Weihnachtsbaum

  • Autor des Themas BonitaBalou
  • Erstellungsdatum
B

BonitaBalou

63
0
Bald ist es soweit. HoHoHo:lol:

Ich freue mich sehr auf meinen Weihnachtsbaum aber: unsere beiden Bengalen (6 Monate) haben schon für eine regelrechte AUSROTTUNG unserer Pflanzen gesorgt.
Sie springen hinein, krabbeln an ihnen hoch, reißen die Blätter ab und buddeln den Sand raus. Wir besitzen noch ganze ZWEI Topfpflanzen, die stehen gaaaanz weit oben.

Wenn ich nun mit einem richtigen Baum ankomme, mit Glitzerlametta und Kugeln... ich frag mich wie lange der Baum überlebt.

Habt ihr Tipps, wie ich sie am besten vom Baum weghalten kann? Ich kann mich ja nicht den ganzen Tag mit ner Spritzpistole auf die Lauer legen. Über Erfahrungswerte bin ich sehr dankbar :)
 
20.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Weedybib

Weedybib

58
1
bist du sicher das du einen Baum "anschleppen" wirst...?? ;-)

wir haben uns entschlossen dieses Jahr auf einen Baum zu verzichten...is uns zu gefährlich mit den tigern...und gerade Lametta....von einer Freundin der Kater durfte vergangenes Jahr Weihnachten in der Klinik verbringen weil er Lametta besonders lecker fand...:-(
Letztes Jahr hatten wir eine Katze und haben es noch gewagt...jedoch ohne Lametta und ähnliches... jeden morgen haben wir damit verbracht sämtliche Kugeln und Anhänger wieder zusammen zu suchen und an ihren Platz zu hängen....
Dieses Jahr mit der Rasselbande von vieren geben wir gleich im Vorfeld auf und gehen lieber auf Nummer sicher...auch wenn ein Baum wohl doch ein wenig fehlen wird...:-x

grüssle
 
Anni79

Anni79

627
16
Wir verzichten in diesem Jahr auch auf den Baum. Uns ist das mit zwei halbstarken Katern (6,5 Monate und 4,5 Monate) zu gefährlich...auch wenn die Beiden sicher ihren Spass hätten :mrgreen:
 
SweetPunkRock

SweetPunkRock

61
0
Hallo. Ich kenne das Problem nur zu gut. Letztes Jahr wollten wir auf den Friedhof und das Grab meiner Oma mit Tannengrün abdecken. Als es losgehen sollte lag das Tannengrün nur 5 Minuten im Flur und meine Ginger hat sofort mit dem Zerlegen angefangen.

Das Tannenbaum-Problem hab ich für uns ganz gut gelöst. Ich hole jetzt im Laufe der Woche meine Weihnachtssachen vom Dachboden. Und dann stelle ich schon meinen künstlichen Weihnachtsbaum ohne Deko auf. Dann lasse ich Ginny so gute 2 Wochen Zeit, sich daran zu gewöhnen. In dieser Zeit wird er sicherlich das ein oder andere Mal besprungen und beklettert und er wird des Öfteren auf dem Boden liegen. Aber dann verliert Ginny das Interesse und ich kann ihn in aller Ruhe schmücken. Und bei Ginger kommt erst wieder Interesse auf, wenn ich die vielen Kartons nach Weihnachten wieder raushole um alles wieder einzupacken. So hat das bisher jedes Jahr geklappt. :lol:

LG Steffie
 
B

Blondgirl_007

96
0
Wenn Baum, würde ich auf jeden Fall vom Lametta abraten. ;-)
 
Alenda

Alenda

153
0
nabend,
also ich hatte bisher seit ich katzen habe (gut 10 jahre) nie einen baum, das war ok für mich aber langsam kommt doch die sehnsucht nach einem baum auf.

meine beiden sind knapp 1,5 jahre alt und noch recht wild, daher vllt nächstes jahr, dann aber ohne lametta (ist eh hässlich) und mit plastikkugeln und auch nur ein kleiner baum von maximal 1,5 metern
 

Schlagworte

lametta und ähnliches

,

tannenbaum katzen gewöhnen

,

katzen und lametta

,
katzen an weihnachtsbaum gewöhnen
, weihnachtsbaum forum, katzen im tannenbaum, katzen verhalten weihnachtsbaum, wie gewöhnt man der katze ab an den christbaum zu sprinen, wie gewöhne ich meine katze an den weihnachtsbaum

Ähnliche Themen