Ich würde gerne mal ausschlafen...

lalia

lalia

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo, der Kater macht mich noch wahnsinnig..

Jeden morgen, wenn er den Wecker vo meinem Mann hört ( 5:30!)
Schreit er ohne pause
und ist erst still wenn man die wohnzimmer tür aufmacht und er ins shlafzimmer darf..
Zuerst dachte ich er hat Hunger morgens aber in seinem
Napf ist meistens noch etwas drin.
Er soll aber nicht mehr ins shlafzimmer da wir bald unser Kind erwarten und er das Kinderbett
Wohl so gemütlich findet... -.-

Wie kann ich ihm das beibringen?
Ich kann mir das gejaule nicht anhören, will aber auch nicht mehr nachgeben!

Liebe gruss
 
15.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ich würde gerne mal ausschlafen... . Dort wird jeder fündig!
Saphiera

Saphiera

Beiträge
1.213
Reaktionen
15
hi du

sorry ich habe das erste mit der türe leider nicht so wirklich verstanden ?
wieso müsst ihr die wohnzimmer türe aufmachen wenn er ins schlafzimmer will?

und wo darf der kleine sich denn allgemein aufhalten ? nur wohnzimmer ?

was macht dein mann denn wenn er aufsteht ? geht er mal rüber zum kleinen und begrüßt ihn bzw. streichelt ihn ?

was für aktivitäten macht ihr denn sonst so mit dem zwerg ?
also wie lastet ihr ihn aus ?
wie alt ist er denn wenn ich fragen darf ?

lg
 
lalia

lalia

Beiträge
7
Reaktionen
0
Er ist nur uüber nacht im Wohnzimmer.
Tagsüber sind alle räume frei zugängig bis auf das schlafzimmer.
Das machen wir weil er halt wirklich nicht hier her soll und sonst die schlafzimmertür noch mehr zerkratzt -.-
Ja er gibt ihm sein Fressen und redet mit ihm.
Tagsüber bin nur ich da. Und wenn ich keine Zeit habe dann Spielt er mit dem Hasen oder schläft auf der Heitzung.
Er ist am 22.08.12 geboren.
 
Saphiera

Saphiera

Beiträge
1.213
Reaktionen
15
aha ok also wegen dem türe zerkratzen, alles klar!

ok ihr spielt ihr mit ihm, wann, was und wieviel ?

oh so jung ist er noch :shock: da habt ihr ihn aber schon seeehrr früh von der mama und geschwistern weg geholt oder ?
und lange kann er ja auch noch nicht bei euch sein!

es ist leider immer wieder ein problem bei so junge katzen, wie bei ihm nun auch, er ja gerade erst aus dem familien halt gerissen wurden, und jetzt auch noch die ganze zeit alleine schlafen und dann auch noch die ganze nacht im wohnzimmer alleine verbringen müssen, ein schock für die süßen!

der will einfach nur mit jemaden kuscheln und schmusen, und jetzt bekommt ihr auch noch ein kind und werdet eigentlich NOCH weniger zeit für ihn haben ?

darf ich mal vorsichtig fragen wieso ihr euch ausgerechnet zu dieser zeit für ein kleines kitten, welches noch sehr viel zeit in anspruch nimmt, und viel aufmerksamkeit + kuscheleinheiten braucht, entschieden habt ?

klar wäre für einen kleinen ein spiel und kuschelkamerad am besten, wäre das eventuell eine option bei euch ?
und gerade weil er die nächte ja auch alleine verbringen muss ?

lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Josie

Josie

Beiträge
14.587
Reaktionen
105
Er ist nur uüber nacht im Wohnzimmer.
Tagsüber sind alle räume frei zugängig bis auf das schlafzimmer.
Das machen wir weil er halt wirklich nicht hier her soll und sonst die schlafzimmertür noch mehr zerkratzt -.-
Ja er gibt ihm sein Fressen und redet mit ihm.
Tagsüber bin nur ich da. Und wenn ich keine Zeit habe dann Spielt er mit dem Hasen oder schläft auf der Heitzung.
Er ist am 22.08.12 geboren.

Er ist ein Zwerg, der allein ist, sich nicht mit nem Kumpelchen austoben und "unterhalten" kann und nachts auch noch eingesperrt wird. Ihm ist langweilig, er ist allein, tagsüber ist alles zugänglich, nachts plötzlich nciht mehr? Das seh ich ehrlich gesagt schwarz für ruhige Nächte. Da seh ich viel eher kaputte Dinge, zerkratzte Türen und Tapeten, wenn ihr Pech habt Gepiesel und Eifersucht, wenn das Kind kommt. Und außerdem für die Zukunft eine gefrustete Katze, die auch gern mal die Krallen ausfährt. Wollt ihr das?
Wenn nicht, solltet ihr euch ganz ernsthaft Gedanken über eine zweite passende Katze machen, mindestens 12 Wochen alt. Außerdem müßt ihr euch entscheiden, welche Tür zu sein soll. Wenn er nicht ins Schlafzimmer darf, ist das ok, aber dann sollte das auch, egal ob Tag oder Nacht, die einzige Tür sein die zu ist. Konsequent zu. Nicht mal so mal so.
 
mariha

mariha

Beiträge
793
Reaktionen
6
ach gott, der arme kerl! Ich schließ mir meiner "Vorschreiberin" an! Klare regeln und vor allem: EIN KUMPELCHEN MUSS HER!

LG
 
lalia

lalia

Beiträge
7
Reaktionen
0
Würdet ihr auch einen anderren beittag von mir vor einigen wohen lesen so wüsstet ihr, dass wir eine gleichaltrige katzenlady haben...

Er spielt und kushelt mit ihr aber morgends ist ihm das egal.

Und die schlafzimmertür ist immer zu!
 
Josie

Josie

Beiträge
14.587
Reaktionen
105
Würdet ihr auch einen anderren beittag von mir vor einigen wohen lesen so wüsstet ihr, dass wir eine gleichaltrige katzenlady haben...

Er spielt und kushelt mit ihr aber morgends ist ihm das egal.

Und die schlafzimmertür ist immer zu!
Dann würde ich diese wichtige Info auch in den Thread reinpacken, in dem sie wichtig ist!
Ich such mir nicht alle Infos die ich für wichtig halte aus zig Threads zusammen;-).
Und trotzdem bleib ich bei dem Rest:
sie sind beide zu jung. Es sind Babys. Und wenn sie dann auch noch über Nacht "weggesperrt" werden kann ichmir das Geschrei gut vorstellen.
Wann bekomme sie zu fressen und wieviel? Ich würde über Nacht alle Türen auf lassen, außer eben das Schlafzimmer. Ich würde bevor ich ins Bett gehe, eine ordentliche Portion Futter hinstellen, nachdem ich sie ausgiebig müde gespielt hab.

Zitat von lalia
Schreit er ohne pause und ist erst still wenn man die wohnzimmer tür aufmacht und er ins shlafzimmer darf..

also ist die tür doch nicht immer zu??
Entweder ganz zu oder gar nicht zu. Sonst wird das nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen