• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

keine Diagnose für meine Katze

  • Autor des Themas Li_v_ia
  • Erstellungsdatum
L

Li_v_ia

3
0
Ich habe ein 2 Jähriger Kater (mogli) der seit fast 3 Wochen krank ist. Ich war schon bei zwei verschiedenen Tierärzten (einem hämopatischen und in einer grösseren Klinik).
Es hat damit angefangen das Mogli wenn man ihn hochhob miaut hat, zuerst nur leise aber dan hat er fast geschrien so als hätte er starke Schmerzen wenn man den Bauch zu fest anfasst. Deshalb bin ich zum Tierarzt gegangen. Dieser
hat das Blut untersucht und ihn abgetastet. Aber er konnte nichts ungewöhnliches feststellen. er hat ihm ein Antibiotikum gespritz und gesagt wir sollen ihn beobachten. als ich ihn zuhause aus dem Transportkäfig liess ist mir aufgefallen dass mogli wie eine lähmung an den hinterbeinen hatte und diese kaum noch belasten konnte. Also habe ich den Tierarzt nochmal angerufen, er meinte vielleicht seine seine Beine nur "eingeschlafen" aber wenn es nicht abklingt soll ich ihn nochmal vorbeibringen.
Als es nicht besser wurde und er bei Berührungen am Bauch oder Rücken aufschrie habe ich in am nächsten Morgen nochmal gebracht. Sie wollten ihn ein paar tage da behalten und noch ein Röntgenbild, ein Ultraschall machen und sehen wie er läuft. Als ich ihn abholte hatten die Tierärzte keine richtige Diagnose. Sie hatten den Verdacht auf Rückenmarktkrebs oder ein Problem an der Wirbelsäule (wie z.Bsp. ein eingeklemmter Nerv). Gegen die Schmerzen habe ich für Mogli Kortdison bekommen welche ich ihm fast eine Woche gegeben habe. Während dieser Zeit habe ich eine kleine Verbesserung festgestellt.
Jetzt habe ich das Kortison natürlich abgesetzt aber er hat wieder mehr Schmerzen. Ich weiss nicht mehr weiter ich will ihn nicht einfach einschläfern er frisst und schnurrt.
Hat jemand eine Idee was er haben könnte?
 
19.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
A

Antares

Gast
Dieser hat das Blut untersucht

Und weiter? Wie, das Blut untersucht. Auf was, wie, welche Resultate? Eigenlabor, Fremdlabor ....
 
L

Li_v_ia

3
0
sie haben keine ungewöhnlichen Werte festgestell nur das die Leukozyten ein bisschen zu tief waren, deshalb hat der tierarzt Krebs nicht ausgeschlossen.
 
chakita

chakita

141
0
ich kann dir dzu leider nicht viel sagen . deinem kater nur die daumen drücken....

Jetzt habe ich das Kortison natürlich abgesetzt aber er hat wieder mehr Schmerzen
hast du es einfach weggelasssen? kortison sollte man immer ausschleichen lassen, nie abrupt absetzten. wenn ja, dann würd ich es schnell wieder weiternehmen.... vor allem wenn es ihm mit dem kortison besser geht.
 
Sky Eyes Lara

Sky Eyes Lara

6.424
114
Hallo, grüß dich :)

Ich denke, um eine dritte Meinung wirst du nicht drum herum kommen, denn das ist ja mehr wie ein unbefriedigendes Ergebnis. Was wurde dir denn gesagt bezüglich der Röntgenbilder bzw. des Ultraschalls?

Ich finde es schon bedenklich, dir das Tier einfach so mit orakelter Diagnose wieder in die Hand zu drücken, mit den Worten "könnte Krebs sein, könnte aber auch ein eingeklemmter Nerv sein".

Drück dir die Däumchen, dass der dritte Arzt nicht so ne Flitzpiepe ist und zumindest richtig diagnostiziert. Fordere mal die Ergebnisse des Bluttests vom anderen Arzt an, sodass du die dann vorzeigen kannst.

LG
SEL
 
L

Li_v_ia

3
0
Nein ich hab die Dosis natürlich jeden Tag vermindert und so abgesetzt.

In der einen Tierklinik hat mein Tierarzt auch die Meinung seiner Kollegen eingeholt (ist eine grössere Tierklink). Auf den Röntgenbilder und der ultraschall war nichts ungewöhnliches zu erkennen.
 

Schlagworte

diagnose bei katzen

,

die leukozyten bei meiner katze sind leicht zu niedrig

,

katzenkrankheiten genau diagnose

,
leukozyten katze zu niedrig
, ungewöhnliche katzenkrankheiten, niedrige leukozytenwerte katzen, zu wenig leukozyten bei katzen keine diagnose, katze niedrige leukozyten krebs, katzenkrankheiten diagnose, katze jammert wenn man ihren bauch anfasst, katzenkrankheiten niedrige leukozyten, katze niedrige weiße blutkörperchen einschlaefern, katze keine diagnose