner an, katze mag männer nicht, Katze faucht freundin an, katze mag freund nicht, mein kater mag meinen freund nicht, katze faucht meinen freund an, katze mag partner nicht, meine katze mag keine männer, https://www.katzen-forum.de/threads/45602/, katze faucht meinen freund, katze mag mann nicht

Ähnliche Themen