Amputation, ja oder nein???

S

SamCarlo

14
0
Hallo ihr lieben,
ich habe einen 8 Monate alten Kater namens Carlo, vor ca. 8 Wochen hatte er einen Unfall, er versteckte sich in der Motorhaube des Autos von meinem Freund, mein Freund fuhr los und bemerkte erst nach ein paar huntert metern ein geräusch in der Motorhaube, als er anhalten wollte sprang Carlo aus dem Auto und versteckte sich in einem Holzhäusschen, wir mussten ein Loch buddeln um ihn da raus zu holen, als ich ihn endlich rausbekommen hatte bemerkte
ich das er an der Schnauze blutete und das sein linkes vorderes Pfötchen taub war, ich fuhr sofort mit ihm zum Tierarzt und dieser machte Röntgenaufnahmen, gebrochen war nichts deshalb vermutet der Tierarzt das die Nerven ab sind, was höchst warscheinlich nicht mehr nachwächst und er rat mir zur Amputation, jedoch wollte ich nicht die Hoffnung aufgeben, jedoch musste ich am nächsten morgen leider feststellen das er sich das ganze Beinchen über nacht wundgeleckt hatte, ich ging wieder zum Tierarzt und er bekam Antibiotika und eine Halskrause das er nicht daran lecken kann, als dies verheilt war ging ich zu einer Tierphysioterapheutin, diese behandelte die Pfote mit Laser und Elektrotherapie, leider brachte das keinen Erfolg, ich habe schon von einigen gehört das die Nerven nachwachsen können und dies aber sehr lange dauern kann, und somit kommen wir zu meinem akuten Problem, er hat sich wieder die komplette Pfote blutig und wund geleckt/gebissen, zudem ist die Pfote vorne angeschwollen, ich wollte ihm eigentlich noch etwas zeit geben, aber ich kann ihm doch nicht dauerhaft diese Halskrause um machen und die Pfote verbinden.
Ich denke ernsthaft über die Amputation nach, ich habe aber solche Angst das er damit nicht glücklich wird, oder nicht damit zu recht kommt, kann er denn auch noch mit 3 Pfoten raus???
Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht, kann mir jemand Bilder und Geschichten schicken von ähnlichen Fällen?
Ich wäre euch sehr dankbar für Antworten.
Lieber Gruß Janina mit Carlo und Sam
 
28.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
gwend0line

gwend0line

4.539
47
Hallo!

Was eine traurige Geschichte. :-(

Ich habe im Moment ein ähnliches Problem, unser Charly wurde vom Auto angefahren und jetzt wird am Freitag geschaut, ob das Bein dran bleibt oder nicht. Kannst ja mal *hier* nachlesen.

Was dir vllt bei deiner Entscheidung weiterhelfen kann: Gib mal bei Youtube "Katze mit 3 Beinen ein", dann siehst du mal, wie so etwas aussieht. Allgemein haben Katzen aber keine Probleme mit nur 3 Beinen zurecht zu kommen. Rauslassen würde ich ihn dann aber nicht mehr.


Liebe Grüße

Anja
 
WhiskysMensch

WhiskysMensch

12.857
24
Hey Janina!

Guck mal unter der Rubrik "Senioren und Katzen mit Handicap" nach. Wir haben hier noch zwei Userinnen mit Dreibeinchen.

Guckst Du hier: https://www.katzen-forum.de/senioren-katzen-handicap/49274-nala-dreibeinige-miniatur-katze.html?highlight=lucky2004

lucky2004 und die Threaderstellerin haben Dreipfoter und helfen Dir bestimmt weiter. Ne Amputation ist für eine Katze keine Katastrophe. Sie gewöhnen sich sehr schnell an die neue Situation. Lucky habe ich auch persönlich kennengelernt. Eine zufriedene, wunderschöne Miez.

Berichtest Du bitte weiter, wie es sich bei Carlo entwickelt?

Alles Liebe,
Sisja
 
Katzenfrau

Katzenfrau

1.341
2
Hallo Janina,

das ist ja wirklich eine schlimme Geschichte. Armer kleiner Schatz :-(

Ich habe auch ein Dreibeinchen, meinen Merli (Fotos: https://www.katzen-forum.de/profil/17280/album3346.html ).

Vor zwei Jahren habe ich ihn von einer Pflegestelle bekommen, die ihn nach seinem Unfall aufgepäppelt hatte.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Merli super mit seiner Behinderung zurecht kommt. Er tobt und spielt mit den anderen und lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen. Ganz im Gegenteil, manchmal fängt er sogar von sich aus an, die anderen zu necken. Er ist schon ein Schlitzohr :twisted:

Wir haben unseren Garten katzensicher eingezäunt, so dass er auch trotzdem nach draußen gehen kann. Richtigen Freigang würde ich ihm aber nicht mehr gewähren.

In der Wohnung und auch draußen haben wir alles so umgerüstet, dass es für ihn besser begehbar ist.

Alles in allem denke ich schon, dass Merli trotz seiner Behinderung ein glücklicher Kater ist.

Natürlich kann dir niemand die Entscheidung, ob du die Amputation durchführen lässt, abnehmen. Aber so wie sich die Situation jetzt für deinen Kleinen darstellt, ist es ja auch nicht schön.

Ich bin sicher, du wirst die richtige Entscheidung treffen. Und bitte halte uns auf dem Laufenden.
 
S

SamCarlo

14
0
Danke für die antworten, es ist sehr hilfreich für mich,
aber als ich eben nach hause kam wurde mir schlagartig klar das meine Entscheidung in diesem moment getroffen wurde, Carlo kam mir entgegen mit einer extrem blutenter Pfote, er hatte sich den Verband abgemacht und hat sich die komplette Pfote aufgebissen und das trotz Halskrause, leider muss ich noch ein paar Tage warten bis ich einen Termin bekomme für die Amputation :-( Der kleine tut mir so leid, es ist offensichtlich das er es nicht leiden kann wenn ich ihn verbinden muss und ihm die Halskrause aufsetzte, aber ich meine es doch nur gut :-(
kann mir bitte noch jemand sagen wie lange es dauert bis die Wunde nach der Amputation verheilt ist und bis er wieder auf der Höhe ist?
Weiß jemand auch was das kostet mit Folgeversorgung (Fäden ziehen, Schmerzmittel, etc.)??? Also mein Tierarzt sagte mal was von 350 Euro, aber da kommt doch sicher noch einiges dazu, oder?
Danke schonmal für eure Hilfe
Lieber Gruß Janina
 
Manowarfan

Manowarfan

Gesperrt
571
15
Es hört sich für mich so an als würde ihn das gefühllose Beinchen stören, deswegen will er es wegbeissen. Das machen manche Katzen auch nach einen Schwanzabriss.

Ich würde ihn so schnell wie möglich amputieren lassen. Ich hab schon ein Dreibeinchen gesehen das so absolut keine Probleme mit der Behinderung hat. Katzen versinken nicht im Selbstmitleid, sie bedauern sich nicht selbst, sie finden sich damit ab und versuchen den Verlust auszugleichen. Natürlicher Überlebensinstinkt :)

Ich glaub nicht dass nach der Amputation viel gemacht werden muss von medizinischer Seite aus, er wird Schmerzmittel benötigen und nach einiger Zeit müssen die Fäden gezogen werden, mehr kann der TA eigentlich nicht tun.

Ich wünsche deinen Katerchen alles Gute und dass er bald wieder fit ist. In den Freigang würde ich ihn aber auch nicht mehr lassen.
 
S

SamCarlo

14
0
Ich hab jetzt schon von mehreren gehört das ich ihn danach nicht mehr raus lassen kann, kann mir auch jemand schreiben der aus eigener Erfahrung einen dreibeiner rausgelassen hat? Carlo geht so gerne raus, er ist doch noch nichtmal ein Jahr alt, und ich glaube er wäre nicht glücklich wenn er nicht raus gehen dürfte, mit dem gedanken das wir die Amputation machen lassen hab ich mich langsam abgefunden, aber das er nie wieder raus darf?????
Ich glaube das wäre für ihn das schlimmste!!!
 
Juliafientje

Juliafientje

1.589
42
Vielleicht wartest du erst mal ab, wie er sich erholt nach der Amputation und wie er zurecht kommt. Wenn er soweit fit und fidel ist, dann kannst du immer noch entscheiden ob du ihn vielleicht doch raus lässt.
Oder du sicherst euren Garten, dass er dort nicht mehr raus kommt?
 
lucky2004

lucky2004

2.413
7
Hallo Janina,

meine Lucky ist auch ein Dreibein. Ihre Geschichte findest Du hier. Und sie darf auch weiterhin raus, alles andere ginge bei ihr auch nicht.

Ich denke auch, dass eine Amputation die richtige Entscheidung ist! Bezgl. der Kosten kommt es darauf an, ob das nur die OP ist. Wahrscheinlich, dann würde die Nachsorge noch dazu kommen. Und pass schön auf, dass Carlo nach der Amputation keine Erkältung usw. bekommt, da das Immunsystem dann besonders anfällig ist. Das war bei Lucky nämlich der Fall und sie durfte dann erst nach 4 Wochen raus. Also schön warm einpacken. Die Wunde sollte eigentllich binnen 14 Tagen verheilt sein.

Ob Du Carlo wieder rauslassen willst, hängt auch ein bißchen von der Umgebung ab und wie weit die Katze sich wegbewegt. Meine Lucky bleibt schön brav auf unserem Grundstück und hält sich von der Straße fern.
 
S

SamCarlo

14
0
Hallo ihr lieben,
heute war ein schlimmer Tag für mich und Carlo, ich bemerkte schon am morgen das er nicht ganz fit ist, er lag nur auf seinem Platz und tobte nicht wie sonst, am nachmittag bin ich dann zum Tierarzt da es mir einfach keine Ruhe mehr lies und mein Gefühl hatte sich bestätigt, die Wunde roch extrem übel und der Tierarzt äußerte die Angst das Carlo ein Blutvergiftung hat und das er nicht mehr bis Montag mit der Amputation warten will sondern das ganze morgen machen möchte, Carlo musste jetzt dort bleiben und es fühlt sich nicht gut an Zuhause zu sein ohne ihn, ich mache mir solche sorgen und hoffe er übersteht das ganze gut, denn wenn er tatsächlich eine Blutvergiftung hat dann ist sein Immunsystem ja eh schon schwach und dann so eine OP!?!? Aber ich vertraue meinem Tierarzt und bin mir sicher das er die richtige Entscheidung trifft.
Drückt bitte meinem Carlo morgen ganz fest die Daumen, ich berichte bald wieder wie es ihm nach der OP geht.
Lieber Gruß Janina mit Carlo und Sam
 
Smurf

Smurf

2.392
11
Ach,je,der arme Kerl...Wir drücken hier ganz fest alle Daumen und Pfoten,dass es eurem Kleinen ganz schnell wieder besser geht und er die Operation gut übersteht.
Toi,toi,toi und alles Gute!
 
Lexa

Lexa

313
1
Alle Daumen und Pfötchen sind hier ganz fest gedrückt!
:!::!::!::!::!:
 
fridolinchen

fridolinchen

12.257
80
Meinem geliebten Sternenkater Bubi musste nach Knochenkrebsbefall das rechte Vorderbein inklusive Schulter amputiert werden. Nach dem Eingriff war natürlich erstmal Pflege und Schonung angesagt. Nach relativ kurzer Zeit bewegte er sich durch die komplette Wohnung, sprang auf die gesicherte Balkonbrüstung und kletterte im Kratzbaum herum! Ich war diejenige, die Angst hatte und mir Sorgen machte. Er hat das super verkraftet und wurde auch von den anderen Katzen komplett akzeptiert.
Also, mach dir deshalb keine Sorgen!
Alles Liebe, auch von meiner Viererbande!
 
S

SamCarlo

14
0
Carlo geht es soweit gut, wir konnten ihn heute vom Tierarzt abholen, er hat viel geschlafen, hat aber auch schon gut gefressen und getrunken und ist auch schon wieder umher gelaufen und zeigte neugier, er bekommt jetzt noch 5 Tage Antibiotika und Schmerzmittel und in 10 Tagen können die Fäden gezogen werden, ich habe bisher den Eindruck das er schnell wieder auf die Pfoten kommt und das ganze gut verkraftet.
Danke nochmal an alle die uns die Daumen gedrückt haben und die mir mit ihren Erfahrungen weiter geholfen haben, ich werde auch mal noch ein paar Bilder rein machen ;-)
Bis bald
Janina mir Carlo und Sam
 
Manowarfan

Manowarfan

Gesperrt
571
15
Ich bin froh zu lesen dass er alles gut überstanden hat. Nun muss er nur noch genesen.
Aber es hört sich doch schon wieder recht gut an.

Ja, bitte zeig und ein paar Bilder von deinen Kleinen :)
 
lucky2004

lucky2004

2.413
7
Janina, das klingt doch schon sehr gut! :mrgreen:

Aber pass bitte auf, dass er sich keine Erkältung holt!
 
lorel

lorel

2.172
9
Ich habe den Link nicht gefunden aber was ähnliches, betrifft aber die Hüfte.den) Suchergebnisse



[PDF] Tierarztpraxis Dr. Stephanie van Loosen

www.tierarztpraxisvanloosen.de/.../lifelearn_katze_hueftluxation_nac...
Dateiformat: PDF/Adobe Acrobat - Schnellansicht
Hüfte wird luxiert belassen und die Katze entwickelt ein neues "falsches Gelenk", das durchaus bei einer Katze gebrauchsfähig sein kann. In den meisten Fällen ...

Ich habe es aber auch schon bei Knie gelesen , musst bei google Hüftluxation oder Knie Luxation bei der Katze und Therapie eingeben. Lese mal in ruhe ist nicht so selten. Und natürlich weiterhin gute Besserung

Oh, sorry ich hatte da was verpasst. Die Op ist vorgezogen worden. Es war in diesem Fall sicher die richtige Entscheidung, dass wird schon. Alles Liebe und gute Besseung. Und ich glaube ich habe da auch was verwechselt. Sorry, aber ich wünsche Euch von ganzen Herzen gute Besserung. Die Daumen sind natürlich gedrückt.
 
Zuletzt bearbeitet:
WhiskysMensch

WhiskysMensch

12.857
24
Werd´ schnell gesund, kleiner Carlo, damit Du bald wieder dreibeinig durch´s Leben toben kannst!
 

Schlagworte

zehenamputation bei katzen

,

amputiert und glücklich

,

zehenamputation katze

,
beinamputation katze
, amputation vorderpfote bei katze, zehenamputation bei der katze, katze bein amputieren ja oder nein, wie wird einer katze das bein amputiert bilder, katze alt bein amputation, Katzen amputation, hüftluxation bei katzen, alte katze pfote amputieren, wie.lange.dauert.die.wunde.bei.einer.amputation.bis.sie.verheilt.ist, katze zehenamputation, vorderbein amputation katze, Amputation Vorderpfote katze, luxation hüfte katze falsches gelenk, content, therapievorschläge bei hüftluxation bei katzen, katze hinterpfote verbinden, alter kater vorderpfote amputieren, wie lange dauert eine amputation, schwanzabrisse hoffnung amputation, dauer bis sich katze nach beinamputation erholt, knochenkrebs katzen amputation

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen