Warum hat sie so geschrien und kommt nicht mehr heim???

  • Autor des Themas catsmum
  • Erstellungsdatum
C

catsmum

Beiträge
10
Reaktionen
0
Halloechen.Folgendes ist am Donnerstag Morgen passiert:Meine Katze Scarlett kam wie an fast jedem Morgen,gegen 4:30 Uhr von ihrem Freigang.Nachdem ich ihr die Terrassentuer oeffnete,entbrannte einen Moment spaeter ein fuerchterlich eindringliches Katzengeschrei.Ich sah,dass sie beim reinkommen Fluessigwaschmittel abbekommen haben musste.Ein langer Streifen zog sich ueber ihren Ruecken und auch im Augen,-Nasenbereich triefte es herunter.Ich schloss fast alle Tueren um den Flur,in dem das Katzenfutter steht und als sie am Napf war,schloss ich auch die letzte Tuer,um sie einzufangen.Ich erwaehne dass,weil ich
im Nachhinein ihr Geschreie darauf schob, dass sie vielleicht draussen was schlechtes gefressen hatte. Aber das kann ich sicher verwerfen,weil sie ja noch Nahrung aufnahm.Na ja auf jeden Fall schnappte ich sie mir und spuelte Scarlett unter dem Wasserhahn ab. Auch ihren Kopf hielt ich unter den Wasserstrahl.Was sollte ich machen? Ich konnte sie nicht bis zum Nachmittag mit dem
Waschmittel rumlaufen lassen. Waeheend ich sieabspuelte,bruellte meine Katze,als sei der Teufel in sie gefahren.Es ist kaum zu vergleichen,am besten mit einer Mischung aus Katzengeschrei und Uhugeheule.Ich zog es durch ,wusstel da aber nicht,dass es meine letzten Momente mit ihr sein wuerde.Ich wickelte sie noch in ein Handtuch,aus dem sie sich aber schnell wieder befreite.Sie lief dann zur Kuechenheizung ,um sich trockenzulecken und kurze Zeit spaeter entwischte sie wieder nach draussen.Das ist jetzt etwas ueber drei Tage her und sie ist wie von Erdboden verschluckt.Meine andere Katze sitzt nur noch an den Fenstern und wartet auf sie.Beide Katzen sind erst dreieinhalb Jahre alt und so frueh sollte das Leben meines Zwerges Scarlett ( sie ist ne kleine,zierliche) nicht enden.Ich werde noch verrueckt,wenn ich nicht weiss,was aus
ihr wird.Sie kam immer gern nach Hause und war meist sehr anhaenglich.Kann sie so nachtraagend sein,dass sie mir eins, ,auswischen"will,oder war ihr Geschreie doch ein Zeichen an mich,dass ihr in der Nacht was passiert ist? Habe ich eine Chance,dass sie bei dem heute angesagten Regen wieder nach Hause kommt?Lg,Mama von Soeckchen und Scarlett
 
Zuletzt bearbeitet:
18.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Warum hat sie so geschrien und kommt nicht mehr heim??? . Dort wird jeder fündig!
T

Theresia

Gast
Wie lange ist sie denn nun nicht mehr nach Hause gekommen?
 
C

catsmum

Beiträge
10
Reaktionen
0
Sie ist jetzt drei Tage und ca 4 Std.weg.Das ist fuer sie voellig untypisch.Heute war in ganz frueh wieder in den Gaerten unterwegs,auch mit meiner anderen Katze auf dem Arm,aber keine Spur.Verstehe es nicht.
 
T

Theresia

Gast
Sie ist jetzt drei Tage und ca 4 Std.weg.Das ist fuer sie voellig untypisch.Heute war in ganz frueh wieder in den Gaerten unterwegs,auch mit meiner anderen Katze auf dem Arm,aber keine Spur.Verstehe es nicht.
Du solltest eine Suchaktion starten. Alle Nachbarn fragen und schauen ob sie nicht irgendwo aus versehen eingesperrt wurde Garagen Keller. Ist sie gehipt? Wenn ja melde das Tasso.
Es war natürlich keine tolle Erfahrung die sie mit der Wäsche bei dir gemacht hat. Doch ob das der Grund ist dass sie nicht wieder zurück kommt hmh.
Wie lange hast du die Katze?
 
Sylle

Sylle

Beiträge
2.785
Reaktionen
171
Ich kann Dir da leider nicht weiterhelfen weil ich mit sowas keinerlei Erfahrung habe. Hast Du denn schon angefangen zu suchen??? Ich drücke Dir ganz doll die Daumen das sie wieder kommt.

Sorry habs grad gesehen das Du schon suchen warst.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

catsmum

Beiträge
10
Reaktionen
0
Naechsten Monat waere sie genau drei Jahre bei mir.In dieser Wohnung wohnen wir erst seit Anfang Oktober.Die Wohnung habe ich wegen Scarlett genommen,weil sie immer raus wollte und es vorher nicht konnte.Im Dezemer 2010 ist sie,in der Narkose der Kastration, tatoowiert worden. Ich habe aber zwei Probleme.Ich hab mir die Nummer,die sie im Ohr tatoowiert hat,nicht im Kopf und der Arzt, der sie tatoowierte,praktiziert nicht mehr.Es war damals so,dass er meinte,ich wuerde Post von tasso bekommen,was aber nicht passierte.Gut,lange Rede,kurzer Sinn...Reicht es,wenn ich bei Tasso die Postleitzahl des Arztes und den Namen meiner Katze mit Kastrationsdatum angebe.Ich weiss,dass das mit dem Wasser nicht toll war.Ich hatte,von der Arbeit aus ,die Tieraerztin angerufen,um abends mit Scarlett hinzufahren.Aber sie kam ja nicht mehr.
 
T

Theresia

Gast
Drücke dir die Daumen dass du sie wohlbehalten zurück bekommst.
 
Sylle

Sylle

Beiträge
2.785
Reaktionen
171
Frag doch einfach mal bei Tasso nach. Du hast ja nichts zu verlieren und mehr als nein sagen können sie auch nicht. Ich würde an Deiner Stelle auch Nachts suchen , mit Taschenlampe(dann kannst Du die Augen sehen wenn sie irgendwo sitzt) und Leckerchendose mit der Du rascheln kannst.
 
C

catsmum

Beiträge
10
Reaktionen
0
Ich kann Dir da leider nicht weiterhelfen weil ich mit sowas keinerlei Erfahrung habe. Hast Du denn schon angefangen zu suchen??? Ich drücke Dir ganz doll die Daumen das sie wieder kommt.

Sorry habs grad gesehen das Du schon suchen warst.
Sei froh,dass Du damit keine Erfahrungen hast.Wuenschte,ich koennte das auch schreiben.Freitag sind wir mit Plastikstangen unter die Tannen vekrochen.Wer nicht wusste,was wir da taten, dachte sicher,wir haetten nichts anderes zu tun
 
Sylle

Sylle

Beiträge
2.785
Reaktionen
171
Sei froh,dass Du damit keine Erfahrungen hast.Wuenschte,ich koennte das auch schreiben.Freitag sind wir mit Plastikstangen unter die Tannen vekrochen.Wer nicht wusste,was wir da taten, dachte sicher,wir haetten nichts anderes zu tun
Ich kann mir das vorstellen was das für ein Gefühl ist wenn man nicht weiß was passiert ist. Nutze heute den Tag um mit Deinen Nachbarn zu sprechen. Wenn sie nach der Waschaktion Angst hatte könnte es ja sein das sie sich irgendwo in der Nachbarschaft in Keller, Garage, Schuppen, Gartenhäuschen versteckt hat. Versuch das die Nachbarn dich mitgucken lassen. Wir hatten das erst letztens hier im Forum das die Katze sich erst hat sehen lassen als sie Ihre Dosi gesehen hat. Die kleine saß bei Nachbarn im Keller fest.(mein ich mich erinnern zu können)
 
Zuletzt bearbeitet:
C

catsmum

Beiträge
10
Reaktionen
0
Wenn wir mal annehmen,dass sie wirklich, ,nur "wegen des Waschmittels so stinkig wurde und noch lebt,muesste sie dann nicht langsam Hunger bekommen?Ich hoffe,dass sie drausse irgendwo sitzt.Ich wohne in einer ca. 1 km langen Haeuserreihe.Da wuesste ich nicht,wo ich anfangen sollte, in den Kellern zu
suchen.
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
6.164
Reaktionen
133
Mach ein Blatt mit einem Bild deiner Katze drauf und erkläre, dass sie verschwunden ist, das wirfst du allen Nachbarn in den Briefkasten mit der Bitte, Dich evtl. auch zu kontaktieren. Ich denke, das ist der erste Schritt, dann wissen auch alle Bescheid und können nach ihr Ausschau halten. Da Du noch nicht lange dort wohnst, kennen die Leute ja auch die Katze noch nicht.
 
McDiver

McDiver

Beiträge
43
Reaktionen
0
Informiere auch die Katzenschutzvereine in der Nähe. Oftmals werden dort Fundkatzen abgegeben. Vielleicht ist deine auch dabei. Ich drück dir den Daumen!
 
C

catsmum

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo Ihr lieben.Danke fuer die vielen Ratschlaege.Ich war nochmal Gaerten absuchen,in denen ich vorher noch nicht war.Scarlett bleibt verschwunden.Ja,eine email mit Foto habe ich heute an unser Tierheim geschickt.Auch ging ne mail an die Nachfolgetieraerztin vom Herrn Ebelt,der Scarlett damals tatoowierte.Ich hoffe,die haben die Nummer fuer tasso noch im System.Was ich allerdings auch machte...puh...Ich habe bei unseren Stadtreinigungsbetrieben angefragt,ob die fuer Tierbeseitigungen zustaendig sind und ob seit Donnerstag der Auftrag erteilt wurde,eine schwarz-weisse Katze hier im Umkreis zu beseitigen.Wenn nicht,kann ich ja noch ein paar Tage hoffen.Aber das atmen faellt oft wirklich schwer,vor allem wenn ich meine andere Katze anschaue.Sie hang zwar schon immer wie eine Klette an mir,jedoch meine ich,ihr im Moment kein ausreichender Ersatz zu sein. Egal,was sie gerade macht,ob sie schlaeft,jammert oder am Fenster sitzt-sie tut mir einfach nur leid.Damals,im DG der alten Wohnung waren Soeckchen und Scarlett ein Herz und eine Seele.Seitdem wir hier sind,war Scarlett nur noch auf Achse und jetzt ist sie ganz weg.Das treibt mir manchmal die Traenen in die Augen,wenn ich die Katze anschaue.

Mach ein Blatt mit einem Bild deiner Katze drauf und erkläre, dass sie verschwunden ist, das wirfst du allen Nachbarn in den Briefkasten mit der Bitte, Dich evtl. auch zu kontaktieren. Ich denke, das ist der erste Schritt, dann wissen auch alle Bescheid und können nach ihr Ausschau halten. Da Du noch nicht lange dort wohnst, kennen die Leute ja auch die Katze noch nicht.
Das hatte ich auch vor.Allerdings werde ich die Bilder mit nem entspechenden Text draussen an die Baeume machen.
 
F

fuzzy

Gast
Nimm eine Leckerchendose, die schön klappert, eine Taschenlampe und lauf jetzt los

Es ist dunkel und ruhiger, da besteht eher die Chance, die Miez zu finden
 
Roccira

Roccira

Beiträge
541
Reaktionen
3
hi, müsste die tattoo nummer denn nicht im impfausweis vermerkt sein? bei meinen steht die chip nummer drin, die musste ich auch selbst melden. vermutlich hat der tierarzt deine katze nicht bei tasso gemeldet, sonst hättest du post bekommen sollen, nachfragen würde ich da aber auf jeden fall und halt ne suchmeldung ohne kennzeichung aufgeben, mit bild.

ich würde flugzettel bei den nachbarn einwerfen, an den angepinnten läuft man eher mal vorbei. also ich guck halt, wenn ich eins seh, aber nicht katzenhalter sind da vllt nicht so sensibel für.

ja, auf jeden fall halt die nächtlichen suchaktionen. ich würde bei allen tierheimen und tierärzten im umkreis anrufen, nicht nur ne mail schreiben, das übersieht man ja evtl auch mal, so kannste deine katze auch gleich beschreiben und musst nicht noch lange auf ne antwort warten.

vllt hat sie sich bei der aktion einfach so erschrocken, dass sie sich irgendwoe verkrochen hat. man weiß auch nie, wo sie vllt was zu futtern auftreibt. und nicht die hoffnung aufgeben!

lg
 
C

catsmum

Beiträge
10
Reaktionen
0
Ich war ja eben erst weg.Die naechst beste Zeit ist naechste Nacht.Hier hat es sich schoen eingeregnet und wenn sie hier irgendwo waere,dann staend sie bei dem Wetter schon vor der Tuer.Sie hat entweder woanders Unterschlupf gefunden, oder ist tot.Aber sie war ne ganz schlaue,von der ich dachte,dass ihr so schnell nichts passieren wird.Auch,wenn ich das gar nicht wil,muss fuer Soeckchen bei Zeiten wieder eine Zweitkatze her.Nur bekommt diese dann ganz sicher keine Freigang mehr.Das geht mir zu sehr an die Nerven.
 
Jette87

Jette87

Beiträge
32
Reaktionen
0
Ich habe mich neulich auch erst gefragt, ob Katzen einen die ganzen unangenehmen Sachen, die man als Besitzer nun mal machen muss (Wunden versorgen, Tabletten geben, Festhalten, Baden etc), krumm nehmen, aber ehrlich gesagt glaube ich das nicht. Gerade wenn du Scarlett schon drei Jahre hast, ist da das Vertrauensverhältnis viel zu groß, um wegen einem Bad für immer die Flucht zu ergreifen. Und ich glaube, dass Katzen da auch kapieren, dass da kein aggressives Verhaltenen vom Dosi dahinter steckt, sondern halt irgendwie sein muss...
Jedenfalls musst du dir da keinen Vorwurf machen, das Waschmittel musste raus, da das ziemlich giftig ist. Aber bisher ist noch nicht mal eine Woche vergangen, meine beiden waren auch schon mal so lange weg und dahinter stand eigentlich immer ein vorangegangenes Schockerlebnis (Marderbiss, Katzenkampf usw.) Ich drück dir die Daumen!
 
C

catsmum

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo, Jette87.Darf ich mal fragen,wie lange deine beiden damals weg waren? Und wie war es fuer dich,als sie doch noch wiederkamen?Spazieren die Fellnasen in die Wohnung,als waere nichts gewesen?
Ich kann mir das grad nicht vorstellen.Hast Du die Katzen danach nochmal rausgelassen? Ja,Scarlett und ich hatten ein sehr enges Vertrauensverhaeltnis.Das war ein langer Weg,denn als sie aus dem Tierheim kam,hatte sie vor allem Angst.Wenn ich z.B an ihr vorbeilief,beobachtete sie permanent meine Fuesse und Schuhe.Sie hatte schlechtes erlebt.Aber das Bad am Donnerstag war das zweite,innerhalb von etwa 14 Tagen.Die erste Dusche gab es letztens, nachdem sie mit Ratschern auf der Nase und der rechten Seite voller Hundekot reinkam.Das war auch ein Drama,aber ohne meckern und schreien ihrerseits.
Ne,ich mach das mit dem Freigang nicht mehr mit.Bin nach 7 Wochen bedient.Meinst Du echt,sie taucht hier nochmal auf?
 
Zuletzt bearbeitet:
Jette87

Jette87

Beiträge
32
Reaktionen
0
Also Murphys Rekord liegt bei 6 Tagen, Normans bei 4 Tagen. Und Norman spaziert dann tatsächlich immer wieder nach solch langen Ausflügen in die Wohnung als wäre nichts gewesen. Es kam sogar vor, dass ich ihm einen riesigen Berg Futter hingestellt habe, weil ich dachte er müsste ja ganz ausgehungert sein, und dann nicht mal was gefressen hat :shock: Wahrscheinlich wurde er fremdgefüttert... Murphy ist da anders, er begrüßt mich dann immer laut schreiend, aber er hatte dann nach so langen Ausflügen immer irgendwelche Verletzungen. Ich bin kein Katzenexperte, ich kann dir nur sagen, wie es bei meinen Tieren und bei den von Freunden ist: wenn die sich mal ziemlich arg erschrecken oder verletzt werden, halten die sich erstmal eine Weile versteckt (ja, man könnte auch nach Hause gehen, wo ist sicher ist.. aber naja .. Katzenlogik ;-))
Ich kann dir echt nicht sagen, ob Scarlett wieder kommt. Es gibt gefühlt 1000 Szenarien, was passiert sein könnte. Ich geh mal davon aus, dass sie dann sicherlich auch Angst vor Fremden hat? Das ist schonmal gut, da kann sie dir keiner abspenstig machen und sie einfach behalten. Aber ich glaube, wenn sie die Möglichkeit hat nach Hause zu kommen, also nicht irgendwo eingesperrt ist oder so, wird sie auch wieder nach Hause kommen. Ich glaube aber nicht, dass du sie danach wieder als Wohnungskatze halten kannst. Als Murphy damals seinen schweren Unfall hatte und sein eines Bein amputiert wurde, meinte der Tierarzt auch "bloß keinen Freigang". Das habe ich versucht, aber Murphy liebt es stundenlang im Gebüsch zu sitzen und auf eine Maus zu warten, seine Nase in Kräuter zu stecken und Nachbarskatzen wild anzufallen. Als ich ihn in der Wohnung hatte (3 Monate bis er wieder schnell und stabil laufen konnte) ist er regelrecht depressiv geworden. Er lag nur noch unterm Bett und hat sich nicht gerührt. Das war nicht mehr meine Katze :-( Ich muss jetzt einfach damit leben, dass er ein höheres Sterberisiko hat. Mit der Sorge muss man dann einfach irgendwie klar kommen bzw was noch viel schlimmer ist mit der Ungewissheit was mit der Katze ist, wenn sie mal weg ist. Ich versuch jeden Tag mit meiner Katze intensiv zu leben, mehr kann ich nicht machen. Aber vielleicht hab ich ja Glück und er wird trotzdem seine 15 Jahre alt?
Ich finds mittlerweile auch komisch, dass Scarlett so geschrien hat, sicher, dass ihr nix wehtat?
 

Schlagworte

Sie weiß nie wo der war

,

katze saß vor einer anderen katze und hat geschrien

,

meine katze hat nicht mehr lange

,
katze waschmittel geschluckt
, was will katze sagen wenn sie nicht heim kommt, katze waschpulver, katze draußen schlechtes gefressen, katzen mit waschpulver, waschpulver gegen katzen, katze kam heim aber türe war zu, katzengeschrei angst um meine katze, katze abwaschmittel gefressen, waschpulver ausversehen bei katze in auge was tuhen, nachts katzengeschrei und katze weg

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen