Suche spezielle Purina One Futtersorte

Em_ily

Em_ily

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo,
ich suche für meinen Stubentiger eine bestimmte Sorte von Purina One, die sie schonmal hatte und total geliebt hat. Allerdings möchte ich jetzt nicht alle Sorten ausprobieren in
der Hoffnung sie endlich wiederzufinden, deshalb hoffe ich das mir jemand hier helfen kann.

Das Futter war gelb-orange oder hellbraun (Ansichtssache) und quadratisch oder leicht rechteckig.

Kennt das zufällig jemand? Es war höchstwahrscheinlich für Erwachsene Katzen und es war auf jeden Fall in einer von diesen grünen wiederverschließbaren Tüten.

Sehr ähnlich ist das "Purina One, Adult Lachs (&Vollkorn Getreide)" es hat ziemlich genau die richtige größe und form aber ist zu dunkel von der Farbe.

Ich hoffe jemand kennt es zufällig, meine Katze war nämlich total verrückt danach...

Alles Liebe, Emily
 
29.07.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Suche spezielle Purina One Futtersorte . Dort wird jeder fündig!
Kathi79

Kathi79

Beiträge
2.362
Reaktionen
36
Hallo Emily,

ich weiß welches du meinst.

Das ist die Sorte Lachs (viereckig), Huhn ist dreieckig und das für kastrierte ist länglich, wie ein großes Reiskorn.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. :wink:
 
Em_ily

Em_ily

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hi kathi79,

danke für die antwort, aber das kanns nicht sein, das ist ja das was ich momentan da habe und da ist das braun zu dunkel (und sie mags auch kaum). Allerdings kann ich jetzt noch 2 weitere ausschließen.

Grüße,
Em
 
Elsa

Elsa

Beiträge
886
Reaktionen
1
Vielleicht ist es Purina one sensitiv ??? Es ist relativ hell und meine Katzen lieben es !!
 
Em_ily

Em_ily

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hi Elsa, welche Form hat das Futter denn?
 
Kalintje

Kalintje

Beiträge
934
Reaktionen
41
Warum muss es denn unbedingt Purina One sein?
Du weisst schon, dass das nicht gerade ein gutes Futter ist?
 
Elsa

Elsa

Beiträge
886
Reaktionen
1
Ja, also ich denke es ist rechteckig
 
Em_ily

Em_ily

Beiträge
6
Reaktionen
0
Warum muss es denn unbedingt Purina One sein?
Du weisst schon, dass das nicht gerade ein gutes Futter ist?
Nö wusst ich nicht, aber bisher war es egal welche Futtersorte ich in nem Forum angegeben habe, irgendwer war immer der Meinung das es nicht gut ist. Ich schätze das ist ungefähr wie bei Lebensmitteln für Menschen, da hat eben auch jeder ne andre Meinung.
Ich hab bei meiner Katze schon alles mögliche ausprobiert, aber sie mochte keines und dieses Purina war das was die Vorbesitzer benutzt hatten und das liebte sie, also versuche ich das wieder zu finden.

Vielen Lieben Dank Elsa, ich werds gleich morgen ausprobieren...
 
GarNesh

GarNesh

Beiträge
475
Reaktionen
7
Könnte auch Purina One Adult sein.
Aber kauf doch lieber ein gutes Trockenfutter, Orjien zB.
Beim Purina ist der Fleischanteil nicht die Wucht und es ist vollgestopft mit Mais, Getreide und Co.
 
Kalintje

Kalintje

Beiträge
934
Reaktionen
41
Nö wusst ich nicht, aber bisher war es egal welche Futtersorte ich in nem Forum angegeben habe, irgendwer war immer der Meinung das es nicht gut ist. Ich schätze das ist ungefähr wie bei Lebensmitteln für Menschen, da hat eben auch jeder ne andre Meinung.
Ich hab bei meiner Katze schon alles mögliche ausprobiert, aber sie mochte keines und dieses Purina war das was die Vorbesitzer benutzt hatten und das liebte sie, also versuche ich das wieder zu finden.


Vielen Lieben Dank Elsa, ich werds gleich morgen ausprobieren...
Du es gibt aber schon eindeutige Kriterien was gutes Katzenfutter ausmacht, das ist keine Glaubenssache. Mal unabhängig, dass ich Trockenfutter für Katzen als Hauptnahrung schlecht finde, gibt es eben wesentlich besseres wie z.B. Orijen.
Wenn es Dir allerdings egal ist wie sich Deine Katze ernährt....
 
Mingaro

Mingaro

Beiträge
1.176
Reaktionen
9
"immer wieder gerne" Zitiere ich mal Stulle!

immer wieder gerne.

unsere katzen sind fettliebende carnivoren (fleisch- und beutetierfresser), die ursprünglich wüsten- und steppentiere waren und zwar gelernt haben, mit dem menschen zu leben (klar, wir haben kornspeicher, in denen viele mäuse sich tummeln), dennoch ihre anatomie vollkommen behalten haben. zu dieser anatomie gehört auch der magen-darm-trakt.

schaut man sich einmal die natürliche und ursprüngliche nahrung der katze an, so besteht diese zu ca. 85% aus mäusen. frische mäuse. der rest sind frische eidechsen, vögel, mit viel glück ein kleines kaninchen, ein ei oder - man mags kaum glauben - fische, die aus tümpeln springen und die katz läuft grad per zufall da lang.

du siehst also, dass die nahrung der katze frisch ist. heißt: es sind muskelfleisch, knochen, fell, organe, blut und angedautes beutetierfutter wie zb gras und weiteres enthalten. vor allem aber auch flüssigkeit (um die 80 %, wie bei uns, dem menschen auch enthalten ist). das zeigt allein, dass der großteil der flüssigkeit aus der nahrung gezogen wird. denn in steppen und wüsten gibt es sehr selten wasser.

des weiteren ist das trinken am wasserloch immer mit gefahren verbunden: fressfeinde suchen an wasserlöchern nach beute, ebenso die katze. konzentriert sich die katze nun aufs trinken und nicht auf ihr umfeld, wird sie schneller von größeren jägern gefressen, als sie gucken kann. ergo: katz trinkt sehr ungern aktiv.

trockenfutter ist demnach also mehr als danebengegriffen und unartgerecht. die katze müsste das 7-fache an wasser zu sich nehmen, um trockenfutter einweichen zu können. ein beispiel:

eine 4 kg schwere katze frisst pro tag 80 gr trofu. 80 gr * 7 = 560 ml wasser, die zusätzlich aufgenommen werden müssen.

zudem muss eine katze im schnitt 50 ml flüssigkeit pro kg körpergewicht zu sich nehmen, um ihren bedarf zu decken. weiter in der rechnung:

50 ml * 4 kg = 200 ml flüssigkeit.

zusammen: 560 ml + 200 ml = 760 ml flüssigkeit, die diese 4 kg schwere katze am tag (!) zu sich nehmen müsste, um nicht auszutrocknen.

austrocknung geht bei katzen, wie du sicherlich weißt, sehr schnell an die nieren. folgen sind stark konzentrierter harn und somit steine.... nierenversagen (akut oder chronisch)... inaktivität.... übelkeit durch hoch angestiegenen harnwert im blut.... das nur als kleiner abriss. die liste lässt sich seitenlang weiterführen.

der anteil im magen des beutetieres beträgt rund 4% vorverdautes grünzeug. dies dient dazu, dass die katze ihren kot besser absetzen kann. zu mehr nicht.

unsere katzen sind anatomisch nicht dazu in der lage, pflanzliche nahrung aufzuspalten und für ihren körper zu verwerten.
ein beispiel ist hier zb. das beta-carotin, aus dem menschen, hunde und pflanzenfresser ihr vitamin a ziehen können. katzen benötigen für ihren bedarf an vitamin a frische leber.
katzen können zb auch taurin nicht selbst herstellen. dennoch ist es lebensnotwendig für sie. sie haben einen sehr viel höheren bedarf als mensch oder zb hund. demnach muss taurin dem kommerziellem futter und auch zb barf zugesetzt werden, um mangelerscheinungen vorzubeugen.

getreide ist bei katzen in nicht vorverdautem (oder in der dose vorgekochtem) zustand allergieauslöser nummer 1. oftmals leiden kitten schon an unverträglichkeiten, auch bei reis, was als "getreide" noch recht annehmbar ist.

wenn nun dem körper stoffe zugestellt werden, die er nicht verwerten kann, scheidet er diese über die nieren aus. schlecht verwertbares (schlechte proteine wie zb pflanzliche, zu viele innereien oder schlechte tierische nebenerzeugnisse in zu großen mengen) greifen somit die nieren an. das sorgt für eine hohe belastung.
es ist nachgewiesen, dass kohlehydrathaltige nahrung sowie nahrung, die mit zu viel schlechten proteinen, schlechten tierischen nebenerzeugnissen etc. bei katzen den ph-wert im urin nach oben schießen lässt. auf dauer führt das zu struvitsteinen, die im ernsten akutfall tödlich sein können, wenn es nicht herausgefunden wird.

zucker wird von unseren katzen weder benötigt noch als energielieferant (wie bei uns menschen) verwertet. dazu ist der katzenkörper nicht in der lage. katzen bekommen selten karies, was aber nicht heißt, dass zucker nun unschädlich ist. er macht dick, weil er lediglich ansetzt und nicht in energie gewandelt werden kann und führt in sehr vielen fällen zu diabetes (eine zuckerfrei ernährte katze wird niemals diabetes bekommen).

des weiteren sind in den von dir genannten sorten oftmals farb- und konservierungsstoffe enthalten. diese würde ich selbst nicht zu mir nehmen, weil sie
a) sehr schlecht vertragen werden (durchfall, erbrechen... nur 2 mögliche folgen)
b) für den körper und das überleben mehr als unnütz sind
c) chemie für den körper niemals "gut" ist. chemie kann in form von medikamenten helfen. als dauerlösung, "weils halt da ist", finde ich es sehr fraglich.
d) ein gewisses maß an "lockstoff" sind, die die katze in gewisser form süchtig machen.

sicherlich kann man dieses futter geben, keine frage. ob man aber damit sein tier gesund und artgerecht ernährt, ist die andere frage.

wir können theoretisch auch von tütensuppe, mc-doof und tiefkühlpizza gepaart mit eis leben. GESUND ist dies noch lange nicht.

es wird immer wieder das argument aufkommen: meine oma hat ihrer katze nur brekkies und kitekat gegeben und die katze ist 20 jahre alt geworden!

korrekt. sowas gibt es.

es gibt auch menschen, die rauchen wie ein schornstein, alkohol trinken wie ein loch, sich ungesund ernähren und dann im alter von 95 vom bus überfahren werden.

dass eine gesunde ernährung nicht schädlich sondern eher förderlich ist, ist allseits bekannt.

und ich wiederhole es gerne nochmals: wir sind dafür verantwortlich, was unsere katzen im napf haben. sie können es sich nicht aussuchen im gegensatz zu uns.

klar schmeckt mir auch pizza, döner oder auch mal ne mantaplatte sehr gut. aber ich kann mir aussuchen, ob ich das esse. unsere katzen nicht.

ich hoffe, das war dir nun ausführlich genug. denn zu mehr bin ich um die uhrzeit auf nem sonntag nicht in der lage.
Hier gibt es TroFU als Leckerlie und da geht es natürlich auch nach dem Geschmack der Miezen aber die Hauptnahrung ist Nassfutter.
https://www.katzen-forum.de/nassfutter/38078-uebersicht-nassfutter.html

https://www.katzen-forum.de/nassfutter/37011-maekelei-and-umstellung-futters.html
 
Em_ily

Em_ily

Beiträge
6
Reaktionen
0
Also meine erste Katze ist 17 geworden, meine zweite 20 und meine dritte zwar nur 15 aber die war leider auch schon krank als ich sie mit 7 aus dem Tierheim holte. Ich denke also das ich keine Grundsätzlichen Tips zur Ernährung meiner Katze benötige. Trotzdem danke für die Tips.
Meine Katze bekommt mehrere Futterarten, darunter natürlich auch welche die sie nicht so gerne mag aber da ich sie grade neu von anderen Besitzern übernommen habe möchte ich auch ihr Lieblingsfutter parat haben. Sie bekommt sowohl nasses als auch trockenes Futter und auch Trockenfutter ins Nasse gemischt und sie hat auch immer genug zu trinken. Ich denke das es wie auch beim Essen für Menschen ist und abwechslung das wichtigste ist.

Orjien kenne ich allerdings tatsächlich noch nicht, werde ich mal googeln.
 
Miranda87

Miranda87

Beiträge
274
Reaktionen
1
Morgen!

Ich mische mich in diese Diskussion nun nicht ein, aber das hier:

Wenn es Dir allerdings egal ist wie sich Deine Katze ernährt....
finde ich unangebracht. Ich empfinde es nicht so, als ob es der TE-Erstellerin egal wäre WAS ihre Katze da frisst. Man kann ihr auch >>normal<< nahe legen, das das Futter weniger gut für die Katze ist *fiind*

Sonst artet es doch wie immer gleich wieder aus, und das will doch keiner :-(

Gruß,
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Nur eine kurze frage: Emily, hast du das gelesen, was mingaro gepostet hat?
 
Kalintje

Kalintje

Beiträge
934
Reaktionen
41
Also meine erste Katze ist 17 geworden, meine zweite 20 und meine dritte zwar nur 15 aber die war leider auch schon krank als ich sie mit 7 aus dem Tierheim holte. Ich denke also das ich keine Grundsätzlichen Tips zur Ernährung meiner Katze benötige. Trotzdem danke für die Tips.
.
Deine Aussage zeugt deutlich davon, dass Du IMHO Tipps zur katzengerechten Ernährung benötigst.
Generell kann man als langjähriger Katzenhalter übrings immer wieder was lernen. Stelle ich im Forum fast täglich aufs Neue fest.
Aber ich werde Dir sicher nichts aufdrängen. Wer an die o.a. Argumentation glaubt und Kinder hat, dem empfehle ich gerne wieder sein Kind Rauchen und Cola trinken zu lassen, dann wird das Kind nämlich ein neuer Helmut Schmidt.

Morgen!

Ich mische mich in diese Diskussion nun nicht ein, aber das hier:



finde ich unangebracht. Ich empfinde es nicht so, als ob es der TE-Erstellerin egal wäre WAS ihre Katze da frisst. Man kann ihr auch >>normal<< nahe legen, das das Futter weniger gut für die Katze ist *fiind*

Sonst artet es doch wie immer gleich wieder aus, und das will doch keiner :-(

Gruß,
Wer seiner Katze Purina One gibt mit dem einzigen Grund" ach an jedem Futter wird gemäkelt", dem ist ganz offensichtlich egal was er füttert.
Wem es nicht egal ist, der kennt seine Kriterien zur Futterauswahl und kann sie auch darlegen.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Beiträge
2.840
Reaktionen
46
bisher war es egal welche Futtersorte ich in nem Forum angegeben habe, irgendwer war immer der Meinung das es nicht gut ist. Ich schätze das ist ungefähr wie bei Lebensmitteln für Menschen, da hat eben auch jeder ne andre Meinung.
Stop stop. Nur dass es an den meisten Fertigfuttern irgendwas auszusetzen gibt, heißt nicht, dass alle irgendwie gleich schlecht wären oder dass die Futterthematik generell reine Meinungssache wär. Es gibt immer noch ne sehr deutliche Abstufung zwischen "leicht verbesserungswürdig" und "totaler "Schrott".

Ist bei Menschenlebensmitteln übrigens genauso. Salat mag z.B. zwar gelegentlich mit Pestiziden belastet sein, aber er ist trotzdem immer noch gesünder als ein fettiger Big Mäc. ;)

Nicht Meinung, sondern Tatsache ist z.B., dass Katzen von Natur aus reine Carnivoren sind, also Fleisch- bzw. Beutetierfresser. Tatsache ist außerdem, dass Purina einen sehr geringen Fleisch- und einen sehr hohen Kohlenhydratgehalt hat, um Größenordnungen höher als das, woran Katzen angepasst sind und was sie sinnvoll verwerten können.
 
Em_ily

Em_ily

Beiträge
6
Reaktionen
0
Und wieder was gelernt, es ist völlig egal zu welchem Thema man sich ein Forum sucht, es wird immer voll von Fanatikern und Besserwissern sein die einen nicht in Frieden lassen können und damit leider die Unterhaltungen mit anderen normalen verderben. Gut das ich es diesmal gleich nach meinem allerersten Beitrag gemerkt habe, damit ist es nicht sonderlich traurig mich gleich wieder abzumelden.
Vielen Dank an alle die mir auf meine Frage geantwortet haben und tschüss.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Beiträge
2.840
Reaktionen
46
OK ... also man ist ein Fanatiker, wenn man drauf hinweist, dass Katzen Fleischfresser sind :D

Ich verklag jetzt den Wetteronkel vom Fernsehen, der ist nämlich ein Fanatiker, weil er dauernd Regen voraussagt und ich doch Sonne haben will. Außerdem ist das mit dem Wetter alles sowieso nur Meinungssache.
Gut, dass alle normalen da meiner Meinung sind.
 
saurier

saurier

Beiträge
28.010
Reaktionen
1.769
OK ... also man ist ein Fanatiker, wenn man drauf hinweist, dass Katzen Fleischfresser sind :D

Ich verklag jetzt den Wetteronkel vom Fernsehen, der ist nämlich ein Fanatiker, weil er dauernd Regen voraussagt und ich doch Sonne haben will. Außerdem ist das mit dem Wetter alles sowieso nur Meinungssache.
Gut, dass alle normalen da meiner Meinung sind.
:mrgreen::mrgreen::mrgreen: Komm, wir machen eine Sammelklage. Du fanatischer Normalo :a066:.

@TE: Ich zitiere mich mal von anderer Stelle, es passt so schön...

"Meine Meinung steht fest! Bitte, verwirren sie mich nicht mit Tatsachen."
 

Schlagworte

purina one

,

purina one sensitiv gut schlecht

,

purina one ist purina one zuckerfrei

,
purina one macht katzen süchtig
, Purina one gut, one futter forum, purina one katzenfutter macht süchtig, katzenfutter one purina, purina one sensitive weizen?, Purina One Futtet, erfahrungen trockenfutter purina one für katzen, one sensitive gut für die katze, purina katzenfutter one gedreite, kann man purina trockenfutter einweichen, one Katzen Futter süchtig

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen