Vegetaro-Katzen?

K

Kara Silver

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo!

Meine Katze hat vor etwa 9 Wochen (am Sonntag genau) vier Kittys geworfen. Allen geht es gut, bis auf das Fressen. Die Älteste des Wurfes hat schon mit etwa 6 Wochen angefangen das Trockenfutter der Mutter (& des Onkels) mitzumampfen. Richtig artig mit kauen und allem. Nebenbei hat sie noch Muttermilch getrunken.
Die drei anderen haben neben der Muttermilch nur die für die beiden
Großen bereitgestellte Milch getrunken. Jetzt wollten wir die anderen Babys auch an normales Nass- und Trockenfutter gewöhnen, was alle drei allerdings überhaupt nicht stört. Wenn wir nur normales Futter hinstellen, dann hungern sie und gehen der Mutter tierisch auf den Keks weil sie immer trinken wollen. (Wobei die Mutter nicht mehr viel Milch hat.) Wir sind dann dazu übergegangen, Haferflocken in der Milch einzuweichen und das zu füttern (Haferflocken wegen der Masse und weil es nicht nur was zu trinken ist, sondern zum kauen anregt).
Nun scheinen die Kittys noch weniger Lust zu haben, normales Futter zu fressen und jammern immer nach dem Haferflockengemantsch. Das geht jetzt seit etwa 3 Wochen so. Die Kleinen haben keinerlei Mangelerscheinungen oder ähnliches und sind so munter wie eh und je...
Käse finden die Babys auch ganz klasse, aber wenn man etwas normales Futter unter die Haferflocken mischt, oder versucht das Futter mit kleinen Käsestreifchen interessanter zu machen, klappt das nicht. Dann mögen sie nicht einmal den Käse...

Aber es kann doch nicht das Wahre sein, wenn ein Fleischfresser sich nur von Haferflocken und Milch ernährt. Wie kriege ich die Babys dazu richtiges Futter anzunehmen?

Grüße,
Kara
 
21.01.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Vegetaro-Katzen? . Dort wird jeder fündig!
PaulchenPanther

PaulchenPanther

Beiträge
576
Reaktionen
0
Hallo Kara,

hast Du schon mal probiert, das Nassfutter zu so nem Brei zusammenzumischen. Also mit ein paar Flocken und Wasser und dann das Juniorfutter untermischen...
Dann kann man ja nach und nach die Flocken weglassen.
Wenn das nicht funktioniert, würde ich mir einfach was von dem Gepansche auf den Finger schmieren und ihn dann auf das Schnäuzchen der Kleinen etwas drauftun, sodass sie das zeug abschlecken. (vielleicht klappts ja)
Und wenn das auch nicht klappt, würd ich das Mäulchen leicht aufmachen und einfach ein ganz klein bisschen reintun - vorsichtig natürlich!
So machen wir das mit den kleinen. mamalosen Katzenbabies, die sich schon aufgegeben haben.
Vielleicht konnt ich dir weiterhelfen!
Halt uns auf dem Laufenden!
Alles Gute mit den Kleinen!
Nadine
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo Kara Silver,

wie schwer sind denn die Kleinen jetzt? Katzenkinder mit 9 Wochen sollten so ungefähr um 1 Kilo wiegen. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sie, wenn sie tatsächlich bislang noch nichts festes gefressen haben, keine Mangelerscheinungen haben. Zumal du ja schreibst, dass die Mutter kaum noch Milch hat - was ja auch in diesem Alter vollkommen normal ist. Katzenkinder fangen normaler Weise mit 4-5 Wochen selbstständig an zu fressen.

Bist Du sicher, dass sie nicht doch das andere Futter mitfressen?

Wenn sie es tatsächlich nicht tun, musst Du sehen, dass sie nun endlich anfangen. Manchmal muß man halt etwas probieren. Das kenne ich von meinen Minis auch - nur mit sechs Wochen haben alle meine Würfe selbstständig alles gefressen, was ich ihnen vorgesetzt habe.

Versuchen kannst Du es mit breiig gerührtem Kitten-Dosen-Futter. Bitte kein Whiskas, das führt oft zu Durchfällen. Nimm lieber gleich was hochwertiges, zumal Deine Kleinen wohl Nachholbedarf haben, eingeweichtes Trockenfutter kannst Du auch anbieten. Gern genommen wird auch richtiger Babybrei (Sieben-Korn-Brei oder Viele-Früchte-Brei, sowas aber nur sehr kurzzeitig), oder Hipp-Fleischzubereitung mit zusätzlichem Gläschen Frühkarotten mit Kartoffeln. Was von vielen Minis auch gern genommen wird, ist geschabtes rohes Rindfleisch oder Geflügel.

Du musst halt ein bißchen probieren, aber fressen müssen sie jetzt. Dass sie aber ab und an noch mal bei Mama nuckeln ist vollkommen normal - nur sollte das jetzt ein kleines Leckerlie oder Betthupferl sein!

Hab den Beitrag auch mal in die "Kittenaufzucht" verschoben.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
174
Hallo Kara,

Skovkat hat Dir ja schon einiges vorgeschlagen was Du den Babys anbieten solltest. Wenn sie aber nicht selbst drangehen hilft nur es ihnen als kleines Bräckchen ins Mäulchen zu geben, damit sie so auf den Geschmack kommen. Sicher recht aufwendig, aber durchaus üblich wenn Kitten nicht selbst ans Futter gehen.

Viele Grüße
Russian
 
K

Kara Silver

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo!

Vielen Dank für die Ratschläge! Drei der Babys fressen und das dritte kriegen wir auch noch dazu *smile* Wir haben jetzt Futterbrei gemacht und es ihnen ins Mäulchen geschoben. Drei Häppschen für jedes Baby das nich frisst. Lady (die Älteste) hat sich gleich am Teller mit dem Breichen zu schaffen gemacht. Danach hatten die Babys keinen Bock das Futter anzukucken und haben also wieder Haferflocken gekriegt.
Aus einer Eingebung hab ich ein bisschen Breichen an einer Stelle druntergemischt. Daraufhin fraß der eine am Breichenschüsselchen und der andere das aus den Haferflocken *jubel*

@skovkat
Ich bin mir 100% sicher dass die Babys bisher noch nichts von dem anderen Futter gefressen haben, weil das zwei Etagen weiter oben steht und die Babys dort selten hochgehen. Ich habe sie im Moment auch den ganzen Tag im Blick und da hab ich nicht mitbekommen, dass sie irgendwie nach oben gehen.
Was die Mangelerscheinungen angeht... ich bin ja kein Experte für sowas, aber die Babys spielen, fressen und schlafen in normalem Ausmaß, sind nicht apatisch oder lustlos und sind auch nicht dünn. Schlank sind sie alle vier, aber das liegt an der Mutter^^ die ist eine 3kg-Katze und war schon immer sehr schlank.

Grüße,
Kara
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Und Du hast kein Futter da stehen, wo die Kitten sind? Wie sollen sie denn an das Fressen herankommen?

Wieviel wiegen die Kleinen denn? Das Gewicht von Kitten ist eigentlich immer relativ gleich, egal welcher Rasse sie angehören oder Hauskatzen sind. Erst dann, wenn sie alle richtig gut selbstständig fressen, entwickeln sich die Gewichte rassespezifisch weiter.

Haferflocken sind keine adäquate Dauernahrung für Kitten. Katzen sind keine Vegetarier!. Sie sollten so schnell wie möglich an fleischhaltiges Futter gewöhnt werden, sonst drohen ernsthafte Mangelerscheinungen!
 
K

Kara Silver

Beiträge
6
Reaktionen
0
Und Du hast kein Futter da stehen, wo die Kitten sind? Wie sollen sie denn an das Fressen herankommen?
Genau wie sonst auch *tropf* mit ihren vier Pfoten :oops: Die Kleinen waren schon mit knapp 5 Wochen auf dem Weg nach oben. Mit 6 Wochen hatten sie die Treppen komplett überwunden und inzwischen sind sie schneller oben als wir Zweibeiner^^ Dass sie selten nach oben flitzen, heißt nicht, dass sie es nicht können :wink:
Wir wollten erst überhaupt nicht unten füttern, damit sich die Mutter es nicht angewöhnt, dass sie unten Futter kriegt. Auch jetzt sperren wir Dizzy aus, wenn die Babys Futter kriegen. Aber die Reste schlabbert sie trotzdem aus und frisst oben fast nichts mehr *seufz*

Die Babys wiegen im Moment zwischen 850g und 1kg.

Grüße,
Kara
 

Schlagworte

karasilver

,

vegetaro

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen