Wut Thread

J

Julia01

Beiträge
5.427
Reaktionen
1.013
Mein erster Gedanke war übrigens auch, wenn die
bei spielenden Kindern sich so aufführen, was bekommen dann wohl erst eigene Kinder ab. Mit so einem Mann würde ich kein Kind alleine lassen wollen.
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
44.244
Reaktionen
2.434
Was machen ca. 20 Jungendliche mit Bierflaschen in der Hand auf unserem Privatparkplatz?:oops:

Ich wollte sie nicht fragen, da ein paar "Schlägertypen" dabei sind.:eek:
 
Stefkat

Stefkat

Beiträge
2.132
Reaktionen
813
Julia, mit eigenen Kindern ist es IMMER anders. Ich hasse fremde Kinder, ich habe Kinder immer schon gehasst. Ich fand Babys auch nie süß.

Meine eigenen Kinder liebe ich aber abgöttisch. Und natürlich sind sie meeeeeeegasüß ❤❤❤!

Nun habe ich natürlich meine Abneigung gegen Kinder nie offen gezeigt. Aber trotzdem darf man selbst bei dem Psychonachbar nicht automatisch davon ausgehen, dass er ein schlechter Vater wäre.
 
L

Loula

Beiträge
135
Reaktionen
51
Vielleicht wäre er aber auch ganz anders, hätte er nicht gerade erst diese schmerzhafte Erfahrung gemacht.
Ihm jetzt die Schuld an der Fehlgeburt zu geben finde ich dann echt drüber.
 
Stefkat

Stefkat

Beiträge
2.132
Reaktionen
813
Vielleicht wäre er aber auch ganz anders, hätte er nicht gerade erst diese schmerzhafte Erfahrung gemacht.
Ihm jetzt die Schuld an der Fehlgeburt zu geben finde ich dann echt drüber.
Seh ich genauso. Eine Fehlgeburt kann sehr traumatisch sein, auch für den Vater. Was sein Verhalten nicht entschuldigen soll. Nur, wie gesagt, kann man von diesem Vorfall nicht auf seine Qualitäten als Ehemann und Vater schließen.
 
J

Julia01

Beiträge
5.427
Reaktionen
1.013
Julia, mit eigenen Kindern ist es IMMER anders. Ich hasse fremde Kinder, ich habe Kinder immer schon gehasst. Ich fand Babys auch nie süß.

Meine eigenen Kinder liebe ich aber abgöttisch. Und natürlich sind sie meeeeeeegasüß ❤❤❤!

Nun habe ich natürlich meine Abneigung gegen Kinder nie offen gezeigt. Aber trotzdem darf man selbst bei dem Psychonachbar nicht automatisch davon ausgehen, dass er ein schlechter Vater wäre.
Wenn jemand wegen einer Kleinigkeit ausrastet und Sachbeschädigung begeht, dann frag ich mich schon was passiert wenn er mal "richtig" sauer ist. Und ob es dann nur bei Sachbeschädigung bleibt. Ich bleibe dabei: Bei jemanden der Grundlos/bei Kleinigkeiten ein hochgradig aggressives Verhalten zeigt, so stark, dass sogar die Polizei kommen muss und Anzeigen erstellt werden, dann ist das für mich mehr als bedenklich.

Aus meiner Ausbildungszeit weiß ich übrigens, dass ich als Erzieherin/Sozialassistentin z.B. verpflichtet wäre, das Jugendamt zu informieren, wenn ich von solchen Aggressionspotential eines Elternteils erfahren würde (auch wenn die Gewalt NICHT die gegen Kinder geht). Also scheint mein Gedankengang da nicht so ganz abgwegig zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stefkat

Stefkat

Beiträge
2.132
Reaktionen
813
...besonders hasse ich im Übrigen wilde, laute und schreiende Kinder. Immer noch.

Meine Tochter ist zwar das wilde, lauteste und kreischigste Kind aller Zeiten, aber die zählt nicht 🥰.
 
J

Julia01

Beiträge
5.427
Reaktionen
1.013
Nur, wie gesagt, kann man von diesem Vorfall nicht auf seine Qualitäten als Ehemann und Vater schließen.
Wenn man das nicht kann, warum ist man dann z.B. im Kindergarten als Fachkraft sogar verpflichtet das Jugendamt zu informieren, wenn man von so einem Vorfall Wind bekommt. Rein rechtlich kann so ein Ausraster heftige Folgen für Eltern haben, selbst wenn es "nur" eine einmalige Sachbeschädigung war und nicht gegen Personen gerichtet war.

Nachtrag: Aus polizeilicher Sicht, wenn so ein Vorfall bei den Nachbarn Zuhause stattgefunden hätte, hätte das sogar locker als häusliche Gewalt und mit einem (evtl. sogar mehrtägigen) Platzverweis/Rückkehrverbot der Polizei enden können. Also ganz so runterspielen, dass ein so ein Vorfall nix über die Qualitäten als Vater und Ehemann aussagt würde ich es nicht, denn aus rein rechtlicher Perspektive was Jugendamt, Familiengericht und Polizei angeht kann ein so ein Vorfall sich sogar ganz erheblich auf die Frage der Erziehungsfähigkeit auswirken.
 
Stefkat

Stefkat

Beiträge
2.132
Reaktionen
813
Das ist doch völlig sinnlos, da drüber zu spekulieren. Hätte es keine Fehlgeburt gegeben, wäre der gute Mann vielleicht völlig unauffällig und niemals ausgerastet. Wir wissen das doch gar nicht.
Ich werde mich jedenfalls nicht an irgendwelchen Diskussionen und Spekulationen über seine Eignung als Familienvater beteiligen.

Dass sein aktuelles Verhalten anderen gegenüber gar nicht geht, da sind wir uns sicher alle einig.
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
5.938
Reaktionen
1.940
Julia, mit eigenen Kindern ist es IMMER anders. Ich hasse fremde Kinder, ich habe Kinder immer schon gehasst. Ich fand Babys auch nie süß.

Meine eigenen Kinder liebe ich aber abgöttisch. Und natürlich sind sie meeeeeeegasüß ❤❤❤!

Nun habe ich natürlich meine Abneigung gegen Kinder nie offen gezeigt. Aber trotzdem darf man selbst bei dem Psychonachbar nicht automatisch davon ausgehen, dass er ein schlechter Vater wäre.
Wie kann man nur zu einer Aussage gelangen, Kinder zu hassen? Ich könnte verstehen, dass einem Kinder nichts sagen, man sie nicht süß findet und keinen Zugang zu ihnen hat, sprich keine wie auch immer geartete Affinität verspürt, aber hassen!
Das finde ich mehr als grenzwertig.
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
5.938
Reaktionen
1.940
Diese Überspitzung halte ich nach wie vor für extrem unangebracht, beleidigend und ungehörig.
Sie nicht zu mögen, steht dir selbstverständlich frei, das ist eine andere Sache.
 
L

Loula

Beiträge
135
Reaktionen
51
Das ist doch völlig sinnlos, da drüber zu spekulieren. Hätte es keine Fehlgeburt gegeben, wäre der gute Mann vielleicht völlig unauffällig und niemals ausgerastet. Wir wissen das doch gar nicht.
Ich werde mich jedenfalls nicht an irgendwelchen Diskussionen und Spekulationen über seine Eignung als Familienvater beteiligen.

Dass sein aktuelles Verhalten anderen gegenüber gar nicht geht, da sind wir uns sicher alle einig.
Eben.
Und niemand hier weiß wie er zu Hause zu seiner Familie ist.
Das kann man doch absolut nicht vergleichen oder da irgendwelche Rückschlüsse ziehen.

Das Verhalten gegenüber Leeloo geht absolut nicht.
Trotzdem kann er ein liebevoller Ehemann sein.
 
Emil

Emil

Beiträge
35.987
Reaktionen
2.555
Es gibt/gab bisher nur ein Kind, dass ich partout von Anfang an nicht leiden konnte ( als Erwachsenen dann noch weniger ) Das war der Halbbruder meines Gögas, der sechs Jahre alt war als ich ihn kennen lernte. Ein ( von seiner Mutter ) völlig verhätschelter Bengel. Mein Schwiegervater war damals wohl schon zu alt um sich durchzusetzen. Ich hatte richtig ein schlechtes Gewissen , dass ich den Jungen von Anfang an nicht leiden konnte. Hatte ich vorher noch nie. Im Gegenteil, ich habe schon als Jugendliche jedes Kind ins Herz geschlossen, Nachbarskinder gehütet und mir ein Loch in den Bauch gefreut, als die Nachfolgemieter meiner Eltern mit vier Kindern einzogen.
( und meine 5 Großneffen +1 Großnichte könnte ich klauen )
Nur meinen kleinen Schwager konnte ich nicht ausstehen. Das hat sich allerdings in späteren Jahren auch nicht geändert. Wir haben zu ihm und seiner Mutter nach dem Tod meines Schwiegervaters keinerlei Kontakt mehr.
 
wengora

wengora

Beiträge
634
Reaktionen
244
Ich raste aus!!! Bekannte von meinem Bruder haben ihre Katzen nicht kastriert. Zack trächtig, 6 Babys, jetzt 4 Wochen alt. Mutter nur noch Haut und Knochen. Babys nehmen ab. Sie füttern jetzt mehr schlecht als recht zu, Babys nehmen trotzdem ab. Tierklinik ist finanziell nicht drin und nächste Woche wollen sie vielleicht zur Tierrettung.
Ich flipp aus, völlig. Mein Bruder wollte zwei Babys von denen aufnehmen, daher weiß er das überhaupt. Er hat alle Hilfe angeboten. Wollen sie nicht. Schrecklich 😭😭
Fällt mir absolut nichts zu ein 😭😭 und man kann nichts machen.
 
Tigerstern

Tigerstern

Beiträge
1.621
Reaktionen
454
Ich raste aus!!! Bekannte von meinem Bruder haben ihre Katzen nicht kastriert. Zack trächtig, 6 Babys, jetzt 4 Wochen alt. Mutter nur noch Haut und Knochen. Babys nehmen ab. Sie füttern jetzt mehr schlecht als recht zu, Babys nehmen trotzdem ab. Tierklinik ist finanziell nicht drin und nächste Woche wollen sie vielleicht zur Tierrettung.
Ich flipp aus, völlig. Mein Bruder wollte zwei Babys von denen aufnehmen, daher weiß er das überhaupt. Er hat alle Hilfe angeboten. Wollen sie nicht. Schrecklich 😭😭
Fällt mir absolut nichts zu ein 😭😭 und man kann nichts machen.
Ans Vererinäramt melden!
Die kommen auch bei stärker Vernachlässigung.
 
Emil

Emil

Beiträge
35.987
Reaktionen
2.555
Genau das wollte ich auch gerade schreiben. Anrufen und die Lage schildern. Und das möglichst schnell.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen