• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Tränende Augen bei scheuer Katze

Smoothie

Smoothie

Beiträge
6
Reaktionen
0
Guten Tag zusammen,

Seit einem Monat haben mein Freund und ich Billie bei uns, eine 2 jährige Hauskatzendame. Sie kommt aus dem Tierheim und war wegen schlechter Haltung beschlagnahmt worden. Sie war zwar recht scheu, aber schon nach einer Woche hat sie sich streicheln lassen. Nur sie konnte nicht Miauen, sah dabei sehr angestrengt aus und dann kam maximal ein gequetschter Pieps. Weil ich angst hatte, es könnte an einer Erkältung liegen, bin ich mit ihr zum TA (seit sie in der Transporttasche sass konnte sie miauen wie ein Weltmeister). Der sagte, das sei nur Schüchternheit und sie sei überhaupt
nicht verschleimt, hätte aber tränende Augen. Er gab mir Augentropfen und zeigte wie man sie reintun müsse, wir sollte es am besten zu zweit machen, ach und wenn wir sie bislang nicht hochgenommen hätten, dann sei jetzt ja der richtige Zeitpunkt dies zu üben. Eine Woche lang, zwei, besser dreimal am Tag, sollten wir die geben. Den TA besuch hat Billie mir nicht allzu übel genommen, war vielleicht war sie auch noch etwas verwirrt als sie zu hause aus der Tasche krabbelte, hat sich aber gleich streicheln lassen.
Mit den Tropfen haben wir es genau einmal geschafft. Sie faucht, kratzt und beisst nicht, hat aber totale Panik und ist weg. Hab dann beim TA angerufen, wie dringend die Tropfen sind, weil ich es übermässige Quälerei finde, zumal uns das Tier fast nicht anders kennt. Wie soll man so eine Bindung aufbauen? Abgesehen davon sind wir keine ,professionellen Tiergreifer'. Es hiess von der Artzhelferin, wir sollte das Tier beobachten und wenn es nicht besser wird, sie für drei Tage zum TA bringen. Hab sie dann halt beobachtet und fand es nicht schlimmer, meist hatte sie saubere Augen.

Seit 5 Tagen kann sie raus und geniesst es. Habe aber seit zwei Tagen bemerkt, das Billie morgens wieder schwarze Rinnsaale in den Augenwinkeln hat. Was würdet ihr machen? Das Experiment mit den Augentropfen möchte ich nicht wiederholen. Wie soll man das bei einer so misstrauischen Katze ohne Quälerei hinkriegen? Von meinem Freund lässt sie sich zwar einmal am Tag ausgiebig streicheln, ich darf sie seit zwei Wochen kaum berühren (hab ihr Vitaminflocken über's Futter gestreut, da war's wieder vorbei mit uns)... Drei Tage zum Tierarzt ist auch nicht toll. Hat jemand Erfahrung mit Alternativmedizin?

Entschuldigt den ewig langen Text, aber ist ja quasi auch eine Vorstellungsrund

Gruss von Billie und Anja
 
Zuletzt bearbeitet:
15.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tränende Augen bei scheuer Katze . Dort wird jeder fündig!
Tinaho

Tinaho

Beiträge
28.531
Reaktionen
4.604
Huhu,

habe gerade auf Deine Vorstellung geantwortet und bin jetzt auf diesen Beitrag gestoßen.

Augentropfen und Katzen, zwei Welten treffen aufeinander. Bei unserem Kater müsste ich wahrscheinlich vorher eine Eigenblutspende abgeben.:mrgreen:

Dein Freund ist doch Katzenflüsterer. Ich würde mal versuchen ihr die Tropfen beim Streicheln zu verabreichen, und zwar so nebenbei, die Augentropfen haben wir dabei auf den Finger getan. Das haben wir bei einem unserer Sternenkater auch gemacht. Unser TA meinte es reicht, wenn die Tropfen in der unmittelbaren Nähe des Auges, z.B. im Augenwinkel sind. Man muss nicht direkt ins Auge tropfen, dort laufen sie von selber rein. Ist auf jeden Fall für alle Beteiligten stressfreier.

Falls diese Aktion nicht gelingt würde ich noch empfehlen die Katze inhalieren zu lassen (hilft auch bei Erkältung). Katze in Transportkorb, Schüssel mit heißem Wasser und Kochsalz davorstellen (Achtung Verbrennungsgefahr wenn die Schüssel umkippte). Handtuch/Decke über das Ganze. Fertig. Anschließend Katze (wenn möglich) gut warmhalten, bzw. nicht sofort wieder rauslassen.

Geht natürlich nur, wenn die Katze einigermaßen mitspielt und keine Panik in der Box hat. Bei so scheuen Tieren ist es schwierig, aber immer noch besser als drei Tage beim TA bleiben.

Unser Tierheimkater hat auch schonmal schwarze Rinnsssle unter den Augen. Wischen wir einfach mit einem feuchten Lappen ab und fertig.

Ich wünsche Euch viel Erfolg. Halte uns auf dem Laufenden.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Smoothie

Smoothie

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Tinaho,
vielen Dank für die Tips!! Vor allem das mit dem Streicheln könnte klappen, super Vorschlag! werden wir bei nächster Gelegenheit (spätestens morgen) gleich ausprobieren! Jetzt hockt Billie grad unter ihrem Sessel und schläft.
Vielleicht schaffe ich das ja jetzt auch selbst, habe nämlich seit heute wieder volle Streichel-Walk-Krauel-Hoheit bekommen, sogar zwei Mal :)D!!). Transportkorb fänd sie wohl nicht so klasse, war sie noch nie freiwillig drin, obwohl es eine super kuschelige Tasche ist, die immer offen da steht, damit sie sie nicht nur mit Tierarzt kennt. Muss da mal das "Leckerli-Lock"-Programm anwenden, damit habe ich sie bisher überall hinbekommen ;)... Das mit dem Wegwischen wäre wohl die schwierigste Variante, aber das erledigt sie meist auch selbst.

Dankeschön dankeschön :) - meld mich wie's gelaufen ist!

Anja
 
Smoothie

Smoothie

Beiträge
6
Reaktionen
0
Also, halbe Erfolgsmeldung - wir haben die Streichelmethode etwas abgewandelt, weil uns der Tropfen immer sofort vom Finger gelaufen ist. Aber: beim "unterm Köpfchen kraueln" legt Katze mit geschlossenen Augen das Köpfchen zur Seite und dann kann man theoretisch gut einen Tropfen platzieren, weil sie das Fläschen nicht mal sieht. Es braucht noch ein bisschen mehr Übung von unserer Seite und Billie riecht leider den Braten, weil wir uns so intensiv bemühen sie von jeweils von links oder rechts unter dem Kinn zu kraulen ;)...
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
28.531
Reaktionen
4.604
Huhu,

freut mich, dass ich Euch ein bisschen helfen konnte.:mrgreen:

Da Katzen Individualisten sind, muss man es einfach ausprobieren.;-)

Wünsche gute Besserung für die Mietz.

LG
 

Schlagworte

tränende augen katze

,

tränende augen katzen

,

katzen ohne augen

,
katze tränende augen mit blut
, ängstliche katze augentropen, katze hatte ein tag tränendes auge dann wieder alles gut, augentropfen katze faucht, katze laufende augen blutig, tränende augen bei katzenbaby, tränende augen bei katze was tun?, tipp ständig tränende augen katzen, katze tränende verschleimte augen, traenende augen katze, scheue katze hat tränende augen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen