• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Schwarze Krümel unter dem Kinn

Mimmi-46

Mimmi-46

Beiträge
47
Reaktionen
0
Meine Katze hat kleine schwarze Krümel unter ihrem Kinn.Ich mache
sie mit einen Flohkamm raus,aber am nächsten Tag sind die Krümel wieder da.Ich schließe Flöhe aus,da diese Punkte nur unter dem Kinn sind .

Was könnte das sein?

Schonmal danke in voraus!
LG Mimmi-46
 
12.04.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Schwarze Krümel unter dem Kinn . Dort wird jeder fündig!
T

tommy terror

Gast
Katzenakne hatte meine Püppi auch eine Weile,mit Ballistol Animal hab ich es wegbekommen.
 
Mascha04

Mascha04

Beiträge
3.370
Reaktionen
44
Einige Katzen bekommem Kinnakne von Plastik- oder Metallfutterschüsseln, ich würde Keramikfutterschüsseln benutzen und wenn es dann nicht weggeht mit ihr zum Tierarzt gehen. Ich kenne Ballistol Animal nicht, aber vielleicht hilft es.
 
D

dienchen32

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hi!
was ist bei dir rausgekommen? meine katze hat das selbe. es sind keine knubbel, sondern so wie kleine schwarze krümel..
 
ScHmEdDaLiNg

ScHmEdDaLiNg

Beiträge
1.535
Reaktionen
0
Hi!
was ist bei dir rausgekommen? meine katze hat das selbe. es sind keine knubbel, sondern so wie kleine schwarze krümel..
Tue die schwarzen Krümel mal auf ein feuchtes Küchenpapier - wenn die sich rot/braun verfärben, dann hat sie Flöhe bzw dann ist es Flohkot

Charly hatte 2 mal Flöhe - einmal am Hals (am Latz) und einmal am Bauch und aufmerksam bin ich auch nur durch die schwarzen Krümel geworden, gefunden hab ich den Floh bzw Flöhe erst bei mehrmaligen nachgucken
 
Sylle

Sylle

Beiträge
2.796
Reaktionen
190
Bei meiner Tabby habe ichs heute auch festgestellt und passt auch alles zusammen. Vor ca. 9 Wochen ist sie kastriert worden (Hormonelle Umstellung kann zu Katzenakne führen ) und vor ca.2 Wochen habe ich Volltrottel eine Plastik-Essbar aufgestellt. Auch das kann eine von vielen Ursachen sein. Habe gerade woanders gelesen das auch Calendulasalbe helfen soll. Hat da schon wer Erfahrung mit? Ich habe nun erstmal die Näpfe wieder ausgetauscht. Hoffe das hilft. Ich habe echt langsam die Faxen dick. Es vergeht kein Monat wo ich nicht mit einer von meinen beiden Süßen zum Tierarzt muß. Die Salbe solls so in der Apotheke geben. Kann ich das auch erstmal ohne TA versuchen oder muß ich sie sofort wieder da hin schleifen. Am 8.5 wird Lilly kastriert, da könnte ich dann Tabby eben mitnehmen wenns nicht besser wird.

Liebe Grüße
Sylvia
 
Hempi

Hempi

Beiträge
991
Reaktionen
2
Sowas ist kein akuter Notfall,die Auslöser hast du erst einmal beseitigt und bis zum 8.5. kannst du schon warten wenn es nicht besser wird.
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.109
Reaktionen
472
Ich kenne zwar auch die Theorie von den Plasiknäpfen, halte das aber für ziemlich unsinng. Ich habe selbst sowohl Napfe aus Kunststoff, aus Metall und auch aus Keramik verwendet - und ich hatte Katze, die Kinnakne bekamen und andere nicht. Die Plastik-Napf-Theorie basiert ja darauf, dass sich in den feinen Rissen des Kunststoffs Bakterien und Keime einnisten können, die dann zur Akne führen. Wenn man die Näpfe jetzt aber bei 75°C durch die Spülmaschine fegt, hat sich das wohl erledigt.

Ähnlich wie bei Menschen auch, sind Haut- und/oder Fellprobleme oft einfach eher Veranlagungssache.

Balistol (ob das normale oder auch das Animal) ist da mit Sicherheit ein gutes Mittel, da es vor allem desinfizierend wirkt. Allerdings mögen die meisten Katzen den Geruch eher weniger. Bei uns half in der Regel eine einmalige Depot-Cortison Spritze und es war monatelang Ruhe.

Solange es nur vereinzelte schwarze Krümelchen sind, kann man die entfernen - wenn sich aber die Haut entzündet und/oder wund wird, muss sich das ein TA ansehen.
 
TeuMoVa

TeuMoVa

Beiträge
23
Reaktionen
0
Ich kenne zwar auch die Theorie von den Plasiknäpfen, halte das aber für ziemlich unsinng. Ich habe selbst sowohl Napfe aus Kunststoff, aus Metall und auch aus Keramik verwendet - und ich hatte Katze, die Kinnakne bekamen und andere nicht. Die Plastik-Napf-Theorie basiert ja darauf, dass sich in den feinen Rissen des Kunststoffs Bakterien und Keime einnisten können, die dann zur Akne führen. Wenn man die Näpfe jetzt aber bei 75°C durch die Spülmaschine fegt, hat sich das wohl erledigt.

Ähnlich wie bei Menschen auch, sind Haut- und/oder Fellprobleme oft einfach eher Veranlagungssache.

Balistol (ob das normale oder auch das Animal) ist da mit Sicherheit ein gutes Mittel, da es vor allem desinfizierend wirkt. Allerdings mögen die meisten Katzen den Geruch eher weniger. Bei uns half in der Regel eine einmalige Depot-Cortison Spritze und es war monatelang Ruhe.

Solange es nur vereinzelte schwarze Krümelchen sind, kann man die entfernen - wenn sich aber die Haut entzündet und/oder wund wird, muss sich das ein TA ansehen.
Ich sehe das eigentlich genauso und kann die Erfahrungen genauso weiter geben. Alle möglichen Näpfe - Plastik, Alu, Keramik und manche Katzen haben die Akne, andere nicht!
Ist doch bei Menschen auch nicht anders und wirklich schlimm finde ich die Knubbelchen nicht!
Man darf nicht immer alles gleich dramatisieren! Klar Augen aufhalten ist wichtig und wenn sich´s verschlimmert ab zum TA!
LG Kathi
 
Hempi

Hempi

Beiträge
991
Reaktionen
2
Man kann es auch mit ein bischen Aloe Vera betupfen.
Dieses,was man auch schlucken kann.
 
TeuMoVa

TeuMoVa

Beiträge
23
Reaktionen
0
Aloe Vera ist meines Wissens eher was für Hautreizungen im engeren Sinne (z.B. Sonnenbrand)! Aber probiere ich mal aus das nächste Mal wenn eine Mietze die Dinger am Kinn bekommt. Meine Pflanze trägt gerade auch ganz gut! :)
 
Miss Ginny

Miss Ginny

Beiträge
439
Reaktionen
7
Also Joker hat das jetzt, seitdem er diesen blöden Kragen für 2 Wochen tragen musste... ich habe gelesen Distelöl soll helfen... Womit habt ihr denn das jetzt wegbekommen?:-?
 
E

el_bloom

Beiträge
1
Reaktionen
0
Nabend liebe Leute,

hab mich extra angemeldet um euch mein preiswertes und naturbelassenes Hausmittel gegen Katzenakne mitzuteilen :mrgreen:

Calendula-Tinktur.... so auf eine Spritze mit Wasser ca 5 Tropfen Tinktur.

Dann das Katzenkinn auf die hohle Handfläche legen und das Kinn (bis auf die Haut) schön feuchtnass machen bis zum Lippenansatz. (scheint auch nicht sooo unangenehm zu sein wenn die Katze paar Tropfen oder Reste schlabbern muss, Ringelblume wirkt auch innerlich angewendet)

Nach 2 Behandlungen war schon Ruhe.

Viel Glück, euer Bloomie.
 

Schlagworte

Katze hat schwarze Punkte am kinn

,

katze schwarze punkte am kinn

,

katze schwarze punkte kinn

,
katze hat pickel am kinn
, katze pickel am kinn, katze schwarze krümel am kinn, katze schwarze krümel kinn, katze hat schwarze krümel am kinn, katze schwarze punkte unterm kinn, katze schwarze punkte unter kinn, offene fellstelle katze schwarze punkte, katze krümel kinn, schwarze punkte am kinn katze, katzenakne am kinn, katzenakne kinn

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen