Ich krieg die Krise...

  • Autor des Themas Jiji
  • Erstellungsdatum
Jiji

Jiji

755
10
Ich weiß nicht ob das hier rein gehört, aber ich muss gerade mal Dampf ablassen...

Phoebe hat hier die ersten Tage Whiskas NaFu und Royal Canin TroFu bekommen (nicht hauen, hab im anderen Thread schon eins aufn Deckel gekriegt :lol:), habe mir jetzt aber mal die Inhaltsstoffe ganz, ganz genau angesehen und vor allem mit anderen verglichen und: :shock: - das Teufelszeug muss RAUS. Aber sofort...

Die Diskussion mit meinem Freund ging via Messenger schon los, weil er das alles ja GANZ anders sieht und bestimmt wäre nur Nassfutter (ich möchte auf Animonda umsteigen) ja viiiiiel teurer... das ist zwar Schwachsinn, aber das muss ich ihm wohl nachher vorrechnen.
Außerdem glaubt er dass Animonda sicher nicht so hochwertig sein kann, weil es ja nicht so viel teurer ist... :roll:
Ich seh schon wieder nen Riesenkrach auf uns zukommen, nur weil ich ihm und seiner Expertenmeinung widerspreche.


Das größere Problem ist allerdings gerade mein Kater
Mikko.
Er lebt ja in Deutschland bei meinem Vater und Stiefmutter und ich habe auf seine Ernährung daher keinen Einfluss.
Es gab öfter mal schon Diskussion, da A. (meine Stiefmutter) der Meinung ist ihm ständig Katzenmilch geben zu müssen. Er bekommt quasi gar kein normales Wasser angeboten, weil er es angeblich nicht mag. (Davon abgesehen, dass er keine Chance bekommt zu beweisen, dass er es trinkt, weil sofort wieder Katzenmilch dasteht "damit er nicht verdurstet" - Kopf gegen Wand.)

Nicht falsch verstehen, A. hat eigentlich sehr lange Erfahrung mit Katzen, die auch (wenn nicht Straße zum Opfer gefallen) alle sehr lang und gesund leb(t)en... aber das ist einfach ein ewiger Streitpunkt. Sie weigert sich zu glauben, dass Katzen den Großteil and Flüssigkeit über das NaFu aufnehmen und wenn sie dann noch welches brauchen durchaus auch Wasser trinken...
(Ich nehme immer das Beispiel: Kinder trinken auch nur Cola wenn man ihnen so viel gibt wie sie wollen. Wenn sie keins mehr kriegen würden sie trotzdem eher Wasser trinken als freiwillig zu verdursten.)

Davon abgesehen... jetzt kam der Schocker.
Ich sprach gerade mit meinem Vater, der sich bei Katzenfragen eher raushält und A. machen lässt.
Erzählte ihm von meinen Futterumstellplänen und so weiter...

Da erzählt er mir sie haben von meiner Tante (sie ist Tierärztin und wirklich eine sehr gute) ein Trockenfutter bekommen "Vet Essentials". Sieht zwar von der Zusammensetzung nicht so katastrophal aus wie Royal Canin, aber wirklich hochwertig nun auch nicht, da ist noch immer recht viel Getreide drin, wenn ich das richtig gelesen habe...

Jetzt kommt der Hammer: angeblich hat meine Tante behauptet, dass dieses TroFu auch OHNE NAFU völlig okay und eine ausgeglichene Ernährung wäre...
Bitte was??

Das weiß doch wohl nun jeder Depp, dass eine Katze NaFu braucht!?

Ich muss dringend rausfinden, ob die das wirklich so gesagt hat... ich kann es mir nicht vorstellen. Die müssen da doch was falsch verstanden haben, sowas kann es doch gar nicht geben?
Egal wie viel Tierärzte auf den eigenen Profit achten müssen, die würden doch nicht so n Schwachsinn erzählen, erst recht nicht der eigenen Familie...

Zwar wird A. Mikko auch weiterhin mit minderwertigem NaFu vollstopfen, also besteht keine zu große Gefahr dass dieser "Tipp" (den ich einfach nicht glauben kann/will) umgesetzt wird...

Aber wenn ich mir nur vorstelle Mikko würde sich von jetzt an nur noch von TroFu und Katzenmilch ernähren... :shock::shock::shock::shock: Mir wird ganz anders.

Hat irgendwer eine Idee, was ich anstellen kann, wenn meine Tante das wirklich so gesagt haben sollte?
(Oder ist dieses Vet Essentials irgendein Wunderzeug und es stimmt nachher noch, dass man kein NaFu braucht? :p)

Da hab ich doch keine Chance, wenn ich versuche mich gegen meinen gleichgültigen Vater, meine stufköpfige Stiefmutter die glaubt ein lebendes Katzenlexikon zu sein und meine Tante, eine studierte und erfolgreiche Tierärztin, zu stellen!?

:neutral:
 
Zuletzt bearbeitet:
21.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Nonsequitur

Nonsequitur

2.840
46
Hallo,

Außerdem glaubt er dass Animonda sicher nicht so hochwertig sein kann, weil es ja nicht so viel teurer ist... :roll:
Da hat er ehrlich gesagt auch recht. In Animonda ist viel Niere, Lunge und Euter drin, das sind mehr oder weniger sinnlose Füllstoffe, bzw. im Fall von Niere bin ich mir nie sicher, ob da nicht doch ein paar Umweltgifte drin gespeichert werden (die Nieren sind ja Entgiftungsorgane).
Im übrigen solltest du 3-5 Nassfuttermarken im Wechsel füttern - erstens wegen der Ausgewogenheit, zweitens weil katz dann nicht so leicht mäkelig wird und man leichter auch mal eine Futtermarke austauschen kann, wenn's Probleme gibt.

Egal wie viel Tierärzte auf den eigenen Profit achten müssen, die würden doch nicht so n Schwachsinn erzählen, erst recht nicht der eigenen Familie...
Doch. Weil sie ihn selber glauben.
Tierärzte werden während ihrer Ausbildung in Ernährung kaum geschult - und die Informationen, die sie bekommen, stammen oft genug direkt von den einschlägig bekannten Futtermittelfirmen.

Hat irgendwer eine Idee, was ich anstellen kann, wenn meine Tante das wirklich so gesagt haben sollte?
Gib deinem Papa einfach was zu lesen, z.B. das hier: http://www.wer-weiss-was.de/app/faqs/list/192?entries=,2262,#2262
Viele Leute glauben dem geschriebenen Wort mehr, als wenn's ihnen nur so zwischen Tür und Angel erzählt wird.
Ich hab auch noch mehr Dokumente dieser Art, leider sind die richtig aussagekräftigen meistens auf englisch ...

(Oder ist dieses Vet Essentials irgendein Wunderzeug und es stimmt nachher noch, dass man kein NaFu braucht? :p)
Klar, wenn es 80% Wasser enthält - upps nee, dann wär's ja Nassfutter und kein Trockenfutter :mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Caary89

Caary89

110
1
Ich hatte dasselbe Problem bei meinen Schwiegereltern, Trockenfutter, kaum Nassfutter und das bei 3 Katzen wo eine eigentlich eh schon viel zu dünn ist.

Sind aber Freigänger, also die fangen auch fleißig ;-)

Mittlerweile sind wir soweit das sie zumindest vom Fressnapf die "Real Nature"-Dosen kriegen, die sind ja auch halbwegs hochwertig, und die Katzen fressen es gerne (eine davon ist ein Mäkler).
Sind nicht teuer und leicht erreichbar, weil sie dort einkaufen (erklärt "alten" Leuten mal erfolgreich das sie für Dosen mehr ausgeben sollen als für ihr eigenes essen :roll:)

Das Trockenfutter was immer rumsteht wird nicht mehr angerührt :mrgreen:
Immerhin etwas, und ich kann nachts schlafen.... ;-)
Vielleicht probierst dus mal? Ist ja immerhin ne Eigenmarke, und "liest" sich gut, auch für Leute die keine Ahnung haben :oops:
 

Schlagworte

ich krieg die krise

,

vetessentials meinung

Ähnliche Themen