Hilfe. Dauernd Verletzungen beim Spielen

  • Autor des Themas Elenath
  • Erstellungsdatum
E

Elenath

4
0
Hallo,

Ich bin langsam ziemlich verzweifelt und kurz davor unseren Neuzugang wieder abzugeben.
Wir haben einen ein jährigen Maine-Coon und seit 2 Monaten einen (jetzt 5 Monate alten) EKH.
Integration hat durch viele Jahre Katzenerfahrung wunderbar funktioniert und die zwei lieben sich, kuscheln, spielen, schlafen zusammen.
Und jetzt das aber:
Der Kleine kommt
aus schlechter Haltung. Wurde bereits mit 6 Wochen von der Mutter getrennt (natürlich nicht von uns; zu uns kam er erst später) und spielt sehr sehr rabiat.
Ich musste allein diesen Monat mit 4 verschiedenen Verletzungen und Abszessen mit dem Größen zum Tierarzt. Ganz abgesehen davon, dass ich mir das auf Dauer wirklich nicht leisten kann ist es natürlich auch nicht schön für den Großen :(

Habe schon versucht den Kleinen mehr auszulasten, mit Denkspielen, Clickern und Jahdspielen.
Aber da der Größe ja auch gerne mit ihm spielt und ihn dazu auch animiert bringt das nichts.

Ich bin wirklich kurz davor für den Kleinen ein neues zu Hause zu suchen, da es so nicht weiter geht. Das wäre natürlich Super schade, da sie sich Super verstehen und es nur spielen ist und kein Kämpfen.
Ich möchte ihn nicht abgeben ohne alles versucht zu haben.

Vielleicht habt ihr noch Tipps?

Liebe Grüße
 
20.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
mariha

mariha

793
6
Na! Kein neues zu hause suchen, denkst du, dass es da besser wird?

Sind es Stubentiger? Wenn ja besteht im äußersten Notfall auch die Möglichkeit die Krallen entfernen zu lassen (ok, ICH halte da nix von), oder mindestens zu weit wie möglich zu kürzen!
Außerdem wird er doch im Alter auch ruhiger!!
 
E

Elenath

4
0
Dort wäre er Einzelkatze und Freigänger. Also das Problem wäre dort nicht vorhanden.
Krallen schneiden... Ob das auf Dauer viel nutzt? Die kriegen die durch wetzen doch wieder spitz oder? Dann sind sie zwar kürzer, aber spitz und das Problem geht von vorne los.
Außerdem ist er ja noch sehr jung und hat dementsprechend noch nicht so lange Krallen.
Also viel abschneiden kann ich da gar nicht...
Und entfernen würde ich nur machen.

Ich kann es mit dem Kürzen mal versuchen, aber wie gesagt glaube nicht, dass das viel bringt.
Danke trotzdem ;)
Andere Ideen?
 
mariha

mariha

793
6
oh nein, steck den kleinen doch bitte nicht in einzelhaft! Das ist doch das schlimmste, was einem kleinen kitten passieren kann!!!

Ich meinte was sind sie BEI DIR? Freigänger oder Stubentiger?
Wenn sie nur drin sind, könnte man die krallen ja wirklich entfernen lassen (aber dann bei beiden)... halte ich zwar nicht für die optimale lösung, aber besser als die einzelhaft!

Ich würde einfach öfter die krallen schneiden und abwarten... er wird doch in ein paar monaten und vor allem nach der kastra ruhiger!
 
Zuletzt bearbeitet:
JeyJey

JeyJey

388
1
Naja, also mit so was muss man halt bei der Anschaffung rechnen.
Nur weil ein junger Kater gerne rauft, kann man ihn doch nicht abgeben.
Mein Kater ist Freigänger und kämpft nunmal, obwohl er kastriert ist, liebend gerne mit anderen Katern. Und das hat schon Unmengen an TA-Kosten verschlungen, aber was soll ich machen? Das ist halt ein Kater.
Und eurer ist ja gerade Mal 5 Monate alt. So ein halbstarker hat halt noch eine enorme Energie, aber das ist normal. Gebt ihm die Chance, dass er sich entwickeln kann und mit der Zeit wird er dazu lernen und auch ruhiger werden.
 
CooCo

CooCo

1.222
8
oh nein, steck den kleinen doch bitte nicht in einzelhaft! Das ist doch das schlimmste, was einem kleinen kitten passieren kann!!!

Ich meinte was sind sie BEI DIR? Freigänger oder Stubentiger?
Wenn sie nur drin sind, könnte man die krallen ja wirklich entfernen lassen (aber dann bei beiden)... halte ich zwar nicht für die optimale lösung, aber besser als die einzelhaft!

Ich würde einfach öfter die krallen schneiden und abwarten... er wird doch in ein paar monaten und vor allem nach der kastra ruhiger!
Kannst du bitte mal den Tipp mit dem Krallenziehen sein lassen?!?
Nicht nur, dass es bei uns verboten ist, es ist eine Verstümmelung der Katze die weit aus größere Auswirkungen hat.
Ich bin gerade echt fassungslos und kann nicht verstehen wie man als Katzenliebhaber solch einen Tipp geben kann.

Informiere dich mal bitte etwas über das Krallenziehen und überlege dir ob du solch einen Tipp noch einmal gibst.
Z.B. hier findest du etwas darüber. http://www.ciara.de/krallenschneiden_katze.html


Ich würde auch versuchen die Krallen leicht zu kürzen. Es reicht, wenn nur die Spitze entfernt wird.
Natürlich werden die Krallen wieder spitz, dann müssen sie halt neu gekürzt werden.
Außerdem ist der Rabauke ja noch recht Jung. Der wird auch ruhiger und wird bestimmt noch lernen wie er mit seinen Krallen umzugehen hat.
Eine Anleitung zum Krallenschneiden findest du auch in dem oben stehenden Link.
 
El Knopfo

El Knopfo

1.325
6
amadeus bekommt immer mal die krallen ab, vor allem wenn er die tolle idee hat, sein kratzbrett ist doof und das neuen sofa ist viel besser zum wetzen geeignet. dann lässt ers auch wieder lange zeit sein.
kabbeln mit krallen ist ganz normal. unsere jungs sehen ab und zu auch mal etwas ramponiert aus. das sind eben raubtiere und das ist deren normales verhalten.
 
F

fuzzy

Gast
Sind es Stubentiger? Wenn ja besteht im äußersten Notfall auch die Möglichkeit die Krallen entfernen zu lassen (ok, ICH halte da nix von), oder mindestens zu weit wie möglich zu kürzen!
Sorry, aber absolutes NO GO!!!!

Und so einen Tipp von einem "Katzenliebhaber"???

Auch beim Krallen schneiden, bitte äußerste Vorsicht.
Du musst genau schauen, wo das "Leben" in der Kralle anfängt.

Liebe Te,

lass den Kerl schnellstens kastrieren!!
 
E

Elenath

4
0
Kastratermin steht. Mit 6 Monaten ist es so weit.
Krallen kürzen werde ich versuchen. Habe morgen Termin beim TA, der mir das zum ersten Mal zeigt ;)
Es geht mir hier auch nicht um ein paar Kratzer oder Schürfwunden, damit würden wir alle klar kommen.
Es ist immer auf die Augen und darüber und der Große bekommt jedes Mal richtige Abszesse und muss momentan echt jeden 3. Tag zum TA und wird seit zwei Wochen mit Antibiotika zugeballert. Das ist auf Dauer ja auch keine Lösung :(
Keine Sorge ich will ihn nicht leichtfertig abgeben und natürlich ist mir klar, dass er ruhiger wird, aber es ist echt momentan jeden 3. Tag ein neuer Abszess.
Bin nur froh, dass die Netzhaut bisher unverletzt blieb.
Ein wenig muss ich da auf Dauer auch an die Gesundheit meines Großen denken :/
 
F

fuzzy

Gast
ich würde nicht noch einen Monat mit der Kastra warten.

Es ist 5 Monate alt, das reicht

Ab zum Ta und Bömmel ab.

du musst bedenken, es dauert auch noch 6 Wochen, bis die Hormone aus dem Körper sind
 
E

Elenath

4
0
Meinst du?
Mein TA empfiehlt immer erst bis zum 6. Monat zu warten...
 
mariha

mariha

793
6
oh oh... ich nehm alles zurück :shock:

Habe mich damit nie richtig beschäftigt, das stimmt.. weil es für mich keine option wäre!

SORRY!!!
 

Schlagworte

katzen verletzung beim spielen

,

katze verletzungen beim Spielen

,

nacktkatzen verletzungen beim spielen

,
kitten verletzt sich beim spielen
, verletzungen vom spielen katzen, Katzen beim spielen Verletzungen , katze verletzt sich beim spielen, kater hat katze beim spielen verletzt, katze beim spielen verletzt