Katzen allergie

  • Autor des Themas StefanieS
  • Erstellungsdatum
StefanieS

StefanieS

155
0
Wollte mal fragen sind hier bei euch allergiker dabei die trotz
alldem katzen haben oder viell welche in der familie haben?
Was gibt es dagegen? es geht hier mehr um atemwegsbeschwerden bei kontakt.
Kann mir bitte wer helfen es bedeutet echt sehr viel :cry:
 
29.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Sommersprosse

Sommersprosse

1.561
15
Geht es um ein Medikament für jemanden oder möchtest du dir Katzen anschaffen?
 
mariha

mariha

793
6
Ich kenne ziemlich viele allergiker, die katzen haben! Eine davon hat richtige asthmaanfälle, die sie aber mit regelmäßigem lüften und notfallsprays sehr gut im griff hat.. die Allergie entwickelte siche erst nach jahren und sie würde NIE auf den gedanken kommen, auch nur eine ihrer 3 tiger abzugeben..
Ich selbst habe zum glück noch keine erfahrungen damit gemacht! Denke aber, dass man es in den griff bekommen kann, was allerdings jeder für sich selbst entscheiden muss!
Bist du denn Allergikerin? Allergie ist ja nicht gleich allergie, die speichelzusammensetzung verschiedener katzen sind ja nie identisch, sodass man auch viele Miezies weniger reagiert als auf andere... kenne auch jemanden, der vorher mit vielen katzen probegekuschelt hat, und auf scittosh fold und briten kaum reagiert hat.. bei coonies musste er den raum nach wenigen minuten verlassen

LG
 
Sommersprosse

Sommersprosse

1.561
15
Mein Bruder ist allergisch auf Katzen, kam aber auch ganz plötzlich. Da er und seine Freundin aber gerne Katzen wollten, haben sie sich auch informiert. Daher kam er dazu, es mal bei Siamkatzen auszutesten, also durch Probekuscheln und alles ging gut. Sie haben sich dann zwei von der Sorte angeschafft. Bei der EHK meiner Eltern gibts manchmal etwas Schnupfen wenn er da ist, aber da sie zu alt zum Toben und viel draussen ist gehts. In dem Fall gibts ja auch Tabletten. Aber was man dauerhaft nehmen kann, weiß ich nicht. Ich denke auch nicht, dass das immer so gut für die Lunge ist, immer Katzen um sich zu haben wenn man allergisch reagiert. Kann deine Freundin aber gut verstehen, würde meine Mietzen auch nie abgeben.
 
Lokicoon

Lokicoon

224
1
Mein Freund reagiert auf alles kurzhaarige allergisch. Er bekommt einen richtigen Dauerhusten. Nur bei unseren Maine Coons nicht. Das haben wir zuerst bei einer Freundin festgestellt und dann ausgiebigst bei unserer Züchterin getestet (7 Stunden dauerkuscheln ohne Husten :D)
 
Sommersprosse

Sommersprosse

1.561
15
Schon komisch, wie unterschiedlich die Rassen vertragen werden :-D
 
WeirdStray

WeirdStray

1.295
47
Ich frag mich neuerdings auch, ob ich sowas wie eine Kontaktallergie habe Oo immer, wenn Luke mich beim Schmusen vollsabbert und ich seinen Sabber auf die bloße Haut bekomme, ist die Stelle hinterher gerötet und juckt. Allerdings kein quaddeliges Mückenstich-Jucken, eher als wäre sie sehr trocken. Mein Ex hatte eine Katzenallergie, durch spezielles Spray (er redet nicht mehr mit mir, sonst würde ich ihn nach dem Namen fragen) konnte er sich Beschwerdefrei mit Tieren umgeben, aber er hat bei Kontakt mit Katzenspeichel sofort Nesselausschlag bekommen.
Ich behalt das mal im Auge bei mir... allerdings muss Luke ja leider bald gehen, und die anderen beiden sabbern mich nicht voll.
 
tiger2003

tiger2003

347
0
Hallo ich habe auch eine Katzenallergie und lebe mit drei Stubentigern. Einmal im Jahr mache ich eine Eigenbluttherapie zu der noch Allergieinjektopas zugesetzt wird. So kann ich gut mit meinen drei Süßen leben, muss nur Schleimhautkontakt vermeiden, vor allem die Augen sind bei mir sehr empfindlich.
 
malena

malena

251
5
Ich lebe trotz Katzenallergie mit 2 Norwegern zusammen. Vorher hatte ich 2 Katzen, auf die ich nicht allergisch reagiert habe. Als die Norweger einzogen, bekam ich von heute auf morgen ganz schlimme Asthmaanfälle und mußte nachts die Wohnung verlassen, doch eine Abgabe kam für mich nicht in Frage. Als ich nach Stunden wieder normal atmen konnte, ging ich auf`s Ganze, steckte meine Nase ins Fell und atmete mehrmals tief ein. Zur Sicherheit hatte ich das Asthmaspray von meinem Freund zur Hand. Das brauchte ich aber zum Glück nicht. Ich habe mich quasi selbst desensibilisiert. Der Schuß hätte natürlich auch nach hinten losgehen können und meine Hausärztin und Allergologin sagte, ich sei verrückt.
Meine Vorgehensweise ist bestimmt nicht zum Nachahmen zu empfehlen, doch ich habe eigenverantwortlich diese Entscheidung getroffen und jetzt reagiere ich nur noch allergisch, wenn ich vergesse, mir nach dem Streicheln die Hände zu waschen und mir dann aus Versehen ans Auge fasse. Dann wird das Auge und die Haut drumherum ganz rot, juckt wie verrückt, die Haut schwillt erst an und fängt dann nach Tagen an, sich zu schuppen.

LG

Malena
 
StefanieS

StefanieS

155
0
Mein naja Freund hat eine.
Seine nase ist dann immer zu und atemwege aber mehr auch nicht.
Gibt es den noch mehr ausser sprays dagegen? Lüften tu ich viel.
 
nichumel

nichumel

46
0
mein freund reagiert auf unseren jüngesten auch allergisch.
Die beiden Großen waren nie ein Problem. Dann kam der Kleine und überall, wo der Kurze mal mit seinen Krallen die Haut meines Freundes gestreift hat wurd die Stelle dick und hat gejuckt.
Wir haben dann mal bei unserer TÄ gefragt, weil die drei ja rassenmäßig auch nicht unterschiedlich sind. Alle drei 'stinknormale' EHK. Sie meinte, das hängt auch mit unterschiedlichen Haarstrukturen zusammen.

Mein Schatz nimmts zum Glück mit Humor und meint, es verschwindet ja wieder.
 

Schlagworte

Schmuse-Minuten mit Malena

Ähnliche Themen