• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Kater krank wir sind völlig ratlos :-(

M

MicBo

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,

bin neu hier und hoffe auf ein paar Infos oder Tipps zu erhalten.
Unser Kater 13 Jahre (kein Freigänger) hat seit ca. 3 Wochen breiigen Stuhlgang. Wir waren natürlich schon beim TA, Kotprobe, Blutproben, das volle Programm alles negativ bis auf seine schlechten Nierenwerte, die sich aber seit 2 Jahren nicht verschlechtert haben und
die wir mit Diätfutter ganz gut im Griff haben.
Seit ein paar Tagen schläft er nur noch und sondert sich von uns und seinen Katzenmitbewohnern (3 Katzen). Er hat auch seine Chefrolle, die er immer hatte aufgegeben. Sein Verhalten macht uns echt Sorgen, da er früher total an unserem Leben teilgenommen hat. Jetzt können wir froh sein wenn er sich mal streicheln läßt. Er gibt auch überhaupt keine katzentypische Geräusche, wie miauen oder schnurren von sich. Hat er sonst immer gemacht. Fressen tut er, allerdings wenig, trinken ist ok.
Wie wissen einfach nicht weiter und es ist sehr traurig ihn so teilnamslos zu sehen. Wir haben Angst das er irgendein Krebs oder Tumor hat aber der TA meint das glaubt er nicht. Wir wissen auch nicht ob er schmerzen hat, manchmal glaubt man es schon andererseits schläft er auch so putzig aud dem Rücken das man an Schmerzen gar nicht glauben kann.
Hat jemand eine Idee was man noch machen kann ?

Danke !

MicBo
 
14.02.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater krank wir sind völlig ratlos :-( . Dort wird jeder fündig!
X

Xayide

Beiträge
1.824
Reaktionen
0
Mir fällt da nur ein, einen zweiten Tierarzt hinzuzuziehn, tut mir Leid.
 
M

MicBo

Beiträge
8
Reaktionen
0
unser TA ist eine Gemeinschaftpraxis mit 2 TA's. Ich glaube einen dritten hinzuziehen macht wenig Sinn.
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Ein neuer TA hat auch neue Ideen.

Mein Odin wurde in einer Tierklinik fehlbehandlet, die mit Sage und Schreibe 5 tierärzten besetzt ist, von denen sich drei seine Röntgenaufnahme/seinen Fall angesehen haben und trotzdem- Schiete...

Odin gings immer schlechter und schlechter, während die nur an den Symptomen rumdokterten.
Dann wechslte ich zu einem neuen TA, und der hatte gleich, ganz spontan eine Idee, die sich auch bestätigte...
Von da an wurde Odin riochtig behandelt und es ging aufwärts...

Hätte die TK ihn gleich so behandelt, wäre er wohl nach 1-2 Wochen wieder völlig gesund gewesen, jetzt hat er eine lebenslang schwache Darmperistaltik und bei jedem Fellwechsel extreme Verdauungsprobleme :/...

Soviel dazu, eine 2. oder 3. Meinung kann niemals schaden...
 
L

leominore

Beiträge
11
Reaktionen
0
unser kater hat die selben symptome

Hallo,
wie geht es eurem Kater? Hat man nun herausgefunden was es ist? Wir haben nämlich bei unserem 9-jährigem Kater die selben Anzeichen, er frist wenig, liegt nur noch teilnahmlos rum, geht nicht raus, keine Schnurrgeräuche mehr beim Streicheln, aber er trinkt viel. Zwischendurch hatte er mal Fieber und Erbrechen ohne Haarbüschel (aber nur kurz). Ist wieder weg. Er ist einfach nicht mehr wiederzuerkennen.
Unser TA dachte an Arthrose, da er seit einigen Wochen humpelt und sehr schlecht läuft. Er hat unseren Kater jetzt schon 4 Wochen nur mit Medikamenten vollgepumpt. Leider keine Verbesserung, eher das Gegenteil. Wir haben eine Naturheilkundlerin hinzugezogen, die die Arthrose-Diagonse verneinte. Das hat man mir auch schon im Forum gesagt. Sie meinte die Nieren wären Schuld, denn das viele Trinken ist ein Anzeichen und er lässt auch immer die Zunge raushängen.
Die Naturheilärztin war erst 1x da, deshalb konnte sie noch nicht genaueres sagen, was es sein könnte. Aber wenn es mit Naturheilmitteln oder Hoöopathie nicht klappt, werden wir in eine Tierklinik gehen, es könnte ja auch FIP sein. Wenn wir nähere Informationen haben, werd ich dich auf dem Laufenden halten. Vielleicht wisst ihr ja schon, was es sein kann? MfG Marion
 
M

MicBo

Beiträge
8
Reaktionen
0
Unser Kater ist leider gestorben :-((

Hallo Marion,

wir haben Ultraschall machen lassen und festgestellt das er einen Darmtumor hat. Das positive war das er operiert werden konnte.
Bei der OP wurde dann noch ein Lymphtumor entfernt, der beim schallen nicht zu sehen war. Die OP verlief gut, allerdings hat der arme Kerl die strapazen der OP nicht überlebt und ist letztendlich an Nierenversagen gestorben. Er liet schon seit 2 Jahren an Niereninsuffizienz. Die hatten wir mit Diätfutter gut im Griff aber leider läßt sich der Verfall der Niere nicht aufhalten. Zum Glück ist er aus der Narkose nicht mehr richtig aufgewacht und einfach eingeschlafen. Ein schwacher trost, er fehlt unheimlich.

Unser TA hat uns eigentlich zu spät zum schallen geschickt. Gut letztendlich hätte er auch bei 1-2 Wochen früherer Erkennung nicht überlebt, die Nieren waren einfach zu weit geschädigt.

Wenn Deine Katze viel trinkt und wenig friest solltest Du auf alle Fälle mal den Kreatinwert (Nieren) testen lassen. Ab 8-9 Jahren kann eine Niereninsuffizienz beginnen. das beschiessene an der Krankkheit ist, das sie erst erkannt wird wenn 70% der Niere geschädigt sind.

Bei unserem Kater wurde die Niereninsuffizienz vor 2 Jahren festgestellt.
Er war auch sehr müde, hat gekotzt und viel getrunken. Nachdem er auf Diätfutter umgestellt wurde, war er wieder ganz der Alte. Er würde jetzt noch leben wenn die scheiß Tumore nicht dazu gekommen wären.

Wir waren auch beim Heilprakter. Mein Tipp ist, erstmal schulmedizinisch
alles ausschliessen, so das er organisch gesund ist. Wir haben Kot u. Blut testen lassen ohne ein anzeichen das der Arme zwei Tumore hat. Wir hätten direkt schallen sollen, sind aber auf anraten vom TA zum HP, ohne Erfolg. Wenn Medikamente nicht mehr anschlagen, kann auch ein HP wenig ausrichten. Tumore gehen einem HP der nach chinesischer Methode praktiziert IMMER ! durch die Lappen.

Laß einfach mal den Kreatinwert testen (Blutuntersuchung) , der TA weiß was zu tun ist.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen. Laß mal hören was Du unternommen hast.

Gruß und gute Besserung Deinem Kater
Michael
 
J

Julia84

Beiträge
88
Reaktionen
0
@MicBo

Tut mir leid wegen eurem Kater :(
 
M

MicBo

Beiträge
8
Reaktionen
0
@Julia84

danke für Deine Anteilnahme. In unserem Herzen wird er immer bein uns sein. Ich bin dankbar dafür das wir wunderschöne 13 Jahre mit ihm zusammen leben konnten, wenn auch viel zu kurz :cry:

Gruß
Michael
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Oh je, das ist ja fürchterlich :(...

Aber da konnte man wohl wirklich nichts mehr machen, ihr habt alles für ihn getan und er ist friedlich eingeschlafen, hat von all dem was mit ihm gemacht wurde gar nichts mehr mitbekommen.
13 Jahre sind doch ein ganz schönes Alter, wenn einem das Tier auch imme runheimlich fehlen wird :/...
 

Schlagworte

katze nierenversagen zunge raus

,

kater schläft schon den ganzen tag ist er krank

,

katze liegt rum frisst wenig tierarzt ratlos

,
Katze lässt zungenspitze raushängen
, katze lässt zunge raushängen, katze ist apathisch hat weisse zunge, katze zunge raushängen und trinkt viel, katze zunge raushängen nierenprobleme, lymphkrebs katze, katze apathisch läßt die zunge raushängen, katze ist apathisch und lässt die zunge raushängen, was kann sein wenn die katze die zunge draussen hat und ist apatisch, katze lässt die zunge raushängen, katze apathisch und zunge raus, katze zunge rollen krank

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen