Zweitkatze?!?

  • Autor des Themas Gismo_Emily
  • Erstellungsdatum
Gismo_Emily

Gismo_Emily

Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo,
Also ich fange jetzt einfach mal an zu schreiben und dann wisst ihr auch worum es geht!


Zu mir gehören noch zwei Tiere, einmal der Gismo ist ein EKH, mittlerweile drei bald schon 4 Jahre alt (Oh man wie die Zeit vergeht) Ihn habe ich damals zusammen mit seiner Schwester bekommen und beide mit der Flasche großgezogen und ans Fütter gewöhnt.

Vor Circa 6 Monate gesellte sich zu uns eine Labrador/Riesenschnauzer Hündin mit dem Namen Kira zu uns das zusammen Leben gestaltete sich eigentlich ganz gut da mein Freund auch zwei Hunde hat, die der Gismo von anfang an kennt.


Nach vielen hin und her überlegen weiß ich nicht was ich machen soll, und zwar haben mir viele in "einen anderen Forum" geraten noch eine Zweitkatze dazu zuholen, leichter gesagt als getan wenn man schon eine Katze abgegeben hat weil der Gismo sie nur am Jagen war. Klar gehört es dazu aber ich will doch kein Tier abholen um mir ein neues dazu zuholen, wenn ihr versteht wie ich es meine.


Dazu hab ich einfach schlechtes gewissen gegenüber den Tier welches ich abgegeben habe.
Und ich weiß auch nicht ob es so toll wäre eine Zweitkatze dazu zuholen, weil der Gismo sich optimal verändert hat. Er kommt mehr Kuscheln ist nicht mehr so schüchtern als vorher, kommt von alleine an wenn er schmusen will.


Sagt mir bitte ehrlich eure Meinung, weil Gismo mein Baby ist und ich will nicht das er sich vernachlässigt fühlt!


Lg
Anja&Gismo
 
17.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zweitkatze?!? . Dort wird jeder fündig!
LilyNovember

LilyNovember

Beiträge
89
Reaktionen
2
Wenn Gismo jetzt verschmuster und weniger schüchtern ist als damals, dann ist das nicht unbedingt auch ein Zeichen dafür, dass er eine andere Katze akzeptieren würden, heißt nur, dass er dich gaaaaanz lieb hat, und dich vielleicht garnicht mit einer anderen Schmusebacke teilen möchte.
Ist Gismo eine Wohnungskatze oder Freigänger? Bei Wohnungskatzen wird nämlich immer zur Zweitkatze geraten, ein Hund kann einen kätzischen Artgenossen nämlich nicht ersetzen.
Hattest du Gismos Schwester abgegeben? Ich kann nachvollziehen, dass man von einem schlechten Gewissen geplagt wird, wenn man eine Katze schweren Herzens abgibt und sich dann irgendwann wieder überlegt eine weitere Katze zur Erstkatze dazu zu holen... waren die Jagden zwischen Gismo und der anderen Katze denn wirklich so schlimm für die andere Katze, oder war es vielleicht nur ein wildes Spiel, weil Gismo evtl sonst nicht ausgelastet genug war? Ich denke, wenn du dafür sorgen kannst, dass Gismo sich nicht vernachlässigt fühlt, nicht eifersüchtig wird und beide Katzen genug spielerische Beschäftigung haben, dann kannst du bestimmt eine 2. Katze dazu holen - eine, die deinem Rabauken gewachsen ist ;-)
 

Schlagworte

zweitkatze

,

kann ein hund eine zweitkatze ersetzen

,

name für zweitkatze

,
wann zweitkatze ersetzen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen