• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Kater hat in unregelmäßigen Abständen Hustenanfälle

  • Autor des Themas malena
  • Erstellungsdatum
malena

malena

251
5
Hallo in die Runde,

ich habe eine dringende Frage.
Seit einiger Zeit hat mein Kater Ludwig, 8 Jahre, hin und wieder ganz heftige Hustenanfälle. Es fing damit an, daß ich vor ca. einem Jahr neue Fenster eingebaut bekommen habe. Der ganze Baulärm hatte ihn dermaßen gestreßt, daß er nichts mehr zu sich nehmen konnte und nur noch völlig fertig und apathisch auf der Seite gelegen hat. Ich fuhr mit ihm sofort in die TK, wo ein Röntgenbild vom Bauch gemacht wurde. Es wurde eine stark vergrößerte Galle festgestellt, und eine Verengung, wodurch die Verdauungsäfte nicht abfließen konnten.
Nach einer Woche Infusion, Medikamenten ect. hatte er sich wieder erholt.

Kurze Zeit später beobachtete ich zum ersten Mal diese Hustenattacken, wobei er sich auf den Boden kauert, den Kopf ganz weit nach vorne streckt und beim Ausatmen seltsam anfängt zu keuchen. Das ganze sieht aus, als würde er versuchen, etwas herauszuwürgen.
Der Fensterbau hatte zusätzlich zum Lärm einen wahnsinn`s Staub verursacht. Ich hatte zwar alle Möbel, inkl. Kratzäume mit Folie abgedeckt und hinterher gründlichst gesaugt und geputzt, aber an den Wänden kriegt man den Mist nicht wirklich komplett wieder runter, es sei denn, man renoviert gleich alles.

Ich wollte ihm dann damals nicht schon wieder den Streß mit dem Tierarzt antun, weil er bei jedem Tierarztbesuch derart panisch ist, daß er anfängt zu hecheln, die Nase kanllrot wird und die Zunge sich leicht bläulich verfärbt. Ich habe immer Angst, daß er mal einen Herzinfarkt bekommt. Doch vor anderthalb Jahren wurde von einer Herzspezialistin ein Herzultraschall gemacht, auf dem sie nichts Auffälliges feststellen konnte. Allerdings auch aus dem Grund, weil Ludwig einfach nicht ruhig liegen blieb und meinte, randalieren zu müssen.

Auf die Sache mit den Hustenattacken sprach ich meine TA an, worauf sie auch keine Erklärung hatte. Dann wurden die Anfälle plötzlich immer seltener, bis vor ca. 2 Monaten. Ich bekam neue Außenjalousien, wobei wieder erheblicher Baulärm entstand. Der Husten wurde wieder stärker.

Ich machte eine Videoaufnahme davon, die ich meiner Tierärztin zeigte, woraufhin sie meinte, daß es sich evtl. um einen Herzhusten handeln könnte und ich sollte nochmal ein Herzultraschall sowie ein Röntgenbild von der Lunge machen. Übermorgen habe ich nun den Termin. Der Husten ist seit 2 Wochen aber wieder weniger geworden, ( ca. 1 mal pro Woche), ihm geht`s z.Zt. so gut wie lange nicht, spielt, frißt gut, ist totat lebendig, macht viel Blödsinn und ist richtig frech. ( Das ist immer ein gutes Zeichen!:))

Ich habe mir den Thread über felines Asthma durchgelesen und die Videos dazu angesehen. Es sieht bei ihm sehr ähnlich aus. Von daher denke ich eher nicht, daß es ein Herzfehler ist, zumal der letzte Herzultraschall ohne Befund war und seine Eltern ebenfalls HCM-negativ sind.
Sollte der Husten durch den Streß wegen dem Baulärm ausgelöst worden sein, dann würde sich auch erklären, warum der Husten immer einige Zeit danach wieder weniger wird.

Nun habe ich richtig Angst, daß ein weiterer Herzultraschall inkl. Lungenröntgen ihn wieder so stressen wird, daß es ihm eher schaden könnte, als nützt. Wie gesagt, er ist bei jedem Tierarztbesuch derart panisch, daß er tierisches Herzrasen hat, die Nase knallrot wird, er anfängt zu hecheln und die Zunge sich bläulich verfärbt.

Wie würdet Ihr an meiner Stelle entscheiden. Ich habe Angst, so oder so die falsche Entscheidung zu treffen. Im Moment ist er halt so super drauf, daß ich diesen Zustand eigentlich nicht kaputt machen will. Andererseits würde ich mir die schlimmsten Vorwürfe machen, wenn er eine Erkrankung hat, die nicht behandelt wird, weil ich ihm jetzt den Streß mit dem Tierarzt und den Untersuchungen ersparen will.

:?:?:?
LG

Malena
 
26.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
mariha

mariha

793
6
der arme schatz :(

ich würde ihn an deiner stelle schon noch mal untrsuchen lassen, damit du weißt, was los ist! Frag doch mal deinen TA nach beruhigungsmitteln. die er vor dem arztbesuch nehmen kann! Bei derartiger panik denke ich nicht, dass man mit bachblüten sehr weit kommt..

Alles Gute!
 
malena

malena

251
5
Auf Beruhigungsmittel hatte ich die TA auch schon angesprochen, doch sie sagte, daß dann der evtl. der Herzultraschall verfälscht werden könnte.
:neutral:
 
Butzie

Butzie

11.143
40
Unser Tigger hat auch hin und wieder, seit er klein ist, solchen komischen Husten, aber der Herzultraschall war völlig in Ordnung.
Wir vermuten jetzt einfach, daß er beim Putzen Haare in den Hals bekommt, wäre das eine Möglichkeit??
Er ist ja sonst nämlich völlig o.k.. Komischerweise hat nur er von unseren Dreien dieses Problem.
 
malena

malena

251
5
Unser Tigger hat auch hin und wieder, seit er klein ist, solchen komischen Husten, aber der Herzultraschall war völlig in Ordnung.
Wir vermuten jetzt einfach, daß er beim Putzen Haare in den Hals bekommt, wäre das eine Möglichkeit??
Er ist ja sonst nämlich völlig o.k.. Komischerweise hat nur er von unseren Dreien dieses Problem.
Das wäre evtl. auch eine Möglichkeit, aber der Husten tritt immer auf, nachdem er längere Zeit gedöst hat, also nicht direkt nach dem putzen.
Das finde ich schon sehr merkwürdig.
 
Butzie

Butzie

11.143
40
Ich auch. Haben leider bei seinen OP an dies Problem nicht gedacht, sonst hätte man ja in Narkose vielleicht Speiseröhre mal anschauen können, oder,oder ...

Gib mal Nachricht, was bei Dir rauskommt. Gibt es Stauballergien bei Katzen ???????
Armes Kerlchen. Tut einem in der Seele weh, wenn man sie zum TA. schleppen muß, oder??

Du schaffst das und Dein Katerchen auch .
Gib ihm vielleicht wenigstens Kinder- Rescuetropfen ( 4 Tr.alle 1/2 Stunde ) und Du selber nimmst 10 Tropfen !!!:)
 
malena

malena

251
5
Vielen Dank für die lieben Worte! Werde die Resquetropfen wohl am besten dann auch selber mal nehmen.:)
Ich bin immer genauso aufgeregt, wie die Katzen, wenn wir zum TA fahren. Das nützt den beiden allerdings leider gar nichts, sondern überträgt sich womöglich auf die Tiere. Da muß man irgendwie versuchen, das ganze so objektiv wie möglich zu betrachten.

Stauballergien bei Katzen kann ich mir schon vorstellen. Ich denke, alles, was die Atemwege reizt, könnte theoretisch auch zur Allergie führen. Zumindest könnte der Staub ja den Hustenreiz auslösen, auch wenn es nicht direkt zu einer dauerhaften allergischen Reaktion kommt.

Wie oft hat denn Euer Kater die Hustenanfälle und zu welchen Zeiten?

Tendiere schon, die Untersuchungen machen zu lassen, trotz meiner Zweifel. Werde dann berichten!

LG

Malena
 
Butzie

Butzie

11.143
40
Hallo Malena,
Bei Deiner Entscheidung kann ich Dir auch nicht helfen, aber sicher bist Du beruhigter, wenn die Ergebnisse negativ sind.
Nimm ruhig die Rescuetropfen, hab sie auch schon genommen, damit unsere Butzies nicht durch mich noch aufgeregter werden.

Legst Du eine Decke auf die Tragetasche? Unsere finden das Wartezimmer mit den Hunden immer ganz schrecklich.Und den Lärm. Vielleicht könnt ihr auch im Auto warten, bis ihr dran seid?

Mit Tigger hat es manchmal wochenlang gar nicht.

Haltet morgen die Ohren steif !
Gabi
 
malena

malena

251
5
Hallo Gabi,

die Transportbox ist zum Glück so groß, daß ich mehrere Kuschelkissen und eine Decke hereinlegen kann. Die hab ich mir vor Jahren mal angeschafft, weil es mir zu schwer zu tragen war, wenn ich mit beiden Katern gleichzeitig zum Tierarzt mußte. Das waren dann inklusive Korb immer so ca. 15 kg zu tragen. Die Box ist eigentlich für Hunde und hat Rollen drunter. So kann ich sie ganz bequem hinter mir her ziehen und die Mietzen können sich bequem unter ihren Lieblingskissen verstecken.
Im Auto warten ist schlecht, weil mein Freund eine heftige Katzenallergie hat und in dem engen Raum dann schnell Asthma bekommt.
Der Termin ist morgen mittag um 12.15 h.
Du hast recht. Selbst wenn nichts gefunden wird, werde ich dann beruhigter sein.

Werde dann morgen berichten.

LG

Malena
 
HanseatenCats

HanseatenCats

362
1
Ja, es gibt auf jeden Fall Stauballergien bei Katzen, wie im Falle meiner Janya. Wurde per BB (Allergietest) festgestellt. Und übrigens: Allergien können sich durchaus zu Asthma entwickeln, wenn sich diese im Körper manifestiert haben, da das Immunsystem dann überreagiert.

Ich würde anraten:
BB (Eosinophile Granulozyten, ein Entzündungswert)
Röntgenbild
wenigsten Rachenabstrich
Bronchoskopie, ggfs. Spülung
Herzschall
Kot?

Gerade bei Atemwegserkrankungen ist eine fundierte Diagnostik wirklich wichtig, daran würde ich nicht sparen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Raikou

Raikou

11.191
52
Unser Tigger hat auch hin und wieder, seit er klein ist, solchen komischen Husten, aber der Herzultraschall war völlig in Ordnung.
Wir vermuten jetzt einfach, daß er beim Putzen Haare in den Hals bekommt, wäre das eine Möglichkeit??
Er ist ja sonst nämlich völlig o.k.. Komischerweise hat nur er von unseren Dreien dieses Problem.
Das sagte unser TÄ damals auch bei Ishani. Bei ihr wurde jetzt allerdings CNI festgestellt und seit der Futterumstellung hat diese Anfälle nicht mehr... Ich weiß nicht, ob es einen Zusammenhang gibt, aber ich würde zur Sicherheit ein Blutbild machen lassen, wenn nicht schon geschehen. :)
 
malena

malena

251
5
@ Hanseatencats

Danke für den Tipp mit den zusätzlichen Untersuchungen. Habe ich mir auf einen Zettel notiert und werde das morgen direkt noch mit ansprechen. Das letzte große Blutbild wurde beim Routinecheck vor drei Monaten gemacht. Da war bis auf 2 Werte alles ok. Die Hämoglobin und Hämatokritwerte waren erhöht, was die TA auf die extreme Aufregung zurückführte. Da alle anderen Werte gut waren, sagte sie, ich bräuchte mir keine Sorgen zu machen. Kotprobe war ebenfalls ok.
Ob diese eosinophilen Granulozyten beim Blutbild mitgetestet wurden, weiß ich allerdings nicht. Das haben die in der Klinik aber bestimmt im Computer gespeichert.

Was muß ich mir denn unter einer Bronchoskopie mit ggf. Spülung vorstellen? Das hört sich nicht angenehm an. Das muß bestimmt unter Narkose gemacht werden?
 
HanseatenCats

HanseatenCats

362
1
Ja, eine Bronchoskopie/Lungenspiegelung wird unter Narkose gemacht.
Da wird sich dann eben direkt ein Bild von der Lunge gemacht (Untersuchung wie bei uns Menschen). Mit der Spülung kann man eine Probe auf sonstige Erreger, Viren etc. nehmen und schauen, ob diese nach Antibiose mit dem richtigen AB behandelt werden müssen.

Vorher erfolgt aber natürlich eine gründliche Allgemeinuntersuchung, auch auf die Narkosefähigkeit hin, bzw. sie sollte erfolgen ;-) Du kannst erfragen, ob eine schonendere Inhalationsnarkose angeboten wird.

Hier mal ein Link zur Untersuchung dazu:
http://www.tieraerztliche-spezialisten.de/Innere/lunge/bronchoskopie.htm

Ich drücke die Daumen, daß es kein fel. Asthma ist, wenn ja, helfe ich, so gut ich kann. Die werden sich schon gut um ihn kümmern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Butzie

Butzie

11.143
40
Das sagte unser TÄ damals auch bei Ishani. Bei ihr wurde jetzt allerdings CNI festgestellt und seit der Futterumstellung hat diese Anfälle nicht mehr... Ich weiß nicht, ob es einen Zusammenhang gibt, aber ich würde zur Sicherheit ein Blutbild machen lassen, wenn nicht schon geschehen. :)
Werde nachfragen, wann wir letztes Blutbild hatten, war auf jeden Fall zwischen April und Juni, da hatte er mehrere Op
Den Husten hat er aber schon seit er klein war, ist inzwischen seltener geworden.
 
malena

malena

251
5
@ Hanseatencats

Vielen dank für den Link. In ein paar Stunden ist alles überstanden, dann weiß ich mehr. Jetzt ich sitze hier ganz hibbelig mit Magenschmerzen und bin froh, wenn`s vorbei ist.
 
malena

malena

251
5
So, wir haben es überstanden! Danke Euch für´s Pfotendrücken!:)

Alles in allem kein besonders auffälliger Befund. Zum Glück.

Lungenröntgen:
Kein Wasser in der Lunge, kein Fremdkörper, kein Tumor. Allerdings stärker sichtbare Bronchialverästelungen, was durchaus auf eine Reizung durch evtl. Baustaub, Allergene ect. hindeuten kann. Die TA meinte aber, daß das Bild nicht so stark verändert sei, daß sich daraus der Husten erklärt und sie an ihrem eigenen Tier jetzt in Betrachtung der zeitlichen Anhäufung der Hustenanfälle noch keine Bronchoskopie mit Narkose durchführen würde. Eine Inhalationsnarkose wäre nicht möglich, weil man ja in die Lunge selbst hineinschauen muß und deshalb der Schlauch bei der Inhalationsnarkose die Sicht versperrt.
Ich soll den Husten weiter beobachten und gegebenenfalls 2-3 x täglich heißem Wasserdampf mit Kochsalz inhalieren lassen. (Ludwig ins Körbchen, Klappe zu, Wasserschüssel davor und Tuch drüber - ca 1-2 min. und dann schauen, wie er es verträgt.) Erst wenn die Hustenanfälle zunehmen rät sie zu einer Bronchoskopie.´mit Lungenspülung.

Herzultraschall:
Von den Werten her alles in Ordnung. Da hat sich seit dem letzten Herzultraschall nichts verändert. Aber sie konnte leichte Verdickungen einiger Bindegewebsfasern entdecken, was jetzt noch nicht behandlungsbedürftig ist, aber weiter jährlich beobachtet werden muß. Wenn diese Fasern sich weiter verdicken sollten, führt das zu einer Versteifung des Herzmuskels. Aber jetzt ist noch alles ok.

Eosinophile Granulozyten waren bei der letzten Blutuntersuchung im September ohne Befund.

Rachenabstrich habe ich machen lassen und das Ergebnis bekomme ich nächste Woche.

Tja, insgesamt kann ich zufrieden sein und hoffen, daß sich der Husten nicht verschlimmert, sondern mit der Inhalation besser wird. Außerdem muß der Mops dringendst abspecken. Bringt jetzt 7,42 Kilo auf die Waage.:shock: Er ist zwar auch recht groß aber trotzdem zu dick. Obwohl er nur genauso viel zu fressen bekommt, wie Wilhelm. Verstehe ich nicht. Jetzt werde ich mal das getreidefreie Futter von Grau probieren. Vielleicht nimmt er damit was ab.

Danke nochmal für Eure Aufmerksamkeit.

LG

Malena
 
Butzie

Butzie

11.143
40
Danke für Deine detaillierten Informationen, Malena !

Wünsche Ludwig gute Besserung und freue mich für Euch, daß die Befunde so weit negativ sind!!
LG
Gabi und die Butzies
 
Raikou

Raikou

11.191
52
Gute Besserung und gute Befunde allzeit wünsche ich Euch! :)
 
Butzie

Butzie

11.143
40
Hallo, wie geht's Ludwig inzwischen?
Ist beim Rachenabstrich noch was raus gekommen ?

Frohe Weihnachten noch !
Gabi
 

Schlagworte

katze hustenanfall

,

katze hustenanfälle

,

katze hat hustenanfälle

,
katzenhusten video
, hustenanfälle bei katzen, katze hustet video, mein kater hustet so komisch und schluckt danach , katze hustet bei stress, alter kater hat hustenan fälle, hustenanfall bei katzen, katze hustet oft, hustenatattacken bie katzen, hustenanfall alter kater, Kater husten anfall, kater unregelmaßigen stuhlgang, katze hat husten, Kater hinkt und hustet, hustenanfall katze, herz problem beim kater , katze bekommt hustenanfälle, katzen stress husten nach Arztbesuch, katze hustet keucht bei stress, katze hustet einmal pro woche, katze hustet, hustenanfaelle katze

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen