Das Trampeltier

Cassycat

Cassycat

Beiträge
45
Reaktionen
0
Vor einigen Wochen wurden wir zu Dosis gemacht - sprich uns ist eines Tages eine kleine süße getigerte Katze in die Wohnung gelaufen, ihr hat es hier dirn wohl so gut gefallen, dass sie beschlossen hat zu bleiben ( wir haben ihr mehrfach die Möglichkeit gegeben, wieder zu gehen - Madame hat sich aber anderweitig entschieden ). Nun sind einge Wochen vergangen, weder beim Tierheim noch auf unsere Aushänge hin, haben sich Dosis dieser Katze gemeldet - so sind wir nun selbst zu Dosis geworden...

Die Katze scheint noch relativ jung zu sein - etwa 1 Jahr und wächst mit erstaunlicher Geschwindigkeit (muß am guten Futter liegen)... Da ich eher ein Hunde-Mensch bin, kenne ich mich mit Katzen bisher nur rudimentär aus und
so entstehen einige Fragen:

1) Wider meinen Vorstellungen, Katzen könnten ohne etwas umzuschmeißen auf einem halbvollgestellten Tisch lag laufen, schmeißt das Cassy-Trampeltier alles Mögliche um - nicht immer, aber schon auffallend häufig... Ist das normal?

2) Die Katze ist sehr redselig, leider kann ich das Miau oft nicht deuten, so wie ich sitze morgens kaffeetrinkend am Tisch, Katzenmahl steht schon in der Futterecke bereit, Katze hat auch schon ein wenig gefressen und doch sie läuft an einem vorbei, mit lautem miau ... man bückt sich zur Katze runter, möchte sie streicheln, doch sie gibt einem zu verstehen, dass sie gar nicht gestreichelt werden möchte
:?: meist springt sie auch noch mit einem miau auf den tisch, läßt sich da aber auch nicht ausgiebg kraulen ... Miaut die Katze nur um beachtet zu werden???

3) Die Katze ist weder verspielt, noch verschmust ... Klar sind nicht alle Katzen gleich was den Schmuse und Spieltrieb angeht, aber Cassy läßt sich von GAR nichts begeistern, außer der Hand unter der Bettdecke ... und da ist mir ehlich gesagt meine Decke ein wenig zu schade ...

und zuletzt 4) Ich habe nun eine Menge gegensätzliche Fütterungsempfehlungen in verschiedenen Foren gelesen und habe mich bisher für Naß-Trocken-Futter-Mix entschieden... Wohlbemerkt frißt die Katze ausschließlich das NaFu aus der Portionstüte, wohl weil die Bröckchen darin quasi einzeln in der Soße schwimmen und nicht aneinander gepappt sind, wie Sheba etc. Früher, als ich Hunde gehalten habe, haben sie ausschließlich Royal Canin TroFu bekommen, das bekommt die Katze nun auch - natürlich als Katzenfutter :D . Ich stelle der Katze also Rundum die Uhr ein wenig TroFu von Royal Canin (Fit 32 // Hair and Skin // Indoor - je nach dem, welches verfügbar oder im Angebot ist)
dazu bekommt Sie morgens und abends je ein halbes Protionsbeutelchen "günstiges" NaFu (Supermarktsorten, wie Kitekat, Ja oder Whiskas)... Die Frage ist - ist das überhaupt richtig???? Kann man "billiges" TroFu durch zugabe von hochwertigem TroFu aufwiegen? Ist es zuviel Futter ... Die Katze frißt meistens die NaFu Portionen leer und noch einiges an TroFu dazu...


So nun hab ich eine Menge geschrieben und Freu mich auf die Antworten ...

Grüße Cassy and the Cat
 
27.02.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Das Trampeltier . Dort wird jeder fündig!
F

Funny

Beiträge
53
Reaktionen
0
Also unser Tiger ist auch sehr gesprächig. Fast immer wenn man Ihn anschaut, zu Ihm geht oder zu Ihm in einen Raum kommt meldet er sich mit einem Maunzer. Das kann Ausdruck von Freude sein, oder auch von Langeweile oder Unwohlsein. Anfangs hatten wir da auch unsere Probleme, aber hör doch mal genau hin, das Maunzen klingt schon je nach Laune anders.
Zum Thema Trampeltier gibt's nur die Möglichkeit alles was kaputtgeht wegzustellen und Tische zur Tabuzone zu erklären.....auch Bodenvasen kann man toll umschmeißen :lol: !

Also Futtertechnisch gebe ich fast Ähnliches und unserem Kater scheint's nicht zu schaden.
Er bekommt TroFu von Royal Kanin ( Fit ) und dazu in der Früh eine Dose (200 gr) Aldi Sha. Abends bekommt er entweder Fleisch, oder eine (85gr) Dose Cosma ( von Zooplus mit echtem Fleisch). So kann er immer TroFu fressen und die Menge NaFu ist genau soviel wie er frißt. Bekommt er mehr, lässt er es stehen. Allerdings frißt er eigentlich nicht so viel und ist auch nicht besonders schwer und dick. Das TroFu reicht sehr lange ( so ca eine Schüssel auf 2 Wochen). Habe alllerdings sehr lange rumprobiert, bis wir die richtige Mischung hatten.
 
lisbonlioness

lisbonlioness

Beiträge
3.597
Reaktionen
1
Hi Cassy,
Gratulation zum Zuwachs! *g* Und erstmal einen herzlichen Gruss an meine "verlorene" Heimat Düsseldorf. So.
Thema Futter: Guckst Du in der Suche unter "Premiumfutter", hat misch auch gehilft! Ehrlich, da gibt es so viele verschiedene Meinungen, Ratschläge und Infos, da muss man sich schon ausführlich mit befassen, um nicht zu versumpfen und nix mehr zu peilen. Viel Spass beim Lernen :twisted: :wink:
MIAU bedeutet, wie ich vermute, "bemerke mich". Vielleicht will sie einfach nur spielen, kuscheln scheint ja nicht so ihre Stärke zu sein. Ist ja auch noch jung, das Tierchen, die will ausgepowert werden!
Sachen umschmeissen ist eine grosse, unbekannte Stärke von Katzen. Hat sich was mit Anmut und Grazie! Alles Vorurteile. Was zu zerstören geht, wird auch unweigerlich irgendwann zerstört. Verlass Dich drauf! Du wirst tatsächlich alles in Sicherheit bringen müssen, das Du nicht irgendwann in Scherben vorfinden möchtest. Natürlich scheppert`s nicht täglich, aber passieren kann immer etwas- und wird es auch!
Aber sonst... gibt es auf der welt kaum etwas Schöneres, Liebenswerteres und Bereichernderes als Katzen. Lass Dich durch mein *blah* nicht abschrecken, ok? :roll: :)
Gruss,
Steffi
 
R

Reggie Dunlop

Gast
Zerstörungsliste unserer beiden Kater:

  • 3 Gläser, die auf der Spüle ganz hinten standen - müssen bis zum Rand geschoben worden sein (beim leeren Gurkenglas, was da zum Abswasch stand hatten wir Glück, daß es nicht kaputtgegangen ist)
  • 1 Packung Katzengras komplett zerlegt
  • 3 Blumentöpfe runtergeschmissen/umgeschmissen. Zwei davon komplett kaputt.
  • mehrere Pflanzen besprungen und zerstört
  • Wasserkocher von der Spüle geholt. Wasserkocher zum Glück ganz geblieben aber großer Wasserfleck an der Wand
  • Jalousie mit den Zähnen gelocht und einige Lammelen komplett zerknickt
  • Duschvorhang gelöchert
  • Wassenapfgestell aus Metall so besprungen daß der Fuß abgebrochen ist
  • 3mal die Fernbedienung zerlegt.
  • Beistelltisch mehrfach umgeworfen. Einmal so, daß an der Tischplatte Holz abgebrochen ist
  • Küchenstühle mehrfach umgeworfen.
  • Die komplette Fensterbank in der Küche mehrfach abgeräumt und dabei zwei Tonfiguren und eine Eieruhr zerstört...

Unsere beiden sind noch recht jung und sehr verspielt und vor allem Platsch ist es völlig egal wieviel wir schimpfen oder mit Wasserstrahl kommen. Wenn wir nicht im Raum sind springt er auf die Spüle und sucht was zum Spielen. wenn er uns dann kommen hört ist er die Unschuld vom Lande und längst wieder woanders. Ist auch nicht so, daß die beiden kein Spielzeug hätten. Beide fahren voll auf diese Raschelmäsue und Mäuse an der Schnur ab. Aber auf den Kratzbaum wollen sie nur selten. Sie spielen lieber mit der Wohnungseinrichtung oder jagen sich. Da geht schon einiges zu Bruch. Sind halt junge Katzen und alles was sich bewegt wenn man es mit der Pfote anstupst wird so lange angestubst bis es sich nicht mehr bewegt oder wir es wegnehmen. Manchmal fragen wir uns aber echt, wie so ein kleines Tier so große Dinge bewegt bekommt oder umschmeissen kann (Wie Stühle oder Tische) oder wie man es schaffen kann ein Metallgestellt zu verbiegen. Manchmal spielt unser Platsch mit den Näpfen und springt dann da mit voller Wucht gegen.
 

Schlagworte

Trampeltier Geschwindigkeit

,

wasserkocher umschmeißen katze

,

Ich das Trampeltier

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen