Kann uns jemand helfen?

  • Autor des Themas Kik
  • Erstellungsdatum
Kik

Kik

Beiträge
151
Reaktionen
0
Wir haben ein Nachbarn der nicht gerade nett zu seiner Katze ist. Sie darf nicht mit in sein Haus, obwohl viel Platz ist. Und dann
haben wir gesehen, das sie ab und zu mal eine drüber bekommt, weil sie keine Mäuse fängt. Seit August dieses Jahres kommt sie öfters zu uns. Habe sie schon auf meine Kosten Entwurmt. Floh mittel hat sie auch schon bekommen. Täglich bekommt sie drei Mahlzeiten und mittlerweile sieht man auch keine Rippen mehr.
Jetzt kommt aber der Winter und wir haben Angst das sie im Schuppen erfriert. Hat jemand ein Tipp was wir machen könnten.
 
12.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kann uns jemand helfen? . Dort wird jeder fündig!
tomatenkopf

tomatenkopf

Beiträge
6.895
Reaktionen
18
Hey,
das ist ja schrecklich :(

Wenn die Katze augenscheinlich nicht gut aussieht, kannst du es mal mit dem Veterinäramt oder dem örtlichen TS versuchen.
Ist der Nachbar zugänglich? Vielleicht würde er es begrüßen, wenn du sie ihm abnimmst, sofern dir das möglich wäre.

Beste Grüße.
 
gucci-gina

gucci-gina

Beiträge
724
Reaktionen
3
ohje:(


du könntest eine kleine Hütte für sie bauen (an einer Stelle wo sie von Regen geschützt ist), aus Steropor und innenrein eine weiche Decke und ein Kuschelkissen, wo sie sich reinkuscheln könnte..
 
Zuletzt bearbeitet:
Monterosa

Monterosa

Ehren-Mitglied
Beiträge
6.752
Reaktionen
714
Ich nehme an Ihr habt schon mit dem Nachbarn gesprochen ?
Weiß er, das Ihr sie entwurmt habt und füttert ?
Auf alle Fälle solltet Ihr ihm deutlich machen, dass er sie nicht mehr schlägt.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.737
Reaktionen
2.202
Hast du mit dem Nachbarn gesprochen, bevor Du ihr Medis gegeben hast?

Wir haben hier auch so ein Exemplar, der wegen Extrem-Markierens (trotz Kastra) noch nie ins Haus durfte. Trotzdem ist er entwurmt und geimpft etc.
Und nein, erfrieren tut keine Katze, die es gewöhnt ist draußen zu sein ;-). Ich hab hier Kartons mit Decke auf der Terrasse stehen. Wird gerne angenommen. Und wenns richtig kalt wird kommt noch Styropor o.ä. unter die Decke.

Hasenställe o.ä. soll es übrigens im Netz oft sogar geschenkt geben. Wär auch ne Alternative.
 
Saphiera

Saphiera

Beiträge
1.213
Reaktionen
15
Hallo

also du kannst natürlich selber eine kleine katzenhuette für den winter hinausstellen, falls du die muse hast so eine zu basteln ?

ansonsten wenn du wirklich der meinung bist dass er seine tiere misshandelt, kannst du sehrwohl das veterinäramt anrufen und ihn melden!
die frage ist nur, wenn er die katzen nicht drinnen hält ihm nach zu weisen dass er seine katzen auch wirklich misshandelt!

lg
 
Zuletzt bearbeitet:
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
167
ohje:(


du könntest eine kleine Hütte für sie bauen (an einer Stelle wo sie von Regen geschützt ist), aus Steropor und innenrein eine weiche Decke und ein Kuschelkissen, wo sie sich reinkuscheln könnte..
bitte keine Decke oder Kuschelkissen in Streunerhütten, denn man kann nie vermeiden, dass diese nass werden.
Ein Einlage aus Stroh ist ebenfalls ausreichend wärmend und kann sehr leicht gewechselt werden
 
S

SaSa08

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hi,
Ich rate auch zum Tierschutz. In meiner Gegend hat es einen Fall von vernachlässigten Hunden gegeben, ich habe den Tierschutz kontaktiert und ein paar Tage danach war es damit vorbei.
Hast du noch die Rechnungen von Entwurmung und entflohen? Bei uns übernimmt sowas auch der Tierschutzverein. Wobei ich glaube, dass du es sicher gerne gemacht hast :)

Geht die Katze denn immer noch zu seinem alten Herrchen nach Hause wenn sie doch von dir so gut versorgt wird?

LG, Sabine
 
Kik

Kik

Beiträge
151
Reaktionen
0
Danke für die Ratschläge. Als erstes der Katze geht es Gesundheitlich gut. Die Kosten fürs Entwurmen und entflohen haben wir aus unsere Tasche bezahlt. Was uns auch nicht stört. Sowie auch das Fressen. Und wir glauben dem Rentner stört es gar nicht, das wir uns um seine Katze kümmern. Er sieht es ja. Uns wird halt nur Angst im Winter der viele Schnee und die kälte.
Übrigens letztes Jahr hatte er noch Hühner und die wurden auch nicht gerade gut behandelt.

Ich finds echt nicht in Ordnung wenn man Tiere so quellt. Unseren Stubentiger hatten wir ja auch vor zwei Jahren im Wald gefunden.Die drei waren ca.5Wochen alt. Die anderen beiden sind erfroren.
 
WeirdStray

WeirdStray

Beiträge
1.295
Reaktionen
47
Ach man, wenn ich sowas lese, dann wirds mir immer ganz anders :(

Aber wenn der "Besitzer" doch eh schon sieht, dass ihr euch um den Kater kümmert, dann geht rüber und sprecht mit ihm. Dem Kerl scheint an seiner Katze ja nicht mehr viel zu liegen, der wird sicher froh sein, wenn er "ein Problem weniger" hat.
Und wenn er frech wird und eine Bezahlung von euch fordert - nun, dann würde ich auch frech werden und sagen, dass ihr als Bezahlung sowohl auf eine Anzeige, als auch auf die Erstattung der Tierarztkosten verzichtet.
 
Kik

Kik

Beiträge
151
Reaktionen
0
Ach man, wenn ich sowas lese, dann wirds mir immer ganz anders :(

Aber wenn der "Besitzer" doch eh schon sieht, dass ihr euch um den Kater kümmert, dann geht rüber und sprecht mit ihm. Dem Kerl scheint an seiner Katze ja nicht mehr viel zu liegen, der wird sicher froh sein, wenn er "ein Problem weniger" hat.
Und wenn er frech wird und eine Bezahlung von euch fordert - nun, dann würde ich auch frech werden und sagen, dass ihr als Bezahlung sowohl auf eine Anzeige, als auch auf die Erstattung der Tierarztkosten verzichtet.
Ich würde mein Pflegekind(Katze) gerne aufnehmen, aber da gibts ein Problem. Und zwar mein Stubentiger. Wir haben es schon versucht, aber die beiden vertragen sich nicht. Und meine Morle ist nun mal eine Wohnungskatze und geht nicht nach draußen. Aber im Schuppen mit einer Kiste Heu ist doch bestimmt gut, oder? Ins Haus möchte die Katze ja schon gerne, aber wie gesagt meine macht zicken. Und das verstehe ich auch, immerhin ist das ihr Revier.
 
WeirdStray

WeirdStray

Beiträge
1.295
Reaktionen
47
Klar, ein schön warmer Schuppen, ordentliche Mahlzeiten und streichelnde Hände sind doch ein Traum für so ein geschundenes Katzenherz :) Ihr macht das schon richtig, da bin ich mir sicher.
 
I

Indy-2011

Gast
Ich würde mein Pflegekind(Katze) gerne aufnehmen, aber da gibts ein Problem. Und zwar mein Stubentiger. Wir haben es schon versucht, aber die beiden vertragen sich nicht. Und meine Morle ist nun mal eine Wohnungskatze und geht nicht nach draußen. Aber im Schuppen mit einer Kiste Heu ist doch bestimmt gut, oder? Ins Haus möchte die Katze ja schon gerne, aber wie gesagt meine macht zicken. Und das verstehe ich auch, immerhin ist das ihr Revier.

Das du eine Kiste mit Heu (vielleicht besser Stroh) in den Schuppen stellst, das finde ich ganz toll!
UND das ihr euch so kümmert und nicht wegschaut!
Ganz lieben Dank im Sinne des Kätzchens!
 
Monterosa

Monterosa

Ehren-Mitglied
Beiträge
6.752
Reaktionen
714
Ihr solltet vor allen Dingen mit dem Nachbarn
abklären ob es in Ordnung ist, dass Ihr Euch kümmert.
(Versteh mich nicht falsch, ich finde es toll das Ihr Euch kümmert,
aber irgendwie hat die Katze beim Nachbarn kein zu Hause, und auch bei Euch nicht)
Und wenn sie auch bei Euch nicht ins Haus soll,
vielleicht gibt es die Möglichkeit sie so zu vermitteln,
das sie in ein Haus kann ?
Irgendwie will sie das ja anscheinend, also ich wäre um jede Katze froh,
die ins Haus darf.
 
Juliafientje

Juliafientje

Beiträge
1.595
Reaktionen
42
Toll das du dich kümmerst!
Ich helfe ja ehrenamtlich bei einem Katzenschutzverein und da sieht und hört man Dinge...
Ich Zweifel wirklich an der Menschheit :-(

Ich frage mich in einem Fall wie bei dir und dem Rentner auch, WARUM haben solche Menschen Haustiere??

Nun eine warme, trockene Schlafgelegenheit und regelmäßig Futter und Wasser ist ja schon mal prima für die Katze.
Echt schön das du dich kümmerst :)
 
Kik

Kik

Beiträge
151
Reaktionen
0
Ihr solltet vor allen Dingen mit dem Nachbarn
abklären ob es in Ordnung ist, dass Ihr Euch kümmert.
(Versteh mich nicht falsch, ich finde es toll das Ihr Euch kümmert,
aber irgendwie hat die Katze beim Nachbarn kein zu Hause, und auch bei Euch nicht)
Und wenn sie auch bei Euch nicht ins Haus soll,
vielleicht gibt es die Möglichkeit sie so zu vermitteln,
das sie in ein Haus kann ?
Irgendwie will sie das ja anscheinend, also ich wäre um jede Katze froh,
die ins Haus darf.
Wir versuchen es ja immer hin und wieder die beiden zusammenzubringen. Vielleicht kommt der Tag X wo sich die beiden vertragen. Das wünsche ich mir schon seit Tagen.Aber die fauchen sich immer nur an. Und unser Nachbar findet es in Ordnung, er sagt: er hätte eh keine Zeit und Geld. Er hat sie auch nur geschenkt bekommen,da war sie schon ausgewachsen.Und das ist ein Rentner, aber die haben ja nie Zeit.

Toll das du dich kümmerst!
Ich helfe ja ehrenamtlich bei einem Katzenschutzverein und da sieht und hört man Dinge...
Ich Zweifel wirklich an der Menschheit :-(

Ich frage mich in einem Fall wie bei dir und dem Rentner auch, WARUM haben solche Menschen Haustiere??

Nun eine warme, trockene Schlafgelegenheit und regelmäßig Futter und Wasser ist ja schon mal prima für die Katze.
Echt schön das du dich kümmerst :)
Wenn man kein Haustier haben möchte, dann sollte man auch keins halten.
Mein Sohn und ich haben natürlich viele Haustiere: drei Meerschweinchen, zwei Schildkröten, drei Goldfische eine Katze und unsere Pflegekatze. Also allerhand zu tun. Aber wir sind nun mal Tierlieb.
 

Schlagworte

winterfeste streunerhütte für katzen bauen

,

kik katzenbett language:de