Große Katze ziemlich grob zur Babykatze

1

1234

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo!!! Ich bin neu im Forum, und brauch dringend HILFE oder ... eure Erfahrungswerte!!!
Ich habe eine 1jährige Katze (Pünktchen) (weibl).... die sehr viel spielt und dabei auch sehr grob wird.
Seit 3 Tagen haben wir eine kleine Babykatze (Cookie) dazugenommen, 9 Wochen (män.) , damit unser Pünktchen jemanden zum spielen
hat, wenn wir in der Arbeit sind.

Am ersten Tag hat Pünktchen - Cookie nur ignoriert und angepfaucht... haben alles so gemacht wie es in den Foren steht ... Pünktchen viel zuwendung schenken usw.

Am zweiten Tag waren die beiden schon Beste Freunde.... fressen gemeinsam aus Schüssel, schlafen und kuscheln gemeinsam... das ist ja Alles gut und schön;

Jedoch wenn die beiden Spielen .... wird Pünktchen sehr sehr sehr grob zu Cookie ... beißt und tritt ... (spielerisch) ... jagd ihn durch die Gegend ... der kleine miaut dann ... wenn ich Pünktchen dann wegjage ... rennt der kleine hinterher und möchte wieder weiter spielen ... Aber das sieht so gefährlich aus ... ich hab so Angst dass Pünktchen dem kleinen ernsthaft verletzt ... in anderen Foren steht aber man soll nicht dazwischen gehen ... sonst wird die große eifersüchtig ... was soll ich tun ???? Muss ich angst haben??? glg
 
13.07.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Große Katze ziemlich grob zur Babykatze . Dort wird jeder fündig!
L

LokiBartleby

Gast
Die frage kommt mir recht bekannt vor *zwinker* :) Hab ich doch heute schon mal gelesen
 
1

1234

Beiträge
5
Reaktionen
0
via Facebook??? :) :) :) ... ja ich habs gleichzeitig reingestellt :)
 
N

nea

Gast
Hallo und Willkommen,

also du solltest dir zuerst mal bewusst sein das der kleine Knopf zu früh bei euch ist und auch das er nicht wirklich der perfekte Partner ist.

Besser wäre eine Katze im gleichen Alter und vom Wesen passend gewesen.

Das Spiel wird hier bei uns manchmal auch gespielt. Findus und Arthur müssen nicht unbedingt so engen Kontakt mit Freitag haben, Piggy, Frederick und Lenni hingegen beschäftigen sich mit dem Kleinen und spielen auch.

Es ist klar das der Kleene mal laut wird, so signalisiert er der Großen u. a. wenns zu doll ist.

Hört sie dann auch oder lässt locker? Oder gehst du immer dazwischen?
 
1

1234

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo :)
Erstmal Danke für die Antwort!

Dass der kleine zu früh von der Mama weg ist, weiß ich... ich vermittle viele Katzen von Bauerhöfen ... und versuche diese unkontrollierte Katzen"zucht" dort und dort und dort gemeinsam mit einem Tierschutzverein in den Griff zu bekommen ... mit durchkastrieren ...

Leider ist es bei dieser einen Katzenmama so, dass Sie sich nach ein paar Wochen nicht mehr um ihre kleinen sorgt ... :(

Meine erste Miezi (Pünktchen) ist schon mit 3 Wochen bei mir gewesen... halb verhungert... Katzenseuche ... usw. ... und wurde aufgepeppelt und lebt bei uns wie der Kaiser in China ...


Aber ja... weiß dass ich mich deswegen immerwieder rechtfertigen muss :(
Leider gehts halt nicht überall mit den 12Wochen ... da gehts halt dann anfangs ums nackte überleben ... und dann darf man selber katzenmama spielen ... ...
Ja soviel zu meiner Rechtfertigung! :)



Du meintest ... dass dies nicht der ideale Partner ist... weil Sie zu klein ist??? Ich hab schon ein paar mal gelesen dass die ideale "Zusammenkunft" ein Baby (männ) und eine Katze (weibl) ist ... da bei einem baby die charaktere noch nicht so ausgebildet sind ... und sie sich besser aneinander gewöhnen können ... Bist du nicht dieser Meinung???


Ja, Pünktchen hört gleich auf wenn der kleine schreit ... aber der kleine ... muss wieder eines drauf legen... und weiter hinprazeln ...

Ich muss noch dazu sagen, dass meine "Große" nicht besonders groß ist... ist eine sehr sehr kleine Katze ... aber trotzdem schauts beim Spielen sehr wild aus ...

Was ich besonders schön finde ist dass Pünktchen -Cookie schon abschleckt ... und gemeinsam aus einer Schüssel fressen ... dass ist süß ... nur das wilde "Spielen" bereitet mir Bauchschmerzen ...

Danke für eure Erfahrungswerte :)
 
N

nea

Gast
Na ja, was heißt rechtfertigen, ich wusste nicht das du das weißt ;-) also es war nicht böse gemeint, nur erwähne ich sowas gern wenn Kitten so jung sind und ich nichts über die Umstände weiß.

Freitag ist hier mit ca. 4 Wochen eingezogen, wurde ausgesetzt. Also du siehst, ich weiß das es manchmal so kommt ;-)

Du meintest ... dass dies nicht der ideale Partner ist... weil Sie zu klein ist??? Ich hab schon ein paar mal gelesen dass die ideale "Zusammenkunft" ein Baby (männ) und eine Katze (weibl) ist ... da bei einem baby die charaktere noch nicht so ausgebildet sind ... und sie sich besser aneinander gewöhnen können ... Bist du nicht dieser Meinung???
Wenn ich ehrlich bin lese ich das zum ersten Mal :-?

Im großen und ganzen kommt mir aber deine Situation recht bekannt vor bzw. diese Szene ;-)

Klein tobt mit Groß, Klein quieckt, Groß hört auf und Klein piekt nochmal nach ;-)

Also ich kenne das.

Und wenn die Kleinen wirklich die Nase voll haben, dann lassen sie es auch. Das sind meine Erfahrungen bisher.
 
1

1234

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo :) Nein Nein ... nehme das auf keinen Fall böse ... ich finde das gut .. immerwieder darauf hinzuweisen ... :)

wirklich ... ich hab das zig mal gelesen ... und auch andere um Meinungen gefragt ... Naja egal...

Jetzt ist die Situation, so wie Sie ist ! :)

hmm und die Großen haben deine kleine noch nie ernsthaft verletzt???

glg
 
D

Darkmoon

Beiträge
122
Reaktionen
0
Hallo 1234, ich hatte bei der Zusammenführung auch wahnsinnige Angst, dass sie sich verletzen. Manchmal blieb mir fast das Herz stehen, wenn ich gesehen habe, was für Hiebe sie ausgeteilt haben. Hier im Forum habe ich mich dann belesen und hab es so gemacht, wie man mir hier geraten hat (also keinesfalls einmischen). Habe die beiden aber mehrmals täglich "untersucht" auf Wunden. War aber nie etwas.

Selbst jetzt, wenn sie sich zum Spaß balgen, erschrecke ich manchmal, was die da so asuteilen. Da wird auch schnell mal gequiekt, wenns weh tut, aber das ist normal. Und die Wunden, die meine Kleine bis jetzt hatte, waren vom Rumtoben, aber nicht von der anderen Katze ;-)

Und wenn Deine Coonie sogar selber anfängt zu "stänkern", dann lass sie ruhig! Würde es ihr zu viel werden, würde sie anderes reagieren. Nämlich weglaufen und verstecken.
 
N

nea

Gast
Hallo :) Nein Nein ... nehme das auf keinen Fall böse ... ich finde das gut .. immerwieder darauf hinzuweisen ... :)

wirklich ... ich hab das zig mal gelesen ... und auch andere um Meinungen gefragt ... Naja egal...

Jetzt ist die Situation, so wie Sie ist ! :)

hmm und die Großen haben deine kleine noch nie ernsthaft verletzt???

glg
Dann bin ich beruhigt ;-)

Hmm, das Internet ist groß - ich habs noch nicht gelesen :lol:

Aber, bei uns ist noch alles heil, also hier ist - zum Glück - nichts passiert.

Ich denke wenn der Kleene sie auffordert und sich nicht zurückzieht dann passt es.

Ich seh´s ja hier, wenn die großen mal zugange sind, da weiß Freitag schon wanns besser ist in Deckung zu gehen.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
180
Du meintest ... dass dies nicht der ideale Partner ist... weil Sie zu klein ist??? Ich hab schon ein paar mal gelesen dass die ideale "Zusammenkunft" ein Baby (männ) und eine Katze (weibl) ist ... da bei einem baby die charaktere noch nicht so ausgebildet sind ... und sie sich besser aneinander gewöhnen können ... Bist du nicht dieser Meinung???
Nein, die beste Kombi ist gleichgeschlechtlich. Der Charakter einer Katze bildet sich noch aus bis sie erwachsen sind, das ist im Kittenalter noch nicht erledigt.
Kitten toben zwar begeistert mit jeder Katze, die mag, aber wenn sie älter werden unterscheidet sich das Spielverhalten von männlichen und weiblichen Tieren, Kater lieben dann auch mal kleine Balgereien und Kämpfchen, was Katzen nur sehr selten mögen.

Ja, Pünktchen hört gleich auf wenn der kleine schreit ... aber der kleine ... muss wieder eines drauf legen... und weiter hinprazeln ...
OK, dann weiss Pünktchen wann sie stoppen muss, das der Kleine sofort wieder loslegt ist noch normal in dem Alter übt er noch :)
Er wird aber aufhören wenn es ihm zuviel ist, oder er müde wird
 
1

1234

Beiträge
5
Reaktionen
0
Ein großes DANKESCHÖN :) für die vielen Erfahrungswerte ... :)

das mit der perfekten "zusammenkunft" ... eieiei... aber naja, jetzt ist es so wie es ist ... und Sie mögen sich ja schon recht gerne ...

"Hab gestern Pünktchen beobachtet, wie Sie den kleinen putzt und abschleckt überall" :)

DANKE DANKE DANKE :)
 

Schlagworte

kater spielt mit kitten

,

kater spielt zu wild mit kitten

,

katze spielt grob mit kitten

,
kater spielt zu wild mit katze
, katze spielt mit kitten, katzenmutter spielt mit kitten, katze grob zu kitten, kater spielt grob mit kitten, kater grob zu kitten, grosse katze ist grob zu kleiner katze, katze spielt grob mit kleiner, katze zu grob beim spielen, Kater spielt zu grob, hilfe katzenmama ist zu grob zu dem kitten, alte katze spielt grob