Herzenswunsch!!!

  • Autor des Themas Masima
  • Erstellungsdatum
Masima

Masima

71
0
Meine Lieben,


ich weiß gar net so recht, wie ich anfangen soll, aber ich hoffe, ihr versteht was ich meine.

Wie ihr ja schon mitbekommen habt, musste ich meinen geliebten Siamkater Simba im Januar über die Regenbogenbrücke lassen. Er wurde 18 Jahre alt.


Ich habe sogar nach über 18 Jahren seine ehemaligen Züchter wieder ausfindig gemacht, obwohl ich weder den Namen der Leute, noch die Straße wusste, in der sie damals gewohnt haben. Sie sind mittlerweile auch umgezogen. Habe über Zeitung und Internet Suchannoncen aufgegeben und tatsächlich - ich hab sie gefunden!!!
Habe lange mit ihnen telefoniert und mich einfach nur bedankt, dass sie mir diesen Goldschatz anvertraut haben. *heul*


Seit Monaten quält mich also eine unheimliche Sehnsucht, wieder ein Siamkaterchen zu haben. Ich bin diesem treuen und wundervollen Charakter dieser Rasse einfach total verfallen.

Meine Goldie hab ich wirklich sehr lieb und ich tu alles für sie. Sie hat es wirklich gut bei mir. Aber irgendwie - bitte nicht schlagen - krieg ich diese innere Verbindung zu ihr nicht.


Ich hab sie vor über einem Jahr aus Mitleid zu mir genommen, da sie aus nicht besonders guter Haltung kam und sie ist wirklich eine liebe und brave Katze. Sie ist allerdings ziemlich reserviert und mag es auch nicht, immer geknuddelt zu werden. Auch setzt sie sich dann eben neben mich auf die Couch, aber sie legt sich niemals auf meinen Bauch und mag auch nicht im Bett schlafen. Das alles vermisse ich sooo sehr!!! Vielleicht liegt es an mir und ich bin einfach nicht der Typ für eine Perserkatze. Ich brauche einfach diese aufdringliche und menschenbezogene Art, die mein Kater hatte. Ich ertappe mich beinah täglich damit, wie ich mir bei Youtube Videos von Siam/Thaikatzen anschaue und sie am liebsten aus dem Kasten holen würde.


Das Problem ist halt, dass meine Goldie nichts akzeptiert, was auf vier Pfoten in ihre Nähe kommt. Sie scheint also wirklich eine Einzelkatze zu sein und lebt ihr Leben mehr oder weniger für sich. Mehr neben mir, als mit mir. :|


Ich hätte so gerne ein Siamkaterchen!!!! Was soll ich tun???

Dieser Wunsch lässt mich nicht mehr los ... tschuldigung für das lange Geschreibsel ...

Was würdet ihr machen?


Ich hoffe, ihr könnt mir helfen ...
 
19.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
saurier

saurier

27.126
1.003
Wenn Goldie doch schon mit dem Siamkater zusammengelebt hat, wieso nicht auch mit zwei neuen? Denn wenn du die Rasse kennst und liebst, weißt du ja, dass man sie nicht alleine halten sollte - und wenn Goldie nun mal lieber nicht so eng mit allem zusammenleben möchte, dann müssen auf alle Fälle zwei Orientalen her. Hast du denn genug Platz, dass Goldie Ausweich- und Rückzugsmöglichkeiten hat?
 
Masima

Masima

71
0
Goldie und Simba waren nie zusammen.

Simba hat bei meinem Sohn die letzten zwei Jahre gelebt. Die beiden sind zusammen aufgewachsen und ich konnte sie nicht trennen, als er in seine eigene Wohnung gezogen ist. Simba war sein bester Freund und sein "Bruder".

Platz hab ich leider nicht für eine Rückzugsmöglichkeit, da ich in einer Studiowohnung (offenes Wohnen) wohne.
 
Elsa

Elsa

886
1
Ja, die Idee von saurier ist der Oberhammer. Zwei kleine Kater müssen her.
Ich habe das gleiche vor 1 Jahr gemacht, zwei kleine Kater zu meinem Lackfellchen (7). Die Kitten hatten sich und haben den Senior zufrieden gelassen. Jetzt sind sie 15 Monate und alles ist relaxt. Und hab keine Bedenken, sie suchen trotzdem den "Menschenkontakt".
 
saurier

saurier

27.126
1.003
Goldie und Simba waren nie zusammen.

Simba hat bei meinem Sohn die letzten zwei Jahre gelebt. Die beiden sind zusammen aufgewachsen und ich konnte sie nicht trennen, als er in seine eigene Wohnung gezogen ist. Simba war sein bester Freund und sein "Bruder".

Platz hab ich leider nicht für eine Rückzugsmöglichkeit, da ich in einer Studiowohnung (offenes Wohnen) wohne.
Dann heißt es wohl warten.
 
S

suba

1.219
11
.

Ich hab sie vor über einem Jahr aus Mitleid zu mir genommen, da sie aus nicht besonders guter Haltung kam und sie ist wirklich eine liebe und brave Katze. Sie ist allerdings ziemlich reserviert und mag es auch nicht, immer geknuddelt zu werden. Auch setzt sie sich dann eben neben mich auf die Couch, aber sie legt sich niemals auf meinen Bauch und mag auch nicht im Bett schlafen. Das alles vermisse ich sooo sehr!!! Vielleicht liegt es an mir und ich bin einfach nicht der Typ für eine Perserkatze. Ich brauche einfach diese aufdringliche und menschenbezogene Art, die mein Kater hatte.Das Problem ist halt, dass meine Goldie nichts akzeptiert, was auf vier Pfoten in ihre Nähe kommt. Sie scheint also wirklich eine Einzelkatze zu sein und lebt ihr Leben mehr oder weniger für sich. Mehr neben mir, als mit mir. :|
Hallo, erst einmal möchte ich sagen, dass es nicht an der Rasse liegt. Mein Perser hatte die aufdringliche Art, die du bevorzugst;-)

Ich selber würde es mit 2 Orientalen probieren.
Hier ist selbst die Höhle eines Kratzbaums der Rückzugsort meiner Katze und der Kater weiß genau, dass er da dann nicht drauf darf. Er hat einen eigenen.
 
Masima

Masima

71
0
Tja, leider! :cry:

Finde auch keine Lösung. Goldie ist eine Katze mit Angstaggressionen.
Scheinbar soll sie früher von anderen Katzen gemobbt worden sein und hat dann angefangen, sich einzunässen, laut der ehemaligen Besitzer (Vermehrer!)
 
Manowarfan

Manowarfan

Gesperrt
571
15
Wie alt ist deine Goldie denn?

Wenn einen Siam, dann bitte 2 Tiere, die brauchen den Kontakt zu Artgenossen sehr und ein Mensch kann das nicht ersetzen.

Falls es aber nicht möglich ist deine Goldie zu vergesellschaften, dann wirst du wohl den Wunsch nach einen neuen Siamchen hinten anstellen müssen.
Die Katze, die du jetzt hast hat deine Fürsorge verdient und du wirst auf ihre Bedürfnisse Rücksicht nehmen müssen.

Nicht jede Katze ist eine Schmusekatze, das muss man einfach so akzeptieren
 
Masima

Masima

71
0
Dann muss mein Verstand gegen das Herz entscheiden.

Goldie lässt sich nicht vergesellschaften und sie ist erst knapp 3 Jahre alt.

Drei Katzen zu halten käme für mich sowieso nicht in Frage. Ich bin alleine und habe nur eine
Halbtagsstelle. Ich muss ja auch vorher überlegen, ob ich mir das finanziell leisten könnte.
Schon allein die Tierarztkosten mal drei geht gar nicht.

Also werd ich meinen Herzenswunsch wohl oder übel begraben müssen.

Bin sehr traurig. Grade wenn man allein ist, möchte man doch eine Schmusekatze,
die alles mit einem teilt. Bin manchmal richtig neidisch auf Freunde von mir, die so
was haben.

Trotzdem danke.
 
Manowarfan

Manowarfan

Gesperrt
571
15
Ich verstehe dich besser als du denkst. Ich hab ja nun 5 Miezen, 2 davon schmusen wenig, und ich wäre vielleicht auch ein bischen traurig darüber wenn ich jetzt nur die beiden hätte.

Gut bei mir zogen zuerst die Schmuser ein, ich hab dann bewusst einen Kater genommen der nicht ganz so schmusig ist, da diese weniger Chancen haben, zum Schmusen hatte ich ja 2.

Aber auch wenn keiner schmusig wäre würde ich sie einfach so akzeptieren wie sie sind, es sind ja eigenständige Wesen und keine Aufziehtiere die so funktionieren wie wir es gerne hätten :)

Zu deiner Goldie, hast du schon mal versucht dich viel mit ihr zu beschäftigen, eventuell clickern, so etwas kann das Verhältnis zwischen Katze und Mensch auch verstärken.
Vielleicht spürt sie auch deine Ablehnung, dass du nicht wirklich glücklich bist mit ihr, Katzen sind ja sehr feinfühlige Wesen.

Ich wünsche DIR und IHR dass ihr doch noch den Draht zueinander findet :)
 
F

Fileo

4.559
12
Unser Fiete (angeblich Halbperser) kam auch so zu uns, wie deine Goldie.

Er ist wahnsinnig nervig und anstrengend. Rein - raus - wieder rein - wieder nach draußen, er hat Schranktüren auf gemacht, ins Waschbecken und in die Dusche und sogar ins Bett gepinkelt, den Müllsack über Nacht mehmals ausgeräumt und zerfetzt und so weiter. :roll:

Mittlerweile hab ich endlich ein Streu gefunden, welches dem Herrn beliebt und so das "Wildpinkeln" abgestellt. Seit er weiß, dass es regelmäßig und reichlich Futter gibt lässt er auch den Müll in Ruhe und die Schränke.

Er geht morgens raus bis gegen 11.00 Uhr, wenn es Frühstück gibt. Ab Mittag schläft er dann. Auch wenn ich da bin und die Haustür offen steht.

Und seit drei Tagen schläft er nachts auf meinem Kopfkissen! :)

Er ist auch seit Januar bei uns.

Lange Rede - kurzer Sinn:

Manche Katzen brauchen einfach wahnsinnig lange um sich einzuleben! Gib ihr noch ein bisschen Zeit! Lies vielleicht auch mal den Fred von Klaus_Walter "der Widerspenstigen Zähmung". Vielleicht hilft dir das.

Ich wünsche euch zusammen alles Gute!
 
saurier

saurier

27.126
1.003
Tja, leider! :cry:

Finde auch keine Lösung. Goldie ist eine Katze mit Angstaggressionen.
Scheinbar soll sie früher von anderen Katzen gemobbt worden sein und hat dann angefangen, sich einzunässen, laut der ehemaligen Besitzer (Vermehrer!)
Naja, aber nur, weil sie von den dortigen Katzen ggf. gemobbt wurde (Vermehrern würde ich in der Hinsicht allerdings wenig glauben...), heißt das ja nicht, dass sie allgemein aggressiv auf Artgenossen reagieren muss.

War sie kastriert als sie zu dir kam/als sie dort lebte? Auch das kann ein Grund sein -> potenet/kastrierte Tiere kann Stress bedeuten.
 
F

fuzzy

Gast
Hallo,

ich wollte dir nur sagen, Katzen haben ein super gutes Gespür für die Gefühle ihrer Dosis.

Vielleicht merkt Goldie einfach nur, dass sie von dir nicht so angenommen und geliebt wird, wie sie ist.

Sie erfüllt nicht deine Erwartungen, und das spürt sie.

Wäre denn dein Sohn bereit, sie zu nehmen?
Falls sie wirklich eine Einzelkatze ist, könnte sie dort als Einzelkatze weiterleben.
Und du könntest dir deinen Wunsch erfüllen.

Wobei ich es bedenklich finde, sich mit dieser Erwartungshaltung, Katzen anzuschaffen.

fuzzy
 
F

Fileo

4.559
12
Das frage ich mich jetzt allderdings auch.

Masima, es gibt die Möglichkeit ein Thema in die richtige Rubrik zu verschieben. Das macht (nach Bitte) gerne ein Moderator für dich.

Ich weise mal darauf hin. Vielleicht kann man die Freds noch irgendwie zusammenfügen...
 

Schlagworte

goldie katze

,

wegen wunsch nach katze umziehen?

,

halb perser anstrengend