• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

übertagen (scheinbar) gesunde erwachsene Katzen eine für Kitten tödliche Krankheit?

  • Autor des Themas LadyICe
  • Erstellungsdatum
L

LadyICe

Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich habe 2 bereits ältere Katzen (10 und 9 Jahre alt), die keinerlei Symptome einer Krankheit zeigen.
Wir haben uns eine kleine Babykatze dazugeholt.
Plötzlich rannte sie absichtlich mit dem Kopf immerwieder gegen die Wand.
Habe
sie dann rund um die Uhr bewacht - leider verstarb sie sehr schnell.
Einige Zeit später wagten wir einen 2. Versuch.
Esrt schien alles bestens - Kätzchen und die "Omis" wohlauf...
Doch dann fing die kleine häufig im Schlaf ganz verrückt an zu zucken.
Einmal machte sie dabei sogar einen Satz von der Couch!
Der Tierarzt meinte "das kann schonmal vorkommen".
Leider verstarb die Süße kurz darauf auch... :cry:

Nun meine Frage - kann es evtl. sein, daß meine Großen etwas in sich tragen, das für sie selbst ungefährlich ist, für Kitten aber tödlich?!?
Denn an soviel Zufall oder Pech kann man kaum glauben...

Wäre für Tipps sehr dankbar.
 
27.04.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Mir ist da nichts bekannt. Aber vielleicht gibt es Krankheiten, die bei erwachsenen Katzen keine Symptome zeigen?! Vielleicht müsstest Du da nochmal den Züchter fragen?
 
L

LadyICe

Beiträge
6
Reaktionen
0
gibt keinen Züchter - sind "normale" Hauskatzen...
 
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Dann frag vielleicht noch mal Deinen TA, bei dem Du warst. Vielleicht haben sie sich mit etwas vergiftet? Oder gibt/gab es bei Euch Schimmel im Haus?

Leider kenne ich mich mit Kitten zu wenig aus, sorry.
 
L

Lorano

Gesperrt
Beiträge
1.747
Reaktionen
10
Wie alt waren die Kitten, als du sie übernommen hast und woher hast du sie dir geholt?
 
L

LadyICe

Beiträge
6
Reaktionen
0
der Tierarzt kennt keine Erklärung...
die Kitten waren 10 Wochen alt - von verschiedenen Eltern (beides Hauskatzen)
 
L

Lorano

Gesperrt
Beiträge
1.747
Reaktionen
10
Ups, das sie zu jung waren als du sie bekommen hast, ist dir wahrscheinlich jetzt klar, gell? 12 Wochen sollten sie auf jeden Fall bei der Mutter bleiben.

Um sicherzugehen, ob deine Katzen eine ansteckende Krankheit haben, müssest du von beiden einen Bluttest machen lassen. Welche Anzeichen hatten die Kitten denn? Sie sind ja wahrscheinlich nicht über Nacht im Schlaf gestorben.
 
L

LadyICe

Beiträge
6
Reaktionen
0
Kitten können ja jue nach Entwicklung ab der 8. Woche abgegeben werden

die erste ist im Schlaf verstorben - die zweite hatte eine Art Anfall (ihre Zuckungen) und war schlagartig tot...

wirklich grausam
 
L

LadyICe

Beiträge
6
Reaktionen
0
übel - meine Tierärzte haben mir was anderes erzählt :x

wir haben beschlossen es ein 3. Mal zu versuchen - nur wollte ich mich vorher etwas umhören
werde diesmal auf jeden Fall darauf achten, daß das Kleine min. 12 Wochen bei der Mama bleibt
 
Josie

Josie

Beiträge
14.587
Reaktionen
105
Achte da bitte auf jeden Fall drauf! Manche (alte) TA sind leider immer noch der irrigen Meinung. Wichtig wäre auch, das sie möglichst schon zweimal geimpft sind (Grundimmunisierung!) oder MINDESTENS angeimpft. Man weiß nie, was die Kleinen mitbringen bzw. was in der neuen ungewohnten Umgebung für Keime rumfliegen mit denen der kleine Körper noch nicht umgehen kann!
 
L

Lorano

Gesperrt
Beiträge
1.747
Reaktionen
10
übel - meine Tierärzte haben mir was anderes erzählt :x

wir haben beschlossen es ein 3. Mal zu versuchen - nur wollte ich mich vorher etwas umhören
werde diesmal auf jeden Fall darauf achten, daß das Kleine min. 12 Wochen bei der Mama bleibt
Und wenn es geht, unterstütze keinen Vermehrer. Genau da kann nämlich dein Problem liegen. Die Elterntiere sind nicht untersucht und man lässt sie trotzdem decken und die Kitten kommen schon mit geschwächtem Immunsystem auf die Welt. Wobei dein Pech recht groß war. Ich habe Kitten vom Bauernhof aufgenommen, aber nur, weil wir die Mutterkatze mit den Kitten besser einfangen konnten und dann habe ich sie kastrieren lassen. Von 3 Lütten ist einer schwer erkrankt und ist nur knapp 3 Jahre geworden und hat mir TA-Rechnungen in Höhe eines kleinen Gebrauchten beschert ;-). Aber geliebt habe ich ihn ohne Ende. Nur daran musst du auch denken - die Folgekosten, Lebenszykluskosten eben :).

Habt ihr das gut durchdacht nur ein Kitten zu den großen aufzunehmen? Wär gefühlsmäßig nicht so meins. Das Kitten braucht einen Kumpel, am Besten ein Geschwisterchen.

Und wenn deine TÄ das sagen,... *schluck*. Ich hoffe sie sind in ihren Behandlungen besser als in ihren Aussagen :).

Ich habe jetzt wirklich nur geschrieben, was meine Einstellung ist.
 
saurier

saurier

Beiträge
28.507
Reaktionen
2.414
Kitten können ja jue nach Entwicklung ab der 8. Woche abgegeben werden [...]
Auf keinen Fall - denn dann kann nämlich genau so etwas wieder und wieder passieren. Kitten mit 8 oder 10 Wochen haben noch kein 'fertiges' Immunsystem und sind auch noch nicht grundimmunisiert (das sind sie frühestens mit 12 Wochen, wenn sie die zweite Runde Impfungen intus haben), daher kann es sehr gut sein, dass deine Katzen etwas in sich tragen, was 'gesunden' Katzen mit einem funktionierenden Immunsystem nichts anhaben kann, wohl aber so kleinen unfertigen Zwergen.

Bitte hole dir die Katzen nicht mehr von Vermehrern, die die Katzen viel zu jung der Mutter entreißen :cry:. Schau dich bitte beim Tierschutz/im TH um, da gibt es derzeit so veile kleine Würmchen, die auf Vermittlung hoffen, deshalb bitte nicht noch solche Menschen unterstützen, die weiterhin ohne Sinn und Verstand und das nötige Wissen Katzen in die Welt setzen (lassen). Solltet ihr euch für ein Rassekitten entscheiden, schaut bitte nach einem seriösen Vereinszüchter, Hilfen hierzu könnt ihr hier im Forum (falls gewünscht) bekommen.

Bevor ihr ein neues Kitten holt, lasst eure zwei bitte gründlich durchchecken (Blutbild, Organwerte kontrollieren lassen, Kotproben, ggf.Untersuchung auf Pilze und Parasiten usw.), damit ihr wenigstens da alles von eurer Seite aus getan habt.

Und ihr solltet bitte zu so 'alten' Katzen keine einzelnes Kitten aufnehmen, Kitten immer zu zweit oder zu einem noch nicht allzu alten Zweittier.

*Edit* Ich sehe gerade, Lorano hat fast dasselbe gescrieben, sorry, hatte ich zuvor nicht gelesen :wink:.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LadyICe

Beiträge
6
Reaktionen
0
Und wenn es geht, unterstütze keinen Vermehrer.
sind keine "Vermehrer" - die Katze war bereits trächtig als sie aufgenommen wurde - wird nach dem Wurf zeitnah kastriert

Nur daran musst du auch denken - die Folgekosten, Lebenszykluskosten eben :)
ich weiß genau worauf ich mich einlasse - die letzte kleine Maus hat in ihrem kurzen Leben bei mir (6 Wochen) 250€ Tierarztkosten verursacht - aber ist ja wohl keine Frage, die Lieblinge sind für mich Familienmitglieder - koste es was es wolle!!!

Habt ihr das gut durchdacht nur ein Kitten zu den großen aufzunehmen? Wär gefühlsmäßig nicht so meins. Das Kitten braucht einen Kumpel, am Besten ein Geschwisterchen.
die eine der beiden ist keine typische "alte Katze" - die tobt immernoch den ganzen Tag rum und freut sich, wenn wer mitmacht und kümmert sich rührend :grin:
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
180
Eine Ursache für die plötzlichen Todesfälle wüsste ich auch nicht, aber der TA hätte obduzieren sollen, da würde ich immer anraten, wenn die Todesursache unbekannt ist
 
L

Lorano

Gesperrt
Beiträge
1.747
Reaktionen
10
die eine der beiden ist keine typische "alte Katze" - die tobt immernoch den ganzen Tag rum und freut sich, wenn wer mitmacht und kümmert sich rührend :grin:
Sowas gibts. Keine Frage.

Und lass dir sagen das 250 € noch das geringste ist. Es kann in die tausende gehen und da kommt die Bankkarte sehr schnell ins schwitzen ;-). Und ich sprech aus Erfahrung. Meine Karte und ich haben seit geraumer Zeit ein angespanntes Verhältnis, wobei ich zum Glück (noch) nicht in den Miesen bin ;-)
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.155
Reaktionen
549
Kitten können ja jue nach Entwicklung ab der 8. Woche abgegeben werden
Hm - das ist so, als wenn man sagt, dass ein 12-jähriges Kind ruhig schon von zu Hause ausziehen kann. Es macht nicht mehr in die Hose, kann alleine essen und sicher auch mit einem Schlüssel die Tür aufschließen.

Ist jetzt kein Witz - der Vergleich kommt (vom Entwicklungsstand) in etwa hin. Leider erzählen Tierärzte in dieser Hinsicht häufig absoluten Blödsinn. Ein Kitten ist mit 8 Wochen noch überhaupt nicht fertig sozialisiert - die nächsten vier Wochen (und das ist immerhin ca. 1/3 seiner Baby-Zeit) lernt es noch unheimlich viel von Mama und den Geschwistern.

Das mit der Impfung hat Saurier ja auch schon erklärt. Gerade bei diesen Vorfällen bei euch würde ich keinesfalls ein ungeimpftes Kitten ins Haus holen. Es sollte mit 8 Wochen die 1. und mit 12. Wochen die 2. Impfung bekommen. Danach noch ein paar Tage in der gewohnten Umgebung bleiben, um den Impfstress nicht noch mit Umzugsstress zu kombinieren. Also ist es im Idealfall 13 Wochen oder älter. Wirklich seriöse Tierschutzvereine geben ihre Kitten auch nicht früher ab.

Ansonsten gibt es ja Krankheiten, die bei erwachsenen Katzen "nicht so schlimm", für ein (ungeimpftes) Kitten aber tödlich sein können. Wenn deine Erwachsenen jedoch völlig gesund sind, könnte ich mir jetzt nicht vorstellen, was es sein könnte.

Sollte es tatsächlich ein weiteres vorkommen, lass das Kitten obduzieren (auf die 80 Euro kommt es vermutlich dann auch nicht mehr an).
 

Schlagworte

darf eine ungeimpfte katze ständig kitten in die welt setzen?

,

kitten zu erwachsene katze

,

was bedeutet übertagenbereich

,
ungeimpftes kitten zu erwachsener
, Kitten krankheit, kitten zu erwachsener katze, ungeimpfte erwachsene katzen, kitten krankheiten, tödliche kittenkrankheit, welche krankheiten kann eine katze übertage, ungeimpfte erwachsene katze, kätzchen vom bauernhof worauf achten krank, tödliche krankheiten erwachsenen, ungeimpfte katzen krank oder gesund, kittenkrankheiten

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen