Zwei Kitten (momentan geschätze 4 Wochen) ziehen ein.

D

Diadem

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,
Bei uns ziehen bald ca. 8 Wochen alte Kitten ein.
Sie kommen von einem Reiterhof auf dem wir unser Pferd stehen haben und müssen aber dort weg, können also nicht noch bis zur 12. Woche bleiben aus mehreren Gründen.
Da wir gleich 2 nehmen denken wir es ist nicht ganz so tragisch als wenn wir nur eine nehmen würden da sie ja untereinander auch noch
das Sozialverhalten üben können.
W
Nun haben wir mehrere Fragen da wir noch relative Neulinge auf dem Katzengebiet sind.
1. Wir haben einen relativ alten Kater (kastriert) der aber nicht im Haus sondern nur in der Waschküche lebt er ist sehr scheu gegenüber Menschen ausser uns.
Die Kitten würden natürlich die erste Zeit im Haus leben sollen später aber auch zu Freigängern werden. Denkt ihr dieser wird die 2 neuen in seinem Revier dulden?
2. Das Geschecht ist noch unbekannt ab wann kann man das denn sehen?
3.Bis wann werden Kitten denn noch gesäugt? Sollten wir wegen dieser frühen Trennung mit 8 Wochen noch Aufzuchtmilch zufüttern?
4.Die Kitten sind erstaunlich zahm, insgesammt sind es 4 und sie haben keinerlei Angst vor Menschen oder Hunden :???: Wenn man sich zu ihnen setzt kommen sie angelaufen und erkunden alles womit wir beim nächsten Problem wären.
Es gibt sehr viele Kinder dort die leider alle schon von den Kitten erfahren haben die meisten so im alter zwischen 3 und 9 Jahren.
Diese tragen sie immer umher und packen auch recht grob an vorallem die jüngeren.
Wie könnte man es ihnen erklären das sie die Katzen einfach nur beobachten sollen?

Liebe Grüße
 
23.09.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zwei Kitten (momentan geschätze 4 Wochen) ziehen ein. . Dort wird jeder fündig!
N

nea

Gast
Hallo und herzlich Willkommen.

Schön das ihr euch informieren wollt.

Aber:

Da wir gleich 2 nehmen denken wir es ist nicht ganz so tragisch als wenn wir nur eine nehmen würden da sie ja untereinander auch noch das Sozialverhalten üben können.
Sehr leichtfertig! Natürlich ist das nicht schön und alles andere als optimal!

Schaut bitte hier rein: https://www.katzen-forum.de/katzen/49482-gedanken-anschaffung.html
Dieser Link ist sehr hilfreich!
 
D

Diadem

Beiträge
3
Reaktionen
0
Sicher, ich bin mir auch bewusst das es nicht optimal ist sie so früh wegzuholen aber sie können dort nicht länger bleiben.
Es ist auch nicht so das ich mir die Katzen aus mitleid von einem Vermehrer hole.
Nein ganz und gar nicht, der Hof kümmert sich intensiv um die Eindämmung der "Katzenplage" Es wurden jetzt alle, bestimmt 10 Stück, Katzen kastriert, sowie auch die Kater eigentlich dürfte es also keinen Nachwuchs mehr geben.
Da dies die letzen überbleibenden sind müssen sie weg weil man sie auf dem Hof nicht mehr haben will, nimmt sie nicht eine den Kitten bereits halbwegs bekannte Person werden sie ohne Mutter ins Tierheim gesteckt auch mit 8 Wochen oder gehen an irgendwelche 10 Jährigen Kinder die gerne ein Schmusetier hätten und sie in Einzelhaltung verbannen würden.
Also wie ihr seht müssen sie mit 8 Wochen weg egal wohin.
Dann denke ich haben sie es bei uns noch schöner zu zweit und auch einen Platz für die nächsten 15 Jahre.
 
saurier

saurier

Beiträge
28.015
Reaktionen
1.775
Sicher, ich bin mir auch bewusst das es nicht optimal ist sie so früh wegzuholen aber sie können dort nicht länger bleiben.
Es ist auch nicht so das ich mir die Katzen aus mitleid von einem Vermehrer hole.
Nein ganz und gar nicht, der Hof kümmert sich intensiv um die Eindämmung der "Katzenplage" Es wurden jetzt alle, bestimmt 10 Stück, Katzen kastriert, sowie auch die Kater eigentlich dürfte es also keinen Nachwuchs mehr geben.
Da dies die letzen überbleibenden sind müssen sie weg weil man sie auf dem Hof nicht mehr haben will, nimmt sie nicht eine den Kitten bereits halbwegs bekannte Person werden sie ohne Mutter ins Tierheim gesteckt auch mit 8 Wochen oder gehen an irgendwelche 10 Jährigen Kinder die gerne ein Schmusetier hätten und sie in Einzelhaltung verbannen würden.
Also wie ihr seht müssen sie mit 8 Wochen weg egal wohin.
Dann denke ich haben sie es bei uns noch schöner zu zweit und auch einen Platz für die nächsten 15 Jahre.
Ich verstehe die Argumentation ehrlich gesagt gar nicht - wenn man sich doch jetzt dort dem Katzenschutz verschrieben hat und alle Katzen kastriert wurden, wieso will man denn dann bewusst die Kitten schädigen? Was ist denn das für eine sinnfreie Argumentation? Wem würde denn ein Zacken aus der Krone brechen, die Kitten noch 2-4 Wochen auf dem Hof in der Gemeinschaft der Katzenfamilie reifen zu lassen? Und was heißt denn, es seien die letzen 'überbleibenden'? Sind die anderen Kitten etwas NOCH früher rausgeworfen worden?
Ich verstehe nicht, wie man sich um die eine Tierart (Pferde) kümmern kann und nebenbei eine andere so lieblos behandeln kann - sprich doch bitte noch einmal mit den Leuten. Biete an, dass du die Futter- und ggf. Impflosten für den Zeitraum übernimmst und leider hat genau das, was du schreibst, sehr wohl etwas mit dem Vermehrertum zu tun, gegen das man versucht, aufzuklären.
 
D

Diadem

Beiträge
3
Reaktionen
0
Die letzten überbleibenden in dem Sinne, das die anderen Würfe ( früher geborene) schon alle vermittelt sind.
Die Stallgemeinschaft kümmert sich um die Katzen, zahlt Futterkosten, Kastration ect.
Der Stallbesi will die Katzen loswerden, nehmen sie nicht Leute werden sie anderweitig weggebracht....
Keiner hat die Katzen hergeholt oder vermehrt, man hat sie einfach sein lassen und sich nicht drum gekümmert.
Unter Vermehrern verstehe ich Leute die einfach ihr Katzen ständig gebären lassen und dann noch für einen Spottpreis von 10 Euro verschärpeln.
 
saurier

saurier

Beiträge
28.015
Reaktionen
1.775
Die letzten überbleibenden in dem Sinne, das die anderen Würfe ( früher geborene) schon alle vermittelt sind.
Die Stallgemeinschaft kümmert sich um die Katzen, zahlt Futterkosten, Kastration ect.
Der Stallbesi will die Katzen loswerden, nehmen sie nicht Leute werden sie anderweitig weggebracht....
Keiner hat die Katzen hergeholt oder vermehrt, man hat sie einfach sein lassen und sich nicht drum gekümmert.
Unter Vermehrern verstehe ich Leute die einfach ihr Katzen ständig gebären lassen und dann noch für einen Spottpreis von 10 Euro verschärpeln.
Nun ja, auch wenn du das so verstehst, fehlen deiner Definition eben genau die Leute, die Katzen beherbergen, sie aber nicht kastrieren lassen und somit billigend in Kauf nehmen, dass sie trächtig werden. Jeder, der sinnfrei Katzen vermehrt bzw. nichts dagegen tut, ist nun mal ein Vermehrer, der dafür sorgt, dass Katzen unnötigerweise im TH landen.

Rede doch noch einmal mit den Besitzern, so unmenschlich können sie doch nicht sein, dass sie nicht noch 4-6 Wochen bereit sind, die Katzen zu dulden, zumal, wenn du ihnen Geld anbietest für die Kost.
 

Schlagworte

reiterhof kitten