• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

dunkelroter Hals und Zahnfleisch - starke Schmerzen - Jemand Erfahrung?

Maine_Coon

Maine_Coon

Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Und zwar habe ich einen Mix - Sibirische Waldkatze mit Heilige Birma. 2,5 Jahre alt.

Und zwar begann es schon vor einem halben bis dreiviertel Jahr, dass mein Kater beim Gähnen oder einfach mal so losgeschrien hat und weggelaufen ist. Bin dann zum TA und der hat mir gesagt, dass er auch damals schon als kleines Baby so eine Entzündung am Zahnfleisch hatte. Bis dahin war aber eigentlich immer alles ok.
Aber diese Schreie und dann das nichts mehr fressen war zuviel. Also TA und hat vorgeschlagen Backenzähne zu entfernen.
Bei einem 2,5 jährigen bei gesunden Zähne fanden wir das aber nicht
so toll. Es gab dann erst Schmerzmittel usw. Später habe ich ihm dann selbst direkt 10 Tage lang Antibiotika gespritzt und eine Cortisonbehandlung gab es. Ach ja und ein großes Blutbild wurde auch gemacht, um FIP usw auszuschließen. Da hat er nichts.
Dann war 2 Monate Ruhe. Kater hatte keine Schmerzen und hat wieder 800g zugenommen. Tsja dann fing es nur leider wieder an. Noch rechtzeitig bemerkt. Wieder Schmerzmittel gegeben und irgendwie über 4 Wochen ein Präperat gespritzt was das Immunsystem anregen sollte. Normal sollte es 6 Wochen lang gehen. Therapie wurde nach 2 Spritzen abgesetzt, weil es wieder begonenn hat und er schon wieder stark abgenommen hat. Vor 10 Tagen wurden dann alle 4 Backenzähne gezogen. Seit der Zeit hat er wieder gut gefressen (frisst aber nur noch Feuchtfutter) und hat 200g zugenommen. An sich wirkt er fit. Nur gestern Abend hat er schno wieder so einen Schrei losgelassen :-( ich ahnte ja schon nichts Gutes.

Wir mussten heute eh zum Tierarzt. TA hat auch gesagt, dass es überhaupt nicht gut aussieht. Es ist schon wieder alles rot und es geht schon wieder total dunkelrot in Hals/Rachenraum hinunter :(
Also hat mein Kater heute sein Langzeitantibiotika bekommen (was er ja wegen der OP bekommen sollte) und zusätzlich nochmal Cortison. Es wurde aber schon geagt, dass es kein Cortison mehr geben wird. (hat er ja erst im Sommer bekommen) und wenn es in 2 Wochen nicht weggeht, dann weiß man TA nicht mehr weiter.

Hat irgendjemand solche Erfahrungen?????

Ich hoffe natürlich, dass es in 2 Wochen besser geworden ist. Aber was ist wenn nicht?
Ich überlege dann, ob ich in die Tierklinik gehe und evtl. auch mal einen THP drauf schauen lasse. Aber ich möchte eigentlich wissen woher das kommen kann und weshalb es so stark ist. Der Kater kann ja auch nicht nur mit Schmerzmittel oder Cortison behandelt werden.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Lg
Maine_Coon
 
25.10.2012
#1
A

Anzeige

Gast

CooCo

CooCo

Beiträge
1.222
Reaktionen
8
Das ließt sich wirklich nicht gut und tut mir für dich und deinen Kater sehr leid.

Wurde schon ein Abstrich auf Calici gemacht? Im Zusammenhang mit Calici gibt es oft Probleme mit der Schleimhaut im Maul- und Rachenraum (vor allem auch starke Zahnfleischentzündungen).
Wurde ein Dentalröntgen vorgenommen? Und sind jetzt noch Zähne im Maul verblieben?

Darf ich fragen woher du kommst? Vielleicht kann dir ja jemand eine gute Klinik oder einen THP empfehlen.
 
Maine_Coon

Maine_Coon

Beiträge
25
Reaktionen
0
Danke für deine schnelle Antwort. Ich komme leider von der entgegengesetzten Richtung. Nähe Bayreuth. Dort würde ich dann auch wieder in die Tierklinik gehen.. oder eben mal einen THP --> da da muss die Voraussetzung sein, dass er nicht so starke Schmerzen hat.

Also irgendwas war mal mit Calici-Viren... Aber ich kann dir nicht mehr sagen in welchen Zusammenhang. Kann man das auch übers Blut feststellen? Wir haben so viel Zeug gemacht... Abstrich kann ich dir nicht genau sagen, aber der TA hat so gut wie alles probiert. Eben auch dann großes Blutbild, dass wir alles ausschließen können (weil ich eben nicht unbedingt gesunde Zähne entfernen wollte ;) ) - aber als es eben trotzdem nicht besser wurde konnte es ja "eigentlich" nur noch an den Zähnen liegen.

Röntgen wurde nicht gemacht. Zähne sind alle im Maul bis auf die 4 Backenzähne also jeweils 2 oben und 2 unten.
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.109
Reaktionen
472
Bei einem 2,5 jährigen bei gesunden Zähne fanden wir das aber nicht so toll.
Die Zähne sind nicht in Ordnung!! Und überhaupt nicht gesund. Die müssen raus und zwar allerschnellstens!

Anstatt den Kater mit Schmerzmittel, Antibiotikum usw. zu zu dröhnen, lass die Zähne ziehen und alles ist gut. Der kommt auch sehr gute ohne Zähne klar.

Die permanente Entzündung ist ganz schlecht. Es schwächt und stresst sein Immunsystem und kann außerdem auf´s Herz gehen.

Grüße,
Nic
 
CooCo

CooCo

Beiträge
1.222
Reaktionen
8
Ein Dentalröntgen würde ich in jedem Fall machen lassen, da nur so geschaut werden kann wie die Zahnhälse und Wurzeln aussehen und auch ob eventuell Reste der gezogenen Zähne verblieben sind. Auch FORL kann nur so wirklich festgestellt oder ausgeschlossen werden.
Eine Extraktion aller Zähne wäre wahrscheinlich auch anzuraten.
Auf dieser Seite sind Zahnärzte zu finden die auf Zahnheilkunde spezialisiert sind. Für solche Dinge würde ich immer nur zu einem Spezialisten gehen.

Calici und Herpes sollte per Abstrich oder Biopsie diagnostiziert werden und wenn gerade Symptome sichtbar sind. Dafür wäre jetzt ein guter Zeitpunkt.
Sowohl bei Calici als auch bei Herpes hilft AB allerdings nicht und auch Cortison sollte eher nicht angewendet werden, da dies das Immunsystem herabsetzt und sich die Viren so noch stärker vermehren können.

Wird momentan noch das Immunsystem irgendwie gestärkt?

Ich suche die ganze Zeit einen Link und finde ihn nicht, daher brauche ich hier so lange… Wenn ich ihn noch finde schicke ich ihn dir per PN.
 
Kisu

Kisu

Beiträge
265
Reaktionen
0
Es gibt auch Main Coons die so eine Krankheit haben, es wird auf eine autoimmunerkrankung geschoben. Der Körper stösst seine eigenen Zähne ab, warum das so ist weiß man noch nicht so genau.
In der Regel reisst man ihnen alle zähne ausser die vier großen vorderen. Danach gibt man der Katze Cortison und man schleicht das Cortison aus und setzt es nicht einfach ab, damit setzt man das Tier bzw ihren körper auf Entzug. Es kann bis zu einem Jahr dauern bis es ganz ab heilt. So weit ist mein stand der dinge. Ich wünsche gute besserung und balde abheilung.
lg
 
Maine_Coon

Maine_Coon

Beiträge
25
Reaktionen
0
Die Zähne sind nicht in Ordnung!! Und überhaupt nicht gesund. Die müssen raus und zwar allerschnellstens!

Anstatt den Kater mit Schmerzmittel, Antibiotikum usw. zu zu dröhnen, lass die Zähne ziehen und alles ist gut. Der kommt auch sehr gute ohne Zähne klar.

Die permanente Entzündung ist ganz schlecht. Es schwächt und stresst sein Immunsystem und kann außerdem auf´s Herz gehen.

Grüße,
Nic
Anscheinend hast du den Text nicht gelesen.... Die Zähne sind doch rausgekommen! Und die Zähne an sich sind gesund, da ist kein Zahnstein etc. dran.

@ cooco
danke für die Liste
werde ich mal schauen..
nach dem Abstrich frage ich nochmal... ich war gestern leider bei der Kontrolle nicht dabei. In 2 Wochen frage ich dann, was wirklich genau alles gemacht wurde. Ich vertraue der Ärztin der schon. Das letzte mal Cortison hat ja super geholfen, aber sie will es eben nicht ständig geben, weil sonst die Gefahr von Diabetes oder so besteht. Ich mein drin ist es jetzt eh ;-) rückgängig kann ich es nicht mehr machen.

@kisu
ja von Maine Coons habe ich das auch schon gehört. Oha - aber das alle Zähne gezogen werden wusste ich auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
mmk

mmk

Beiträge
10.993
Reaktionen
27
Und die Zähne an sich sind gesund, da ist kein Zahnstein etc. dran.
Ohne Dentalröntgen kann man leider nicht sagen, ob die Zähne gesund sind oder nicht. Schau mal hier:

http://www.vet-dent.com/pdfs/FORL.pdf

Bei meinem Pascha war durch blosses Anschauen nichts zu erkennen. Er hatte nur geringfügig Zahnstein. Aber beim Röntgen hat man gesehen, dass sich die Wurzeln auflösen. Jetzt hat er außer den zwei unteren Reißzähnen nichts mehr im Mund. Und es geht ihm sehr gut (besser als davor) damit. Er braucht keine Ewigkeiten mehr, um sein Futter zu fressen und er schafft es sogar, Mäuse zu nagen.
 
T

Theresia

Gast
Uii das hört sich echt schlimm an. Mein erster Kater hatte das auch er wurde damit 19 Jahre. Bei ihm hat man alle Zähne gezogen.
Am Dienstag muss unsere Jacky auch zum Zahnstein entfernen. Leichte Entzündungen also einen dünnen roten Strich hat sie über den Zähnen. Ist noch nicht allzu schlimm doch ich lasse gleich danach schauen. Bringe sie am Dienstag Abend in die Klinik und hole sie am nächsten Tag wieder ab.
Dir drücke ich ganz fest die Daumen dass du es in den Griff bekommst und es deinem Tier bald wieder besser geht. Eine richtige Untersuchung muss sicher statt finden, denn nur AB und Cortison kann dem Tier auf Dauer nicht helfen sondern nur schaden.
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.109
Reaktionen
472
@Maine_Coonie

Anscheinend hast du den Text nicht gelesen.... Die Zähne sind doch rausgekommen!
Hm ... dann war das jetzt nicht eindeutig:

Also TA und hat vorgeschlagen Backenzähne zu entfernen.
Bei einem 2,5 jährigen bei gesunden Zähne fanden wir das aber nicht so toll. Es gab dann erst Schmerzmittel usw.
Das las sich für mich:

  • TA hat vorgeschlagen
  • ihr fandet es nicht so toll
  • dann gab es erst mal Schmerzmittel (also statt dem Ziehen)
Da steht an keiner Stelle in dem ersten Posting, dass sie rauskamen. Sorry - wenn wir uns hier missverstanden haben
 
Maine_Coon

Maine_Coon

Beiträge
25
Reaktionen
0
@Westpark

ja am Anfang sollten sie ja auch nicht raus ;-) aber weiter unten stand ja dann, dass vor 10 Tagen alle 4 Backenzähne gezogen worden sind.

Habe heute mit TA nochmal geredet, weil es mir keine Ruhe gelassen hat. Also es sind sowohl die Stellen entzündet, wo die Zähne rausgekommen sind und es geht echt wieder bis in den Rachenraum.

Calici Viren ist kein Abstrich gemacht worden. Könnte man evtl. machen. Ich habe mal gefragt, ob man röntgen etc. soll, aber da war dann eher die Aussage, dass das nichts bringt.
Allerdings hatte der TA es schonmal, dass es nach der OP dann schlimmer geworden ist und nach der Gabe von dem Cortison (was er jetzt bekommen hat), war es dann weg... Also die 2 Wochen abwarten werde ich jetzt so oder so müssen.
Ich mache mir nur echt Gedanken wie es danach weitergeht. Nur "rumdoktern" und wieder andere Medikamente bringt ja auch nix...

@Theresia
ja da gebe ich dir ja Recht ;-) Nur cortison und AB ist nix..aber das will ja der TA eben auch nicht.

@mmk
Ok ich werde mal gucken ;)
Mensch was es nicht alles für Sachen gibt. das ist ja der Wahnsinn.

Noch hoffe ich halt, dass es sich irgendwie auch so jetzt gibt.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Hi,

ich würde einen Zahnspezialisten mal aufsuchen. Habt ihr auf FORL untersucht? Ich vermute nicht, wenn nicht geröngt wurde. Ein Abstrich halte ich auch für wichtig, damit man mal genau weis, ob Viren dafür verantwortlich sind.

lg Juli
 
JenniJen

JenniJen

Beiträge
133
Reaktionen
0
Hallöle, unsere Midi war als wir sie adoptierten auch in einem ganz schlechten Zustand - hab dazu schon einmal was geschrieben:

https://www.katzen-forum.de/erkrank...hronische-halsentzuendung-stomatitis-tun.html

Seit dem letzten im o.g. Link erwähnten TA-Besuch ist es jedoch immer besser geworden - ab und an schreit sie auch noch mal auf wenn sie gähnt, oder man sie am Mäulchen berührt. An anderen Tagen ist sie aber auch wieder so gut drauf, dass sie einem mit ihrem Mäulchen anstösst oder sich anfassen lässt. Ich denke aber wenn so ein Mäulchen chronisch entzündet ist, dann wird es immer mal wieder gute oder schlechte Tage geben.

...hier noch einmal was zum lesen - die Cortisongabe bleibt im Endstadium leider nicht aus (hab mich mittlerweile auch damit abgefunden)

http://de.wikipedia.org/wiki/Feliner_Gingivitis-Stomatitis-Pharyngitis-Komplex
 
Zuletzt bearbeitet:
Daniela u Findus

Daniela u Findus

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,
ich heiße Findus, bin ein rotgetigerter 7 Jahre alter Kater und weiß was es heißt, Zahnschmerzen, total rotes Zahnfleisch und Hals zu haben. Meine Dosenöffnerin hat lange alles versucht mit dem Tierdoc, Metacam, Coritson, Interveron usw. Alles half nix.
Hatte zwar Hunger, aber es ging nix rein, auch keine Leberwurst, Hähnchenfleisch oder sogar Forellenfilets, alles mist gewesen.
Aber dann wurde ich gott sei Dank geröngt und der dortige Tierarzt (macht seit fast 20 Jahren nix anderes als mit solchen Zahnsachen) hat gesagt, daß alle Zähne gezogen und die Wucherungen (roter Hals und Schwellungen) also alles wech muß. Meine Dosenöffnerin war nicht begeistert (nee, die Kosten 700 EURO waren ihr egal) aber sie dachte daß ich ohne Zähne nicht klar komme. Also ich wog damals (August 2012) 4 kg. Ich stank regelmäßig aus dem Maul und gesabbert habe ich, kotz.
Nun sollte dann dieser Eingriff gemacht werden. Ich konnte am Nachmittag abgeholt werden, die ersten Tage waren nicht so lustig, aber so ein paar Feinheiten an Futter (siehe oben) gingen wieder hinein.
Also ich kann nur sagen, seit über 3 Monaten bin ich voll beschwerdefrei, mein Tierdoc (der normale) war hin und weg von meinem Anblick und von meinem Maul nebst Hals.
Nun tobe ich wieder hier durch das Haus mit meiner Freundin Fine und den beiden Hunden. Das macht total spaß und ich hole jetzt ganz viel nach.
Meine Dosenöffnerin ist auch ganz begeistert.
Also ich kann nur sagen, nicht nur ein paar angefallene Zähne entfernen lassen sondern röntgen lassen und dann wirklich alles entfernen, sonst kommt es immer wieder lt. dem Tierdoc. Der hat nämlich gesagt, wenn man es an den Zähnen sieht, ist es viel zu spät, die Krankheit geht vom Kiefer aus nach oben in die Zähne.
So, dann wünsche ich Euch alles Gute und genieße gerade meine Aussicht in den Garten, ist ja momentan nicht so ein tolles Wetter, sonst bin ich nämlich draußen. Übrigens, eine lebende Maus konnte ich auch schon wieder fangen !!!
Euer Findus
PS Nun wiege ich übrigens schon wieder über 5 Kilo, finde ich auch super! Futtern tue ich weiterhin mein Feuchtfutter, gekochtes Hähnchenfilet und ab zu ein Trockenlecker.
 
Maine_Coon

Maine_Coon

Beiträge
25
Reaktionen
0
Danke nochmals für die vielen anderen Antworten.

Morgen gehts nochmal zum TA und dann gucken wir mal wie es innen drin ausschaut. Und nein auf Forl wurde noch nicht getestet.. habe mir darüber grad was durchgelesen *schauder* - offene nerven..

Werde mit TA auch mal alles besprechen wie sämtliche Zähne ziehen etc. oder eben auf FORL ansprechen.

Tierklinik müsste dann wohl Nürnberg als näheste sein. Wenn es wohl nicht besser wird bzw. ist, dann wird es da mal hingehen.

Nachtrag:
Habe jetzt mal geschaut und in Bayreuth ist auch eine Tierklinik die auch Dentalbehandlung etc. machen. Ob das jetzt dann auch ein Spezialist ist weiß ich aber nicht.. muss ich mich mal informieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Daniela u Findus

Daniela u Findus

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Du armer Kumpel,
dann drücke ich Dir mal alle Tatzen, daß der Eingriff gut verläuft und es Dir danach besser gehen wird.
Meine Dosenöffnerin hatte vor der OP noch eine Blutuntersuchung machen lassen, damit man erkennen kann, ob evtl. die Leber irgendeinen Schaden durch die ganzen Mediks genommen hat. Bei mir war allet ok.

Aber das wird ja Dein TA schon alles gemacht haben oder ???

Drück Dir wie gesagt alle Tatzen, Grüße auch von meiner schwarzweißen Freundin Fine und meinen Hundekumpels, die sind jetzt neidisch weil ich online bin, schnurr.

Freue mich dann wieder von Dir zu hören!
Findus
 
Maine_Coon

Maine_Coon

Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo,

mittlerweile gibt es ganz neue Tatsachen. Es wurde nicht die Backenzähne unten und oben gezogen, sondern es wurden tatsächlich alle Zähne bis zu den Eckzähnen am Oberkiefer entfernt. Mir hat es damals die Sprechstundenhilfe falsch gesagt..

Allerdings leider ist nur eine leichte Besserung eingetreten. Dort wo die Zähne rausgekommen sind, sind immer noch Entzündungen da. TA sagt, dass wir jetzt mal ein Medikament speziell für solche Zahnprobleme geben. ich kann esleider nicht lesen: Cluidanycin
Das müssen wir jetzt irgendwie probieren den Kater zu geben.. Dabei mag er sich ja eh schon nicht mehr anfassen lassen :-(

Alternativ sagt TA auch nur noch, dass er auch nicht mehr weiter weiss und alternativ wirklich nur noch alle unteren Zähne gezogen werden können...

Viele Grüße
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Hallo,

lass mal bitte röntgen wegen FORL, ich habe erst vor kurzem gehört das bei FORL nicht nur gezogen werden darf, da würde das Problem nicht behoben werden, sondern die Zähne müssen raus operiert werden.

Das wäre jetzt das was ich machen würde, plus abstrich wegen Viren. Irgendwie muss man das doch in den Griff kriegen können ohne cortison gaben. (die ja bei sowas zwar helfen können, aber die Ursache eben nicht beseitigen)

deinem liebling gute Besserung.

lg Juli
 
Maine_Coon

Maine_Coon

Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo,

lass mal bitte röntgen wegen FORL, ich habe erst vor kurzem gehört das bei FORL nicht nur gezogen werden darf, da würde das Problem nicht behoben werden, sondern die Zähne müssen raus operiert werden.

Das wäre jetzt das was ich machen würde, plus abstrich wegen Viren. Irgendwie muss man das doch in den Griff kriegen können ohne cortison gaben. (die ja bei sowas zwar helfen können, aber die Ursache eben nicht beseitigen)

deinem liebling gute Besserung.

lg Juli
Ja aber was soll ich denn noch röntgen lassen, wenn die Zähne oben schon alle raus sind?
Die unteren noch röntgen lassen. (da ist aber übrigens nichts entzündet)

Lg
 

Schlagworte

autoimmunerkrankung katze zahnfleisch

,

zweis weisse punkte am zahnfleisch plus starke schmerzen

,

roter rachen katze

,
starke schmerzen am zahnfleisch
, katze hat roten rachen, birma zahnfleisch entzündet, roter rachen bei katzen, katze zahnfleisch entzündet, katze stößt eigene zähne ab, zahnfleisch bei katze ganz dunkel nach entzündung mit was behandeln, dunkelrotes zahnfleisch bei katzen, katze geröteter hals, körper stösst zahn ab, katze hat schmerzen beim gähnen, herz roter Hals

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen