Tierversuche für Tierfutter "iams"

28.01.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tierversuche für Tierfutter "iams" . Dort wird jeder fündig!
Daniela

Daniela

Beiträge
444
Reaktionen
5
Schau mal da:

https://www.katzen-forum.de/viewtopic.php?t=1851

Letztendlich muss jeder selbst entscheiden, wem er nun glaubt - aber ich für meinen Teil halte eher die PETA für fragwürdig. Wenn ich mir deren Seite anschaue, dann kommt mir das doch sehr reißerisch vor...
 
R

Ratatorsk

Beiträge
573
Reaktionen
0
Aber die Sache mit dem reisserischen Gehabe ist ja die : Was anderes zieht bei weniger hellen Leuten nicht. Man will ja ein breites Spektrum an Leuten ansprechen, mit seriöserer Aufmachung würden bestimmte Zielgruppen sich nicht interessieren. Was findest du denn fragwürdig?
 
S

shag

Beiträge
191
Reaktionen
0
Hall Ratatorsk (hoffentlich richtig geschrieben)

ich halte auch nichts von PETA - denn die IAMS-Story ist mehr als ein Jahr alt, IAMS hat darauf reagiert und PETA schreibt DARÜBER nichts. Ist das fair, zwar Vorwürfe zu starten, aber dann nicht Verbesserungen und oder Zugeständnisse anzuerkennen?

Wenn Dich das Thema interessiert, dann schreib mal an IAMS und bitte um eine Stellungnahme dazu - das habe ich gemacht. Du wirst überrascht sein, was du DANN zu lesen bekommst...

Lg Livi
 
R

Ratatorsk

Beiträge
573
Reaktionen
0
Das könntest doch auch du in einige Sätze verpacken, oder?

Was anderes: die Peta hat allerdings auch wunderbare Arbeit geleistet die allerdings keine niedlichen Hundis und Katzis betrifft- klar das sowas nie an die große Glocke gehängt wird. Mir gefällt es schon sehr gut wenn nur ein Schwein durch Peta nicht gefressen wird.
 
S

shag

Beiträge
191
Reaktionen
0
Hallo,

Was anderes: die Peta hat allerdings auch wunderbare Arbeit geleistet die allerdings keine niedlichen Hundis und Katzis betrifft- klar das sowas nie an die große Glocke gehängt wird.
Warum denn NICHT? Mir ist das nicht klar, schließlich wären solche Erfolge ja auch werbewirksam.
Es gibt auch andere Tierschutzorganisationen (v. a. seriösere) die grundsätzlich von allen ihren Tätigkeiten berichten.

Jetzt nochmals zu meinen vorigen Posting zurück: findest DU es fair, wenn "nur" angeklagt wird anstatt auch über Verbesserungen zu berichten?

Grüße,

Livi

PS: waren dir die Sätze jetzt kurz genug? :wink:
 
R

Ratatorsk

Beiträge
573
Reaktionen
0
kurz müssen die nicht sein, mir scheint es als hätest du mich nicht verstanden.
fakt ist: die machen überhaupt etwas zum schutz von tieren, sind auch eine sehr bekannte organisation geworden--->werbewirksam sind die, mehr als andere. das ist es was zählt. über seriösität lässt sich sicher streiten, du hast recht was das angeht. aber deswegen sehe ich eher die positiven seiten.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
164
über seriösität lässt sich sicher streiten, du hast recht was das angeht. aber deswegen sehe ich eher die positiven seiten.
Hallo Ratatorsk,

jetzt möchte ich doch mal gern wissen welche positiven Seiten Unseriösität hat?
Du weißt sicher, daß Tierschutz oft noch als Spinnerei abgetan wird, meinst Du wirklich das wären Organisation mit unseriösen oder fragwürdigen Aktionen hilfreich?
Zudem ist Peta eine Organisation mit recht vielen zahlenden Mitgliedern, kennst Du eine Aktion von ihnen, die den Tierschutz -und ich meine den aktiven Tierschutz- auch nur im geringsten unterstützt hat?
Wenn man reißerische Aktionen und Bilder weiter auf der HP hält obwohl der Sachverhalt inzwischen erledigt ist oder sich ganz anders dargestellt hat, sammelt man zumindest weiter Mitglieder. So etwas ist für mich schon mehr als unseriös, es ist unehrlich.

Viele Grüße
Russian
 
R

Ratatorsk

Beiträge
573
Reaktionen
0
Aber solche reißerische Berichte haben auch auf die Wirkung die etwas anderes nicht verstehen können. Diese Bild-Manier fängt Leute. Darum geht es ja letztenendes. Popularität ist heutzutage doch fast alles.
Was zum Erfolg zählt ist massenweise auf der Hp zu sehen.

Für seriösere Leute mag die Peta nichts sein, dennoch darf man den Einfluss nicht unterbewerten.
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Es sagt doch schon alles, das sie alle Futtermittelhersteller, die auf ihre Anfrage damals nicht geantwortet hatten, einfach auf die negativ Liste gesetzt haben...

Die PETA ist wirklich nichts unterstützenswertes mit all ihren Ansichten (was die tun geht über Katzenfutter ja bei weitem hinaus).
So bekommen Tierschutzorganisationen allgemein einen schlechten ruf, weil immer welche dazwischen sind die unseriös sind und nicht sauber arbeiten.
 
SlimShadysGirl

SlimShadysGirl

Beiträge
1.386
Reaktionen
0
Sagt mal, kennt einer von euch das DTHW (Deutsches Tierhilfswerk)? Ich bin da seit ca. 13 Jahren Mitglied und da zahle vierteljährlich 21 Euro. Mich würde interessieren, ob ihr darüber auch schon negatives gehört habt.
http://www.tierhilfswerk.de/
LG Slim
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Hallo Alle,

um das Öl vielleicht auch ein bißchen aus dem Feuer zu nehmen.

Was heißt denn Tierversuche für Tierfutter?

Dafür wird kein Affe mit Drähten im Schädel am Monitor beobachtet... Es geht um die Zusammensetzung und den Test der Zusatzstoffe.

Vielleicht sehe ich das jetzt ein bißchen zu krass, aber solche Versuche halte ich für notwendig! Ich selber bin im Tierschutz engagiert und organisiert sollte ich dazu erwähnen, aber bevor die Allgemeinheit Futter bekommt oder Medikamente erhält bin ich durchaus dafür, das vorher zu testen! Ohne Tierversuche gäbe es kein Penicillin und keine Impfung und auch sicher kein Premiumfutter für unsere Katzen.

Wenn die Tierversuche für Kosmetik und nicht-lebensnotwendige Luxusartikel aufhören würden, sowie Tiertransporte im Massenbetrieb, DANN wäre ein Schritt getan.

Aber zu letzterem müsste man die Preise der Ökoartikel ändern und zu ersterem die gesellschaftliche Sicht der Dinge...

Also bitte nicht einfach ohne Nachfragen auf IAMS oder PETA rumhacken! Und schon gar nicht auf Euch selber :wink:
 

Schlagworte

tierversuche für tierfutter IAMS

,

iams tierfutter

,

tierfutter iams

,
iams tierversuche

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen