Rettung einer Katze aus dem Oeltzschau (Sachsen) Tierheim.

J

jjulia

Beiträge
10
Reaktionen
0
Am 19.12.2004 waren ich und mein Freund im Tierheim in Oeltzschau, wo wir uns eine wunderschöne (Sieben Monate alt!!!) kleine Katze, die wir dann mit 10 Monaten sterilisieren lassen sollten, rausgesucht haben. Die Katze war schon geimpft, entwurmt und entfloht. Sozusagen bereit zum Abholen.
Die Mitarbeiterin, die uns damals beraten hat, hat uns empfohlen eine Katze zu holen, da wir eine kleine zwei Raum Wohnung besitzen und keine Möglichkeit haben Die Katze rauszulassen. Ich wollte auch eine Katze haben, weil ich schlechte Erfahrungen mit den Katern durchgemacht habe...
Tja...Der Chef vom Tierheim war an dem Tag nicht anwesend. Man hat uns drum gebeten am nächsten Tag zu kommen, da nur der Chef die Entscheidung wegen der Tierabgabe treffen kann.
Wie auch immer... Am 20.12.2004 kamen wir erneut ins Tierheim, der Tag davor haben wir genutzt um alles, was die Katze gebrauchen könnte, zu kaufen. Auch eine
neue Box haben wir gekauft, die wir am Sonntag mitgenommen haben. Der Chef war da, die Unterlagen waren auch schon fertig, die sollten wir nur unterschreiben. Es hat uns natürlich gefreut, dass die ganze Vorbereitung nicht eh zu viel Zeit in Anspruch nimmt.
So bald das bürokratische Teil erledigt war, kamen zwei anderen Mitarbeiter mit einer Box in der Hand, wo schon die Katze drin saß... Wir haben die Mitarbeiter freundlich drauf aufmerksam gemacht, dass wir selber eine Box besitzen, die Katze wurde „umgepackt“, allerdings wieder in einem anderen Zimmer.
Wo die wieder reinkamen, haben wir drum gebeten, die Katze noch mal anzusehen. Darauf kam die Antwort, dass Sie nicht den Absicht haben „eine Katze im Sack“ zu verkaufen und machten kurz die Box auf, ließen aber die Katze nicht raus. Die Katze sah genauso schwarz aus, wie die, die wir haben wollten. Alle Formalitäten waren abgeschlossen, wir nahmen unsere „Katze“ mit nach Hause.
Als Erstens haben wir zu hause festgestellt, dass Katze wesentlich größer war, als die , die wir im Tierheim rausgesucht haben, da es dort noch 6 Katzen waren, haben wir uns gedacht, dass vielleicht die anderen Katzen noch größer waren, und das wir uns einfach, was ihre Größe angeht, getäuscht haben. Die sah kränklich aus, das Fell war nicht glänzend die hat oft genossen und hatte ständig Durchfall. Noch dazu hat sie sicht nicht, wie eine junge Katze benommen, die war nicht verspielt, ehe ruhig und verbrachte ziemlich viel zeit vor der Eingangstür.
Als eine gute Bekannte, die in einem Tierheim arbeitet , bei uns vorbei schaute, bot ich sie drum, sich unsere Katze anzusehen. Da kam es.... Sie sagte uns - es sei auf jeden Fall ein kastrierter Kater und sieben Monate alt war er auch nicht mehr. :shock:
Gleich am nächsten Tag sind wir zum Tierarzt, der sofort feststellte, dass der Kater weder entwurmt noch entfloht worden ist. Und sein Alter hat er auf 1,5 bis 2 Jahre geschätzt. :roll: Er hat uns ausdrücklich drauf hingewiesen die Katze auch impfen zu lassen, da sich keiner mehr sicher seien konnte, ob auch der Impfausweis in Ordnung ist.
Und nun die Frage, ob das, was das Tierheim getan hat, gerecht war? Statt Freude hatten wir Schock und Entsetzen wegen des Betruges empfunden. Wir dachten uns, dass wir was Gutes tun, indem wir ein Tier aus dem Tierheim holen...
Der Kater – unser Gino (früher Gina) bleibt bei uns. Das war ein menschliches Versagen, der Kater kann nichts dafür.
Wir hoffen nur, dass er die Tatsache, das er nicht allein raus darf, irgendwann akzeptiert.
 
13.01.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Rettung einer Katze aus dem Oeltzschau (Sachsen) Tierheim. . Dort wird jeder fündig!
Trollhexe

Trollhexe

Beiträge
1.367
Reaktionen
0
Hallo,

ihr habt doch sicher einen Übernahmevertrag mit dem Tierheim geschlossen, oder?

Was steht denn da drin? Katze oder Kater?! Wenn dort eindeutig Katze steht könnte ihr eigentlich auch dagegen angehen - da es Betrug ist. Vortäuschung falscher Tatsachen. Da ihr ja erst zu Hause bemerkt habt, dass die Katze ein Kater ist und dazu noch krank müsste das gehen.

Finde ich übrigens toll, dass ihr den Kater trotzdem behalten wollt :)

Schönen Gruß
Trollhexe
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Wenn sie euch das falsche Tier ausgehändigt haben, und in eurem Vertrag eindeutig die 7 Monate alte Katze steht, dann habt ihr ein Recht zu tauschen.

DAS und genau DAS ist derGrund, warum wir unseren Odin persönlich mit unserem Kennel aus der Box geholt haben.

Schlimm, was es doch für tierheime gibt, SO müssen sie nicht wundern wenn sie ihre Tiere nicht loswerden.
 
J

jjulia

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo Alle zusammen!
Erst mal vielen - vielen Dank für so ne schnelle Antwort!
Im Übernahmevertrag steht, dass es eine Katze, die 7 Mon.alt ist,bekommen haben.
Aber ihn wieder hergeben?? In DAS Tierheim? Der hat schon genügend gelitten.
Das bringen wir nicht übers Herz..
Der ist vor allem ganz lieb und verschmust.. Flohschaden mach er auch nicht.
Und morgen gehen wir zum Tierarzt, wo er geimpft wird.
Das einzigste Problem (bis jetzt), dass er immer raus will.
Jedes mal, wenn ich meinen Mantel anziehe, miaut er ganz laut
und kratz an der Tür.
Ich kann ihn nicht rauslassen...Was soll ich tun??
 
Daniela

Daniela

Beiträge
413
Reaktionen
0
Hallo,

also ich würde den auch nicht mehr hergeben :wink:

Und dass er immer rauswill - da würde ich noch ein bisschen abwarten, vielleicht muss er sich einfach erst mal an die neue Situation gewöhnen. Kann ja auch sein, dass er Angst hat, allein zu sein und deshalb Aufstand macht, wenn Du rausgehst.

Was Ihr tun könnt, ist vermutlich nur, sich viel mit ihm zu beschäftigen und zu spielen.

Also, nicht aufgeben, ich drück' Dir die Daumen, dass alles gut wird... :wink:

Gruß Daniela
 
J

jjulia

Beiträge
10
Reaktionen
0
Gino..

Hallo!
Wow...1 1/2 W. später, nach dem wir mehrmals angerufen haben, hat sich der Chef vom Tierheim bei uns gemeldet.
Der hat sich ja bei uns wegen des „Fehlers“ entschuldigt...Sorry aber nur “ein Fehler“????? Vor allem die hatten da insgesamt 5 Katzen und 6 Kater. In verschiedenen Häusern!!!Da merkt man eigentlich sofort, da was schiefgelaufen ist, oder?
Der hat uns angeboten die 30 € (45 € haben wir bezahlt) zurück zu überweisen...
Aber ist es nicht so, dass dieser X – Betrag, was der Jenige für ein Tier im Tierheim hinterlässt, dafür gedacht, dass das Tier in einem gesunden Zustand abgegeben wird? Also schon geimpft, entwurmt und entfloht ist???
Ich wollte eigentlich damit auch in die Öffentlichkeit gehen – ortl. Zeitung z.B. Was denkt Ihr???
 
Trollhexe

Trollhexe

Beiträge
1.367
Reaktionen
0
Wieso denn nicht :wink:

Ich finde es auch verantwortungslos von einem Tierheim so vorzugehen - aber leider leider wohl nicht ein Einzelfall. Und da wo doch eigentlich solche Heime als Auffangstation für notleidende Tiere gelten sollten-wo sie gehegt und gepflegt werden bis sie einen neuen Besitzer finden...

Unfassbar so etwas ... :evil:
 
lisbonlioness

lisbonlioness

Beiträge
3.597
Reaktionen
1
Hi Julia,
klar, mach das öffentlich. Es kann ja wohl nicht angehen, was da abläuft!
Oder drohe dem TH erst damit, und wenn keine angemessene Reaktion erfolgt bzw eine Besserung der Zustände... zack.

Gruss,
Steffi
 
S

sylvie

Beiträge
1.097
Reaktionen
0
geh nicht an die öffentlichkeit...denke daran, daß dann noch weniger tiere aus dem heim geholt werden und das willst du sicher nicht erreichen.

das ist wirklich traurig, was da passiert ist...wie können die das falsche und dann noch ein krankes tier vermitteln???

hast du schon mal daran gedacht, eine runde um den häuserblock mit ihm zu gehen...an der leine natürlich...wenn er es nicht aushält, ausschließlich in einer wohnung zu leben, würde ich ihn aufpäppeln und dann privat vermitteln.

was sind eigentlich deine schlechten erfahrungen mit katern (reine neugier, weil ich einen kater habe)

liebe grüße, sylvie
 
lisbonlioness

lisbonlioness

Beiträge
3.597
Reaktionen
1
Hi Sylvie,
an diese Konsequenz hatte ich auch schon gedacht, deswegen meinte ich ja, dass eine kleine Drohung vorher vielleicht angebracht wäre?! Die Jungs und Mädels verdienen ne Chance, aber ändern muss sich da sicherlich etwas.
Gruss,
Steffi
 
S

sylvie

Beiträge
1.097
Reaktionen
0
das ist richtig und eine drohung schadet sicher nicht...was du noch machen könntest, dich an den inhaber des tierheims zu wenden oder an tierschutzorganisationen...dann kriegen die vielleicht bisschen ärger und die tiere nehmen keinen schaden, was anderes fällt mir auch nicht ein.
 
J

jjulia

Beiträge
10
Reaktionen
0
Sylvie

Hallo Sylvie!
Sicherlich habe ich schon dran gedacht, mit ihm an der leine rauszugehen. :wink: Das werden wir am WE ausprobieren.
Und was die schlechten Erfahrungen mit den Katern angeht.. Ich hatte einen Perser gehabt, er war mein Stubentiger, der allerdings 4 mal geschafft hat wegzurennen. Sein Drang nach Freiheit war wirklich extrem..
Drei mal habe ich ihn gefunden...Als er uns zum vierten mal uns entwischte, konnte ich ihn nicht mehr finden...
Zwei Jahre später hatten wir zu uns eine Katze genommen, damals wohnte ich noch bei meinen Eltern. Die Katze ist jetzt 10 Jahre alt. Und wir hatten mit ihr noch nie solche Probleme gehabt, wie mit dem Kater.
Liebe Grüße
 
Y

Yezzyie

Gast
hi jjulia,

denk daran, das der kleine erst einmal an die leine gewöhnt werden muss! am besten bindet ihr ihm diese schon jetzt abends um (nur das geschirr, nicht die leine) und schaut , ob er damit klar kommt. nach einiger zeit wieder abnehmen und leckerchen zur belohnung geben. das ganze wiederholt ihr immer wieder.

wenn es ihn gar nicht mehr stört, legt ihm die leine an und lasst ihn laufen. er bestimmt richtung und schnelligkeit. das macht ihr in der wohnung und im treppenhaus. immer mitgehen wohin er will. zerrt er an der leine oder bekommt panik, dann gleich wieder abmachen.

erst wenn das alles funktioniert kanns raus gehen!

gruß und viel glück!

jessie

PS: wenn er sich zu einsam fühlt, holt euch doch vielleicht noch das mädel, dass ihr vorher wolltet dazu...!
 
S

sylvie

Beiträge
1.097
Reaktionen
0
achso, na mein katerchen ist zum glück nicht so freiheitsliebend. und das mit dem geschirr mach ich auch gerade, anfangs hat er sich nicht getraut, damit aufzustehen oder sich zu bewegen, aber am 2. tag ging es schon besser ;-)

man, das ist echt eine schwierige situation in der ihr steckt...habt ihr den kater denn lieb, oder behaltet ihr ihn aus mitleid...was wäre optimal für dich, wenn man jetzt "wünschdirwas"-spielen würde?
 
J

jjulia

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo Jessie, Vielen Dank für Deine Ratschläge!!
Ich wollte nämlich sofort mit der Leine rausgehen,
hab nicht an die Konsequenzen gedacht. Stimmt er ist das ja gar nicht gewöhnt .
Vielen Dank noch mal!!
LG Ronny, Julia und Gino
 
Y

Yezzyie

Gast
hi jjulia,

ja eine katze muss da halt wirklich erst dran gewöhnt werden. solch ein ausflug soll ja was schönes für das tier und keine strapaze werden. mein mädel zb gewöhnt sich nicht daran. sie hat sich immer auf die seite geschmissen, als sie das geschirr um hatte, ich habe es sofort wieder abgenommen und bei ihr sein gelassen.

gruß
jessie
 
J

jjulia

Beiträge
10
Reaktionen
0
PS: wenn er sich zu einsam fühlt, holt euch doch vielleicht noch das mädel, dass ihr vorher wolltet dazu...![/quote]


:D :D Sorry, das hab ich grade gelesen :D
Und das in eine 2 Raum Wohnung???

Wir holen bestimmt noch eine aber erst, wenn wir ein Häuschen besitzen :lol:
Liebe Grüße
 
Y

Yezzyie

Gast
kommt auf die 2 raum wohnung an. ich habe auch gedacht meine ist zu klein! lebe in 2 1/2 zimmern auf knappen 66 qm. habe dennoch 2 katzen genommen, arbeit ist eh nicht viel mehr aber die brauchen einfach auch einen tierischen kameraden. sie langweilen sich nciht so und sind nicht nur auf den menschen fixiert. auf jeden fall dachte ich auch, dass sei zu klein. da hat mir die tierärztin erklärt, dass man auch zusätzlichen raum auf einer 2. ebene schaffen kann. wir haben in unserem flur zb einen richtigen abenteuer-kratzaumspielplatz gebaut. war nicht teuer. jetzt können die unter der bdecke im flur einmal komplett drumherum gehen. das sind auch noch mal ein püaar qm, die wir nie nutzen würden, da es für uns toter raum ist.

aber häuschen ist natürlich besser! wir ziehen auch bald um ;-)
 

Schlagworte

Katzenrettung leipzig

,

katzenforum sachsen

,

tierheim oeltzschau

,
rettung katzen
, katze rettung, Katzenhaus Oeltzschau, tierheimkatzen sachsen, Rettung Katzen Leipzig, tierheim packt falsche katze ein, erfahrungen tierheim oeltzschau, Perserkatzen Tierheim sachsen, perserkatze tierheim sachsen, rettung perserkatzen, katzen rettung leipzig, katze retten sachsen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen