Anschaffungs Katastrophe

  • Autor des Themas Shilaoxana
  • Erstellungsdatum
S

Shilaoxana

3
0
Hallo zusammen ich bin am Ende meiner Kräfte, nach langem überlegen und informieren haben wir uns für die Anschaffung zweier Katzen entschieden, eigentlich wollten wir uns zwei süsse Katzen aus dem Tierheim holen (keine kitten den diese finden sicher schnell einen neuen platz)nur leider ging das in die Hosen nach acht wochen mussten wir uns eingestehen das es nichts bringt die beiden 3 jährigem Jungs hatten so Panik vor unseren Kindern das sie sich nur noch versteckt haben. Der eine ist nicht mal mehr zum fressen und trinken raus gekommen auch nicht in der Nacht. Deshalb haben wir uns entschieden sie schweren Herzens zurück zugeben den Katzen zublieben. Danach suchten wir weiter, dabei sind wir auf ein Inserat gestossen wegen zuchtverkleinerung zwei reinrassige balinesen Damen abzugeben beide zwischen 2.5-3 Jahre alt. Super haben wir gedacht( da ich ein sehr grosser Fan bin von balinesen,Siam Katzen, und orientalischen kurzhaarkatzen) also haben wir uns gleich gemeldet um einen Besichtigungs Termin auszumachen. Als wir da waren mussten wir leider erfahren das
eine der beiden schon weg war, aber sie noch drei Würfe zu vermitteln hätte. Da wir die grosse nicht als einzellkatze halten wollten haben wir uns noch für einen jungen balinesen 4 Monate und eine orientalischen kurzhaar Dame 20 Wochen entschieden. Ach ja die grosse wurde nicht wegen zuchtverkleinerung wie geschrieben weggegeben sondern da sie zur Zucht nicht geeignet war. Sagen wir s mal so uns wurde gesagt sie wollte mit ihr züchten aber die Dame wurde nie rollig. Kein Wunder bei einer Zucht mit über fünfzig Katzen. In dem Moment waren wir so von unseren Katzen begeistert das wir blind für die Realität waren leider. Naja das Ende vom Lied kurz und bündig ( nach etwas zu lange geratener Vorgeschichte) drei Wochen verlief alles Super doch Dan ging es los. Für mich war klar die jungen und auch die ältere bald möglichst zu kastrieren und zu chippen. Also machte ich einmal einen Termin beim TA zum chippen für alle und für den jungen das nach impfen. Entwurmen lassen habe ich sie auch alle nochmals da der junge seit wir ihn haben Durchfall hat. Danach machte ich einen Termin um die grosse zu kastrieren. Bei der Voruntersuchung per Ultraschall stehlte sich raus das sie tragend ist Schock, was sollte ich jetzt machen??? Die orientalische nahm ich zu dem Termin übrigens auch gleich mit da sie so einen dicken Bauch bekommen hatte, und 41 grad Fieber. Ihr wurde Blut abgenommen und ich wurde nachhause geschickt mit einer trächtigen Katze, schmerzmittel, Antibiotika für die kleine und ein noch offenes Bluttest ergebniss. Zwei Tage danach der schockierende Anruf FIP Fehldiagnose ausgeschlossen, aber ich soll nochmals vorbei kommen um bauchflüssigkeit der kleinen raus zu holen um zu testen, gesagt getan Resultat eindeutig 99% FIP. Ich weiss nicht mehr was ich machen soll hatte noch nie Katzen und Dan sowas, nicht das ich mich nicht informiert hätte aber mit So etwas habe ich nicht gerechnet. Ach ja Züchterin hält sich zurück und weigert sich mir da irgendwie entgegen zu komme ( Pech für sie Tierschutz wurde informiert) aber leider auch Pech für die Katzen und das ist ja das schlimmste. Ich habe so viele fragen hat die grosse nun auch FIP, was mache ich mit den jungen wen sie da sind? Wie vermeide ich das diese sich anstecken? Der Dame mit FIP geht es den Umständen entsprechend sehr gut sogar die Tierärztin ist erstaunt aber jeden Tag den sie da Istkosten die Gefahr grösser das sie die anderen ansteckt, trennen der Katze ist keine Lösung da zu viel Stress. Und einfach dem ein Ende setzen obwohl es ihr gut geht nur wegen den andern das kann ich nicht. Ach ja der junge hat so Durchfall weil er so das Virus ausscheidet, solange die andere da ist hat er auch Durchfall. Wen die mit FIP auf einem der kk war geht er nicht mehr drauf sondern macht irgendwo in der Wohnung hin egal ob gross oder klein. Wen ihr mir also einen Typ geben könntet ich wäre euch so so dankbar.
 
29.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
EmiliaR

EmiliaR

772
10
Wow. Das hört sich ja echt unglaublich an. Ich finde es toll, dass du immer im Interesse der Katzen handelst, jetzt alle TA-Kosten auf dich nimmst und vor allem den Tierschutz eingeschaltet hast, um die Züchterin mit den fünfzig Katzen ( :shock: ) zu überprüfen (ist sie eingetragene Züchterin? Habt ihr Papiere zu den Tieren bekommen? Falls du weißt in welchem Verein sie ist, könntest du da auch noch anrufen...).

FIP ist nicht ansteckend. FIP entsteht durch Mutation des Coronavirus. Den Coronavirus an sich tragen 80% der Katzen in Deutschland in sich und sind dadurch nicht eingeschränkt. Erst durch Mutation des Virus entseht FIP (eine Mutation wird begünstigt durch Stress, da Stress das Immunsystem schwächt und der Virus sich schneller vermehrt als wenn ein intaktes Immunsystem da ist -> schnelle Vermehrung = viele Kopien der DNA -> je mehr Kopien, desto mehr Fehler (Mutationen)).

Soweit ich weiß kann FIP nur mit Sicherheit am toten Tier diagnostiziert werden und FIP ist die am meisten falsch diagnostizierte Krankheit. Da können dir aber andere User hier mehr zu sagen und dir die Links zu den wichtigen Artikeln nennen. Es lohnt sich auf jeden Fall sich da einzulesen und eventuell einen zweiten TA zu befragen.

Wenn der kleine Durchfall hat, kannst du versuchen diesen mit Schonkost (abgekochtes Hühnchen) zu 'behandeln' (vielleicht ist es nur die Futterumstellung oder Umzugsstress).
Parallel würde ich aber eine Kotprobe (am besten von allen) sammeln und ein großes Kotprofil erstellen lassen. Bei den Zuständen aus denen die drei kommen, wäre ich nicht verwundert, wenn da auch Giardien oder andere Parasiten im Spiel wären.

Die Kotprobe sammelst du, indem du 3 Tage lang von jedem Häufchen einen Teil nimmst, in ein Marmeladenglas tust und dieses im Kühlschrank aufbewahrst, dann beim TA abgeben und ein großes Kotprofil abgeben (meist Kotprofil C). Das kostet ca. 70 Euro.
Du kannst den Kot der dreien mischen und nur 1 Profil machen lassen, da du bei einem positiven Ergebnis eh alle behandeln musst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Finny

Finny

5.747
228
Hallo Shilaoxana,

Mensch, das ist aber ein dämlicher Einstieg in die Katzenhaltung. Das tut mir sehr leid für dich.

Emilia hat ja schon fast alles gesagt.

Was ich gerne noch wissen würde, auf welche Schwangerschaftswoche wird denn deine Grosse geschätzt?
Hast du einen Vertrag mit der "Züchterin"?

Und auch ich möchte dir nochmal sagen: FIP ist nicht ansteckend. Den Coronavirus werden die anderen schon haben, aber deshalb werden sie nicht automatisch an FIP erkranken. Separation ist also Blödsinn.
Und dann würde ich mir wirklich nochmal eine zweite Meinung einholen. Wenn deine TA schon nach dem Bluttest sicher war, dass die Kleine FIP hat, dann frag ich mich, wie das gehen soll?

Natürlich kann es sein, denn gerade solche Situationen wie ein Umzug begünstigen durch den Stress die Mutation, aber solange es ihr gut geht, solltest du nicht daran denken sie" zu erlösen".

Ansonsten würde ich dir auch dringend zu einem Kotprofil raten.

Ich wünsche dir und deinen Süssen alles Gute, und dass du all diese Probleme schnell in den Griff bekommst.

Leider sieht man hier wieder, wie wichtig es ist nach dem richtigen Züchter zu suchen :-(.

LG
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

5.608
25
Wegen der Unsauberkeit deines kleinen wollte ich noch fragen: Wie viele Katzenklos hast Du denn stehen? Ich habe hier zwei Katzen und drei Klos stehen. Weil meine gerne groß und klein teilen und manchmal auch so die Anwandlung haben, nicht auf ein benütztes Klo gehen zu wollen.
Ansonsten wünsche ich Dir auch noch gute Nerven!
Wegen der Trächtigkeit der einen Katze würde ich Kontakt mit dem Tierschutzverein aufnehmen oder mit einem seriösen Züchter, damit Du Fragen stellen kannst. Wie weit ist die Trächtigkeit denn?
 
S

Shilaoxana

3
0
Vielen Dank für eure Antworten. Also bei dem Bluttest waren die Antikörper bei 1:16000 was sehr sehr hoch ist das heisst ja so viel ich weiss das man es 16000 mal verdünnen muss damit es nicht mehr nachweisbar ist. Wegen diesem Ergebnis ist der TA so schnell zu der Diagnose FIP gekommen, aber da er nicht einfach so die Diagnose stellen wollte kam eben noch die bauchflüssigkeitsuntersuchung (die wird ja auch beim Toten Tier gemacht um die Diagnose zu bestätigen )und die war positive. Klar 100% sicher ist das auch nicht hat er mir erklärt da man das bei FIP gar nicht zu 100% sagen kann. Aber mit dem Ergebnis positive ist die Wahrscheinlichkeit bei 99%. Wegen dem Durchfall von dem kleinen kann ich nur sagen bin schon dran zwei kotproben habe ich bereits, morgen noch die dritte und Dan ab ins Labor. Dan heisst es wieder warten. Ich hoffe so sehr das nicht noch etwas ist. Klar ich gebe alles was ich kann auch wen noch etwas wäre den ich möchte ja das es ihnen gut geht (sonst hätte ich mir ja keine Schmuser angeschafft) aber es ist einfach gerade sehr viel. Ach ja ich habe einen Vertrag mit der Züchterin der aber leider FIP ausschliesst da es wie ihr ja sagt fast in jeder Katze vorhanden ist und nicht bei allen ausbricht. Und wegen der Schwangeren Katze ( ca fünfte Woche) und wir haben sie seit vier, hat sie ein ärztliches Gutachten das sie noch nie rollig war laut hormonüberwachung die sie gemacht haben soll. Weshalb die Katze erst bei mir aufgenommen haben könne( Lach wie den auch war erstens nie rollig, zweitens zeigt mein Kater Null Interesse übrigens jetzt kastriert mit sechs Monaten und drittens war sie nie draussen.) grr habe so eine Wut auf sie. Ach ja bekam heute noch ein Angebot von ihr wegen der FIP Katze, das Geld bekomme ich nicht wieder aber sie könne mir nochmals eine neue Katze geben. Hahaha obwohl lustig ist das nicht eher zum:-(

Wir haben 4 Katzenklos obwohl sie nur eines benutzen grins es sind zwar alle die selben wie auch der Sand aber sie wollen alle nur auf eines
 
Kater Shiva

Kater Shiva

3.296
2
Das ist ja alles sehr, sehr unschön, was du gerade durchmachen musst!

Besteht vielleicht die Möglichkeit, die Große kurzfristig noch zu kastrieren und damit die Trächtigkeit abzubrechen?

Ich drücke euch für alles ganz, ganz fest die Daumen.

Was ich mit der Züchterim machen würde ... ohne weitere Worte :mad:.
 
S

Shilaoxana

3
0
Naja sie ist in der fünften Woche und da eine Kastration ich weiss nicht, an so etwas zu denken fällt mir als dreifach Mami schwer das ist ja wie bei uns im 7 Monat. Nein ich denke das kommt für mich nicht in frage die Katze kann ja nichts dafür.
 
saurier

saurier

27.126
1.004
Haben die Katzen einen Stammbaum? Wenn ja, von welchem Verein?

Zum Thema FIP hast du ja schon eine guten Link bekommen, FIP ist eigentlich am lebendigen Tier noch nicht nachweisbar, wenn auch einige parameter darauf schließen lassen, leider.

Was die Trächtigkeit angeht, wenn du die Katze wirklich werfen lassen möchtest, musst du dich schnellstens in alles einlesen und es muss dir klar sein, dass dich das, wenn du es anständig machen möchtest, Zeit und Geld kosten wird.

leider ja...
 
Zuletzt bearbeitet:
Pistentiger

Pistentiger

1.465
7
Warum lässt Du die Katze nicht kastrieren und dabei die Kitten wegmachen?
 

Schlagworte

bluttest katze trächtigkeit feststellbar

,

zuchtverkleinerung meinung

,

zuchtverkleinerung meinungen

,
ultraschall bei katzen nach bluttest
, anschaffungskosten balinese, Schwangerschaft Katzen wann feststellbar, kitten bluttest, balinesen anschaffungspreis

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen