Gute Neuigkeiten - und einige Fragen

  • Autor des Themas Luca123
  • Erstellungsdatum
Luca123

Luca123

83
2
Hallo liebe Katzenfreunde. Ich melde mich mal wieder wegen meinem Katerchen Luca. Ich habe wieder einige Frage und ich hoffe ich gehe euch damit nicht auf die nerven.

Und zwar ist er ja Anfang Mai geboren, also ist er jetzt gut 6 Monate alt.
Wir beobachten in letzter Zeit dass er an irgendwechen Couchecken oder niedrigen Tischecken sein Kiefer hin reibt. Als würde es ihn jucken! Und wenn man ihn streichelt dann leckt er erst an der Hand und dann schnappt er sich einen Finger und nuckelt dann kurz hin und dann "kaut" er ganz sachte drauf raum Er beißt nicht, sondern man hat das Gefühl als wolle er sich "kratzen" im Mund.
Ich habe noch nie gehört dass eine Katze zahnt, aber der Tierarzt meinte vor wenigen Wochen dass er auf jeden Fall noch seine Milchzähne hat. Kann es sein dass es einer Katze im Mund auch schmerzt und juckt wenn neue Zähne
kommen?

Außerdem möchte ich euch auch gleich erzählen dass unser Luca, der bis jetzt mit einer 10 Jahre alten Karthäuserdame zusammen gelebt hat, und sonst bisher nur Freunde in der Nachbarschaft hatte, hochswährscheinlich einen gleichaltrigen Kumpel bekommt.
Die Freunde meiner Eltern ziehen nach China ( meine Eltern sind ganz traurig darüber ) und haben einen jungen sehr lieben Kater, Ende Mai geboren, der bis jetzt aber in der Wohnung gelebt hat und alleine. Ich habe leider absolut keine Ahnung von Gesellschaftung, hatte in meinem Leben bis jetzt meine "ältere" Katzendame Leonie, und vor Luca meine Trixi, die ich irgendwie gar nicht vergesellschaftet habe.

Leonie ist eher die Katze meiner Eltern, und als meine Trixi dazu kam durfte die ja anfangs nur in meinem Zimmer ( heimlich :roll: ) leben ( das Zimmer hat eine Tür nach draußen ). Und Stück für Stück durfte sie dann ins ganze Haus und die beiden Mädels haben sich irgendwie von selbst arrangiert. Sie haben sich nicht gehasst und nicht geliebt.
Bei Luca ist es jetzt so dass er eben ein Flaschenbaby war und irgendwie hat die Leonie ihn akzeptiert, sie liegen ja sogar hin und wieder nebeneinander. Ab und zu kriegt er auch eine drauf wenn er zu stürmisch ist. Aber sonst denke ich das Verhältnis okay.

Ich weiß nicht, eine richtige Vergesellschaftung fand nie statt, weil ich wahrscheinlich einfach zu wenig Ahnung davon hatte :-(

Ich bin ganz aufgeregt und weiß gar nicht wie man vorgehen muss wenn sich zwei junge Kater das erste mal treffen. "Paul" so heißt der andere Kater, ist auch kastriert.
Ich werde mich hier natürlich gut durchlesen und weiß ja auch dass es diese Themen schon öfer gab. Nur konnte ich es nicht für mich behalten dass mein Luca jetzt endlich einen Kumpel bekomm, der auch bei uns im Haus wohnt, hab es mir lange gewünscht nur mein Vater verneinte es immer wieder. "3 Katzen sind einfach zu viel" - ich habe aber gehant dass er nicht dabei bleibt, weil es vor 10 Jahren hieß "es kommt gar keine Katze ins Haus". Von "Gar keine Katze" auf "2 Katzen" war ja auch schon ein riesiger Schritt :D

Vor allem macht es mir Sorgen dass unsere beiden Tiger ja Freigänger sind und Paul das gar nicht kennt. Vielleicht habt ihr ja auch Tips wie ich vorgehen soll, ob Luca die erste Zeit mit Paul drinnen bleiben soll oder nicht.

Achja, Paul ( ich weiß nicht ob es bei Paul bleibt oder wir ein anderen namen finden :) ) ist ein sehr anhänglicher verschmuster Kater der Frauen total liebt. Und leider hat er schon einiges angestellt bei den Freunden meiner Eltern, wahrscheinlich aus Langeweile, weil er alleine ist..

So ich denke das wars erst mal, ich freue mich auf ein paar Rückmeldungen :lol:
 
20.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
WeirdStray

WeirdStray

1.295
47
Hallo Luca :)

Ja, Katzenbabies zahnen auch! Maurice hat seinen Zahnwechsel auch erst vor ein paar Wochen gehabt und in dieser Zeit auch gerne an Dingen herumgekaut, am liebsten an meinen Füßen :D

Das Reiben an Ecken und Kanten mit dem Kinn ist eine Art, zu markieren, genauso wie das Kratzen an Teppichen, Möbeln oder dem Kratzbaum. Katzen besitzen Schweiß-/Duftdrüsen am Kinn und den Pfoten :)

Zur Vergesellschaftung gibt es mehrere Meinungen und Methoden - zwei möchte ich nennen:

1. Der Crashkurs: du setzt den Neuzugang einfach in die Wohnung, am besten natürlich direkt neben das frisch hergerichtete Katzenklo. Anfangs ist es normal, dass gespuckt, gefaucht und geknurrt wird, das wird sich aber legen. Solange keine Fetzen fliegen, kein Blut fließt und jeder die Möglichkeit hat, dem jeweils anderen aus dem Weg zu gehen, bietet sich das an. Wenn das nicht funktioniert...

2...bietet sich eher die Schontour an: du bringst den Neuzugang erstmal getrennt von den beiden anderen in einem mit Katzenklo und Futter ausgestattetem Raum unter. Du kannst ihm Decken und Spielzeug von deinem Kater zum Spielen geben, und nach ein paar Tagen deinem Kater etwas von dem neuen, damit sie sich langsam an den Geruch des anderen gewöhnen. Nach und nach lässt du deinen Kleinen dann immer länger zu deinem Neuzugang, bis keine Fetzen mehr fliegen.

Zum Freigang kann ich nicht viel sagen, ich hatte bisher nur Wohnungskatzen, deswegen räume ich jetzt mal das Feld ^^
 

Schlagworte

katze gute frage

,

kater bekommt neue zähne

,

kitten kratzt sich am kinn zahnen?

,
katze kratzt an kinn wegen zahnprobleme
, katzen zahnen kratzen kiefer, katze reibt sich an ecken und kanten

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen