• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Mein armer, armer Charly :(

gwend0line

gwend0line

4.539
47
Heute waren wir unseren kleinen Schatz beim TA besuchen. :-|

Zur Vorgeschichte:

Unser kleiner Karl (14 Monate alt) ist ein Freigängerkater. In der Nacht vom 21. auf den 22. November hat er um 4 Uhr nachts einen heftigen Krampfanfall gehabt, danach war er allerdings wieder komplett normal. Wir sind dann natürlich mit ihm zum TA, um herauszufinden, was es ist. Der TA meinte es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit Epilepsie. Der TA hat uns beruhigt und erstmal Blut abgenommen (Charly ist sehr geizig, was das Blut angeht, also müssen wir in 2 Wochen wieder zum Blut abnehmen :roll:). Ein Röhrchen haben wir immerhin voll bekommen und jetzt wird getestet, ob die Blutwerte passen.
Ein Valium haben wir mitbekommen, falls er wieder einen Anfall bekommt (wird während des
Anfalls zur Beruhigung rektal eingegeben). Falls die Anfälle nicht täglich sind, wird auch nicht medikamentös dagegen vorgegangen (bisher war es 1x im Monat glauben wir, er ist die letzten 2 Monate 2 mal vom Kratzbaum gefallen).

Als ob das nicht schon schock genug war!

Am selben Abend haben wir Charly dann wieder raus gelassen (da Epilepsie durch Stress begünstigt wird, sollten wir ihn lieber rauslassen, bevor er in der Wohnung zu viel Stress hat).

Als er dann um 22 Uhr noch immer nicht nach Hause gekommen ist, hab ich mal im Keller gesucht und "oben". Ich wollte schon wieder in die Wohnung, als ich draußen sah, dass das Licht an war (Bewegungssensor). Also hab ich die Tür aufgemacht und da saß mein kleiner Schatz. Hab noch gerufen "Na komm Kalei!" und er hat nur leise miaut und kam angehumpelt. :-(

Ich ihn gleich gepackt, ab in die Wohnung "SCHATZ! CHARLY WURDE ANGEFAHREN!!!!"
Nochmal 'nen "Testlauf" gestartet und dann ab in die Box mit ihm.
Erst in der TK in Nürnberg angerufen, die hätten noch einen angemeldeten Notfall, würde also was dauern. Naja in der Zwischenzeit hab ich einen TA gefunden, der Notdienst macht und nur 11 km entfernt war (Nürnberg sind schon 60 km). Also angerufen, Charly eingepackt und ab dafür!

Die TÄ hat ihn sich angeschaut, hat 'nen Ultraschall gemacht und Röntgenbilder.
Es gab Schmerzmittel und eine Heizdecke für ihn.
Sein Beinchen ist mehrfach gebrochen gewesen.
Gestern wurde er dann operiert. Es wurde ein Pin gesetzt und eine Platte.

Heute waren wir dann zu Besuch und fanden unser kleines Häufchen Elend in seinem Käfig.



Die Prognose für das Bein sieht nicht besonders gut aus. Kann sein, dass er es nie mehr richtig belasten kann. Wir warten aber erstmal ab, bis die Schwellung zurückgeht. Über das Wochenende bleibt er auf jeden Fall beim TA. Morgen rufen wir dann nochmal dort an um uns zu erkundigen.

Wir haben ihm dann heute Leckerchen und sein gewohntes Futter mitgebracht, dann muss er die RC Kacke nicht fressen. :lol:

Er hat sich sehr über den Besuch gefreut, hat aber nicht verstanden, warum er zurück bleiben muss. :-(


Naja... Ich werde hier in diesem Thread berichten, wie seine Genesung verläuft und will gleichzeitig auch Platz für weitere "Chaosmiezen" schaffen. Also falls jemand was zu berichten hat, immer her damit! ;-)

Liebe Grüße!
 
24.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Schneggele

Schneggele

1.301
8
aich der arme Schatz :( ich drücke alle Daumen und Pfoten dass alles wieder gut wird!
 
Neryz

Neryz

Patin
17.775
195
Ach Gottchen der arme kleine Kerl :cry:

Ich wünsch ihm einfach mal gute Besserung, mehr kann ich gar nicht tun :-(

Er schafft das, ganz sicher!
 
gwend0line

gwend0line

4.539
47
Ja ich bin eigentlich auch guter Dinge. Er hatte auch einen Nickhautvorfall und hat aus dem Auge geblutet, da hieß es auch, dass das Auge 'nen Schaden davon getragen hätte können. Heute sah allerdings alles normal aus, bis auf dass die Nickhaut noch blutunterlaufen war.

Ich bin auch gerade mega froh, dass ich mir über die Kosten keine Gedanken machen muss, da er ja versichert ist. Eine Sorge weniger! :)

Aber wenn er das Beinchen wirklich nicht mehr benutzt, muss man dann doch über eine Amputation nachdenken, oder? :-|
 
Neryz

Neryz

Patin
17.775
195
Also dass er das Beinchen nicht mehr wird benutzen können, das ist ja noch abzuwarten :wink: ich glaub nicht so recht dran ... aber ich bin kein Tierarzt und hab ihn auch nicht gesehen. Allerdings hab ich die Erfahrung gemacht, dass manche Tierärzte/Ärzte erst mal das Schlimmste darstellen, was überhaupt eintreten kann. Nur dass in der Wirklichkeit eben nicht immer das Schlimmste auch passiert.

Ebenso würd ich auch gar nicht an Amputation denken :wink:

Erst mal muss das alles wieder schön zusammenwachsen - dann sieht man weiter :wink:
 
gwend0line

gwend0line

4.539
47
Ja ich bin einfach so ein Worst-Case-Mensch. :mrgreen:
Aber ich versuche dann einfach einen Plan B zu haben. Wir wollten ihm ja eigentlich einen neuen Kratzbaum gönnen, aber wenn das mit der Pfote nix mehr wird, ist ein Kratzbaum ja eher suboptimal, da er auch schon auf 4 Pfoten nicht der geschickteste war. :lol:

Dann überlege ich halt, was ich dann machen muss, damit er trotzdem artgerecht "rumklettern" kann und bin dann auf die Idee gekommen 'ne breite Treppe zu bauen und am "Ende" dann ein Wandbettchen zu befestigen (er schläft gerne oben). An die Wände kommen dann noch Sisalmatten.

In Gedanken bin ich auch schon im TH, weil er ja dann als Wohnungskatze auf jeden Fall nen Kumpel brauch.

Ja, ich bin verrückt! :cool:


Aber ich hoffe natürlich, dass er auch weiterhin auf 4 Pfoten unterwegs sein kann.
Ich bin nur ein Mensch, der einen Plan B braucht. :)
 
Butzie

Butzie

11.143
40
Drücke auch ganz fest die Daumen !!!!!!!!

katzen sind Künstler, sicher kann er auch mit dem kaputten Beinchen laufen.

LG
Gabi und die Butzies
 
Isenbert

Isenbert

12.782
49
Ohje dein armes Häufchen Elend.
Das treibt mir ja die Tränen in die Augen. Hoffentlich kann er bald wieder zu euch nach Hause. Drücke fest die Daumen für eine gute Genesung und auch dass die Epilepsie gut zu behandeln ist.

Liebe Grüße
 
Lisi68

Lisi68

361
2
Auweiha, das arme Kerlchen.
Tut mir wirklich leid, aber Katzen sind auch sehr stark im Nehmen und sind in der Lage, enorme Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Deshalb erstmal abwarten.
Auf jeden Fall drücke ich euch beide Daumen.
Und Dir ein ganz großes Kompliment, weil du dir schon jetzt Gedanken machst, wie du deinem Katerchen, egal wie es kommt, ein schönes Leben bereiten kannst.
Katzenkumpel ist eine gute Idee. Das bringt Freude und Abwechslung in sein Leben.
Und die tolle "Katzenmami" profitiert auch davon.

Viel Glück und Katermann Gute Besserung!
 
ayla-iman

ayla-iman

262
0
Ach das arme Mäuschen hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt das alles gut verheilt und der kleine Mann ganz schnell wieder nach Hause kann
 
gwend0line

gwend0line

4.539
47
Danke für die ganzen aufmunternden Worte! :a066:

Ich hoffe, das Daumen- und Pfotendrücken wird nicht vergebens sein. :)
Aber egal wie es am Ende auch aussehen mag, Charly wird immer unser Ein und Alles sein und wir werden versuchen, ihm ein angenehmes Leben zu gestalten. :)
 
Dibe.J.Dena.J

Dibe.J.Dena.J

120
0
Gute Besserung, für den kleinen.
Drück euch auch alles was ich hier zur verfügung stehen hab ;-)
 
Lexa

Lexa

313
1
Oh nein wie furchtbar!!
Der arme Kleine :( :(

Hier sind auch alle Daumen und Pfoten gedrückt damit er schnell wieder fit und fröhlich rumhüpfen kann.

Es wird sicher alles wieder gut und auch wenn das Beinchen nicht wieder 100% wird, wissen wir ja, dass es sich auch mit kleinen Behinderungen gut leben lässt!
Aber wir gehen mal davon aus, dass alles wieder gut wird :)
 
gwend0line

gwend0line

4.539
47
Danke für die ganzen Antworten. :)

Ein kurzes Update:

Wir haben gerade mit der TÄ telefoniert. Charly hat gut gefuttert und sein Beinchen fühlt sich wärmer an als gestern, was heißt, dass die Durchblutung besser geworden ist. Ein gutes Zeichen! :)

Heute Abend fahren wir ihn nochmal besuchen und bringen ihm noch etwas Futter mit.
Da freut er sich hoffentlich. :-D


Liebe Grüße!
 
sunburst

sunburst

5.808
19
Das freut mich und er wird sich sicher über euch und sein Futter freuen ach wenn er wieder nicht verstehen wird warum ihr ihn nicht mitnehmt
 
Samson 1

Samson 1

129
1
Hallo,

das sind doch ganz gute Nachrichten. Bei uns sind auch alle Pfoten und Daumen gedrückt. Gute Besserung an den kleinen Mann. Halte uns weiterhin auf dem Laufenden.


LG, Petra
 
Butzie

Butzie

11.143
40
Na prima, wird schon werden !
Wir drücken auch alle Daumen und Pfötchen für den kleinen Mann.
Gabi und die drei Butzies
 
gwend0line

gwend0line

4.539
47
So, wir waren unseren kleinen Schatz besuchen, er hat sich wirklich sehr darüber gefreut! Hat sich hingelegt, geschnurrt und einfach betüddeln lassen. :-D

Und noch eine gute Nachricht! Charly hat Reflexe (ich meine die TÄ hätte alle 5 Zehen gesagt, mein Freund meinte aber, nur in einem?!) gezeigt. :mrgreen:

Morgen früh rufen wir nochmal an, und abends werden wir ihn noch besuchen fahren. Ich freue mich! Er ist so ein lieber Kater und so eine Kämpfernatur! :)
 
sunburst

sunburst

5.808
19
Oh ja das scheint wirklich ein Kämpfer zu sein. Ich hoffe sein und euer Kampf wird belohnt. Aber so wie sich das anhört auf jedenfall:p
 

Schlagworte

maein klane schda charly

,

katze hat Anfälle nach Beinamputation

,

nikolausstiefel katzen zitate

,
metacam nach amputation katze
, oedem in der pfote, katze hat bein gebrochen behandlung pin, sisalmatten, katze amputation metacam, katze nach beinamputation, zitate für katzen zur genesung, katze hat sich bein gebrochen jetzt eitert es, depression katzen nach amputation, Katze Ödem bein, katze depressiv nach beinamputation, katze nach amputation depressiv

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen