• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Kastration bei Niereninsuffizienz?

L

lexalqa

2
0
Ich brauche dringend Hilfe!
Ich habe einen 4-jährigen Kater zuhause. Dieser hat bisher keine Anstalten gemacht zu markieren, daher hab ich auch nie an einen Kastration gedacht.
Nach unserem Umzug markiert er die ganze Wohnung (reiner Wohnungskater) und zeigt einen starken sexual Trieb auf, den ich nicht weiter erläutern möchte ;)

Eigentlich würde ich jetzt sofort an Kastration denken – nur die Tatsache, dass er vor 2 Jahren halb tot beim Tierarzt aufgrund einer überdimensional
vergrößerten Niere lag, lässt mich ziemlich darüber nachdenken. Hier wurde damals eine Niereninsuffizienz festgestellt.
Er ist seither auf Nierendiät und hatte auch keinen Rückfall mehr… Man muss aber dazu sagen, dass er nicht zufriedenstellend sein Nierenfutter frisst und somit nicht der dickste ist… Sein Fell ist stumpf und er schläft viel. Meine Bedenken sind deshalb sehr groß, dass es bei diesem Eingriff zu Risiken kommen kann.
Könnt ihr mir weiterhelfen?

Viele Grüße
Alex
 
20.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
F

fuzzy

Gast
das musst du mit einem Ta abklären

wurde er denn weiter kontinuierlich kontrolliert?
mit Medikamenten versorgt?

der Ta, der ihn regelmäßig aufgrund der Nierengeschichte untersucht, muss das abschätzen können.
 
L

lexalqa

2
0
Er war seither nur noch zwecks einer Blasenentzündung in Behandlung - lt. TA sollten wir aber weiterhin wie gewohnt das Nierenfutter füttern. So hat keine Untersuchung danach mehr stattgefunden. Ein Termin beim Tierarzt zur Beratung steht schon...
Wollte nur wissen, ob jemand in solch einer Situation schon Erfahrung hat und somit mein Gewissen etwas beruhigen kann :( Hab schon sehr große Angst um meinen Kleinen :(
 
F

fuzzy

Gast
wenn er eine CNI hat, muss er doch Medikamente bekommen

die Blutwerte müssen regelmäßig auf Veränderungen untersucht werden


ich verstehe das nicht

Inhalationsnarkosen sind verträglicher
Mein Ta sagte mir, wenn mein Kater schlechte Nierenwerte hätte, müsste er vor der Narkose ca. 30 Min an den Tropf
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Elsa

Elsa

886
1
Ein unkastrierter Kater - das geht ja eigentlich gar nicht.
Hm, ob ihm die Narkose verabreicht werden kann kann nur der TA beurteilen.
 
mmk

mmk

10.993
26
Hm, dein Gewissen kann ich nicht beruhigen, da ich den Allgemeinzustand von deinem Kater nicht kenne. Allerdings kann ich berichten, dass mein CNI-Kater bereits zweimal in Narkose war. Er hat zusätzlich FORL und deshalb wurden ihm alle Zähne extrahiert.

Ihr braucht nicht nur Beratung beim Tierarzt, sondern der Kater muss gründlichst untersucht werden, einschließlich Blutbild mit Organwerten. Erst dann kann entschieden werden, ob eine Narkose in Frage kommt.
 

Schlagworte

kater nierenschaden kastrieren

,

kastration nierenschaden

,

kastration trotz niereninsuffizienz

,
kastration bei katern mit niereninsuffiezenz
, kater kastrieren nierenschaden, kastration bei niereninsufiziens eines katers, sterilisation katze niereninsuffizienz