Katz verreißt Wand...

A

am-trading_2004

Beiträge
21
Reaktionen
0
Es geht um Micky the brain... Er hat nen Kratzbaum, demnächst sogar 2 , jede menge Spielzeug aber Ihm ist trotzdem oft langweilig (noch Wohnungskatze). Wie habe so eine freistehende Wand in der Wohnung , dort hängen Fotos. Erst fing alles harmlos an, das er an der Wand hochsprang...ich habe Ihn ermahnt und ich dachte das
es sich irgendwann legt. Tja, nix da...es hat sich herausgestellt, das wenn er seine 10 Minuten (so 1000 mal am Tag) hat und durch die Wohnung prescht immer an den Ecken und an den Geraden hochspringt und sich festhält und versucht alles an der Wand hängendes runter zu reißen oder einfach vor Wut. Mittlerweile macht er das nur noch Nachts, weil er genau weiß das wir da schlafen...es werden nun auch langsam Tapetenstücke raus gerissen. Wenn er draußen ist geht Ihm die Muffe..Er ist sehr dominant....wir ermahnen, er tuts wieder. so 10-20 mal hintereinander. Aber er merkt es sich nicht. Nur wenn wir in kurz in einen kleinen Raum wegsperren oder auf die Terrasse aussperren, wird innerhalb von ein paar Minuten ruhig, dann ist wieder alles normal. Unsere Wohnung ist 160 qm groß, an Auslauf kann er sich eigentlich nicht beklagen..
Was soll ich nur tun....das er endlich die Wand in Ruhe läßt....noch dazu gesagt, er wetzt seine Krallen nicht an der Wand sonder ordnungsgemäß am Baum.
 
05.01.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katz verreißt Wand... . Dort wird jeder fündig!
M

Madita

Beiträge
112
Reaktionen
0
Hast Du Dir schon mal überlegt an der Wand einen Teppich oder ein Stück Sisal dranzumachen, damit die Katze dort kratzen kann?
 
A

auriga

Beiträge
957
Reaktionen
0
wie alt ist denn dein kater??
ist er einzelkatze??
ich würde sagen er ist unterfordert und springt deswegen die wände hoch eine zweite katze wäre meiner meinung nach unumgänglich!!!
 
A

am-trading_2004

Beiträge
21
Reaktionen
0
erst jetzt 8 Monate alt und eine einzelkatze...
Aber das müßte am besten eine junge Katze ran oder?
 
Kempi

Kempi

Beiträge
467
Reaktionen
0
Hallo!

Dazu würde ich dir auch raten, dann können sie zusammen spielen
und sich austoben!!
Gruß Kempi
 
A

auriga

Beiträge
957
Reaktionen
0
am besten du nimmst eine ab dem 3 monat ;)
älter als 3 jahre würde ich auch nicht nehmen..
es gibt auch ältere exemplare die ncoh spielen..
schau doch mal im TH nach und frag ob sie denn verspielte katzen haben..
muss ja ned unbedingt so ne ganz junge sein..
aber das ist im prinzip egal hauptsache verspielt ;)
damit deine katze dann auch wirklich keine langeweile hat..
denn es hört sich echt nach langeweile an..
katzen sind sehr soziale tiere und brauchen einen gefährten denn den können wir nicht ersetzen egal wieviel zeit wir mit usrem tier verbringen und wieviel wir mit ihm spielen!
das problem dürfte sich echt erledigt haben wenn du eine zweite katze daheim hast ;)
 
A

am-trading_2004

Beiträge
21
Reaktionen
0
Ich glaube auch...jetzt muß ich nur noch meinen Freund überreden...der denkt nehmlich er hätte dann zwei Teufel im Haus :D
Also ich werde mal schauen, vielen Dank für Eure Hilfe.. :lol:
 
Kempi

Kempi

Beiträge
467
Reaktionen
0
Hi!

Am besten nimmst Du deinen Freund mit ins TH, den wenn er Tiere
mag und die Kleinen dort sieht, kann er nicht mehr wiederstehen.
Kenn ich aus eigener Erfahrung!!! (Grins)
:lol: :lol: :lol:

gruß kempi
 
A

am-trading_2004

Beiträge
21
Reaktionen
0
Erst war er strikt gegen eine Katze..weil ein Arzt eine angeblich leichte Katzenallergie festgestellt hatte. Meine Eltern haben 3 Perserkatzen, da hatte er nie allergisch reagiert. Also habe mir dann eine geholt. Heute ist ist er sein Knuffelpuffel... Und das beste...mein Freund hatte jedes Jahr stark Heuschnupfen...als wir die Katze holten hatte er 2004 garnichts mehr...komisch oder. Also hat sich sein Immunsystem wesentlich verbessert..
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen