Kater seit gestern Total Panisch

  • Autor des Themas Steffi 89
  • Erstellungsdatum
S

Steffi 89

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo ich bin neu Hier und wollte mich und meine drei Mietzen erstmal vorstellen Ich bin STeffi und komme aus Rostock ich wohne hier mit meine drei Süßen zusammen

Louies 5 Jahre EKH momentanes Sorgen Kind
Lilly 2 Jahre Main Coon Perser Mix pennt immer
an den unbequemsten stellen
Rannma 3 jahre EKH Liegt immer im Weg

Zudem wohnen Hier noch 2 süd. Madagaskar Boas und eine Rote Regenbogen boa


So nun zu meinem Problem

Louies mein Kater hat sich gestern vor unserer Laser Wasserwaage so doll erschrocken das er erst vom Sofa gefallen ist und dann gegen den Wohnzimmer schrank gerannt ist und denn ab ins Katzen zimmer hinters Sofa das war gestern Nachmittag 16uhr seit dem hat er ganz doll geweitete Pupillen und erschreckt sich bei jedem Geräusch. Er traut sich auch nicht mehr ins Wohnzimmer. So habe ich meinen Süßen noch nie erlebt da er eigentlich immer sehr neugierig ist und total verspielt und abends kuschel bedürftig.

Nun meine Frage legt sich das wieder? Hab ihn seit 5 Jahren.
Nur um es gleich klar zu stellen haben ihn nicht in die Augen geleuchtet oder ins Gesicht.

Hoffe ihr könnt mir mit schnellem Rat und tips helfen
 
17.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater seit gestern Total Panisch . Dort wird jeder fündig!
T

Theresia

Gast
Ich würde dringend raten das Tier zum Tierarzt zu bringen.
 
S

Steffi 89

Beiträge
9
Reaktionen
0
Ok ich mach mich auf den weg sobald der Tierarzt Sprechstunde hat also um 10:00 Uhr

Danke
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
42.801
Reaktionen
4.246
hallo und herzlich willkommen!;-)

hast du rescue tropfen daheim?

lg
 
S

Steffi 89

Beiträge
9
Reaktionen
0
hallo ne hab ich nicht tut mir leid für meine unwissenheit was ist das?
 
T

Theresia

Gast
Ok ich mach mich auf den weg sobald der Tierarzt Sprechstunde hat also um 10:00 Uhr

Danke
Denke es ist wichtig ihn untersuchen zu lassen ob er sich verletzt hat. Sollte er fit sein kann man den Kater für die nächsten Tage mit einem Beruhigungsmittel behandeln dass du ihm ins Maul eingeben kannst, das muss jedoch der TA entscheiden.

Wünsche viel Glück, drücke die Daumen dass er sich bald wieder erholt. Keinesfalls würde ich irgend etwas eingeben das du zu Hause hast. Denn zuerst brauchst du eine Diagnose, vom TA.
 
S

Steffi 89

Beiträge
9
Reaktionen
0
Na irgendetwas aus der Hausapotheke kommt mal gar nicht in frage.


Mittlerweile traut er sich bis zur Wohnzimmer Tür
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
42.801
Reaktionen
4.246
hallo ne hab ich nicht tut mir leid für meine unwissenheit was ist das?
och, dass muß dir doch nicht leid tun.
ich meine diese tropfen hier:
http://suite101.de/article/bachblueten-wirkung-und-einsatzgebiete-von-rescuetropfen-a77302

sie dienen der beruhigung.

wie verhält er sich denn jetzt?
also ICH würde ihn jetzt nicht zum tierarzt "schleppen". in den meisten fällen, haben katzen ja mit einem tierarztbesuch sehr viel stress. und dieser stress, würde dann noch "obendrauf" kommen.

lg
melanie
 
T

Theresia

Gast
och, dass muß dir doch nicht leid tun.
ich meine diese tropfen hier:
http://suite101.de/article/bachblueten-wirkung-und-einsatzgebiete-von-rescuetropfen-a77302

sie dienen der beruhigung.

wie verhält er sich denn jetzt?
also ICH würde ihn jetzt nicht zum tierarzt "schleppen". in den meisten fällen, haben katzen ja mit einem tierarztbesuch sehr viel stress. und dieser stress, würde dann noch "obendrauf" kommen.

lg
melanie
Ach und wenn er sich ernsthaft verletzt hat beim Sturz dann wartest erstmal ab bis gar nichts mehr geht? Klar logisch. Das beste ist ihm irgend etwas einzugeben ohne zu wissen was los ist. Das ist die beste Therapie.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
42.801
Reaktionen
4.246
Ach und wenn er sich ernsthaft verletzt hat beim Sturz dann wartest erstmal ab bis gar nichts mehr geht? Klar logisch. Das beste ist ihm irgend etwas einzugeben ohne zu wissen was los ist. Das ist die beste Therapie.

ruhig blut theresia.
ich bin einfach anderer meinung als du.;-)

für mich hört es sich so an, als hätte er sich einfach nur erschrocken.
ja, er ist vom sofa gefallen. aber das scheint nicht dramatisch zu sein. ich habe nichts vom humpeln noch sonstwas gelesen.
also wenn ich meinen yodi bei jedem "erschrecker" zum ta schleppen würde, könnte er gleich da bleiben.

diese tropfen sind übrigens homöopathisch. ich finde, man sollte sie zuhause haben.
einen tropfen auf die nasenspitze, und die welt sieht schon wieder besser aus.;-)
 
T

Theresia

Gast
ruhig blut theresia.
ich bin einfach anderer meinung als du.;-)

für mich hört es sich so an, als hätte er sich einfach nur erschrocken.
ja, er ist vom sofa gefallen. aber das scheint nicht dramatisch zu sein. ich habe nichts vom humpeln noch sonstwas gelesen.
also wenn ich meinen yodi bei jedem "erschrecker" zum ta schleppen würde, könnte er gleich da bleiben.

diese tropfen sind übrigens homöopathisch. ich finde, man sollte sie zuhause haben.
einen tropfen auf die nasenspitze, und die welt sieht schon wieder besser aus.;-)
Dein Gedankengang habe ich verstanden. Es wird hier von apathisch gesprochen und das ist ein ernst zu nehmender Zustand. Zwischen erschrocken und weite Pupillen mit apathischen Zustand liegen Welten. Ein Tier wird nicht apathisch wenn es sich nur erschrocken hat. Der Zustand kommt Bsp von Schmerzen die nicht auszuhalten sind. Vielleicht hat er innere Verletzungen oder eine Gehirnerschütterung, da bedarf es schon medizinischer Klärung.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.733
Reaktionen
2.200
Wenn eine Katze so heftig reagiert und die Pupillen auch noch verändert sind (was klar auch "nur" Angst sein kann) würde ich auch ne Gehirnerschütterung o.ä. abklären lassen.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Theresia nirgends steht das Wort apathisch. Nur in deinem Beitrag.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
42.801
Reaktionen
4.246
die geweiteten pupillen waren gestern, nicht? (eben wegen der angst)

und eben ist er bis zur wohnzimmertür gekommen.

also apathisch ist das für mich nicht.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Da spricht ja auch nichts gegen. Aber die Katze als "apathisch abstempeln", wo es doch gar nicht so ist... Neh.

Meine Bacon hat jeden Tag stark geweitete Pupillen. Sie hat schlichtweg Angst. Deswegen kann ich aber nicht jedes Mal zum TA rennen.

Passiert hier sowas, gibt es auch erstmal rescue in den Nacken oder auf die Nase (je nach Katze). Da hat Melli vollkommen recht, es unterstützt nur. Weiter nichts.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
42.801
Reaktionen
4.246
In jedem Fall würde ich bei einer so heftigen Reaktion erweiterte Pupillen und panische Angst medizinisch checken lassen.
ich nicht.
das macht doch noch mehr stress.

wenn hier der spielmannszug vom schützenverein lang läuft, dann müsste ich mit allen dreien zum tierarzt, weil sie dann geweitete pupillen haben.
angst, macht so eine pupillenreaktion.


steffi, ich würde dir auch raten, sein verhalten (wenn er NICHT apathisch, sondern einfach nur ängstlich ist) zu ignorieren.
wenn du ihn jetzt tröstest oder betüdelst, könnte das seine angst noch verstärken.;-)
 
T

Theresia

Gast
Da spricht ja auch nichts gegen. Aber die Katze als "apathisch abstempeln", wo es doch gar nicht so ist... Neh.

Meine Bacon hat jeden Tag stark geweitete Pupillen. Sie hat schlichtweg Angst. Deswegen kann ich aber nicht jedes Mal zum TA rennen.

Passiert hier sowas, gibt es auch erstmal rescue in den Nacken oder auf die Nase (je nach Katze). Da hat Melli vollkommen recht, es unterstützt nur. Weiter nichts.
Meine Erfahrungen sind hier anders. Kein Tier hat bei mir erweiterte Pupillen, oder Angstzustände. Und wenn es ein Tier bei mir hätte würde ich nicht mit solchen Tröpfchen behandeln- sondern die Ursache dafür klären lassen.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Das nennt man erste Hilfe. Oder lässt du eine blutende Pfote weiter munter vor sich hinsaften, bis du beim TA bist? Neh, du wickelst auch was drum.

Und wenn du meinst, dass ein TA eine Katze aus schlechter Haltung, wie meine Bacon, behandeln könnte gegen ihre Angst, dann kann ich nur lachen.
 
T

Theresia

Gast
Das nennt man erste Hilfe. Oder lässt du eine blutende Pfote weiter munter vor sich hinsaften, bis du beim TA bist? Neh, du wickelst auch was drum.

Und wenn du meinst, dass ein TA eine Katze aus schlechter Haltung, wie meine Bacon, behandeln könnte gegen ihre Angst, dann kann ich nur lachen.
Von dir ist hier keine Rede. Das Tier hat einen Sturz hinter sich und ist gegen die Schrankwand gerannt. Und da zu sagen behandle einfach mit Tröpfchen halte ich für sehr blauäugig.
 

Schlagworte

katze nach sturz apathisch

,

katze apathisch große pupillen

,

katze hat erweiterte pupillen

,
kater von einem auf den anderen moment total verängstigt
, erweiterte pupillen bei katzen, katze plötzlich total verängstigt, erste hilfe katze grosse pupillen, katze total panisch, große Pupillen bei Katze nach Sturz, katze apathisch traut sich nicht mehr aus dem zimmer, erschrockene Katze laserpointer, katze nach schreck apathisch, erweiterte pupillen bei tiere stress, große pupillen bei katzen und apathisch, katze verhalten anders nach sturz

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen