Selbstbau Kletterbaum

  • Autor des Themas Tina Turner
  • Erstellungsdatum
Tina Turner

Tina Turner

Beiträge
28
Reaktionen
0
Ein Hallo an alle Kratzbaum Selbstbau Experten,
Wir möchten einen Kratz-bzw. Kletterbaum für unsere neun Mietzen bauen.
Das Problem liegt an dem passenden Liege
Material das aus Fellimitat bestehen sollte,das man auch mal reinigen kann und einer geeigneten stabilen Bodenplatte da wir sehr sprung-freudige Norweger haben. Der fertige Baum sollte dann aussehen wie beim Hersteller rubenscat.com. Auch das passende Sisal wäre sehr wichtig da es hier ziemliche Unterschiede gibt. Habt ihr vielleicht eine gute Bezugsquelle, oder selbst schon so einen Kratzbaum gebaut?
Danke für jeden Tipp von euch.
 
18.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Selbstbau Kletterbaum . Dort wird jeder fündig!
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
Hallo Tina!
Haben zwar keinen in deinem Wunsch-Stil, aber bestimmt den ein oder anderen Tipp.
Kurz bevor wir unsere Wusels bekamen, haben wir auch einen Kratzbaum selbst gebaut.
Das Sisalseil haben wir hier gekauft: http://shop.schoser.de/product_info...EIL-10-mm--4-litzig-geschlagen--gedreht-.html
Davon ist auch nicht mehr wirklich viel über. Die Qualität ist super!
Als Kissenbezug habe ich einfach Couchkissen verwendet. Die haben eine schön plüschige Oberfläche und sind waschbar. Mit der Zeit wollte ich die aber austauschen gegen vernünftige Baumwollkissen mit Rand.
Befestigt habe ich die Kissen mit einem Gummiband, wie es auch in Hosen mit Gummizug verwendet wird. Davon habe ich 4 Streifen über die Ecken genäht. Hält auch bein Toben bombenfest. Da verrutscht nichts.
Wenn du ein Fellimitat willst, müsstest du dich in einem Stoffladen umsehen. Die Reinigung davon ist aber sehr mühselig... Meinstens sind die Bezüge dann mit Druckknöpfen an der Liegeplatte befestigt.
Wir haben zuerst Leimholzplatten benutzt, die sind aber nicht stabil genug...
Jetzt tauschen wir die Platten gegen 18mm starke Birke-Multiplex aus. Da bricht nichts! Und das funier hat Möbelqualität, sieht also auch noch gut aus.
Als Bodenplatte haben wir eine normale Multiplexplatte genommen. Später wurde darauf Teppich genagelt, hält super und sieht erstaunlich gut aus ;)

 
Zuletzt bearbeitet:
Manowarfan

Manowarfan

Gesperrt
Beiträge
571
Reaktionen
15
Der ist ja richtig toll geworden. Wie habt ihr die Säulen an der Bodenplatte befestigt?
 
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
Montagewinkel aus dem Baumarkt. Richtig, die Dinger, aus denen andere Leute ihre Garagen beuen :D Falls der Elefant von Nebenan und so weiter. Das waren 7cm breite Winkel, die mit der 'Wölbung' im Knick. Damit sind sie stabiler.
Der Bretter wurden dann mit Schlossschrauben an den Winkel befestigt.
 
Manowarfan

Manowarfan

Gesperrt
Beiträge
571
Reaktionen
15
Habt ihr dann anschließend den Teppich darüber geklebt?
Man sieht weder am Boden noch an den Säulen irgendwelche Spuren der Montagewinkel, richtig toll gemacht das Teil...

Nun der Winter kommt, und Weihnachten kommt auch, und die Jungs hier würden sich über so etwas sicher sehr freuen :mrgreen:
Ich finde den Kratzbaum wesentlich schöner als die meisten, die man käuflich erwerben kann. Für meine Herren müsste ich allerdings eine Höhle integrieren, da sie diese lieben
 
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
Wenn man genau hinschaut, sieht man ein ganz klein wenig von den Winkeln.
Unter dem Teppich sieht man gaaaanz leicht die Wölbung der Muttern, mit denen die Winkel festgeschraubt sind. Der Teppich ist aber auch nicht geklebt, sondern genagelt. Dafür habe ich dann einfach kurze Dachpappennägel genommen. Der breite Kopf hält den Teppich super!
Durch die Struktur des Teppichs sieht man halt nur sehr wenig.
Und die Winkel an den Stämmen wurden halt mit dem Sisalseit bis ganz nach oben hin überwickelt.

Was auf dem Foto nicht zu sehen ist: Der längste Balken ist jetzt mit einem kleinen Winkel an der Wand befestigt. Nicht wegen der Umfallgefahr, sondern wegen der 'Eigenschwingung'. Die drei Balken sind zwar alle miteinander an der untersten Ebene verbunden, aber ein wenig hin und her schwingen tut er trotzdem.

Die Höhle kann du ja ganz einfach aus 6 Holzbrettern zusammenzimmern. Eins hat dann halt ein Loch :)
Wenn du, z.B. dafür Birke-Multiplex nimmst, brauchst du es auch nicht bekleben, das Holz sieht gut aus. (Merkt man, dass ich diese Multiplex Platten ganz toll finde? :D )
Die Höhle könntest du dann Gott weis wo befestigen. Entweder zwischen den Stämmen, als Plattform, oder zum Beispiel längs an einem Stamm. Mit vernünftigen Winkeln und Schrauben sollte das kein Problem sein. Nur nicht an Holz sparen!!
 

Schlagworte

kratzbaum bodenplatte selbstbau

,

Kletterbäume für Katzen selberbauen

,

kletterbaum katze selber bauen

,
wo bekomme ich einen birkenstamm her zum bau eines kletterbaumes
, wie wichtig ist ein kletterbaum für katzen, katzen kletterbaum selber bauen, katzenbaum selbstbau, katzen abenteuerspielplatz selbstbau, kletterbaum für katzen selber bauen, birken kletterbaum, kletterbaum, katzenbaum ruben imitat, kletterbaum für katze, kletterbaum selber bauen, welche fellimitate für kratzbaum

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen