Was an anderer Stelle dann doch zuuuu offtopic wäre...

  • Autor des Themas saurier
  • Erstellungsdatum
Emil

Emil

Beiträge
37.836
Reaktionen
3.284
Heike ist mir
ja nun schon zuvor gekommen ;)
 
Katzenseelchen

Katzenseelchen

Beiträge
34
Reaktionen
11
Nehmen wir mal statement von @Katzenseelchen unter die Lupe.
Einige hier im Katzenforum kennen mich und auch meine Einstellung zu Tieren allgemein.
Den Grundsatz der "Tierhaltungen" allgemein ist ein Thema, welches ich ganz besonders im Katzenforum nicht oder nicht mehr diskutieren möchte. Zur Tierhaltung gehört aber auch der sogenannte "Besitz" von den allgemein im Wortschatz gebräuchlichem Begriff "Haustier".
Die Entstehung bis zu diesem Zeitpunkt muß hier nicht erläutert werden.(Sesshaftwerdung des homo sapiens.....Tierhaltung....Kulturfolger)
Das wir heutzutage ein für mich oft fragwürdiges Verhältnis zu unseren Mitlebewesen haben, ist auch der über jahrzehntelang teilweise krankhaften Entwicklung geschuldet.
Vorweg...Niemand von uns hat das Recht ein Tier oder ein anderes Lebewesen zu "BESITZEN".
Wie Katzenseelchen eben beschreibt; sie sind eigenständige Lebewesen.
Sie haben das gleiche Recht wie wir Menschen ihr Leben zu leben.
Jetzt ist es aber nun mal so, das wir uns die Tiere zu Eigen gemacht haben....diese Entwicklung rückgängig zu machen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Was wir allerdings machen sollten, und was unsere verdammte Pflicht ist die Tiere, die wir uns vertraut gemacht haben, zu schützen und zu pflegen. Das sind wir ihnen schuldig!!!
Hirezu gehört meines Erachtes auch das Kastrieren der eigenen Katzen, aber auch von armen Seelen, die sich im Besitz nachlässiger und verantwortungsloser Menschen befinden. Sprich Höfe, bei denen die Katzen mit allen furchtbaren Krankheiten, Hunger und Tod zu kämpfen haben.

Und @Katzenseelchen , ich bin auch nicht hier um mich beweihräuchern zu lassen. Das geht mir ehrlich gesagt am A...vorbei, was andere denken; denn wirklich kennen wird man sich hier nicht. Jedoch sind mir einige Dinge wichtig auch im Katzenforum anzusprechen, zu dikutieren oder den Anstoß zum Nachdenken zu geben.
Dein Beitrag ist einer der wenigen, in dem versucht wird eine Diskussion zu führen und die Katzen nicht als Hebel für andere Dinge missbrauchen werden. Antworte später drauf.
 
saurier

saurier

Beiträge
28.057
Reaktionen
1.840
Falls (und ich hoffe es nicht) hier wirklich ein ehemliger Züchter schreibt, ist a) gut, dass es sich um jemand Ehemaliges handelt und wird b) wieder sechtbar, WIE wichtig es ist, sich nach einem seriösen Züchter umzuschauen, denn leider gibt es auch unter den Vereinszüchtern Vermehrer, die leider ihr Wissen nicht aktualisieren und wenig über den eigenen Tellerrand schauen.
 
sparkie

sparkie

Beiträge
278
Reaktionen
89
Das war jemand,der zum Thema Katzenhaltung und anderem allemöglichen wirren Theorien aufgestellt hat,die er als wissenschaftlich belegt verkaufen wollte,aber nie konkrete Nachweise erbrachte.
Hat hier einige hitzige Diskussionen mit ihm gegeben.
Ich hatte mich damals sehr schnell ausgeklinkt,weil sich das immer nur im Kreis drehte und der Typ nicht im geringsten bereit war,klein bei zu geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sancojalou

Sancojalou

Beiträge
8.367
Reaktionen
2.373
Tinaho

Tinaho

Beiträge
29.367
Reaktionen
4.990
Wer bin ich und wenn ja wie viele?🙈

Ich zeige auch auf und hüpfe mit.
Nicola hatte auch schon so einen Verdacht.
 
Katzenseelchen

Katzenseelchen

Beiträge
34
Reaktionen
11
... aber nie konkrete Nachweise erbrachte.
Hat hier einige hitzige Diskussionen mit ihm gegeben.
Ist sehr lustig was Du schreibst.

Als hätte hier jemand einen "konkreten Nachweis" geliefert warum u.a. es eine Wohltat für eine Katze sein soll, frühkastriert zu werden, mit 5 Monaten oder einem Jahr. Insbesondere wenn keine vernünftige "Indikation" vorliegt.

In dem entsprechenden Thread war sogar eine der beiden Katzen kastriert und es war die kastrierte Katze die das entsprechende Problem offenbarte. Trotzdem versuchte man dem Themenstarter mit der völlig unbeteiligten unkastrierten Katze einen Strick um den Hals zu ziehen. Das ist definitiv ein Fall für den Doktor.

Was hier hauptsächlich betrieben wird, ist Dinge aus dem Zusammenhang zu reißen, Angriffspunkte zu fabrizieren und dann die Selbstbestätigung und Zusammenhalt in einem kollektiven Wahn zu suchen.

Mich würde es wirklich interessieren, wie viele Neuanmeldungen bspw. mit Hilfsanfragen erfolgen, die dann ganz schnell wieder das Weite suchen. Da kommt doch wenig Vernünftiges und noch viel seltener handfeste Hilfe. Eigentlich das Gegenteil.

….
Fakt ist, dass diese Zahnfleischentzündungen ein fortschreitender Prozess sind, welcher, mit zunehmenden Alter mit dem Verlust der Zähne endet.

Verstoß gegen die Nettiquette von Modertion gelöscht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Tinaho

Tinaho

Beiträge
29.367
Reaktionen
4.990
:g050:
Gute Nacht zusammen
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen