Futter reduzieren oder weiter futtern lassen?

  • Autor des Themas brasina
  • Erstellungsdatum
brasina

brasina

Beiträge
5.808
Reaktionen
13
Hallo zusammen,
ich bin relativ neu hier und vielleicht könnt ihr mir in meiner Unsicherheit weiterhelfen.
Meine beiden Katzen wurden gerade kastriert und danach meinte der TA, dass man jetzt ja mal auf das Gewicht achten müsste, da beide ganz ordentlich im Futter sind und sie nach der Kastration
besonders einen Hang zum Zunehmen hätten.
Sie sind nun auch echt nicht klapperdürr :oops: Die Mädels sind 6 Monate, BKH und bringen (Schock) 4kg auf die Waage. (Ich hoffe immer noch, dass meine alte Waage einfach falsch wiegt )
Naja, also der TA meinte jetzt, dass ich das Futter um ca. 1/3 reduzieren soll. Aber eigentlich sollen so junge Tiere doch so viel futtern wie sie wollen? (Er hatte mir auch von Hills TroFu für kastrierte Kastzen mitgegeben)
Bishher haben sie je ca. 150g Nassfutter bekommen (animonda, Bozita, grau) und 30g Trockenfutter (momentan Bozita).
Sie jetzt auf Diät zu setzen, wo sie noch im Wachstum sind, finde ich irgendwie nicht so gut. Natürlich will ich sie auch nicht zu Fellklöpsen heranziehen.
Ich wollte jetzt das Trockenfutter weglassen, dafür etwas mehr Nassfutter. Und ordentlich für Bewegung sorgen.
Dann dürften sie doch nicht unbedingt zunehmen, oder?
 
10.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Futter reduzieren oder weiter futtern lassen? . Dort wird jeder fündig!
WhiskysMensch

WhiskysMensch

Beiträge
12.857
Reaktionen
25
Yep, nimm das Trofu als Leckerchen und laß sie was dafür tun, Fummelbrett, Verstecken, jagen. Ansonsten fahr mit leichtem Druck mit den Fingerspitzen über die Rippen der Miezen. Spürst Du sie, ist alles o.k., wenn Du dolle drücken mußt, sind sie moppelig.

Und Du hast Recht, daß sie, bis sie ausgewachsen sind, essen dürfen, soviel sie wollen. Wenn die Kastrat jetzt erst war, warte ein wenig ab. Im Allgemeinen reduziert sich die Futtermenge von selbst.
 
Panthera tigris

Panthera tigris

Beiträge
1.032
Reaktionen
4
ich finde die Idee deines Tierarztes auch nicht prall, mit der gleichen Begründung die du dir schon selbst gibst!
Katzen in dem Alter dürfen gerne mal moppelig sein (wie auch Pubertätskinder).
Ich würde ihnen anstattdessen Bewegung verschreiben. Und zwar viel: Wurfspiele, Spielangeln, Klettermöglichkeiten, Fangspiele. ;-)
 
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Na ich finde 4 kg für ne Britisch Kurzhaar mit 6 Monaten doch ganz ok. :)

Meine sind jetzt etwas über ein Jahr und bekommen nach wie vor soviel (hochwertiges) Nassfutter wie sie wollen. Mehr oder zuviel essen die nicht. Wenn sie satt sind hören sie auch auf... Außer Leckerlis, die gehen natürlich immer :mrgreen:

Du kannst sie ja auch gern in regelmäßigen Abständen mal wiegen. Sowas ist eh gut, da man da schnell mal feststellt, wenn was nicht Ok ist.

Und zum Schluss. Zeig uns doch einfach mal Fotos, damit wir das selbst beurteilen können ;-)
 
Patentante

Patentante

Beiträge
39.942
Reaktionen
2.971
Ich könnt mich echt jedes mal schwarz ärgern über solche unsinnigen Aussagen! Bei erwachsenen Katzen ist es richtig, dass man in den ersten Wochen das Futter reduzieren sollte nach der Kastra (was mir damals leider niemand gesagt hat :?).
Aber bei Kitten ganz sicher nicht. Meine sind mit fünf Monaten kastriert, haben gefressen wie Staubsauger... und niemand hat ein Gramm Fett zu viel auf den Rippen.
Allerdings würd ich an Deiner Stelle auch versuchen, das Trof.u wegzulassen. Dir ist bewußt, dass 30 Gramm Tro.fu. mindestens 100 Gramm Na.fu. entspricht? (das ich ihnen ohne Bedenken mehr geben würde. 250 Gramm wäre immer noch sehr wenig in dem Alter).
 
brasina

brasina

Beiträge
5.808
Reaktionen
13
Und zum Schluss. Zeig uns doch einfach mal Fotos, damit wir das selbst beurteilen können ;-)
Meine Fellmonster zeig ich natürlich gerne ;-)
Die sind jetzt auch beide schön k.o. nachdem sie hier gerade wie wild rumgetobt haben.

Ich muss nur noch meine Lilly überzeugen, das TroFu doof ist. Die sieht das noch nicht ein. Meiner kleinen Punk ist das wurscht. Hauptsache Futter. Egal ob nass oder trocken :roll:

Punk ist die Getigerte und Lilly die Graue...
 

Anhänge

Schlagworte

getigerte katze ernährung

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen