Futtermittelallergie und ZFE bei Coonie

  • Autor des Themas Lokicoon
  • Erstellungsdatum
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
Hallo liebe Forumsgemeinde,

Lange schon lese ich hier still mit und hab nicht wenige Tipps und Tricks für die Katzenhaltung aufgeschnapt.
Nun hab ich selber Problem, dass ich nicht so ganz richtig anzugehen weis.

Dann fange ich mal vorn an: Vor zwei Wochen sind endlich unsere lang erwarteten Kater eingezogen. Beide sind ein Traum von Katzen... Der Papa, Monty, ist kappe 2 Jahre alt, kastriert und dein Sohn, Loki, 16 Wochen alt und noch nicht kastriert.

Sorgen macht uns der Monty. Er hatte, als er zu uns kam, eine leichte ZFE die unterstützend mit Globuli (RV24 von SelectaVet) behandelt wurde. Er neigt dazu, wenn er Stress bekommt. Und den hatte er durch den Umzug zu uns. In der Vergangenheit ist es immer wieder gut abgeheilt. Diesmal nicht und deswegen bekommt er ab heute für 14Tage, mindestens aber für eine Woche, Antibiotika in Form von Tabletten.
Gleichzeitig neigt
er dazu, sich am Hals kleine blutige Wunden zu kratzen, wenn er Stress hat... ein Sensibelchen hat. Nun hat er auch kleine Wunden über den Augen und meine TA geht von einer Futterallergie aus. Die Wundverteilung die er jetzt mitlerweile hat, lässt das möglich erscheinen.
Zudem hat er seid ca. einer Woche dunkle Verfärbungen an der Unterlippe, jeweils auf der rechten uns linken Seite. Diese sind bräunlich. Zuerst haben wir auf eine Kinnakne getippt, doch die konnte ausgeschlossen werden.
Am Futter habe ich nicht allzu viel verändert. Er bekommt dass selbe Trofu, welches er auch bei der Züchterin bekommen hat (Josera) und dazu zweimal am Tag Nafu (Lux und Grau, Palette sollte mit der nächsten Bestellung um Mac's erweitert werden). Beides fressen die beiden sehr gut und mein erklärtes Ziel ist es, die Flüschepopos ganz aufs Nafu
umzustellen. Es wurde nicht mit Durchfall oder sonstigem reagiert. Jetzt bekommt er seid drei Tagen kein Grau mehr und es wird wenigstens mit der Verfärbung etwas besser.
Bei der Züchterin hatte er nur selten Nafu gefressen, obwohl er die Möglichkeit dazu mehrmals am Tag hatte. Durch die anderen Katzen fühlte er sich zu gestresst.

Jetzt versuchen wir also erstmal die ZFE wegzubekommen und die Allergie loszuwerden. Wenns sonst nichts ist :)

Um Monty wegen seiner Neigung zum Stress zu unterstützen, haben wir einen Pheromonstecker installiert. Selbst wenn es nur wenig bringt, das wenige ist besser als nichts.

Mit dem Thema BARF habe ich mich bereits auseinandergesetzt und es ist hier definitiev eine Option. Hauptsache die Allergie tritt nicht mehr auf.

Das als nächstes eine Ausschlussdiät ansteht ist mir bewusst und eingeplant.
Nur weis ich nicht genau, wie ich das angehen soll und wie sich das mit der Gabe von AB verträgt. Und was ich mit Loki machen soll.
Um Unverträglichkeiten auszuschließen müsste ja am besten jede Fleischsorte pur ohne Suppis für mehrere Woche gefüttert werden. Aber der kleine steckt doch noch voll im Wachstum. Kann es da nicht zu Mangelerscheinungen kommen? Die Detektivarbeit dauert ja nicht nur ein paar Wochen. Soll ich ihn seperat füttern?

Achja, der Monty wiegt ca. 6.8 kg und solle idealer weise nicht abnehmen. Die Umschreibung meine TA war 'gut schlank'. Da er bis vor ca 1.5 Monaten noch Potent war und auch als Zuchtkater gearbeitet hat, war das sein Normalgewicht. Parasitäre Ursachen wurden im Vorfeld abgeklärt und bis auf die Allergie und die ZFE ist der Kater kerngesund.

Hoffentlich habe ich nichts an Infos vergessen. Wenn Fragen da sind, stellt sie bitte.
Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich, wie ich das Problem am besten angehen kann.

Wenn das Thema nicht im richtigen Forum steht, verschiebt es bitte.
 
09.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Futtermittelallergie und ZFE bei Coonie . Dort wird jeder fündig!
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Hi du,

Also Pilz, Milben etc sind alle ausgeschlossen worden? Dann wäre der nächste Schritt wirklich eine Ausschlussdiät (AD).

Die solltest du beginnen, wenn kein AB mehr im Körper ist. Ob man jetzt nochmal Cortison als Depot gibt und zu Ende der Wirkzeit mit der AD beginnt oder ohne Cortison loslegt, das müsstest du mit dem TA besprechen.

Eine Anleitung zur AD findest du hier im Unterforum "Ernährung bei Allergien" angepinnt.

Der Kleine sollte sein eigenes Futter bekommen. Er ist noch zu jung für eine AD.

Hat er das denn nur in Stresssituationen (was ein Wort)? Das spricht nämlich gegen eine Allergie.

Wurde er schonmal auf Autoimmunerkrankungen getestet?

LG, Tine und das Ladies-Quartett
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Zudem hat er seid ca. einer Woche dunkle Verfärbungen an der Unterlippe, jeweils auf der rechten uns linken Seite. Diese sind bräunlich. Zuerst haben wir auf eine Kinnakne getippt, doch die konnte ausgeschlossen werden.
Hallo das hört sich nach Pigmentflecken an, ist Monty zufällig ein roter? Tritt oft bei roten Katzen auf, hat mein Kater auch, im Laufe der Jahre sind es mehr geworden.

Ist ausgeschlossen worden das hinter der ZFE Caliciviren stecken?

Das Kratzen, ist ein E.G. in Betracht gezogen worden? Streß reicht bei einem E.G. für einen Ausbruch.

Lg Juli
 
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
Hallo Stulle,

Ja, Pilze und Milben wurden ausgeschlossen.
Die Anleitung zur AD haben ich auch schon gefunden! Danke nochmal für den Hinweis :)

Die Gabe von Cortison entscheidet sich je nach Wirkung von dem AB. Wenn die gewünschte Heilung eintritt, wird es weggelassen.

Danke für den Tipp, mit der AD erst nach Ende des AB Gabe zu beginnen. Da war ich mir unsicher.

Loki bekommt dann weiterhin sein gewohntes Nafu, kein Problem.

Laut Züchterin hat er das auch vorher immer mal wieder gehabt, also die kleinen Wunden. Ihres Wissens nach nur nie direkt im Gesicht.
Ob das jetzt ausschließlich von Stress herkommt, können wir nicht beurteilen. Dafür ist er nicht lange genug hier. Die TA meint, er hätte für ein reines Stresskratzen, zu viele Macken. Eben auch an den 'Geheimratsecken', die für ein Stresskratzen (zu viele Stresswörter...) viel zu untypische Stellen wären. Da er vorher auch immer wieder wechselnde Nafu's gefressen hat, könnte es damit auch zusammenhängen. Ich stehe nach wie vor in engem Kontakt zu der Züchterin und habe sie auch nach dem Trofu gefragt. Das bekommt er schon sein ganzes Leben. Da gab es keine Änderungen.

Er ist Leukose negativ getestet worden und auch geimpft. Fiv wurde bislang noch nicht getestet. Steht aber auf der Liste. Ebenso wie das eosinophile Granulom. Bislang besagt der Plan: Langsam rantasten.

edit:
Hallo Canix! Die Pigmentflecken wurden ausgeschlossen, da nur die Haare verfärbt sind. Ja, es ist ein red-silber-cl.tabby/white. Auf einem älteren Foto ist sein Kinn schneeweis, jetzt halt hellbraun. Aber auch nur einen halben cm links und rechts neben dem Maul direkt unterhalb der Unterlippe.
Die Caliciviren wurden noch nicht getestet.
E.G. siehe oben
 
Zuletzt bearbeitet:
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Tu die dann den Gefällen und warte mit einer AD, bis per Biopsie geklärt ist, ob es sich um ein eG handelt. Ebenso warten und schauen, ob es Calici ist.

Allergien auf Futter sind immer eine Ausschlussache. Eine AD wird immer nur gemacht, wenn es sonst keine Diagnose gab und alles abgenickt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
Dann werde ich das gleich mit der TA nochmal besprechen. Soll nämlich gleich die Tabs anholen. Mal sehen, was sie zu einer geänderten Reihenfolge sagt.

edit:
Momentan bekommt Monty nur das Trockenfutter. Bei mir sträubt sich zwar alles dagegen, aber irgendwas muss die Katze fressen. Und das Grau habe ich im Verdacht, die Verfärbung ausgelöst zu haben und was weis ich noch
 
Zuletzt bearbeitet:
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
So, bin gerade samt Kater zur Sprechstunde gefahren. Es wurde Blut abgenommen und ein Abstrich von Zahnfleisch gemacht.
Eine AB Behandlung steht nach wie vor an und soll heute angefangen werden. Ich habe nun Suanatem mitbekommen, dies würde auf jeden Fall helfen. Die Testresultate folgen dan im laufe der nächsten Woche.
 
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
Hat jemand noch Tipps, wie man das AB in den Kater bekommt?
Der Kleine hier wird nämlich fürchterlich kreativ wenns darum geht die Einnahme zu verweigern.

Das AB liegt in Tablettenform vor, die zwar sehr groß, aber zum Glück leicht teilbar sind.
Genau 3/4 Tabs sollen zweimal täglich gegeben werden.
Das erste Mal ging es noch mit einer 'normalen' Eingabe. Sprich Kater festhalten, Kopf leicht zuück, Maul öffnen und gut zielen. Danach Kehle massieren und gucken, dass die Tablette nicht ausgespuckt wird.
Das zweite Mal konnte ich das schon vergessen. Er schluckt schon, ohne die Tablette mitzuschlucken. Mäulchen zuhalten (ganz vorsichtig natürlich) und Kehle streicheln bringt gaaaar nix. Sobald man den Griff lockert, wirds ausgespruckt.
Einpacken in irgendwelche Leckereien: Nö. Es folgt ein eindeutiger Gesichtsausdruck der sagt: Fress den Dreck selber. Tu ich aber nicht.
Dritter Versuch: Tabletten in Wasser auflösen. Geht nur sehr schlecht, da sie sich nicht vollständig auflösen. Dann hab ich es mit einer 2ml Spitze aufgezogen und eingegeben. Ich muss wegen der Konsistenz zwei Füllungen der Spritze vornehmen. Hat beim ersten und dem halben zweiten Mal auch klasse geklappt.
Nun fängt er das Sabbern und Kopfschütteln an. Das Ab hängt überall, nur nicht im Katzenmagen.
Je verdünnter das Medikament ist, desto weniger wird gesabbert. Aber das Ende ist abzusehen. Ich geb dem Kater noch einen Tag und dann wird auch bei der geringsten Menge gesabbert.

Hat irgendjemand noch einen Tipp? Egal wie kreativ, es könnte zur Anwendung kommen.
 
Raggy-Duo

Raggy-Duo

Beiträge
3.670
Reaktionen
15
Gibt es irgendetwas was er gerne mag?

Bei uns werden diese weichen Knabberstangen geliebt, damit bekomme ich einiges in die Katz.

Bei Penny gibt es Leckerlies als Paste, ist in einem kleinen Plastibeutel, da sind meine auch ganz scharf drauf. Ich mörser die Tabletten und dann unter das Zeug.

Falls er hipp-biohuhn mag, wäre auch eine Möglichkeit.
 
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
Selbst wenn er für ein Leckerchen töten würde, frisst er es nie sofort.
Egal was es ist, wird erstmal gründlichst abgesabbert. Uns dabei entdeckt er meinst das Medikament. Dann ist schluss. Genau wie bei allem anderen, was der Kühlschrank hergegeben hat. Butter liebt er heiß und innig, was beim Frühstücken schon mal problematisch ist. Aber auch hier: Kleine Menge AB-Pulver drin: Bäh.
Diese Knabberstangen habe ich auch hier, damit hab ich es auch ausprobiert. Aber das selbe Rustat: Mehr als einen reichlich empörten Blick bekomm ich nicht.


Hipp-Biohuhn hab ich noch nicht ausprobiert. Ist aber eine klasse Idee! Werde dann gleich Montag früh, vor der Uni noch, rüber in den Supermarkt wackeln und ein Gläschen holen.Einen Penny müsst ich suchen, aber das ist auch kein Problem. Das wurd dann Montag nach der Uni gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Mag er evtl Eintagsküken? Da kann man Tabletten im Schnabel verstecken. Ist nicht jedermanns Sache, hier aber die einzige Möglichkeit, meiner Schissylissy was an Tabletten zu geben.
 
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
Eintagsküken haben wir hier noch nicht ausprobiert. Ich hab da keine Probleme mit, nur mein Freund würde sich jetzt schon freuen :) Aber wenns klappt... Freunde von uns füttern damit ihre Schlange. Da könnte ich sicherlich eins abbekommen. Das einzige, was wir bislang nebenbei ausprobiert haben, war ein Stückchen rohe Pute.

Das mit der möglichen Allergie muss ich eh hinten anstellen. Morgen sollte spätenstens der neue Sack Trofu ankommen. Das wird profelaktisch eingefrohren, um Milben vorzubeugen. Das könnte es ja theoretisch auch sein... Wie so vieles andere auch.

Aber ich hab mir gerade nochmal das Zahnfleisch angeschaut. Die Entzündung ist jetzt schon fast weg. Nur noch ein gaaaanz schmaler rötlicher Rand ist zu sehen. Immerhin gehts da vorran :) Trotzdem muss er durch die komplette Behandlung durch.

Also mein Plan für Montag:
Hipp-Biohuhn besorgen
Leckerchen von Penny organisieren
Eintagsküken anholen und in den Froster verfrachen
(Trofu eintüten und portionsweise einfrieren)
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Küken bekommst du sonst auch im Zooladen mit Reptilienabteilung.
 
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
Ja, aber nicht einzeln. Das kleinste in ein 10er Pack. Und was mache ich im schlimmsten Fall mit 9 1/2 Kücken? Meine Freunde haben nur eine Schlange :D
Sollten die das jedoch mögen, dann gibts die regelmäßig.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Von petman gibt es die im Vierer pack.
 
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
Haben wir hier nicht. Leider. Hab nur einen kleinen Familienzooladen ums Eck, der hat gar kein Frostfutter. Der Fressnapf ebenfalls nicht (Haben die das überhaupt?) und der Zooplus hat nur das 10er Pack.

edit: habe gerade gesehen, dass petman ein Onlineshop ist :D
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Petman ist kein Onlineshop sondern eine Marke.

Im Fressnapf gibt es das manchmal, ja. Auch im Futterhaus.
 
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
Dann mach ich es so: ein Küken erleidet den Schmuggel unter Freunden (immernoch schneller als ein Versandt) Und wenn es ankommt, wird bestellt. ein Viererpack passt so eben noch in den Froster :)

Und morgen Abend wird hier Pute gegessen, das wurde gerade einstimmig beschlossen.
Und für Monty gibts einen trojanischen Putenwürfel. Das scheint nämlich auch der einzige Leckerbissen zu sein, den er nicht todsabbert.

Danke bis hierhin schonmal für die tollen Ideen! Jetzt finde ich es fast schade, dass er 'nur' zweimal am Tag AB bekommt :lol:. Um das alles auszuprobieren, brauch ich erstmal ein paar Tage.
 
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
Die Testresultate sind da! Es ist alles negativ. Er hat kein E.G., kein Calici, kein FIV.
Es ist allso 'nur' eine Allergie, zumindest was das kratzen am Hals angeht.
Der Grund für die ZFE ist weiter nicht wirklich bekannt. Aber da schlägt das AB ja ganz gut an und die Rötung ist nur noch ganz schwach vorhanden. Wir haben aber auch noch 1 1/2 Wochen Tablettengabe vor uns.

Eintagsküken werden hier im übrigen voll doof und langweilig gefunden. Was ich damit nicht alles angestellt habe... sie werden maximal ein wenig über den Boden geschupst. Das ist aber auch das höchste der Gefühle. Ich habe gesten den ganzen Tag über versucht, das Küken schmackhaft und interessant zu machen. Sogar an einem Faden eine ganze Weile hinter mir hergezogen hab ich es.
Dann gabs ein Stück trojanischen Hähnchen. Das hat halb funktionniert. Das Stück war schon extraklein und normalerweise wird so etwas inhalliert. Nein, diesmal natürlich nicht. Beim durchbeißen bin ich dann aufgeflogen.
Die Leckerchen aus dem Penny mag er nicht. Hipp-Biohuhn auch nicht wirklich. Daran wird geschleckt und das wars.

Sind also wieder bei der Spritzenvariante. Das klappt noch so einigermaßen. Aber auch nur, weil ich immer treffsicherer werde und die Flüssigkeit von mal zu mal tiefer in den Rachen bekomme.

Sind Allergien eigentlich erblich? Seine Mutter hat sich den Hals ebenfalls aufgekratzt, aber viel blutiger. Bei ihr ging es auch an die Ohren und Fell hat sie am Hals so gut wie gar nicht mehr. Auch bei der Katze wurde alles getestet. Es wurde sogar gestanzt und das Gewebe untersucht. Auch da ist die Ursache unbekannt. Die Züchterin und ich haben nun einen Detektivbund geschlossen, wer es zuerst rausgefunden hat, wird Meisterdetektiv... :roll:

Und weil mir die reine Gabe von Trofu bei Monty ja so wenig behagt hat, gibbet das jetzt eingeweicht. Die Trofupampe wird aber super gut gefressen. Ihm bleibt ja auch nichts anderes übrig... :) Und so kommt mehr Flüssigkeit in den Kater. Seinen Sohn stört das auch überhaupt nicht und er haut sich die Pampe ebenfalls weg.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Erblich nicht direkt. Aber die Veranlagung dazu.
 

Schlagworte

meine katze hat eine allergie

,

alternative fütterung bei zfe

,

katze kratzt sich hills zf

,
suanatem pur als pulver eingeben
, katzen pheromonstecker allergische reaktion, Katze hat eine Allergie gegen irgendwas was im trockenfutter ist, kater gegen eigene zähne allergisch, Kater gestreßt Futterallergie?, allergie auf fertigfutter kaktze, coonies katze allergie, ausschlußdiät katze wann resultat, rote unterlippe katze futter, futtermittelallergie wie angehen, katze dreck unter lippe

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen