• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Ich weiß nicht mehr weiter....

  • Autor des Themas LuckyLove
  • Erstellungsdatum
LuckyLove

LuckyLove

4
0
Hallo Ihr Lieben,
jetzt schreibe ich weil ich echt nicht mehr weiß, wie es weiter gehen soll oder was ich noch tun kann.
Mein Kater Lucky ist seit etwa einem halben Jahr ständig krank.Alles mögliche hat er und ich renn nur noch mit ihm zum Tierarzt.

Angefangen hat es damit, dass ich aus dem Elterlichen Haus ausgezogen und mit meinem Freund zusammen gezogen bin.Da hatte ich Lucky schon etwa 4 1/2 Jahre udn er war immer kerngesund und hat niemals ein Problem gehabt.Lucky hab ich erst 3 Wochen später zu uns geholt, als die größte Baustelle beseitigt war.
Etwa einen Monat später hat es damit angefangen, dass er plötzlich nichts mehr Fressen wollte,lethargisch in der Ecke saß und komische Geräusche von sich
gegeben hat.
Ich ab zu TA der ein Lungenödem festgestellt hat.Herzgeräusche hat er auch bemerkt und mir die Adresse von einem anderen TA gegeben.
Der Kater musste 3 tage bleiben, weil sein Zustand kritischer war als anfangs vermutet.
Naja, zuhause dann, gings etwa nur einen Monat gut bis er plötzlich Blut erbrochen hat und wieder nicht fressen wollte.Durchfall kam auch dazu.
Durch Röntgen hat der TA dann festgestellt, dass er etwas spitzes verschluckt haben muss, dass ihm die magen/darmwände aufripst.
Also musste er wieder beim TA bleiben.Ging Gott sei dank auch wieder gut aus udn ich durfte ihn nach 3 Tagen wieder holen.
Dann Termin wegen Kardiologischer Untersuchung.Sein Herzmuskel ist zu groß, dagegen bekommt er jetzt tabletten.
Dann hatte er Durchfall und spuckte wieder Blut- Magenschleimhautentzündung.
Und jetzt schon wieder.Bzw wird mir der Arzt das nacher sagen, weil ich die Symptome noch von letzem Monat kenne.

Mein Lucky tut mir so unendlich leid und mir blutet das Herz, was er momentan alles über sich ergehen lassen muss.ich hab euch ja nur die kurzform geschrieben, damit man es besser lesen kann.
Ich würde ihm sogerne was abnehmen.
Ich kann nicht mehr machen, als immer wieder direkt zum TA wobei ich jetzt schon nicht mehr weiß, wie ich das alles zahlen soll.
Meine Mum hat mir immer vorgestreckt und ich zahl es nach und nach bei ihr ab.Aber ich muss ihr jetzt noch ein halbes Vermögen zahlen.Und dummerweise passierte es immer am Wochenende, so dass man noch nen schönen Wochenendzuschlag/Notdienst zahlen darf.
Wir wohnen erst ein 3/4 jahr in der Wohnung und es gab nicht einen Monat wo ich mir keine Sorgen um meinen kleinen Schatz machen musste.
Warum geht es ihm plötzlich so schlecht, während er Jahrelang kerngesund war?
Wir lieben ihn beide über alles und hoffen einfach dass es bald ein Ende nimmt mit den ständigen Problemen.

Kennt das jemand?hat hier auch jemand ein Kätzchen das plötzlich so krank ist?
Und das mit der Atmung ist auch nicht wirklich besser.Ich geh heute mittag zu einer neuen TÄ, weil der vorherige nie wirklich auf die Atmung eingegangen ist.
Ob es durch den Umzug kommt?
Wäre schön wenn mir mal jemand schreibt, wie ihr damit umgeht.
ich persönlich könnte den ganzen tag weinen.
Liebe Grüße LuckyLove
 
19.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
gucci-gina

gucci-gina

724
3
Leider kenn ich mich da garnicht aus..

ich hab aber auch ein sorgenkind zu hause, deshalb kann ich mich etwas in dich hinein versetzen..

fühl dich gedrückt.. hier werden dir bestimmt noch andere mehr erfahrene antworten ;)
 
T

Theresia

Gast
Hallo LuckyLove, ist dein Tier Freigänger? Welche Rasse ist er? Was hatte er denn spitzes verschluckt?
 
Jodas Tante

Jodas Tante

8.029
13
Mal abgesehen von der Herzsache (die natürlich auch die Atemprobleme verursachen kann) und dem Fressen von doofen Dingen, die kein Katzenfutter sind:
Besteht die Möglichkeit, dass er etwas frisst, was er nicht soll? Könnten Umweltgifte für die Erkrankungen ursächlich sein?

Evt. wäre zu überlegen, ob er nicht für einen längeren Zeitraum zurück zu deiner Mama ziehen kann. So schmerzhaft das für euch wäre, auf diese Weise kann man vielleicht herausfinden, ob irgendwelche Schadstoffe in der neuen Umgebung den armen Kerl so krank machen. Es hört sich schon verdammt heftig an, mit was ihr da zu kämpfen habt.

Wegen den dauernden Magen-Darm-Problemen selbst kann ich euch nur zu einer Endoskopie und Biopsie raten, wenn das nicht besser wird. Und auch die Lunge sollte ggf. gründlich untersucht werden. All das ist natürlich bei einem herzkranken Tier mit einem sehr sehr hohen Risiko verbunden und sollte daher gut überlegt werden.

Ich drück euch mal und auch die Daumen, dass er schnell wieder ein putzmunteres und kerngesundes Kerlchen wird!
 
Tinaho

Tinaho

16.433
897
Huhu,

hier sind Daumen und Pfötchen für Deinen kranken Kater gedrückt.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

LG
 
lorel

lorel

2.172
9
Hallo Ihr Lieben,
jetzt schreibe ich weil ich echt nicht mehr weiß, wie es weiter gehen soll oder was ich noch tun kann.
Mein Kater Lucky ist seit etwa einem halben Jahr ständig krank.Alles mögliche hat er und ich renn nur noch mit ihm zum Tierarzt.

Angefangen hat es damit, dass ich aus dem Elterlichen Haus ausgezogen und mit meinem Freund zusammen gezogen bin.Da hatte ich Lucky schon etwa 4 1/2 Jahre udn er war immer kerngesund und hat niemals ein Problem gehabt.Lucky hab ich erst 3 Wochen später zu uns geholt, als die größte Baustelle beseitigt war.
Etwa einen Monat später hat es damit angefangen, dass er plötzlich nichts mehr Fressen wollte,lethargisch in der Ecke saß und komische Geräusche von sich gegeben hat.
Ich ab zu TA der ein Lungenödem festgestellt hat.Herzgeräusche hat er auch bemerkt und mir die Adresse von einem anderen TA gegeben.
Der Kater musste 3 tage bleiben, weil sein Zustand kritischer war als anfangs vermutet.
Naja, zuhause dann, gings etwa nur einen Monat gut bis er plötzlich Blut erbrochen hat und wieder nicht fressen wollte.Durchfall kam auch dazu.
Durch Röntgen hat der TA dann festgestellt, dass er etwas spitzes verschluckt haben muss, dass ihm die magen/darmwände aufripst.
Also musste er wieder beim TA bleiben.Ging Gott sei dank auch wieder gut aus udn ich durfte ihn nach 3 Tagen wieder holen.
Dann Termin wegen Kardiologischer Untersuchung.Sein Herzmuskel ist zu groß, dagegen bekommt er jetzt tabletten.
Dann hatte er Durchfall und spuckte wieder Blut- Magenschleimhautentzündung.
Und jetzt schon wieder.Bzw wird mir der Arzt das nacher sagen, weil ich die Symptome noch von letzem Monat kenne.

Mein Lucky tut mir so unendlich leid und mir blutet das Herz, was er momentan alles über sich ergehen lassen muss.ich hab euch ja nur die kurzform geschrieben, damit man es besser lesen kann.
Ich würde ihm sogerne was abnehmen.
Ich kann nicht mehr machen, als immer wieder direkt zum TA wobei ich jetzt schon nicht mehr weiß, wie ich das alles zahlen soll.
Meine Mum hat mir immer vorgestreckt und ich zahl es nach und nach bei ihr ab.Aber ich muss ihr jetzt noch ein halbes Vermögen zahlen.Und dummerweise passierte es immer am Wochenende, so dass man noch nen schönen Wochenendzuschlag/Notdienst zahlen darf.
Wir wohnen erst ein 3/4 jahr in der Wohnung und es gab nicht einen Monat wo ich mir keine Sorgen um meinen kleinen Schatz machen musste.
Warum geht es ihm plötzlich so schlecht, während er Jahrelang kerngesund war?
Wir lieben ihn beide über alles und hoffen einfach dass es bald ein Ende nimmt mit den ständigen Problemen.

Kennt das jemand?hat hier auch jemand ein Kätzchen das plötzlich so krank ist?
Und das mit der Atmung ist auch nicht wirklich besser.Ich geh heute mittag zu einer neuen TÄ, weil der vorherige nie wirklich auf die Atmung eingegangen ist.
Ob es durch den Umzug kommt?
Wäre schön wenn mir mal jemand schreibt, wie ihr damit umgeht.
ich persönlich könnte den ganzen tag weinen.
Liebe Grüße LuckyLove
Dass mit der Atmung könnte Asthma sein, aber auch Wasser in der lunge weil sein vergrössertes Herz es nicht schafft. Es tut mir unendlich Leid, aber so plötzlich!!! Kann es doch mit der neuen Wohnung oder Streu was die Atmung betrifft zusammenhängen? Mache bitte sofort ein Röntgenbild. Villeicht verträgt er auch die neuen Herzmedis nicht über einen Wechsel nachgedacht ? Ist nicht so selten!!! Tiere können nicht sprechen. Für mich hört sich dass alles nach einer Medikamentenunverträglichkeit an, Magen Atmung und so weiter. Mein Hund ist da auch fast dran gestorben , dann haben wir den Doc gewechselt umgestellt und viola, alles gut. Was nimmt er denn für Medikamente? Passt der Zeitraum?
 
Zuletzt bearbeitet:
LuckyLove

LuckyLove

4
0
hallo ihr lieben, wollte mal kurz Rückmeldung geben, nachdem ihr alle so nette Worte gefunden habt.

War ja jetzt heute bei einer neuen TÄ die auf mich einen sehr positiven Eindruck gemacht hat.
Hab ihr ein wenig seine Krankengeschichte geschildert und sie meinte, dass wir, wenn es Lucky wieder besser geht, näher darauf eingehen werden.

Was aber sein Problem vom Wochenende betrifft, da meint sie ganz klar, dass wir es mit einer Gastritis{ Magenschleimhautentzündung zu tun haben.
Sie schätzt, dass sie letzte eventuell nicht richtig abgeheilt war.
Sie hat also heute noch einmal sein Bäuchen abgetastet, ihm ins Maul geschaut und dann ein Röntgenbild gemacht, auf dem sie mir gezeigt hat, dass der arme Kerl nichts, aber auch gar nichts im Magen und im darm hat.Alles draußen.Die Lungen waren zum Glück auch ohne Wasser udn es hat sich auch laut Röntgenbild kein Fremdkörper in ihm verirrt.Das Herz war nur leicht vergrößert.

Sie hat ihm dann sofort eine Infusion mit Vitamin B unter die Haut gespritzt, was so nen richtigen Bollen unterm fell geformt hat und ihm noch 2 Injektionen verabreicht.Eine gegen die Übelkeit udn die andere zum Schutz der Magenwände.
Sie meinte, es müsse ihm morgen schon wieder besser gehen, dass ich aber eventuell mal eine Futtermittelumstellung in Betracht ziehen sollte.
Naja, jetzt will sie noch 2 Stuhlproben ( eine hab ich ihr heute direkt mitgebracht) und dann soll ich morgen früh mal anrufen und bescheid geben, wie es ihm geht.Dann würden wir auch alles andere besprechen.

Ich hoffe wirklich, dass es meinem kleinen Schatz morgen wieder besser geht und der Appetit auch wieder zurück kommt.Ich kann den kleinen so echt nicht sehen, ohne dass ich in Tränen ausbreche, dass er so leiden muss!!! :cry:

Also an den Medis liegt es glaub nicht, da er die herztabletten ja erst seit etwa 2 Monaten bekommt und davor hatte er ja das Lungenödem.Da hat er dann auch wieder Dimazol Tabletten bekommen, die das Wasser ziehen sollen, aber die wurden ja dann wieder abgesetzt.Und eigentlich hab ich das Gefühl, dass er die Herztabletten ( Prilenal 2,5) ganz gut verträgt.

Ich danke euch.Es ist schön zu wissen, dass man nicht alleine ist mit solchen Problemen und dass es Menschen gibt, die ihre Tiere genauso lieben wie ich.
Mein Kater ist mein Ein udn Alles und das soll er noch lange, lange Zeit bleiben!!

Für heute einen schönen Abend und liebe Grüße;-)
 

Schlagworte

prilenal katze

,

lungenödem katze tierklinik duisburg

,

tierklinik duisburg für herzkranke Katzen

,
Mein kater frisst nach lungenödem nicht
, katze lethargisch frisst nicht, lungenödem katze gestorben

Ähnliche Themen