Kater an draußen gewöhnen

  • Autor des Themas Spiesi
  • Erstellungsdatum
S

Spiesi

Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo Leute,

ich melde mich, weil ich direkt mal 2 Fragen habe. Hab schon ordentlich im Forum gelesen, aber dachte ich mach mal nen neues Thema zu meiner Situation auf.

Und zwar sind meine Tiger jetzt 1,5 Jahre alt und waren bislang immer in der Wohnung. Haben auch schon viel mit mir mitmachen müssen. (Sind schon 3 mal umgezogen) Haben das alles super mitgemacht. Nun haben wir eine neue Wohnung in der wir seit 4 Wochen wohnen (95m2 Spielplatz :D) Haben extra drauf geachtet in ne ruhige Gegend zu ziehen, das ich die zwei rauslassen kann. Autos können hier nicht schneller als Schrittgeschwindigkeit fahren, da die Straße
eng ist. Die Bahnstrecke verläuft zwar direkt hinterm haus, aber ich denke so blöd sind katzen nicht? Gegenüber ist ein großer Fluß, aber auch da hab ich noch nicht gehört das sich ne Katze ertränkt hat.

Hier gibt es schon ziemlich viele Katzen die draußen rumstreunern, ist das ein sehr großes Problem? (Meine Kater sind kastriert und geimpft) Ich mein wegen der Reviere?
Zudem weiß ich nicht wie ich die zwei an draußen gewöhnen soll. Die wollen unbedingt raus, stehen immer vor der tür oder am Fenster.

Bei beiden hab ich ein bissel Angst. Garfield ist ultra neugierig und übertreibt es dann gerne, wenn der mal entwischt zb in Keller gerät der immer total in Panik und rennt kreuz und quer in der Gegend rum bis er den Wohnungseingang wieder findet. Einfangen ist da nicht :( Hab Angst das der sich verläuft oder doch aus Angst in Fluß springt (der ist ne Wasserratte, geht auch immer mit duschen oder springt in ne volle Badewanne)

Naja und Tony ist der Angsthase von beiden, der macht ganz vorsichtig wenn er was neues kennenlernt. Aber wenn ihn was erschreckt, dann ist der weg und lässt sich ein paar stunden nicht blicken. da hab ich angst das der irgendwo in nen keller oder so springt und nimmer rauskommt?

Mit Leckerlies locken funktioniert leider auch nicht, da die beiden fast nix fressen. Nicht mal der Kühlschrank oder so ist interessant, rohes fleisch auch nicht. Das einzige was geht ist Thunfisch aus der Dose.

Wie geh ich denn am besten vor? Kommen die auch wirklich immer wieder? Verfressen sind die leider gar nicht...

Zweite Frage: Haben ein neues Sofa an dem die Krallen nun gewetzt werden. Wie gewöhne ich denen das ab? Die haben 3 Kratzbäume und diese Matten an den Wänden aber nichts ist besser als die Couch oder der Teppich im Bad -.-

Danke fürs lesen des langen Textes ;)

Lieben Gruß
Spiesi
 
17.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater an draußen gewöhnen . Dort wird jeder fündig!
fridolinchen

fridolinchen

Beiträge
12.399
Reaktionen
174
Hallo,
das Thema kommt mir doch bekannt vor! :-D
Wir sind vor 11/2 Jahren in unser Haus gezogen, 30kmh-Zone, Sackgasse, Bahndamm in Sichtweite, sonst Grün pur.
Ich hatte fürchterliche Angst davor, meine drei Süßen rauszulassen, weil ich von allen Seiten Horrormeldungen gehört habe, Füchse, Tierfänger usw.
Also standen sie vor der Terrassentür oder auf der Fensterbank und schauten sehnsüchtig raus.
Als ich im Frühsommer zur Reha war, hat mein Freund sie einfach mal rausgelassen, mit Angst und Herzklopfen!!!
Alles läuft seither super. Sie dürfen nur raus, wenn wir da sind. Im Dunkeln haben sie drinnen zu sein. Um sie daran zu gewöhnen bekommen sie ihr "Abendessen" erst, wenn alle drei da sind!
Meistens treibt sie der Hunger heimwärts!:-D
Wenn sie nicht kommen, stelle ich mich auf die Terrasse, raschel mit der Futtertüte und rufe sie. Sie verbinden inzwischen das Knistern mit der Belohnung: Fressen!!!
Natürlich hatte ich anfänglich jedesmal fast einen Herzinfarkt, wenn sie später kamen, hat sich aber inzwischen gelegt, weil ich festgestellt habe, dass sie wunderbar klarkommen.
Meine vorher zickige Myra ist viel ausgeglichener geworden.
Wichtig ist, einfach lernen gelassener zu werden, und glaube mir, das wirst du mit der Zeit!
Ein schönes Wochenende!

Ups, habe ich vergessen: Auch wenn du sagst, dass deine Fellnasen wenig fressen, klappt das mit der Futtereinteilung. Mein Fridolin ist auch so ein mäkeliger Esser. Du musst dann halt die erste Mahlzeit ganz früh verabreichen und wenig geben.
Seit meine Miezen draussen sind, bearbeiten sie unsere Möbel auch nicht mehr so! Also: Vielleicht zwei Fliegen mit einer Klappe!?
 

Schlagworte

zwei jahre hauskatze an draussen gewöhnen

,

leute jetzt kommt garfield da fliegen alle türen raus

,

hauskatzen an freigang gewöhnen mit bahn

,
kater an draußen gewöhnen
, Katzen an Bahn gewöhnen, katze an keller gewöhnen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen