Meine Katze schreit immer vor der Türe

StrawberryPanda

StrawberryPanda

Beiträge
108
Reaktionen
0
Hallo,

meine kleine Layla hat vor ungefähr 2-3 Wochen angefangen vor der Wohnungstüre rumzuschreien.
Ich hab leider keine Ahnung,
was sie dort möchte... Sie ist eine reine Hauskatze, war auch nie vor der Tür. Dahinter gibt es nur den Hausflur.
Hat jemand Erfahrung damit? Was könnte das Problem sein?
Ich denke nicht, dass sie das ohne Grund macht.... Sie ist jetzt ungefähr 1,5 Jahre alt und kastriert.

Danke schonmal für die Hilfe,

StrawberryPanda
 
08.04.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Meine Katze schreit immer vor der Türe . Dort wird jeder fündig!
StrawberryPanda

StrawberryPanda

Beiträge
108
Reaktionen
0
Hm, hat denn niemand Erfahrung damit oder weiß Rat ._.
 
Hannah-Louise

Hannah-Louise

Beiträge
109
Reaktionen
0
Offensichtlich interessiert sie sich für die andere Seite der Tür. Ob sie nur mal sehen will was dort ist oder tatsächlich raus will...

Lebt sie allein bei dir in der Wohnung? Ist ihr vielleicht langweilig?

Möglicherweise hört sie etwas durch die Tür (andere Tiere oder sonstige spannende Geräusche) oder es riecht interessant. (Rauchst du? Lüftest du genug?)

Was du tun kannst... Versuch dafür zu sorgen dass sie alles hat in der Wohnung was sie braucht. Auch genug Abwechslung und Unterhaltung. (Es soll für Katzen sehr anregend sein und ihrem natürlichen Verhalten entgegen kommen wenn sie nicht immer die ganze Wohnung zur Verfügung haben. )
Falls du keine zweite Katze als Gesellschaft und Spielkamerad hast solltest du daran etwas ändern. ;-)

Allgemein soll sich deine Wohnungskatze natürlich so wohl wie möglich fühlen, damit sie den begrenzten Lebensraum nicht als Beschränkung empfindet. Es soll aber tatsächlich auch Katzen geben die ohne Freigang nie ganz glücklich sein können...

Das sind jetzt nur meine spontanen Gedanken... vielleicht besser als gar kein Feedback. ;-)
 
Mickylein

Mickylein

Beiträge
120
Reaktionen
0
Hallo Strawberrypanda,

Ja ich kann Hannah beipflichten. Ich kann mir gut vorstellen dass es Langeweile ist, das ist zumindest die Erfahrung die ich mit miky gemacht habe. Wir haben sie dann für ein zwei Minuten in den Hausflur gelassen. Dann wieder rein und gut war's. Lass sie da doch ein bisschen schnuppern, oder spricht was dagegen? Im laufe eines Kartenlebens kommen wunderliche Wünsche oft vor, aber da steckt oft nix hinter außer Neugierde, Langeweile und Kopf durchsetzen wollen :)
 
S

Schneeleopard

Beiträge
14.096
Reaktionen
155
Meine sitzt auch vor der Wohnungstür und ab und zu macht sie sich auch bemerkbar.
Dafür gibt es bei mir einen Grund: ich lass sie schon mal ins Treppenhaus. Nur auf unserer Ebene (wir wohnen ganz oben). Dann wird alles angeschnüffelt und geschaut was so neues gibt und dann ist gut.

Vielleicht kannst du das ja mal testen. Solltest aber aufpassen, das sie nicht abhaut (nach oben/unten).
Wenn du das nicht möchtest, sprech sie in dem Moment an.
Hilft bei meiner dann auch.
 
StrawberryPanda

StrawberryPanda

Beiträge
108
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten.
Langeweile kann ich mir (eigentlich) nicht vorstellen, sie bekommt von mir (und meinem Freund) immer Aufmerksamkeit und es wird oft gespielt. Daher ist sie auch etwas verwöhnt ;)
Ich überlege mir aber immer öfter ihr einen kleinen Spielgefährten dazu zu holen. Da sie aber so anhänglich und verwöhnt ist, bin ich mir nicht sicher ob sie sich darüber überhaupt freuen würde..

Haben Layla gestern Testweise die Tür aufgemacht. Sie geht ein paar kleine Schritte geduckt und schnuppert. Neugierig ist sie schon, aber auch ziemlich ängstlich.
Laut miaut hat sie danach trotzdem wieder :/ Es kann natürlich sein, dass jemand im Haus sich ein Tier zugelegt hat. Gab aber noch keine Indizien dafür ;) (zur Info: Layla war ursprünglich illegal bei uns, da Haustiere im Mietvertrag verboten sind - ist nun aber geklärt und der Vermieter hat sein Einverständnis gegeben)
 
Hannah-Louise

Hannah-Louise

Beiträge
109
Reaktionen
0
Ich überlege mir aber immer öfter ihr einen kleinen Spielgefährten dazu zu holen. Da sie aber so anhänglich und verwöhnt ist, bin ich mir nicht sicher ob sie sich darüber überhaupt freuen würde..
Tu das! Es gibt unzählige Gründe dafür- die du in vielen Diskusionen und Argumentationen hier im Forum nachlesen kannst.

Deine Katze ist ja noch jung und damit die Wahrscheinlichkeit, dass eine Vergesellschaftung scheitert eher gering.
 
StrawberryPanda

StrawberryPanda

Beiträge
108
Reaktionen
0
Eine Frage dazu dann mal am Rande - gibt es da 'Bevorzugungen' mit was eine kastrierte Katze besser auskommt? Also kastrierter Kater dann lieber oder doch eine Katze?
 
Balli

Balli

Gesperrt
Beiträge
792
Reaktionen
0
Es wäre ganz toll, wenn du eine zweite Katze dazu holst. Katzen sollten nie alleine gehalten werden. Es sei denn, es sind alte Tiere, die nicht mehr zu vergesellschaften sind.

Lies das mal, das sollte dir bei deiner Frage weiter helfen können:
http://haustierwir.blogspot.de/2011/06/katzen-kater.html
 
StrawberryPanda

StrawberryPanda

Beiträge
108
Reaktionen
0
nach deiner these eine/n 2. katze/kater rauszusuchen ist aber ganz schön schwer...manchmal spielt Layla wie ein Mädel, manchmal wie ein Junge :D Und wenn ich an den jüngeren Kater meiner Eltern denke haha, der ist ne kleine Angstmaus :D
 
Balli

Balli

Gesperrt
Beiträge
792
Reaktionen
0
Die besten Chancen hast du mit einem zweiten Mädel, das ungefähr das Gleiche Spielverhalten hat. Wenn du eine Katze aus dem Tierschutz nimmst (was super wäre), dann können dir z.B. Pflegestellen in den meisten Fällen sehr genau sagen, welches Spielverhalten und welchen Charakter das Tier hat, für das du dich interessierst.

Und wenn ich an den jüngeren Kater meiner Eltern denke haha, der ist ne kleine Angstmaus :D
Lebt der auch alleine?
 
StrawberryPanda

StrawberryPanda

Beiträge
108
Reaktionen
0
Danke für die Antwort :)
Nein, meine Eltern haben zwei Kater
 
StrawberryPanda

StrawberryPanda

Beiträge
108
Reaktionen
0
Hallo nochmal,

mittlerweile haben wir eine Spielgefährtin für Layla. Sie verstehen sich auch von Tag zu Tag immer besser! (beide sind kastriert) Aber Layla miaut trotzdem noch wie verrückt ziemlich laustark...meistens gegen morgens, 5 Uhr. Mal im Flur, mal im Wohnzimmer, mal im Zimmer mit dem KaKlo.
Ansonsten verhält sie sich total normal, frisst gut, spielt und schmust.

Will sie dann einfach nur aufmerksamkeit? Aber wenn man sie dann ruft, kommt sie nur kurz vorbei, stolziert dann wieder weg und 5-10 minuten später gehts wieder los.

Wenns nur ab und zu wäre, okay... aber im Moment hat sie das jede Nacht/jeden Morgen. So laut und penetrant, dass man wach wird.

Ich weiß einfach nicht, was Madame dann will.... Sie hat auch überall in der Wohnung Zugang.
 
Hannah-Louise

Hannah-Louise

Beiträge
109
Reaktionen
0
Toll, dass du jetzt zwei Katzen hast.
Für das Katzenleben ist das eine große Bereicherung.

Ist mal abgeklärt worden ob Layla evtl. taub ist?

Meine Katzen rufen sich immer gegenseitig mit Maunzen und Gurren. wenn der andere dann keine Lust auf spielchen hat steigert sich das auch schonmal zu penetranten Katzengeschrei... Könnt es so etwas sein- und du bist evtl etwas Empfindlicher als andere?
 
StrawberryPanda

StrawberryPanda

Beiträge
108
Reaktionen
0
Hallo,

also abgeklärt mit der Taubheit ist es nicht zB mit einem TA - aber sie hört jedenfalls wenn ich sie rufe oder 'komm her' sage..dann kommt sie auch. Und ihre Ohren reagieren auch auf Geräusche (also zucken, wackeln, drehen etc :D)
Ich glaub auch nicht, dass das gegenseitiges zurufen sein soll, da es ja auch schon so war, als sie noch alleine hier war.

Meistens miaut sie im Flur, vor der Haustür, kratzt auch manchmal in den Ecken zwischen Wand und Tür und steckt ihre Nase tief rein, als würde sie was suchen/buddeln :roll:
Wenn man ihr jedoch die Tür öffnet, bleibt sie immer noch in der Wohnung sitzen und guckt nur raus.
Freigänger ist sie nicht und war sie auch nie...

Vielleicht ist es tatsächlich irgendwie ein Geschreie nach Aufmerksamkeit obwohl sie hier wirklich wie eine Prinzessin behandelt wird. Eine andere Vermutung wäre noch gewesen, dass eventuell andere Mieter vielleicht auch eine Katze/oder Hund haben?
 
E

Erbse

Gast
Hallo,
Happy sitzt neuerdings auch vor der Wohnungstür und brüllt wie ein Irrer. Macht er jetzt seit ca 2 Wochen. Er ist nicht alleine, hat den Balkon, mit dem er bisher auch voll zufrieden war. Gestern hatte ich dann ehrlich gesagt die Faxen dicke. Kater geschnappt, Geschirr um, Leine dran und raus. Hier ist neben dem Haus ein Parkplatz und dahinter vom Altenheim ein Parkähnliches Grundstück. Hab Happy dahin getragen und dann an der Leine laufen gelassen. Er fand das hoch interessant, überall geschnüffelt und rumgeguckt. Zwischendurch fauchen und knurren. Wenn ich ihn gestreichelt habe, hat er sich, wie auch zu hause, gegen die Hand gedrückt. Nach so ca 15 Minuten Happy geschnappt und wieder nach hause. Er hat sich zufrieden aufs Bett gelegt, sich ausgiebig geputze und dann ne Runde geschlafen. Bis jetzt ist Ruhe. Kein Gebrüll an der Tür.
 
F

Fairie

Gast
Meine sitzt auch vor der Wohnungstür und ab und zu macht sie sich auch bemerkbar.
Dafür gibt es bei mir einen Grund: ich lass sie schon mal ins Treppenhaus. Nur auf unserer Ebene (wir wohnen ganz oben). Dann wird alles angeschnüffelt und geschaut was so neues gibt und dann ist gut.

Vielleicht kannst du das ja mal testen. Solltest aber aufpassen, das sie nicht abhaut (nach oben/unten).
Wenn du das nicht möchtest, sprech sie in dem Moment an.
Hilft bei meiner dann auch.

Bei Julius ist das genauso wie bei Deiner.
Jerry interessiert das überhaupt nicht,was vor der Tür geschieht.:p

Hallo,
Happy sitzt neuerdings auch vor der Wohnungstür und brüllt wie ein Irrer. Macht er jetzt seit ca 2 Wochen. Er ist nicht alleine, hat den Balkon, mit dem er bisher auch voll zufrieden war. Gestern hatte ich dann ehrlich gesagt die Faxen dicke. Kater geschnappt, Geschirr um, Leine dran und raus. Hier ist neben dem Haus ein Parkplatz und dahinter vom Altenheim ein Parkähnliches Grundstück. Hab Happy dahin getragen und dann an der Leine laufen gelassen. Er fand das hoch interessant, überall geschnüffelt und rumgeguckt. Zwischendurch fauchen und knurren. Wenn ich ihn gestreichelt habe, hat er sich, wie auch zu hause, gegen die Hand gedrückt. Nach so ca 15 Minuten Happy geschnappt und wieder nach hause. Er hat sich zufrieden aufs Bett gelegt, sich ausgiebig geputze und dann ne Runde geschlafen. Bis jetzt ist Ruhe. Kein Gebrüll an der Tür.
Mit julius bin ich auch schon an der Leine draussen gelaufen,das klappte auch perfekt.Er schnüffelte auch alles ab,drückte sich gegen meine Hand und er war begeistert.Allerdings hatten wir dann das Problem ,das er nur noch raus wollte.Julius stand nur noch vor der Tür und schrie und nörgelte.In der Wohnung beschäftigte er sich gar nicht mehr.
Dann sind wir draussen den Eismann begegnet und von dem Geklingel ist Julius richtig in Panik geraten.Konnte ihn gerade noch halten.Von da an,wollte er nicht mehr raus.
Nun ist er wieder zufrieden in der Wohnung.So schön wie das spazieren gehen mit ihm auch war,bin ich doch froh,das es so gekommen ist.Nun sind wir auch umgezogen,und der Leinengang wäre hier auch nicht möglich gewesen;-)
Un
 
L

LokiBartleby

Gast
kenne ich. mein kater scheint sich manchmal mit der katze der nachbarn (schräg unter uns) zu unterhalten.....
 

Schlagworte

katze schreit ständig

,

katze schreit dauernd

,

katze schreit ohne grund

,
katze schreit immer
, warum schreit meine katze ständig, meine katze weint immer, katze schreit vor tür, katze weint ständig, katze ruft ständig, warum schreit meine katze immer, Katze weint, kater schreit vor der tür, katze schreit ständig vor der tür, hauskatze schreit immer, katze schreit an der tür

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen