• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Katzen-OP

  • Autor des Themas mrs_x
  • Erstellungsdatum
M

mrs_x

10
0
Hallo leute,
ich bin etwas ratlos..... mein Kater hat eine chron. Harnwegserkrankung und müsste operiert werden....
da ich in der ausbildung bin und ich nicht so viel verdiene,wollte ich eine katzen op versicherung abschließen....,die mir monatlich dann den
betrag abzieht.

ich habe bei zwei versicherungen (Uelzener und Agila)angerufen und hab die schnauze schon wieder voll.... ich wurde eben am telefon mit dummen sprüchen niedergemacht.

ich habe denen das alles in ruhe erklärt was der kater hat und das er operiert werden muss, da kamen sprüche wie das man ein brennendes haus auch nicht versichert. :shock: ich hab gedacht ich bin im falschen film. :-( die haben ja iwi recht,aber ich hab ja nicht damit gerechnet das die op so teuer wird und das er überhaupt operiert werden muss.

jetzt ist euer rat gefragt.... gibt es iwi eine möglichkeit das man einen kater, trotz das er krank ist, versichern kann??? oder gibt es andere möglichkeiten?

danke im vorraus
 
29.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
S

Steffif

149
2
Was soll denn operiert werden?
Wie äußert sich die chronische Harnwegserkrankung?
Was hast Du schon alles unternommen, d.h. welche Untersuchungen?
Wie alt ist der Kater und wie wird er gefüttert?

Mit einer anstehenden Operation wirst Du kaum eine Versicherung finden. Das mit dem
brennenden Haus ist eben so, wie auch bei Menschen, die mit Vorerkrankungen keine
KV oder LV mehr bekommen.

Vielleicht ist für Dich die kostengünstigere Alternative wirklich erst einmal hier im Forum zu
schauen, was bei Harnwegserkrankungen so alles ohne OP erreicht werden kann.
 
malena

malena

251
5
Falls eine OP wirklich unumgänglich ist, kannst Du vielleicht Deinen TA fragen, ob eine Ratenzahlung möglich ist. Manche TA bieten diese Möglichkeit an.
Ansonsten würde ich auch erstmal alles andere in Betracht ziehen, um eine OP zu vermeiden.
Bei meinem Kater Wilhelm mußte vor 2 Jahren eine Penisamputation durchgeführt werden, weil selbst nach mehrmaligem Spülen die Kristalle nicht mehr herauszubekommen waren und die Gefahr eines Rückstaus in die Nieren sehr groß war. Sein Leben stand auf Messer`s Schneide.

Hätte ich mich vorher besser über Ernährung und andere vorbeugende und auch heilende Methoden in Foren wie diesem hier informiert, wäre ihm das sehr wahrscheinlich erspart geblieben. Jetzt geht`s ihm zum Glück dank Ernährungsumstellung und versch. Nahrungsergänzungsmitteln sowie homöopathischen MItteln wieder super.

Viel Glück

Malena
 
M

mrs_x

10
0
mein kater hat nen katheterschlauch in der blase sitzen und der muss raus operiert werden.... malena alt ist deiner denn?:-( steffif ich hab dir ein PN geschickt
 
N

nea

Gast
Kannst du vielleicht ein bisschen was erzählen wie es dazu gekommen ist?

Ich mein, ok, Tiere bringen Kosten mit sich und es bietet sich an ein Sparbuch anzulegen, bzw. monatlich etwas zur Seite zu legen - denn es kann schnell mal teuer werden.

Hast du mal mit dem TA gesprochen zwecks Ratenzahlung?

Die Versicherung kann ich schon verstehen. Das brennende Haus ist da schon ein gutes Beispiel...
 
WhiskysMensch

WhiskysMensch

12.857
24
Naja, das war ja fast zu erwarten, also die Antwort von den Versicherungsleuten. Tut mir leid. Ich würde auch beim TA nach Ratenzahlung fragen.

Wir haben unsere drei Katzen auch versichern lassen. Die Mädels waren gesund, alles kein Problem. Mein Opakater jedoch: Von ihm wollten sie die letzten tierärztlichen Behandlungen dokumentiert haben. Da er ne Erkältung hatte und da als DD Katzenschnupfen drinstand (obwohl er sowas von geimpft ist, muß aber drinstehen, meinte die TÄ), hat uns die Versicherung statt nem Vollschutz eine OP-Versicherung für ihn angeboten, die wir letztlich angenommen haben.

Bei Katzen mit Vorerkrankungen sind die eben vorsichtig. Risiko und Kosten und so.

Alles Liebe für Dein Schätzchen!

Sisja
 
malena

malena

251
5
Mein Wilhelm ist jetzt 8 Jahre. Hatte mit 6 die OP und von klein auf immer wieder heftige Blasenentzündungen mit Blut im Urin und Kristallbildungen.
Wie kam es denn dazu, daß Dein Kater einen Katheterschlauch festsitzen hat, der rausoperiert werden muß? Das hört sich ja übel an.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen