Katzen trinken sehr wenig

  • Autor des Themas LolaThropp
  • Erstellungsdatum
LolaThropp

LolaThropp

Beiträge
1.132
Reaktionen
6
Hallo liebes Forum!

Ich habe mir überlegt, für dieses Problem lieber ein eigenes Thema zu erstellen und ich hoffe, das ist in Ordnung. :)

Mein Problem ist, dass meine zwei Streuner so gut wie nichts trinken, außer Katzenmilch. (Darauf
fahren sie beide wirklich total ab. ^^)

Ich habe ihnen von Anfang an ein Wasserschälchen hingestellt, aber das wird meistens umgekippt oder ist nach kurzer Zeit total verdreckt. Das ist also irgendwie keine Lösung... Ich glaube, die beiden haben noch nie daraus getrunken. :shock:

Zwar weiß ich, dass Katzen sehr wenig trinken und Flüssigkeit auch hauptsächlich durch Nassfutter oder eben Katzenmilch aufnehmen - aber irgendwann müssen sie doch auch mal etwas Wasser trinken, oder nicht?

Allmählich mache ich mir Sorgen. Habe die Wasserschale jetzt erst einmal weggelassen.

Was denkt ihr? Habt ihr vielleicht Tipps, was ich tun könnte? Ich hab Angst, dass die zwei nicht genug trinken. :/

Danke schon im Voraus und liebe Grüße!

Lola
 
18.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzen trinken sehr wenig . Dort wird jeder fündig!
N

nea

Gast
Katzenmilch zählt zur Nahrung, nicht als Getränk.

Wie schauts aus wenn du im Nafu Wasser unterrührst? Die Menge kann man ja auch in kleinen Schritten steigern.
 
Kater Shiva

Kater Shiva

Beiträge
3.296
Reaktionen
2
Ich mache z. B. immer noch etwas Wasser über das NaFu. So bekommen sie noch zusätzlich Flüssigkeit.

Sonst wird hier auch eher wenig getrunken.

Meine sind jedoch Freigänger, da wird bestimmt draußen auch noch getrunken.
 
LolaThropp

LolaThropp

Beiträge
1.132
Reaktionen
6
Das ist eine hervorragende Idee, etwas Wasser dazuzugeben. :) Werde ich ab sofort tun!

Ich fütter immer ganz normales Nassfutter (meistens von kitkat, das mögen sie total).

Soll ich das Wasserschälchen trotzdem stehen lassen? Ich kann dann leider wirklich jeden Tag putzen, weil sie es umkippen und dann alles nass machen. :roll: Aber ich denke immer, dass sie dann da "zur Not" ja trotzdem noch was haben, wenn sie mal durstig sind.

Meine beiden sollen später (wenn sie zahm sind - dauert also noch) auch Freigänger werden, dann würde ich mir auch nicht mehr so viele Sorgen machen, aber im Moment... hmhmm..
 
Kater Shiva

Kater Shiva

Beiträge
3.296
Reaktionen
2
Das ist eine hervorragende Idee, etwas Wasser dazuzugeben. :) Werde ich ab sofort tun!

Ich fütter immer ganz normales Nassfutter (meistens von kitkat, das mögen sie total).

Soll ich das Wasserschälchen trotzdem stehen lassen? Ich kann dann leider wirklich jeden Tag putzen, weil sie es umkippen und dann alles nass machen. :roll: Aber ich denke immer, dass sie dann da "zur Not" ja trotzdem noch was haben, wenn sie mal durstig sind.

Meine beiden sollen später (wenn sie zahm sind - dauert also noch) auch Freigänger werden, dann würde ich mir auch nicht mehr so viele Sorgen machen, aber im Moment... hmhmm..
Schau dich mal im Futterbereich um, W..... ist nicht so empfehlenswert ;).

Nimm doch einen anderen Napf fürs Wasser. Vielleicht einen mit nem breiten Boden, kann mir nicht vorstellen, dass sie einen solchen umwerfen können.
 
N

nea

Gast
Vielleicht magst du ja aufs Aldifutter umstellen, das ist von Qualität und Preis besser :)

Was für ein Napf hast du denn stehen? Also weil sie den umkippen...
 
LolaThropp

LolaThropp

Beiträge
1.132
Reaktionen
6
Okay, warum nicht. :mrgreen: Werde anderes Futter gerne testen. ;)

Ja, naja.. *rumdrucks* Der Napf ist unvorteilhaft. So ein Plastikteil. Da ist auch so "Anti-Rutsch-Belag" drunter, aber irgendwie schaffen die Katzen es trotzdem, damit Hockey zu spielen. ;)

Ich werd' mir mal einen anderen, festeren Wassernapf besorgen und diesen dann trotzdem stehen lassen.

Danke für eure Tipps und die schnellen Antworten! :)
 
Butzie

Butzie

Beiträge
11.437
Reaktionen
90
Eine meiner Katzen liebt ein wenig eingeweichtes Trockenfutter, dann schlabbert sie fast immer nur das Einweich-Wasser. Mit Naßfutter anreichern, wie bereits geschrieben wurde, funktioniert auch super.
Aber stell den beiden trotzdem immer Wasser zur Verfügung ! Vielleicht in einem flachen Gefäß mit größerem Durchmesser?

LG
Gabi und die Butzies
 
Fruehaufsteher

Fruehaufsteher

Beiträge
556
Reaktionen
4
Ich geb auch immer etwas Wasser über NaFu und manchmal trinkt Sweety auch direkt aus dem Wasserhahn.
Ihr Wassernapf steht hier eher als Deko, ich hab sie noch nie daraus trinken sehen :roll:
 
N

nea

Gast
Große Keramiknäpfe zum Beispiel, die dann noch mit Wasser befüllt, ich denke das hält :)
 
Sina W.

Sina W.

Beiträge
66
Reaktionen
0
Hallo :)

Meine Beiden kommen aus dem Tierheim und haben zu Beginn auch sehr wenig getrunken.

Ich habe mich dann auch etwas im Internet infomiert und haben gelesen, dass man idealerweise mehrere Wassernäpfe in der ganzen Wohnung verteilen sollte, weil die Katzen dann 'beim Vorbeigehen' immer mal was trinken können - und das dann auch eher machen, als wenn nur ein Wassernapf neben dem Futter steht (da mochten meine garnicht trinken).

Außerdem mische auch ich immer etwas warmes Wasser mit ins Nassfutter (eigentlich sogar relativ viel) - die beiden lieben das und es hat dazu noch den Vorteil, dass wenn ich die angebrochene Dose aus dem Kühlschrank hole, das Futter auch nicht mehr lange 'warm werden' muss, damit die Beiden fressen können!
 
Zuletzt bearbeitet:
Roccira

Roccira

Beiträge
541
Reaktionen
3
meine gremlins nehmen ihr wasser auch ausschließlich übers futter auf. das barf schwimmt bei mir in wasser, wird dann auch ganz brav aufgeschlabbert. und auch wenn es mal dose gibt, wird wasser zugefügt. das einzige mal, das die beiden aus dem wassernapf getrunken haben, war im sommer, als es richtig fies heiß war.

ich hab nen keramiknapf, der ist an sich schon schwer und fasst auch noch ordentlich wasser, da wird nix umgekippt, höchstens mal ne plüschmaus drin ertränkt. ich hab dann noch ne unterlage fit anti rutsch noppen drunter, kann fast nix mehr schief gehn.

ansonsten sollen trinkbrunnen ja sehr gut sein, um das trinken anzuregen, da hab ich aber selbst keine erfahrung.

lg
 
Fruehaufsteher

Fruehaufsteher

Beiträge
556
Reaktionen
4
Mit dem Trinkbrunnen haben wir es auch probiert, inzwischen dient die Schale vom Lucky Kitty als Sweety Wassernapf. Sie trinkt zwar nicht draus, aber zum Bällchen und Mäuse waschen eignet er sich wohl prima :lol:
 
Butzie

Butzie

Beiträge
11.437
Reaktionen
90
Habe auch den Lucky Kitty, steht jetzt trocken im Regal, da ich Angst hatte, daß ich ihn nicht richtig sauber bekomm (war immer "schmierig") Angenommen wurde er super.

Von meinen MC planscht einer wie im Bade :roll: und liebt und verlangt eine groooße Schüssel und frisches nicht zu kaltes Wasser.
 
LolaThropp

LolaThropp

Beiträge
1.132
Reaktionen
6
Hallo ihr Lieben,

ich muss hier meinen eigenen Thread mal wieder "ausbuddeln", denn das Thema ist gerade wieder aktuell bei mir - leider.

Nach den letzten Blutwerten waren Mistos Nierenwerte nicht sooo super. Sie muss auf jeden Fall mehr trinken. Über all die Jahre frisst sie zwar nur Nassfutter und zum Glück so gut wie gar kein Trockenfutter, aber dennoch... :/

(Übrigens, das Müllfutter von damals kriegen meine Mädels nicht mehr. Herrje, ich hatte echt nicht viel Ahnung von Katzen. :roll: )

Ich habe mehrere Wassernäpfe im Haus und habe es auch schon mit einem Trinkbrunnen versucht, aber den finden die Mädels lahm. Jetzt mische ich Misto ständig Wasser unters Futter, wobei ich da echt aufpassen muss. Ein Tropfen zu viel und sie lässt es komplett stehen. :roll: Selbst wenn ich das Wasser abkippe geht sie dann nicht mehr dran, das heißt im schlimmsten Fall landet alles in der Tonne.

Meine eigentliche Frage ist jetzt aber: Ich weiß gar nicht, wie viel Katzen trinken müssen, um wirklich kerngesund zu bleiben - und da bin ich auf diesen Link hier gestoßen: https://www.katzenkram.net/katzen-tipps-tricks/so-kann-man-katzen-zum-trinken-animieren/

Beim Punkt "Wie viel Wasser sollte eine Katze trinken?" ist so ne kleine Rechnung mit Nassfutter und Trockenfutter. Stimmt das? Das würde dann bedeuten, dass das Nassfutter (und ggf. zugemischtes Wasser) ausreichend wäre?

Schon im Voraus lieben Dank für eure Antworten!
 
virra

virra

Beiträge
1.033
Reaktionen
42
Also ich denke schon, dass die Wasser - Rechnung aufgeht. Susi bekommt auch Dose und trinkt wenig. Am liebsten jedoch nicht das saubere Wasser, was ich ihr hinstelle, sondern viel lieber Regenwasser aus einem Pott im Garten, am liebsten, wenn es schon irgendwie lebendig ist.

Mein Bruder hatte mal ne Katze, die hat ihren Wassernapf auch wenig genutzt. Das Leckerste Wasser war aus dem Klo (Flachspüler), sie stand so lange vor der Tür und mauzte, bis sie ihren Willen bekam.

Du hattest ja geschrieben, dass deine wild nach Katzenmilch sind, wenn ich will, dass Susi mehr trinkt, weil es zB mehr Leckerlis gab (Trockenfleisch oder gefriergetrocknetes Fleisch), mache ich schon mal nen Schuss Katzenmilch ins Wasser, dann schmeckt es nach mehr und wird besser genommen. Probiere das doch mal.
 
Zuletzt bearbeitet:
LolaThropp

LolaThropp

Beiträge
1.132
Reaktionen
6
Ich danke dir für die Antwort, virra, dein Tipp ist total super! Ich hatte ganz vergessen, dass man doch die Katzenmilch auch fein mit Wasser verdünnen kann! Das probiere ich gleich heute Abend mal. Mittlerweile kriegen die Mädels nicht mehr viel Katzenmilch, aber ich gehe nachher sofort einkaufen. :mrgreen: Danke!

Die Tierärztin meinte, es kommt bei Katzen unfassbar oft zu Nierenerkrankungen, weil sie einfach viel zu wenig trinken. Das hat meine Angst jetzt schön angestachelt, weshalb ich Misto ständig Flüssigkeit unterjubel, und wenn es nur ein paar Tropfen sind... :( Meine Jelly trinkt zum Glück freiwillig recht viel.
 

Schlagworte

katzen trinken zu wenig

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen