Eingewöhnung

W

wiesi66

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,
wir haben einen 1-jährigen kastrierten Ragdoll Kater und haben vor 3 Wochen eine 11 Wochen alte Europäisch Kurzhaar Kätzin dazugeholt. Unser Kater hat bei ihr am Anfang ein bißchen gefaucht und nach kurzer Zeit war alles gut und die beiden haben miteinander gespielt.
Da unser Kater ein sehr gemütliches Naturell hat, meinte die Tierärztin, dass es nicht verkehrt wäre noch einen Kleinen Spielgefährte für das Kitten zu kaufen. Seit gestern haben wir nun einen 11- Wochen alten Kater. Unser Ragdoll Kater faucht und knurrt ihn an und sogar unsere kleine Kätzin faucht ihn und den 1jährigen Kater an. Der Kleine ist schon total eingeschüchtert und traut sich nicht mehr von uns weg. Habt ihr einen Tipp wie wir die Situation entschärfen können?
LG

Wiesi
 
17.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Eingewöhnung . Dort wird jeder fündig!
T

Theresia

Gast
Hallo Zusammen,
wir haben einen 1-jährigen kastrierten Ragdoll Kater und haben vor 3 Wochen eine 11 Wochen alte Europäisch Kurzhaar Kätzin dazugeholt. Unser Kater hat bei ihr am Anfang ein bißchen gefaucht und nach kurzer Zeit war alles gut und die beiden haben miteinander gespielt.
Da unser Kater ein sehr gemütliches Naturell hat, meinte die Tierärztin, dass es nicht verkehrt wäre noch einen Kleinen Spielgefährte für das Kitten zu kaufen. Seit gestern haben wir nun einen 11- Wochen alten Kater. Unser Ragdoll Kater faucht und knurrt ihn an und sogar unsere kleine Kätzin faucht ihn und den 1jährigen Kater an. Der Kleine ist schon total eingeschüchtert und traut sich nicht mehr von uns weg. Habt ihr einen Tipp wie wir die Situation entschärfen können?
LG

Wiesi
Der Gedankengang deiner Tierärztin ist sicher richtig. Ich würde den Neuzugang separieren die Tür des Zimmers offen lassen und ein Netz spannen so dass sich die Tiere langsam annähern können. Die beiden die zuvor da waren halten zusammen und der Neue ist ein Eindringling. Für den neuen ist es zuviel Stress wenn gleich 2 auf ihn zukommen und ihn anfauchen. Es dauert einige Wochen bis sich die Tiere aneinander gewöhnt haben. Wie groß ist deine Wohnung? Haben die Tiere einen Balkon?
 
kleene-melle68

kleene-melle68

Gesperrt
Beiträge
675
Reaktionen
2
Der Rat deiner TÄ war sicherlich nicht verkehrt und gut gemeint, aber ich denke es war vllt etwas überstürtzt, gleich schon einen kleinen Spielgefährten dazuzuholen. Es ist nur logisch, dass die beiden Großen ihr Revier verteidigen, da sie das "Hausrecht" haben und den Kleinen zunächst nicht als Spielgefährte, sondern als Störenfried sehen. Also zeigen sie ihm ihren Zusammenhalt und er bekommt auf unsanfte Art mit, dass sie ein eingespieltes Team sind. Um den Kleinen nicht völlig zu verängstigen und zu verstören schließe ich mich der Meinung an, dass du für die Katzen zunächst getrennte Rückzugsmöglichkeiten schaffen solltest, damit sie sich langsam annähern und kennenlernen können. Das war für alle drei ein Stoß ins kalte Wasser und besonders der Kleine braucht eine Verschaufpause! Ein möglichst "geplantes" Aufeinandertreffen unter deiner Aufsicht ist für den Anfang das Beste und erwarte nicht zu viel, immer kleine Schritte. Den Kleinen erstmal zu seperieren, halte ich daher ebenfalls für gut. Die Katze/ Kater müssen das unter sich ausmachen, aber gib ihnen dafür Zeit....Viel Erfolg! Und berichte uns mal wieder.... :)
 
Smurf

Smurf

Beiträge
2.392
Reaktionen
11
Hi!

Ob ich ein 11 Wochen altes Kitten jetzt seperieren würde -ich glaube eher nicht.
Er ist ja eben erst angekommen und riecht natürlich 'anders'.
Würde ihn mit einem getragenen T'Shirt /benutztem Handtuch von euch abrubbeln,dann riecht er schon nicht mehr so fremd.
Und dann mal versuchen mit den beiden Kitten gemeinsam zu spielen(Bindfaden,Federangel,..).
Es hört sich ja nicht so an,als würden die 'Alteingesessenen' ihn angreifen und gebt ihm weiterhin die Möglichkeit sich bei euch Schutz zu suchen.Das die Beiden 'Alten' sich nach 3 Wochen schon so stark verbündet haben,denke ich eher nicht.
Wie schaut es denn beim Füttern aus? Kannst dich auch einfach mal auf den Boden setzen und Leckerchen an alle verteilen.
 
W

wiesi66

Beiträge
6
Reaktionen
0
Vielen Dank für eure schnellen Antworten.
Wir haben eine 4-Zimmer Wohnung, die 3 können sich also ganz gut aus dem Weg gehen. Das tun sie weitestgehend auch.
Leider bekomme ich die 3 nicht so nah zusammen, dass ich ihnen gleichzeitig Leckerchen geben könnte, vor allem die kleine Kätzin haut faucht und flüchtet dann sofort wenn sich der Kleine nähert!
Nein, eine direkten Angriff gab es noch nicht, aber wildes geknurre und gefauche!
Ich werde mal versuchen die beiden Kitten zum gleichzeitigen Spielen zu bewegen. Seperieren ist schlecht, da unser grosser Kater es absolut haßt wenn irgendeine Tür zu ist und/oder er in einen Raum nicht reinkann, dann beschwert er sich lautstark.
Ich werde weiter berichten und drück tmir die Daumen!
LG
Wiesi
 
Smurf

Smurf

Beiträge
2.392
Reaktionen
11
Wie schon geschrieben, ein 11 Wochen Kitten würde ich eh nicht seperieren. Knurren und Fauchen ist normal und wenn der Kleine euch schon vertraut und Schutz bei euch sucht,ist dass doch o.k.Und der Große kann sich zurückziehen,wenn es ihm zu Rüselig wird.
Denke die beiden Kleinen werden sich schnell zusammen raufen,wenn der Neuzugang sich erst einmal etwas eingelebt hat.Lass ihm einfach etwas Zeit.
 
kleene-melle68

kleene-melle68

Gesperrt
Beiträge
675
Reaktionen
2
Vielen Dank für eure schnellen Antworten.
Wir haben eine 4-Zimmer Wohnung, die 3 können sich also ganz gut aus dem Weg gehen. Das tun sie weitestgehend auch.
Leider bekomme ich die 3 nicht so nah zusammen, dass ich ihnen gleichzeitig Leckerchen geben könnte, vor allem die kleine Kätzin haut faucht und flüchtet dann sofort wenn sich der Kleine nähert!
Nein, eine direkten Angriff gab es noch nicht, aber wildes geknurre und gefauche!
Ich werde mal versuchen die beiden Kitten zum gleichzeitigen Spielen zu bewegen. Seperieren ist schlecht, da unser grosser Kater es absolut haßt wenn irgendeine Tür zu ist und/oder er in einen Raum nicht reinkann, dann beschwert er sich lautstark.
Ich werde weiter berichten und drück tmir die Daumen!
LG
Wiesi
Versuch einfach spielerisch den Kleinen und die Katze zusammenzubringen, schade, dass sie abblockt, faucht und flüchtet.... Aber sogesehen hast du recht, in der Wohnung können sie sich aus dem Weg gehen. Ich wusste zunächst nicht, wie groß deine Wohnung ist. Die Idee mit der Geruchsannahme ist wirklich gut, soweit habe ich beim letzten Mal garnicht gedacht, hoffentlich zeigt es Wirkung... *Daumen drück* :) halt uns bitte auf dem Laufenden ;)
 
mariha

mariha

Beiträge
793
Reaktionen
6
ICH würde sie einfach machen lassen! Immerhin verkloppen sie sich nicht bis aufs blut, also... halt dich raus, bleib ruhig und lass sie machen ;)
 
Paule

Paule

Beiträge
4.356
Reaktionen
118
wie alt ist denn die Kätzin?
 

Schlagworte

eingewöhnung bkh kitten

,

alte bkh katzen eingewöhnung

,

ragdoll katzen eingewöhnungsphase

,
bkh kitten eingewöhnen
, rakdollkitten eingewoehnen, bkhkitten eingewöhnen, bkh kitten eingewöhnung

Ähnliche Themen