für immer in unseren Herzen

  • Autor des Themas Efeubluete
  • Erstellungsdatum
Efeubluete

Efeubluete

Beiträge
13
Reaktionen
0
Letzten Freitag musste unsere kleine Nimue nach einer schweren Krankheit trotz Kampf ums Überleben eingeschläfert werden. Sie wurde gerade mal ein Jahr alt. Es fällt uns schwer es zu akzeptieren. Erst letztes
Jahr gingen nach Vergiftung und Krankheit unsere zwei Kater von uns. Nun auch unsere geliebte, süße Maus. In unseren Köpfen kommen ständig die Fragen "warum?" "können Katzen bei uns nicht glücklich werden?" "wie soll es jetzt ohne sie weitergehen?"
Sind wir wirklich schlechte Tierhalter und sollten besser keine mehr haben? Die ganze Familie ist niedergeschlagenund regelmäßig kullern die Tränen.. Wir haben so gehofft, dass sie wieder gesund wird und schon ein Weihnachtsgeschenk gekauft, worüber sie sich bestimmt gefreut hätte.. Sie war zwar Freigängerin und trotzdem ist das Haus ohne sie so leer...
Wir vermissen sie so sehr....
 
18.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: für immer in unseren Herzen . Dort wird jeder fündig!
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Beiträge
1.737
Reaktionen
5
Manchmal hat das Schicksal mit unseren Fellnasen was anderes vor und wir müssen uns fügen. Lass dich lieb drücken, doch sagen dir einfach nicht traurig sein weil sie gegangen sind, sondern glücklich weil du sie kennenlernen durfest und sie ein Stück ihres Weges begleitet hast, Ncht jeden ist vergönnt drei so liebe Katzen für einen Zeit bei sich zu haben.
Wir haben innerhalb eines Jahres zwei Kater einen mit knapp vier und einen mit nicht mal zwei Jahren verloren und wir wissen wie hart das ist.Noch heute sitzt der Schmerz tief, doch du mußt wissen, wenn usnere Katzen usn verlassen. führen sie uns zu einer neuen kleinen Seele die bei uns ein neues zu Hause finden soll. Du wirst sehen auch dir wird das passieren.Vielleicht solltest du aber auf Stubentiger statt Freigänger umsteigen, den wenn zwei vergiftet wurden, waren sie doch sicherlich Freigänger. Manchmal ist das Umfeld nciht gut zum Freigang und wen du dich dann für zwei Katzen entscheidest vermissen sie auch nichts.
Lass dich drücken, der Schmerz wird nie ganz vergehen. doch er wird erträglicher .
Nochmal ganz lieb gedrückt und wir sind in Gedanken bei Dir.
Erinnerung ist der Garten Eden aus dem man nicht vertrieben werden kann !!
 
lemiteori

lemiteori

Beiträge
301
Reaktionen
0
Ich kann Dich gut verstehen. Ich habe auch einige Katzen gehen lassen müssen und mir auch oft Vorwürfe gemacht. Ich bin sicher, dass Ihr nur das Beste für Eure Tiger wolltet. Und vielleicht finden ja doch bald wieder zwei Kätzchen ein Zuhause bei Euch.
 
Deddy

Deddy

Beiträge
554
Reaktionen
1
Es tut mir sehr leid , was mit eurer kleinen Nimue passiert ist . Mein Beileid .

Liebe kleine Nimue ; Komme gut ins Land hinter der Regenbogenbrücke . Dort geht es dir wieder gut , hast keine Schmerzen mehr und Du kannst wieder herumtollen und spielen wie früher .
Grüße mir meine kleine Mautzi und meinen kleinen Hermann von mir .

Lebe wohl kleine Nimue

Das Sichtbare ist vergangen .
Es bleibt nur noch die Liebe und die Erinnerung .

In Liebe

Tommy , Tina , Lisa , Mitzi , Mincky , Regenbogenkatze Mautzi 2004 - 8/2011 und
Hermann 2000 - 7/2011

und Deddy !
---------------
 

Anhänge

Basije

Basije

Beiträge
15.711
Reaktionen
33
Es tut mir so leid . Es muß grausam sein in so kurzer Zeit drei geliebte Tiere zu verlieren. Ihr seit nicht daran schuld. Ninue war noch so jung aber sie ist jetzt für immer in eurem Herzen. Irgendwann werden wir alle unsere kleinen Lieblinge wiedersehen. Laß dich mal ganz lieb in den Arm nehmen. Ich wünsche dir viel Kraft.

Lebe wohl liebe kleine Ninue, jetzt hast du keine Schmerzen mehr. Im Katzenhimmel kannst du mit all unseren Sternenkätzchen spielen und wieder glücklich sein.
Grüß bitte meine vier Lieblinge von mir.

Traurige Grüße Kathi.
 
Efeubluete

Efeubluete

Beiträge
13
Reaktionen
0
Vielen vielen Dank für die Anteilnahme!

Wir hoffen sehr, dass es ihr jetzt besser geht. Kann eigentlich nurnoch besser sein als am letzten Tag ihres Seins.. Sie wurde sicherlich von unseren 2 Sternenkatern abgeholt und wacht nun mit diesen über uns...
Es ist wirklich schlimm, auch wenn es nicht der erste Tod ist, den wir miterleben mussten, aber... Es ist einfach schrecklich, sie tot daliegen zusehen und sich einzubilden, sie würde noch atmen... Dazu kamen alle Erinnerungen an sie hoch.. Alles, was sie erlebt und nicht erlebt hat.. Sie war nie im Schnee draußen, weil sie letzten Winter zu jung und krank war... Immer wieder geht der Blick in Garten und in ihren Lieblingskorb.. Aber sie ist nicht da...

Im Anhang ist noch ein Bild von ihr im Sommer in der Akazie in unserem Garten.. Sie liebte es in Bäumen und auf dem Gartenhausdach zu klettern ...
 

Anhänge

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen