Futtermittelalergie extrem

  • Autor des Themas PiMo 2012
  • Erstellungsdatum
P

PiMo 2012

Beiträge
107
Reaktionen
0
so....
jetzt sind endlich die Ergebnisse da.
zur Vorgeschichte: mogli hatte immer wieder DF...
erst e. coli bakt., dann AB , dann einige Wochen alles gut.
plötzlich ging es wieder los mit dem DF.
Untersuchung des Kots ergab : immer noch e. coli plus noch einige andere schlechte bakterien.dagegen wird er ab
morgen mit bactisel behandelt, da AB nur weiter schädigen würde.
zusätzlich wurde ein allergietest gemacht!
und jetzt der Schock : er ist auf fast alles allergisch.!!!
was er laut Test noch verträgt : rind, Lamm, Reh... Mais, Hefe u huhneihuelle...

hab morgen einen Beratungsgespraech beim tierarzt.
habt ihr evtl noch Vorschläge was ich versuchen könnte zu füttern?
rohes Rindfleisch frisst er übrigens auch... aber eher so als Leckerei.
ich steh vor einer großen Hürde u hab ehrlich gesagt Angst, dass er das neue Futter verweigert.

ich bin dankbar für jeden tip.
Hab heut mal probiert etw Rinder nassfutter von Bio... irgendwas zu füttern. er hat es widerwillig genommen u auch nur , als ich sein uebliches Futter mit drunter gemischt hab. BTW wurde eher ein Teelöffel von dem neuen untergemischt ...
kann es nicht sein, dass diese Extreme futtermittelunvertraeglichkeit sich noch verwachst? er wird am 27.11 acht Monate...
lieben Gruß
 
14.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Futtermittelalergie extrem . Dort wird jeder fündig!
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Allergietests auf Lebensmittel sind Blödsinn und nicht aussagekräftig!
Einzig und allein eine richtige Ausschlussdiät gibt Aufschluss darüber!

(Sry bin nur am Handy deshalb kurz und knapp)
 
P

PiMo 2012

Beiträge
107
Reaktionen
0
darf ich fragen wieso die nicht aussagekräftig sind? ich weiß zwar nicht wie genau das durchgeführt wird, aber wenn sein Blut irgendwie darauf reagiert muss doch was dran sein, oder?
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Nein, muss nicht.

Die Proteine im Fleisch ähneln sich alle so sehr, dass es keinen klinischen Test gibt, der zuverlässig ist.

Es gab schon positive Tests auf Huhn, wo jedoch eine Allergie auf rind bestand. Rind war in Test negativ.

Abgesehen davon, dass durch den klinischen Test keine kreuzallergien festgestellt werden können.

Du hast dir ordentlich Geld aus der Tasche ziehen lassen für nichts.
 
P

PiMo 2012

Beiträge
107
Reaktionen
0
Das hab ich bei diesem TA sowieso schon. dieser test hat 70 euro gekostet. da war das grosse BB u die kotprobe noch nicht inkl :-( aber die suche nach einem TA anderen gestaltet sich schwierig...
heißt das jetzt, ich probiere doch weiter im ausschlussvwrfahren? wie lange denn? schade ich ihm damit nicht immer weiter...
ich will ihm endlich helfen u weiß nicht wie!
langsam verlier ich den Glauben in die Tierärzte u in mich!
 
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
Leider kann ich dir keinen konkreten Tipp geben, aber ich weis, wie du dich fühlen musst.
Zwar hab ich keinen so extremen Fall (Durchfall etc.) hier, aber eine Aussschlussdiät steht auch noch an.
Bewahre erstmal Ruhe. Und richtige dich darauf ein, dass du viel Zeit brauchen wirst, bist du das wieder in den Griff bekommen hast. Das bedeutet aber auch, dass du viel Zeit haben wirst, dir einen Schlachtplan zurecht zu legen und immer mehr Infos heranzuschaffen.
Man sagt ja allgemein, bei einer AD, 3-4 Wochen pro Fleischsorte.

Hier im Forum wird mir gerade auch viel geholfen und das wird auch bei dir der Fall sein.
Such dir einen Tierarzt, der sich mit Futtermittelallergien und vor allem auch mit den Diäten auskennt. Telefonier herum und bitte auch um einen Vorabbesuch ohne Tier.
Wenn das jetzt schon länger geht, solltest du dich auch über eine Darmsanierung schlau machen. In deiner Katze wird jetzt einiges durcheinander geraten sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Michiwisz

Michiwisz

Beiträge
4.034
Reaktionen
6
Schau dir mal diesen Link an
https://www.katzen-forum.de/ernaehrung-futtermittelallergien/39546-funktioniert-ausschlussdiaet.html

Mir wurde auch von mehreren Tierärzten bestätigt, dass ein Test auf Futtermittelallergien bei Katzen sinnlos und (leider) reine Geldmacherei ist, da das Ergebnis total unverlässig ist.

Höchstens Umweltallergien (z.B. Pollen, Hausstaub etc.) kann man mittel Blut- oder Pricktest ermitteln, aber auch hier ist das Ergebnis zu schwer zu deuten, da Katzen dabei nicht so starkt reagieren, wie z.B. der Mensch.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Untersuchung des Kots ergab : immer noch e. coli plus noch einige andere schlechte bakterien.dagegen wird er ab morgen mit bactisel behandelt, da AB nur weiter schädigen würde.
Hallo,

jetzt muss ich auch mal fragen, habe ich etwas falsch verstanden, oder hat er noch e.colis und ein paar Bakterien die im Kot gefunden wurden? Was soll dann eine ausschlussdiät bringen, wenn der Df durch die colis und bakterien verursacht wird? Ich bin gerade etwas verwirrt.

lg Juli
 
P

PiMo 2012

Beiträge
107
Reaktionen
0
danke euch. abe noch 3 TA vor mir die ich diese bzw nächste Woche anfahre. zur darmsanierung bekommt er barrillux u ab morgen bactisel. vor 3 1/2 Wochen ca bekam er Diät sanyl Salbe. ich hoffe dass ich das hinbekomme... mein armer Liebling. dabei ist er der geduldigste, kuscheligste und pflegeleichteste. keine von den Süßen hätte das verdient, ... aber er??? wo er immer so lieb ist... wird auch noch durch solche Sachen bestraft.
ich Berichte mal wie es weiter geht bzw was die ( alte ) Tierärztin morgen sagt...

richtig: e. coli Wurden festgestellt u noch 2 andere ... die Ärztin sagte aber dass das durch die futtermittelallergie kommen soll. der Darm kam dadurch ins Ungleichgewicht , so dass diese schlechten Bakterien die Oberhand im Darm gewinnen konnten. er wurde vor 3 1/2 Wochen ca mit baytril gegen e. coli behandelt. dieses AB soll die letzten guten Bakterien zerstört haben. ...
genaueres kann ich erst morgen Abend sagen. hab heut nur nen kurzen Anruf bekommen...
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
richtig: e. coli Wurden festgestellt u noch 2 andere ... die Ärztin sagte aber dass das durch die futtermittelallergie kommen soll. der Darm kam dadurch ins Ungleichgewicht , so dass diese schlechten Bakterien die Oberhand im Darm gewinnen konnten. er wurde vor 3 1/2 Wochen ca mit baytril gegen e. coli behandelt. dieses AB soll die letzten guten Bakterien zerstört haben. ...
genaueres kann ich erst morgen Abend sagen. hab heut nur nen kurzen Anruf bekommen...
Baytril? bei einem 8 Monate altem Kater ein Breitbandantibiotikum was Knochenschädigungen bei Jungtieren geben kann? Was hat denn das Antibiogramm gesagt, also welche Medis greifen bei E.Colis? Baytril wird ja sicherlich nicht das einzigste gewesen sein, oder? Ich habe 6 Monate mit E.Colis gekämpft, so einfach gehen die nicht weg, leider. Erst als ich ein antibiogramm erstellen lassen habe, und danach das AB ausgewählt wurde, war Ruhe.

lg Juli
 
P

PiMo 2012

Beiträge
107
Reaktionen
0
heisst das, dass er ggf doch keine unvertraeglichkeit haben muss, sondern dass das nur wegen den bakt sein könnte?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Beiträge
2.840
Reaktionen
46
Seh ich auch so, jetzt ist erstmal die Darmsanierung die Baustelle der Wahl, hinterher kann man sich dann ggf. um den Rest kümmern.
Fütter jetzt erstmal auf jeden Fall sortenreines (oder weitgehend sortenreines) Nassfutter - also welches, in dem möglichst nur eine Tierart enthalten ist. Das vertragen viele empfindliche Katzen besser als wilden Mischmasch. Wenn du bei einer bestimmten Tierart den Eindruck hast, er verträgt das besser als andere, kannst du Sorten mit dieser Tierart ja bevorzugt füttern.
 
P

PiMo 2012

Beiträge
107
Reaktionen
0
ok... dann werd ich das erstmal so machen. ich danke euch...
 
P

PiMo 2012

Beiträge
107
Reaktionen
0
nochmal eine kurze Nachricht nach dem gestrigen Beratungsgespräch. lt Tierärztin gibt es neue Blutuntersuchungen in Bezug auf Allergien, die belegen dass sie übers Blut festgestellt werden koennen.
ich weiß so langsam gar nichts mehr.
schauen wir erstmal was das bactisel bringt. soll es drei Wochen geben.
meint ihr eine erneute Kotprobe nach 3-4 Wochen wäre ok? ich hab das kotprofil mitgenommen. Nachweis gering von e. coli, streptokokken u saccharolytische Keime....
 
Michiwisz

Michiwisz

Beiträge
4.034
Reaktionen
6
nochmal eine kurze Nachricht nach dem gestrigen Beratungsgespräch. lt Tierärztin gibt es neue Blutuntersuchungen in Bezug auf Allergien, die belegen dass sie übers Blut festgestellt werden koennen.
ich weiß so langsam gar nichts mehr.
Also wir sind mit unserem Spock bei einer Dermatologin (die bis Ende 2011 in der TK Hofheim war) in Behandlung und sie hatte uns genau das Gegenteil gesagt. Und ich würde sie schon so einschätzen, dass sie auf dem neuesten Stand ist.
 
P

peacess

Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo!

Ich habe zwei Katzen. Bei einer meiner Katzen wurde eine Allegie gegen: Getreide, Reis und Kartoffeln festegestellt. Sie hatte schwere Hautprobleme und hat oft erbrochen. Habe das Futter umgestellt u.a. habe ich ein tolles Futter sogar in Lebensmittelqualität gefunden ohne Konservierungsmittel und all dem chemischen Zeug. Meine Katzen mögen es sehr gern. Gibts in den Sorten: Reh, Hun, Kaninchen... Gibts bei Zooteufel.at.


LG

Wegen dem Durchfall:

Das Problem hatte ich auch mit meinen. Mir wurde gesagt, dass im industriellen Katzenfutter Zucker enthalten ist und der ist für Katzen absolut nicht gut. Seit der Umstellung haben meine Katzen eine gute Verdauung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

bei katze neg allergietest durchgeführt

,

futtermittelallergie katze darmsanierung

Ähnliche Themen