• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Auf was alles Testen lassen?

  • Autor des Themas KatyPolly
  • Erstellungsdatum
KatyPolly

KatyPolly

Beiträge
1.034
Reaktionen
8
Hallo ihr Lieben,

mein Artemis 1,5 Jahre ist immernoch so ein Hungerhaken (5 Kg) und nimmt Partout nicht zu..er frisst und trinkt ganz normal, bekommt jetzt Leckerlis und Fleisch mit Schmalz zum Futtern...zur Erklärung letzten Winter hatte er noch 6,7 Kg..im Frühjahr dann 6,4Kg...und dann ging es langsam Berg ab...

Der Tierarzt meinte ja es liegt an seiner Potenz..das
sollte aber recht schnell nach der Kastra vergehen..die Kastra war am 01.10

Er ist wirklich nurnoch Haut und Knochen...sein Fell ist auch total kurz und nichtmehr so schön voll.

Er meinte es könne auch daran liegen das er sich bei dem Fenstersturz als er sich auf die Zunge gebissen hat jetzt Probleme damit hat da ein Teil der Zunge immer Lose an der Seite rumfliegt und er deswegen nicht gerne frisst...aber ich sehe ihn ja fressen..nichtmehr soviel wie als Kitten aber immernoch genug.

Er wollte das Stückchen der Zunge weglasern in einer OP...aber ich glaube nicht das es an der Zunge liegt?!

Auf was würdet ihr testen lassen? Bzw wielange soll ich noch damit warten? Er ist Fit wie immer aber das Gewicht geht einfach nicht hoch...oder ist 1 Monat nach der Kastra noch zu Früh als das man etwas sagen kann?

Danke für eure Hilfe


Liebe grüße


Katy

Ps. Muss leider erst die Versicherung anrufen und denen die sache erklären und mit denen Absprechen was ich im Rahmen seiner Versicherung alles machen lassen kann...

Achja Bluttest wurde Anfang des Jahres gemacht, da war alles Ok bis auf Leicht erhöhte Leberwerte was aber von dem Pilzmittel was er zu der Zeit bekommen hat kommen konnte…
 
Zuletzt bearbeitet:
07.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Auf was alles Testen lassen? . Dort wird jeder fündig!
Saphiera

Saphiera

Beiträge
1.213
Reaktionen
15
Hallo

ich würde viell. einmal ein großes blubild machen lassen, damit ihr wo ansetzen könnt falls werte nicht in der norm liegen?

nud was fütterst du ihm so ?

lg
 
KatyPolly

KatyPolly

Beiträge
1.034
Reaktionen
8
Hallo

ich würde viell. einmal ein großes blubild machen lassen, damit ihr wo ansetzen könnt falls werte nicht in der norm liegen?

nud was fütterst du ihm so ?

lg

Ok Blutbild das dachte ich mir schon!

Er bekam Bozita Tetras,CFF, Grau ,Smilla, Macs und Applaws TroFu bis vor 2 Monaten
Jetzt bekommt er Smilla, Ropocat Sensitiv und ab und an Macs. Zusätzlich Applaws Trofu in den Futterturm
Und als „Dicki“ Bomben das böse Futter aus der Lila Tüte in rauen Mengen.Und mein letzter Verzweiflungskauf RC Maine Coon

2 mal die Woche noch Putenfleisch mit Felini und Gänseschmalz
Futter steht Permanent zur Verfügung den ganzen Tag, er frisst wenn er Hunger hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Panthera tigris

Panthera tigris

Beiträge
1.032
Reaktionen
4
warum hat er denn ein Pilzmittel bekommen?
war ein grosses Blutbild?
hast du schon Stuhl auf Würmer untersuchen lassen?
was für eine Katze ist das (6,7-5 kg??!)
 
Zuletzt bearbeitet:
KatyPolly

KatyPolly

Beiträge
1.034
Reaktionen
8
warum hat er denn ein Pilzmittel bekommen?
war ein grosses Blutbild?
hast du schon Stuhl auf Würmer untersuchen lassen?
was für eine Katze ist das (6,7-5 kg??!)
Er hatte Microsporum Canis und wurde deswegen mit dem Mittel behandelt.
Zusätzlich noch Panacur weil er dann starken Durchfall hatte.

Kotprofil wurde gemacht, keine Giardien.

Ob das Blutbild groß oder klein war weiß ich nicht. Das Blutbild wurde wegen dem Durchfall gemacht.

Er ist ein Maine Coon Mix.Keine Papiere -.-

Hatte mal 6,7 Kg und jetzt nurnoch 5Kg...

Wiegesagt das war aber alles Anfang dieses Jahres.

Enwurmt habe ich ihn seit dem nichtmehr,aber da beide vermutlich Flöhe hatten vor kurzen stand dies eh an.Er verträgt das Wurmmittel nurso wahnsinnig schlecht das ich damit bis nach der kastra warten wollte bis er wieder Fit ist.

Ich dachte nurnicht in erster Linie an Würmer da nach so einer Zeit die Würmer ja wirklich bemerkbar sein gewesen müssten oder? Sowohl im Kot als auch Wurmbauch etc?!

Ich fahr nachher mal beim TA vorbei ohne Termin vllt gibt der mir ja gerade schon ein Mittel mit..nur ich hab irgendwie nicht das Gefühl das es von den Würmer kommt das wäre ja heftig!Fliegen da echt die Haare aus?

Sind beides Wohnungskatzen
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sabine1908

Beiträge
282
Reaktionen
4
Mensch, 1,7 Kilo Gewichtunterschied ist aber echt ne Menge!!!:shock:
Ist dir denn sonst etwas an ihm aufgefallen? Trinkt er mehr oder muss er öfter aufs Katzenklo? Ist er hibbeliger geworden und maunzt viel? Ich würde dir auf jeden Fall raten die Leber-, (hast du glaub ich schon) Nieren-, Zucker-, und Hormonwerte deines Katers bestimmen zu lassen. Das mit der Zunge ist länger her, oder? Kann mir aber durchaus auch vorstellen, dass ihn das echt nervt. Lg :)
 
KatyPolly

KatyPolly

Beiträge
1.034
Reaktionen
8
Mensch, 1,7 Kilo Gewichtunterschied ist aber echt ne Menge!!!:shock:
Ist dir denn sonst etwas an ihm aufgefallen? Trinkt er mehr oder muss er öfter aufs Katzenklo? Ist er hibbeliger geworden und maunzt viel? Ich würde dir auf jeden Fall raten die Leber-, (hast du glaub ich schon) Nieren-, Zucker-, und Hormonwerte deines Katers bestimmen zu lassen. Das mit der Zunge ist länger her, oder? Kann mir aber durchaus auch vorstellen, dass ihn das echt nervt. Lg :)
meine befürchtung war auch das er sich bei dem Sturz doch mehr weh getan hat als man gesehen hat..

das Sturz und die Zunge waren im Sommer bzw vor Sommer..hatte dazu auch einen Thread

Aufs Klo geht er normal, mehr Trinken tut er auch nicht.
Er ist recht Fit und einfach nur wahnsinnig Dünn..auf den Rippen kann man klavier spielen..das Fell ist Stumpf und kurz..er sieht einfach richtig beschissen aus :(

Und ich glaube langsam nichtmehr das es an der Potenz lag...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sabine1908

Beiträge
282
Reaktionen
4
Da geb ich dir absolut recht! Das hört sich echt nicht nach nem Potenzproblem an.
Ich würde mal zu nem anderen Tierarzt gehen und da die zuvor genannten Tests machen.
Mit stumpfem Fell und hervorstehenden Rippen ist nicht mehr zu spaßen. Wurmkur würd ich trotz der Kastra auch jetzt schon machen. Aber natürlich nur wenn die Tests keine Klarheit bringen. Sicher ist sicher! Lg
 
KatyPolly

KatyPolly

Beiträge
1.034
Reaktionen
8
Da geb ich dir absolut recht! Das hört sich echt nicht nach nem Potenzproblem an.
Ich würde mal zu nem anderen Tierarzt gehen und da die zuvor genannten Tests machen.
Mit stumpfem Fell und hervorstehenden Rippen ist nicht mehr zu spaßen. Wurmkur würd ich trotz der Kastra auch jetzt schon machen. Aber natürlich nur wenn die Tests keine Klarheit bringen. Sicher ist sicher! Lg
Der Tierarzt ist wirklich gut und ist mehr oder weniger fast eine kleine TK.

Deswegen wechseln sich auch die Ärzte immer ab.
Die Kastration hat der Chef gemacht dem ich dann auch die Situation geschildert habe.
Er bat mich wieder zu kommen falls sich innerhalb der nächsten 2 Monate keine besserung zeigen würde. 1 Monat ist um und ich sehe keine Besserung..und werde nervös..

Werweiß vllt hängt Artemis ja noch ein Stück Q-Tip von damals im Magen..vielleicht sind eben nicht alle raus gekommen...oder er hat sich beim Aufprall verletzt..oder was weiß ich...ich werd schonwieder Panisch..

Es dauert zwar länger aber ich werde explizit bei Ihm einen Termin für Arti machen und ihn dann auf den Kopf stellen lassen.

Die Termine sind zwar lang im Vorraus ausgebucht aber ich vertrau dem Arzt.
In dem Fall lasse ich ihn lieber erst untersuchen bevor ich ihn noch zusätzllich mit der Würmermedizin belaste...

Ich rufe direkt nach der Arbeit an..

LG
 
KatyPolly

KatyPolly

Beiträge
1.034
Reaktionen
8
So wir haben beim Chef einen Termin am 29.11 bekommen!

Soll ich grad noch 3 Tage Kot einsammeln und mitnehmen? Dann kann ja grad noch auf Würmer untersucht werden!


Und ein GROßES Blutbild ja?

Hoffe echt das ihm dann schnell geholfen werden kann..woran auch immer es liegt!
 
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Besser Du sammelst und lässt es testen, als sich hinterher zu ärgern .... ich würds machen!

Ich drücke Euch alle Daumen und Pfötchen, dass was gefunden wird!
 
CooCo

CooCo

Beiträge
1.222
Reaktionen
8
Ich drücke euch die Daumen!
Koptprofil denke ich kann bestimmt nicht schaden.
Wurde er nach dem Sturz damals denn komplett geröntgt?

Ansonsten kann ich nur sagen, dass Maine Coon in dem Alter die nur Haut und Knochen sind, ist nicht gerade unnormal. Ich hab hier auch ein Modell Rennpferd. Und zum Fühlen der Rippen brauch ich bei beiden gar keinen Druck. Das ist ja unter anderem genau das was man mit Spätentwickler meint. An Masse legen sie richtig erst ab 2 Jahren zu.
Ich kenne wirklich viele die sich schon Sorgen gemacht haben, weil ihre jungen Coons solche Spaddel sind ;-)

Die Gewichtsabnahme ist natürlich wirklich nicht schön. Das du dir da Sorgen machst kann ich gut nachvollziehen. Mein Rennpferd hat Anfang des Jahres auch plötzlich 400g abgenommen und ich hatte mir schon Sorgen gemacht, jetzt legt sie aber langsam wieder zu.
Ach ja, meine werden im November bzw Dezember 2 Jahre alt.

Und zum Fell, gibst du Taurin mit ins Futter oder ab und zu Bierhefe?
Hat er schon länger stumpfes Fell, oder kann es sein, dass er jetzt erst im Fellwechsel ist?
Meine eine bekommt gerade schönes Winterfell und die andere zieht sich aus, spielt Sommer und sieht auch etwas gerupft aus.

Ich hoffe sehr, dass ihr eine Lösung findet und es nichts gravierendes ist.
 
KatyPolly

KatyPolly

Beiträge
1.034
Reaktionen
8
Ich drücke euch die Daumen!
Koptprofil denke ich kann bestimmt nicht schaden.
Wurde er nach dem Sturz damals denn komplett geröntgt?

Ansonsten kann ich nur sagen, dass Maine Coon in dem Alter die nur Haut und Knochen sind, ist nicht gerade unnormal. Ich hab hier auch ein Modell Rennpferd. Und zum Fühlen der Rippen brauch ich bei beiden gar keinen Druck. Das ist ja unter anderem genau das was man mit Spätentwickler meint. An Masse legen sie richtig erst ab 2 Jahren zu.
Ich kenne wirklich viele die sich schon Sorgen gemacht haben, weil ihre jungen Coons solche Spaddel sind ;-)

Die Gewichtsabnahme ist natürlich wirklich nicht schön. Das du dir da Sorgen machst kann ich gut nachvollziehen. Mein Rennpferd hat Anfang des Jahres auch plötzlich 400g abgenommen und ich hatte mir schon Sorgen gemacht, jetzt legt sie aber langsam wieder zu.
Ach ja, meine werden im November bzw Dezember 2 Jahre alt.

Und zum Fell, gibst du Taurin mit ins Futter oder ab und zu Bierhefe?
Hat er schon länger stumpfes Fell, oder kann es sein, dass er jetzt erst im Fellwechsel ist?
Meine eine bekommt gerade schönes Winterfell und die andere zieht sich aus, spielt Sommer und sieht auch etwas gerupft aus.

Ich hoffe sehr, dass ihr eine Lösung findet und es nichts gravierendes ist.

Danke für die Antworten.

Den Kot werde ich aufjedenfall Sammeln!

Er wurde 3 mal geröntgt. Da war nichts zu sehen...aber man weiß ja nie..dachte wir sind mit der gebrochenen Pfote und zerbissenen Zunger davon gekommen..

Das würde mich wirklich beruhigen..aber letzten Winter hatte er noch richtig was auf den Rippen, hatte tolles Fell ...dann müsste er ja doch Aufgrund des Wachstumsschubs und der Potenz so abgebaut haben.(vllt war das eine ungünstige kombination) es wäre ja wünschenswert das es nur daran liegt.

Die Rippen fühle ich auch ohne Druck, er hat kein Gramm Fett ist aber wahnsinnig Muskulös ( starker Brustkorb,Beine sehr Kräftig).

Von Oben betrachtet hat er eine sehr deutliche Taille ..eine richtige Wespentaille..

Er hat sowieso sehr lange Beine und sieht dadurch noch schlaksiger aus..und mit dem kurzen Fell eben sehr ungepflegt.

Letzten Winter sah er wunderschön aus ( foto im album) und jetzt ist er echt nurnoch gerupft..einen Kragen hat er noch aber am Schwanz und Körper sonst sieht er fast aus wie eine Kurzhaarkatze...Am Schwanz ist das Fell sehr dünn geworden und hängt strähnig runter...

Glänzen tut es am Rücken wo er schwarz ist zwar schon,aber der rest sieht echt landstreicherig aus..


Taurin habe ich schon länger nichtmehr gegeben. Bierhefe auch nicht.

Momentan bekommt er alles Fetthaltige was Katzen haben dürfen von Butter bis Sahne über Schmalz und Speck( den frisst er aber nicht)

Die Mengen die er nun täglich bekommt sollten eigentlich schnell anschlagen ..Belen muss ich echt ausbremsen bevor er anfängt zu kugel...Artemis frisst jetzt so 200gr Nassfutter und bestimmt 150gr Trockenfutter ( es heißt ja immer Trockenfutter macht dick )..aber nichts passiert :(

Ich hoffe es auch so sehr..er ist mein Baby ich würde alles für ihn tun:-|

Ich versuch ihn mal zu Fotografieren damit ihr euch ein Bild von seinem Body machen könnt.

Liebe Grüße

Hier die Fotos:





geraade hier sieht man den kantigen rücken



Belen ist der der liegt..der sieht dicker aus als er ist wegen dem Fell ist aber schon recht gut im Futter






was meint ihr dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:
CooCo

CooCo

Beiträge
1.222
Reaktionen
8
Also meine sah bis zum Januar auch super aus. Dann hat sie plötzlich abgenommen und ihr Fell abgeworfen. Die andere hat zu der Zeit gleichzeitig irrsinniges Fell bekommen. Meine beiden sind gerade was Sommer-/ Winterfell angeht immer genau anders rum :roll:

Ich kann mal versuchen Fotos von meiner Coco zu machen… Die ist wirklich ein schmales Hemd, sehr groß und wiegt 5,5kg. Mit einem Kilo mehr wäre ich bei ihr auch sehr glücklich. Es ist bei ihr genau das Selbe. Kein Gramm Fett aber irrsinnige Muskeln und dazu sehr hohe Beine.
Sie hat letztes Jahr im Januar ihr Fell abgeworfen, ihr Schwanz war nur noch ein Fähnchen, es sah wirklich sehr traurig aus. Allerdings hat sich das jetzt wieder gegeben und sie ist momentan sehr plüschig.

Gerade bei den Maine Coon gibt es doch einige Wohnungskatzen die meinen man müsse im Winter Sommerfell tragen…

Ich hoffe wirklich, dass einfach ein paar Zufälle zusammen gekommen sind die mit Schuld an dem doch gravierenden Gewichtsverlust sind. Zumal er ja auch bei der Zusammenführung sehr viel Stress hatte. Auch das kann sich anhand von struppigem Fell und Gewichtsverlust zeigen.

Es kann auch wirklich sein, dass ein Kater so unter seiner Potenz leidet, dass er sehr abnimmt und auch das Fell sehr gerupft aussieht. Den Stress merkt man ihnen dann aber auch an und es sollte sich ca 8 Wochen nach der Kastration alles einigermaßen eingependelt haben und ein Aufwärtstrend sollte deutlich sichtbar sein.
Bis die Hormone aus dem Körper raus sind kann schon bis zu 6 Wochen nach der Kastration dauern.

Hast du zum Päppeln schon Herrmannst Beutel versucht? Oder Das Kattovit high performance?
Beide eignen sich sehr gut.

Ich möchte das alles wirklich nicht verharmlosen aber da du ja schon einen Termin beim TA hast versuchen dir Mut zu machen.
Es ist absolut richtig das abzuklären. Allerdings muss es nichts dramatisches sein, sicher es kann. Aber es muss nicht.

Was mir noch einfällt. Ich habe beobachtet, dass Maine Coon meistens mit 9- 10 Monaten den puscheligsten Schwanz haben. Wie sich das Fell dann weiter entwickelt zeigt sich oft erst mit den Fellwechseln danach.
So sah der Schwanz von Coco mir 10/11 Monaten aus,

so im März

und im August dann wieder so

jetzt ist er noch etwas pusseliger. Aber so wie er mit 10 Moanaten aussah wird es wohl nicht mehr werden…

Die Bilder nehme ich später wieder raus. Sind nur da um dir die Entwicklung kurz zu zeigen.

Edit:
Die Bilder von deinem Kater kommen mir sehr bekannt vor. Ich mache später mal aktuelle von Coco. Von oben geht aber nur wenn mein Freund zurück ist. Sie mag es nich fotografiert zu werden…
 
KatyPolly

KatyPolly

Beiträge
1.034
Reaktionen
8
Also meine sah bis zum Januar auch super aus. Dann hat sie plötzlich abgenommen und ihr Fell abgeworfen. Die andere hat zu der Zeit gleichzeitig irrsinniges Fell bekommen. Meine beiden sind gerade was Sommer-/ Winterfell angeht immer genau anders rum :roll:

Ich kann mal versuchen Fotos von meiner Coco zu machen… Die ist wirklich ein schmales Hemd, sehr groß und wiegt 5,5kg. Mit einem Kilo mehr wäre ich bei ihr auch sehr glücklich. Es ist bei ihr genau das Selbe. Kein Gramm Fett aber irrsinnige Muskeln und dazu sehr hohe Beine.
Sie hat letztes Jahr im Januar ihr Fell abgeworfen, ihr Schwanz war nur noch ein Fähnchen, es sah wirklich sehr traurig aus. Allerdings hat sich das jetzt wieder gegeben und sie ist momentan sehr plüschig.

Gerade bei den Maine Coon gibt es doch einige Wohnungskatzen die meinen man müsse im Winter Sommerfell tragen…

Ich hoffe wirklich, dass einfach ein paar Zufälle zusammen gekommen sind die mit Schuld an dem doch gravierenden Gewichtsverlust sind. Zumal er ja auch bei der Zusammenführung sehr viel Stress hatte. Auch das kann sich anhand von struppigem Fell und Gewichtsverlust zeigen.

Es kann auch wirklich sein, dass ein Kater so unter seiner Potenz leidet, dass er sehr abnimmt und auch das Fell sehr gerupft aussieht. Den Stress merkt man ihnen dann aber auch an und es sollte sich ca 8 Wochen nach der Kastration alles einigermaßen eingependelt haben und ein Aufwärtstrend sollte deutlich sichtbar sein.
Bis die Hormone aus dem Körper raus sind kann schon bis zu 6 Wochen nach der Kastration dauern.

Hast du zum Päppeln schon Herrmannst Beutel versucht? Oder Das Kattovit high performance?
Beide eignen sich sehr gut.

Ich möchte das alles wirklich nicht verharmlosen aber da du ja schon einen Termin beim TA hast versuchen dir Mut zu machen.
Es ist absolut richtig das abzuklären. Allerdings muss es nichts dramatisches sein, sicher es kann. Aber es muss nicht.

Was mir noch einfällt. Ich habe beobachtet, dass Maine Coon meistens mit 9- 10 Monaten den puscheligsten Schwanz haben. Wie sich das Fell dann weiter entwickelt zeigt sich oft erst mit den Fellwechseln danach.
So sah der Schwanz von Coco mir 10/11 Monaten aus,

so im März

und im August dann wieder so

jetzt ist er noch etwas pusseliger. Aber so wie er mit 10 Moanaten aussah wird es wohl nicht mehr werden…

Die Bilder nehme ich später wieder raus. Sind nur da um dir die Entwicklung kurz zu zeigen.

Edit:
Die Bilder von deinem Kater kommen mir sehr bekannt vor. Ich mache später mal aktuelle von Coco. Von oben geht aber nur wenn mein Freund zurück ist. Sie mag es nich fotografiert zu werden…
Danke für die Bilder.

Mit einem Kilo mehr wäre ich bei Artemis auch Happy dann wäre alles halb so schlimm. Er hat als Kitten halt gefressen wie ein scheunendrescher,hatte massig Fell...vllt hat er deswegen so viel gewogen, das hier war ja sein erster Sommer.

Ich weiß nicht sieht er auf den Fotos arg schlimm aus?

Zum Tierarzt gehe ich aufjedenfall, schon allein um diesen blöden Zungenfitzel ablasern zu lassen.

Aber du beruhigst mich etwas!

Die KAstra ist ja noch nicht all zu lange her..also gibt es noch Hoffnung das es Berg auf geht...er hat ja nächtelang geschrien..war sehr nervös als er noch potent war, wollte nichtmeh gestreichelt werden etc.

Vllt ist Arti echt ein schlankes Modell..wobei seine Eltern waren auch keine Zwerge, die beiden waren Reinrassig mit Papieren und schöne große Tiere mit tollem Fell.

Ich versuch mich nochmal ans Hermanns heran,auch wenn er es jetzt nicht soo sehr liebt..deswegen habe ich zum ultra kalorienreichen, fettigen RC zurückgegriffen weil mir was schlechteres gerade nicht über den weg lief.

Alles in allem macht er einen sehr vitalen eindruck, jetzt wo Belen da ist ist er sogar noch lebendiger geworden und seit der Kastra auch wieder ein Kuscheltiger.

https://www.katzen-forum.de/profil/22719/album3558/pic32583.html

Artemis letzten Winter
 
Zuletzt bearbeitet:
CooCo

CooCo

Beiträge
1.222
Reaktionen
8
Wie gesagt, die Masse kommt meist erst ab zwei Jahren.
Wenn er wirklich so gelitten hat, kann es wirklich von der Potenz kommen. Ich hab schon ein paar potente Kater gesehen die sehr ähnlich aussahen… Daher plädiere ich auch immer für die Kastration vor der Potenz. Dieses ganze Hormonchaos kann man gut vermeiden ;-)
Mit der Vorgeschichte im Hintergrund finde ich die Bilder nicht wirklich dramatisch.

Aber abklären lassen würde ich es auch in jedem Fall. Du gehst da absolut den richtigen Weg.

Hab gerade ein Bild von Coco von oben erwischt. Wenn du magst lade ich es kurz hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Borealis

Borealis

Beiträge
1.792
Reaktionen
56
Hallo Kathy,
die Kastra ist doch erst 6 Wochen her. Das dauert eine ganze Weile, bis sich der ganze Kater auf die neuen Verhältnisse einstellt. Dazu kommt, dass er einen neuen Mitbewohner hat. Das ist zusätzlich Stress, auch wenn er inzwischen froh über ihn ist.

Ich hab auch mal eine Dissertation zur Gewichtsentwicklung bei Maine Coons gelesen und die sind wohl eine der wenigen Rassen, bei denen das Gewicht von Kastraten nicht höher ist als bei potenten Tieren. Offensichltich neigen die nicht zu Übergewicht durch Kastration.

Ich würde an deiner Stelle noch etwas Geduld haben. Kot auf Parasiten untersuchen zu lassen, wäre auf jeden Fall sinnvoll. Bei einem erwachsenen Katzentier sieht man in der Regel keine Anzeichen, die auf Würmer hindeuten. Die kommen ganz gut damit zurecht. Sollte er allerdings Würmer haben, wäre das eine Erklärung für das geringe Gewicht und das schlechte Fell.
 
CooCo

CooCo

Beiträge
1.222
Reaktionen
8
Hier etwas verspätet die Bilder.
Hab nen neuen Computer und der meinte gerade alle Bilder die auf der Camera sind laden zu müssen…





Irgendwie sieht ihr Schwanz auf dem einen Bild so zerfledder aus… ist er aber gar nicht :a050:
 
Zuletzt bearbeitet:
KatyPolly

KatyPolly

Beiträge
1.034
Reaktionen
8
Hier etwas verspätet die Bilder.
Hab nen neuen Computer und der meinte gerade alle Bilder die auf der Camera sind laden zu müssen…





Irgendwie sieht ir Schwanz auf dem einen Bild so zerfledder aus… ist er aber gar nicht :a050:
Ich danke dir. Bild 3 sieht wirklich sehr Arti mäßig aus.

Ich wurde nur langsam nervös weil der ta meinte das es 2 Monate danach deutlich besser sein sollte..und die 2 Monate sind bald um.

Lieber einmal zuviel beim Arzt als das ich mir ewig Vorwürfe machen muss !

Von lele pack ich dann auch grad kot ein das beide untersucht werden. Ich hoffe sehr das es daran liegt.

Aber ich bin aufjedenfall schon beruhigter,danke euch !
 

Schlagworte

geruchsverlust bei katzen

,

kitten testen lassen

,

leckerlis untersuchen lassen

,
microsporum haftpflichtversicherung
, kitten was testen, geruchsvelust katze, kann man am fell der katze krankheiten untersuchen lassen?, geruchssinnverlust katzen, katzen wurmbauch, kater gefunden abgemagert und ungepflegt was päppelt am besten auf?, katze herz fell wird gerupft, Warum Geruchsverlust bei kATZE, was kostet die katze untersuchen lassen, katze dünn gerupft, damit alles testen

Neueste Beiträge